Handelskrieg

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10084
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Handelskrieg

Beitragvon odiug » Sa 30. Jun 2018, 13:09

Kölner1302 hat geschrieben:(30 Jun 2018, 13:46)

ich hatte ja gesagt "Zoll- und sonstige Schranken". Dazu gehören auch ganz einfache technische Vorschriften ohne Umwelt- oder Sicherheitsbezug.
Und wenn es Umwelt- oder Sicherheitsgründe für Schranken gibt, dann sind diese Schranken nicht unfair weil sachlich begründet und es gelten dann auch z.B. für amerikanische und europäische Fahrzeuge auf dem europäischen Markt gleiche Vorschriften und nicht z.B. für amerikanische Fahrzeuge schärfere.
Die Umweltnormen haben deutsche Autobauer ja gerade erst aufs unfairste mißachtet.

Richtig ... nur Amis bauen keine Diesel und CO2 spielt kaum eine Rolle in den USA.
Die USA benutzen Standards und Regeln um Handelsschranken aufzubauen wie das auch Europa oder die Chinesen tun.
Ändert nichts am VW Skandal ... schon klar ... nur es gehört halt alles auf den Tisch und nicht nur, was einem gerade passt.
Auch schon 10 mal hier gesagt, die Handelsbilanz ist nur ein Teil der Gleichung im Handel zwischen der EU und den USA.
Das ganze Bild zeigt die Leistungsbilanz, in der die USA ein Plus mit Europa erwirtschaften, wenn auch am Umfang gemessen, ein relativ kleines.
Am Ende des Tages ist der Austausch zwischen den USA und der EU ausgeglichen und damit fair.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Kölner1302
Beiträge: 301
Registriert: So 10. Jun 2018, 17:44

Re: Handelskrieg

Beitragvon Kölner1302 » Sa 30. Jun 2018, 13:17

odiug hat geschrieben:(30 Jun 2018, 14:09)

Das ganze Bild zeigt die Leistungsbilanz, in der die USA ein Plus mit Europa erwirtschaften, wenn auch am Umfang gemessen, ein relativ kleines.
Am Ende des Tages ist der Austausch zwischen den USA und der EU ausgeglichen und damit fair.


Sorry, aber das stimmt so nicht:
https://de.statista.com/statistik/daten ... t-den-usa/
http://www.manager-magazin.de/politik/w ... 96942.html
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10084
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Handelskrieg

Beitragvon odiug » Sa 30. Jun 2018, 13:43


Zum ich weiß nicht zum wievielten mal : https://www.lai.fu-berlin.de/e-learning ... index.html
Leistungsbilanz = Handelsbilanz + Dienstleitungen und Finanztransfers ... also alles, wofür man Geld ausgibt.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Kölner1302
Beiträge: 301
Registriert: So 10. Jun 2018, 17:44

Re: Handelskrieg

Beitragvon Kölner1302 » Sa 30. Jun 2018, 14:00

odiug hat geschrieben:(30 Jun 2018, 14:43)

Zum ich weiß nicht zum wievielten mal : https://www.lai.fu-berlin.de/e-learning ... index.html
Leistungsbilanz = Handelsbilanz + Dienstleitungen und Finanztransfers ... also alles, wofür man Geld ausgibt.


und das ändert doch auch nichts:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... ungsbilanz
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10084
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Handelskrieg

Beitragvon odiug » Sa 30. Jun 2018, 14:04

Kölner1302 hat geschrieben:(30 Jun 2018, 15:00)

und das ändert doch auch nichts:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der ... ungsbilanz

Das ändert sehr wohl was im Streit zwischen den USA und der EU.
Ich rechne ja auch nicht California oder New York City aus den USA heraus um dann zu lamentieren, ach wie unfair ist die Welt.
Deutschland ist für die EU, was California für die USA.
Und das die USA ein Problem mit China haben ... ja ... haben wir auch.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Sa 30. Jun 2018, 16:03

Kölner1302 hat geschrieben:(30 Jun 2018, 13:46)

ich hatte ja gesagt "Zoll- und sonstige Schranken". Dazu gehören auch ganz einfache technische Vorschriften ohne Umwelt- oder Sicherheitsbezug.
Und wenn es Umwelt- oder Sicherheitsgründe für Schranken gibt, dann sind diese Schranken nicht unfair weil sachlich begründet und es gelten dann auch z.B. für amerikanische und europäische Fahrzeuge auf dem europäischen Markt gleiche Vorschriften und nicht z.B. für amerikanische Fahrzeuge schärfere.
Die Umweltnormen haben deutsche Autobauer ja gerade erst aufs unfairste mißachtet.

Aber auch in allen Ländern. Oder hast du Hinweise darauf, daß Deutsche Kunden da ausgenommen wären? Das aber wiederum hat mit Trumps Zollvabanquespiel eher nichts zu tun.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7219
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Handelskrieg

Beitragvon Rote_Galaxie » Sa 30. Jun 2018, 17:09

Es gibt nur eine Lösung für dieses Problem. Eine globale Wirtschaft internationaler Staaten.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3799
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Handelskrieg

Beitragvon Alter Stubentiger » Sa 30. Jun 2018, 17:13

Skull hat geschrieben:(24 Mar 2018, 22:11)

Und was gemein hin als Handelskrieg von verschiedenen Leuten hochstilisiert wird,
hat noch lange nichts mit Krieg oder auch kaltem Krieg zu tun.



Ich....würde einfach den Chinesen empfehlen...die Klappe zu halten, ruhig zu bleiben...

...und mal drei Monate lang keine US-Staatsanleihen zu kaufen. :D

Oder "geräuschlos" 20 Prozent ihrer Devisenreserven umzuschichten. :p

Mal gucken, ob der Trump was merkt...

mfg

Nun jetzt erhebt erstmal Kanada weitere Schutzzölle. Aber ich bin mir sicher daß die Chinesen die Abhängigkeit der Amerikaner von ausländischem Kapital in nächster Zeit nutzen werden.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6701
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Handelskrieg

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 17:19

Alter Stubentiger hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:13)

Nun jetzt erhebt erstmal Kanada weitere Schutzzölle. Aber ich bin mir sicher daß die Chinesen die Abhängigkeit der Amerikaner von ausländischem Kapital in nächster Zeit nutzen werden.

Ambivalentes Thema:
https://www.handelsblatt.com/finanzen/m ... FrQFln-ap2
Die brauchen sich gegenseitig mit ihrer Haßliebe.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3799
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Handelskrieg

Beitragvon Alter Stubentiger » Sa 30. Jun 2018, 17:20

unity in diversity hat geschrieben:(25 Mar 2018, 06:02)

Trump wird nichts merken, aber seine Berater könnten den kalten Entzug als Kriegsgrund interpretieren.
Und die Geschichte mit dem Stahldumping ist auch nicht gerade belegt.
Warum sollte China die Welt, auf Kosten des Wohlstandes der Chinesen, mit Stahl überschwemmen?
Vielleicht können sie es besser, weil sie aus dem Fiasko des "großen Sprunges" gelernt haben?


Chinesisches Stahldumping ist belegt. Und wird auch in Europa mit Strafzöllen geahndet. Aber da sind die Chinesen durchaus sportlich. Es wäre auch kein Ding wenn Trump gegen echtes Dumping vorgehen würde. Das ist Teil des Spiels und wird von jedem akzeptiert. Aber Trump will ja was ganz anderes. Die Regeln im Welthandel möchte er allein diktieren. So wie er es früher z.B. in Atlantic City gemacht hat mit seinen Zulieferern und Handwerkern für den Casinobetrieb. Die sollte man fragen was Trump und Fairness versteht.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Kölner1302
Beiträge: 301
Registriert: So 10. Jun 2018, 17:44

Re: Handelskrieg

Beitragvon Kölner1302 » Sa 30. Jun 2018, 17:22

zollagent hat geschrieben:(30 Jun 2018, 17:03)

Aber auch in allen Ländern. Oder hast du Hinweise darauf, daß Deutsche Kunden da ausgenommen wären? Das aber wiederum hat mit Trumps Zollvabanquespiel eher nichts zu tun.


Die Frage habe ich nicht verstanden, was ist gemeint: wovon, wo sollten deutsche Kunden ausgenommen sein? :?:
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6701
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Handelskrieg

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 17:24

Rote_Galaxie hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:09)

Es gibt nur eine Lösung für dieses Problem. Eine globale Wirtschaft internationaler Staaten.

Ist bereits vorhanden, oder du meinst genau was?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3799
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Handelskrieg

Beitragvon Alter Stubentiger » Sa 30. Jun 2018, 17:24

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:19)

Ambivalentes Thema:
https://www.handelsblatt.com/finanzen/m ... FrQFln-ap2
Die brauchen sich gegenseitig mit ihrer Haßliebe.


Aber die Chinesen können nicht dass Gesicht verlieren. Das ist für viele Westler, und ganz besonders Trump, ein Punkt der nicht verstanden wird.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3799
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Handelskrieg

Beitragvon Alter Stubentiger » Sa 30. Jun 2018, 17:26

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:24)

Ist bereits vorhanden, oder du meinst genau was?

Er meint sowas wie den freien Handel im früheren Ostblock wo alle miteinander Bruderstaaten waren und sich selbstlos geholfen haben um den allgemeinen Mangel zu verwalten. :?
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6701
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Handelskrieg

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 17:35

Alter Stubentiger hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:24)

Aber die Chinesen können nicht dass Gesicht verlieren. Das ist für viele Westler, und ganz besonders Trump, ein Punkt der nicht verstanden wird.

Trump will das Supermonopol schaffen, wo einer alles hat und die anderen nichts.
Klappt aber nicht, weil Trump im Momentaufnahmen denkt und Zeitabläufe ignoriert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Sa 30. Jun 2018, 17:58

Kölner1302 hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:22)

Die Frage habe ich nicht verstanden, was ist gemeint: wovon, wo sollten deutsche Kunden ausgenommen sein? :?:

Von den Manipulationen. ;)
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Sa 30. Jun 2018, 17:58

Rote_Galaxie hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:09)

Es gibt nur eine Lösung für dieses Problem. Eine globale Wirtschaft internationaler Staaten.

Gibt es doch. Der Welthandel läuft und er wird von Staaten betrieben. Wo ist eigentlich dein Problem?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Handelskrieg

Beitragvon jorikke » Sa 30. Jun 2018, 18:38

Rote_Galaxie hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:09)

Es gibt nur eine Lösung für dieses Problem. Eine globale Wirtschaft internationaler Staaten.


Was sind internationale Staaten und wer sind die anderen?
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10084
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Handelskrieg

Beitragvon odiug » Sa 30. Jun 2018, 20:03

Skull hat geschrieben:(24 Mar 2018, 22:11)

Und was gemein hin als Handelskrieg von verschiedenen Leuten hochstilisiert wird,
hat noch lange nichts mit Krieg oder auch kaltem Krieg zu tun.



Ich....würde einfach den Chinesen empfehlen...die Klappe zu halten, ruhig zu bleiben...

...und mal drei Monate lang keine US-Staatsanleihen zu kaufen. :D

Oder "geräuschlos" 20 Prozent ihrer Devisenreserven umzuschichten. :p

Mal gucken, ob der Trump was merkt...

mfg


Oh ... das ist einfach: es käme erst einmal zum government shutdown, den er natürlich den Democrats anlasten wird vor den Mid Terms.
Dann kommt es zu einen dramatischen Verfall des Dollar, der den US Export ankurbelt, Industriegüter und Landwirtschaft ... so schnell kann weder Brüssel noch Peking Strafzölle anheben, um das auszugleichen und bis die Inflation durchschlägt auf die Wirtschaft, sind die Wahlen vorbei.
Verlieren wird high Tech, Tourismus, Holly Wood und Financing ... egal ... wählen ihn eh nicht und es stärkt sein Image als Ati-Elite.
Vorher muss er natürlich sein Geld in Sicherheit bringen ... Pfund oder Yen bieten sich an :p
Ich glaube, Trump legt es darauf an ... deswegen werden die Chinesen, wenn sie schlau sind, gar nichts dergleichen tun ... zumindest nicht die Situation mit monetären Mittel eskalieren.
Das ist eine Karte, die Spielt man, wenn der andere was zu verlieren hat.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Sa 30. Jun 2018, 20:13

jorikke hat geschrieben:(30 Jun 2018, 19:38)

Was sind internationale Staaten und wer sind die anderen?

Vielleicht "nationale Staaten"? :D :D :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast