Handelskrieg

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mi 20. Jun 2018, 15:06

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 15:53)

Und chinesische Subventionen sind eben "China First". Die Frage ist, was fair ist.
In Europa haben viele Menschen ihren Arbeitsplatz verloren, in den USA auch.

Deswegen muß sich Europa Trumps Gehabe nicht gefallen lassen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mi 20. Jun 2018, 15:08

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 10:44)

Aus meiner Sicht ist eine dem Prinzip nach unnötige Weltwirtschaftskrise eine Dummheit.
Aber das kann ja jeder sehen, wie er möchte.

Und man sollte sie vermeiden, indem man Positionen aufgibt, die jemand einfach mal für sich beansprucht? Es zählt also nicht mehr Leistung, sondern Anspruch? Was bitte würde die westliche Gemeinschaft dann noch von Putins Neoimperialismus unterscheiden?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33799
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Handelskrieg

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 20. Jun 2018, 15:24

zollagent hat geschrieben:(20 Jun 2018, 16:06)

Deswegen muß sich Europa Trumps Gehabe nicht gefallen lassen.

..sondern blindlings in eine Vergeltungskette stolpern.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33799
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Handelskrieg

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 20. Jun 2018, 15:27

zollagent hat geschrieben:(20 Jun 2018, 16:08)

Und man sollte sie vermeiden, indem man Positionen aufgibt, die jemand einfach mal für sich beansprucht? Es zählt also nicht mehr Leistung, sondern Anspruch? Was bitte würde die westliche Gemeinschaft dann noch von Putins Neoimperialismus unterscheiden?

Durchschnittlich mehr Zoll zu verlangen ist keine Leistung.
Und eine Einigung im Handelsstreit hätte nichts mit Neoimperialismus zu tun. Es hätte etwas mit Vernunft zu tun, was ja auch eine europäische Tradition ist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mi 20. Jun 2018, 16:07

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 16:27)

Durchschnittlich mehr Zoll zu verlangen ist keine Leistung.
Und eine Einigung im Handelsstreit hätte nichts mit Neoimperialismus zu tun. Es hätte etwas mit Vernunft zu tun, was ja auch eine europäische Tradition ist.

Kommst du wieder mit deinen Durchschnittswerten? Und dann erwartest du außer Spott noch irgendeine andere Reaktion? Sorry, Argumentation auf Trump-Nichtswissensniveau sorgt nur für Erheiterung.

Und meine Frage hast du nicht beantwortet. Bitte laß dir dazu mal eine Antwort einfallen. Hoffentlich gelingt es dir, beim Thema zu bleiben. :D
Zuletzt geändert von zollagent am Mi 20. Jun 2018, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mi 20. Jun 2018, 16:08

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 16:24)

..sondern blindlings in eine Vergeltungskette stolpern.

Derjenige, der sie anstößt, muß sie beenden. Jede andere Reaktion zeigt Erpressbarkeit.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3874
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Handelskrieg

Beitragvon Alter Stubentiger » Mi 20. Jun 2018, 16:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 15:53)

Und chinesische Subventionen sind eben "China First". Die Frage ist, was fair ist.
In Europa haben viele Menschen ihren Arbeitsplatz verloren, in den USA auch.

Ich habe kein Problem damit wenn die USA gegen Dumping vorgeht. Sowas haben alle schon mal getan. Dafür gibt es auch Regeln im Welthandel. Siehst du nicht dass Trump etwas völlig anderes tut? Der Handelskrieg ist bereits zu einem Weltkrieg geworden. Indien ist jetzt ebenfalls beteiligt.

Und auf der anderen Seite sammelt Europa Freihandelsabkommen mit all jenen die nun ziemlich viel Angst vor einem Diktat der Welthandelsbedingungen durch Trump haben.
Indien beschließt Strafzölle. Australien nimmt Freihandelsverhandlungen mit Europa auf. Amerika verliert. Vor allem wenn die Chinesen eine zweite Front an den Finanzmärkten eröffnen. Am Ende wird Amerika da stehen wo Russland steht.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3874
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Handelskrieg

Beitragvon Alter Stubentiger » Mi 20. Jun 2018, 16:28

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 16:27)

Durchschnittlich mehr Zoll zu verlangen ist keine Leistung.
Und eine Einigung im Handelsstreit hätte nichts mit Neoimperialismus zu tun. Es hätte etwas mit Vernunft zu tun, was ja auch eine europäische Tradition ist.

Wir haben alle auf dem G7 Gipfel gesehen dass Trump auf Vernunft nicht vernünftig reagiert. Er läßt einfach die Rolläden runter und beleidigt andere. Frag mal die Kanadier!
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33799
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Handelskrieg

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 20. Jun 2018, 17:04

zollagent hat geschrieben:(20 Jun 2018, 17:08)

Derjenige, der sie anstößt, muß sie beenden. Jede andere Reaktion zeigt Erpressbarkeit.

Das endet spätestens dann, wenn keine Spielmasse mehr da ist.
Davor könnte man miteinander sprechen - sofern kein Sprechverbot vorliegt.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33799
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Handelskrieg

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 20. Jun 2018, 17:07

zollagent hat geschrieben:(20 Jun 2018, 16:06)

Deswegen muß sich Europa Trumps Gehabe nicht gefallen lassen.

Nein, natürlich nicht. Man kann sein eigenes Gehabe entwickeln.
Irgendwo habe ich gelesen, China setzt darauf, mächtig zu erscheinen.
Und Europa hat ja Frau Malmström, um Eindruck zu schinden.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33799
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Handelskrieg

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 20. Jun 2018, 17:10

zollagent hat geschrieben:(20 Jun 2018, 17:07)

Kommst du wieder mit deinen Durchschnittswerten? Und dann erwartest du außer Spott noch irgendeine andere Reaktion? Sorry, Argumentation auf Trump-Nichtswissensniveau sorgt nur für Erheiterung.

Und meine Frage hast du nicht beantwortet. Bitte laß dir dazu mal eine Antwort einfallen. Hoffentlich gelingt es dir, beim Thema zu bleiben. :D

Ja, es zählt der Anspruch, nichts zu leisten. Das ist der europäische Ansatz.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mi 20. Jun 2018, 17:20

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 18:10)

Ja, es zählt der Anspruch, nichts zu leisten. Das ist der europäische Ansatz.

Wer exportiert, hat Dinge zu bieten, die gefragt werden. Und damit Leistung erbracht. ;)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mi 20. Jun 2018, 17:21

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 18:04)

Das endet spätestens dann, wenn keine Spielmasse mehr da ist.
Davor könnte man miteinander sprechen - sofern kein Sprechverbot vorliegt.

Ein Verbot gibt es eher nicht. Aber einen nicht vorhandenen Sprech-Willen. Rat mal, bei wem? :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33799
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Handelskrieg

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 20. Jun 2018, 17:22

Alter Stubentiger hat geschrieben:(20 Jun 2018, 17:26)

Ich habe kein Problem damit wenn die USA gegen Dumping vorgeht. Sowas haben alle schon mal getan. Dafür gibt es auch Regeln im Welthandel. Siehst du nicht dass Trump etwas völlig anderes tut? Der Handelskrieg ist bereits zu einem Weltkrieg geworden. Indien ist jetzt ebenfalls beteiligt.

Und auf der anderen Seite sammelt Europa Freihandelsabkommen mit all jenen die nun ziemlich viel Angst vor einem Diktat der Welthandelsbedingungen durch Trump haben.
Indien beschließt Strafzölle. Australien nimmt Freihandelsverhandlungen mit Europa auf. Amerika verliert. Vor allem wenn die Chinesen eine zweite Front an den Finanzmärkten eröffnen. Am Ende wird Amerika da stehen wo Russland steht.

Die USA nimmt den Kampf mit China auf, was eine ziemlich große Chance für Europa wäre.
Daher plädiere ich auch nicht für Kindereien a la Zoll um Zoll, Zahn um Zahn, sondern für eine strategische Partnerschaft.

Mittlerweile habe ich auch das Macron-Interview gefunden, wo er schon 2016 sagt, China mache die Preise kaputt. Und er drückt auch aus, warum das für die Arbeitnehmer in Europa nicht fair ist.



Voilà !
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mi 20. Jun 2018, 17:24

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 18:22)

Die USA nimmt den Kampf mit China auf, was eine ziemlich große Chance für Europa wäre.
Daher plädiere ich auch nicht für Kindereien a la Zoll um Zoll, Zahn um Zahn, sondern für eine strategische Partnerschaft.

Mittlerweile habe ich auch das Macron-Interview gefunden, wo er schon 2016 sagt, China mache die Preise kaputt. Und er drückt auch aus, warum das für die Arbeitnehmer in Europa nicht fair ist.

...

Voilà !

Allein gegen alle. Bin gespannt, wann es 12 schlägt. :D :D :D
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33799
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Handelskrieg

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 20. Jun 2018, 17:25

zollagent hat geschrieben:(20 Jun 2018, 18:20)

Wer exportiert, hat Dinge zu bieten, die gefragt werden. Und damit Leistung erbracht. ;)

Ein höherer Zoll ist die künstliche Leistung, die Konkurrenz zu verteuern.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mi 20. Jun 2018, 17:26

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 18:25)

Ein höherer Zoll ist die künstliche Leistung, die Konkurrenz zu verteuern.

Und trotzdem gibt es nichts, was der niedrigere Zoll fördern würde. Wo ist sie, die Leistung? Es bestimmt, anders als in den USA, nicht der Anbieter, was gekauft wird. ;)
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33799
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Handelskrieg

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 20. Jun 2018, 17:27

zollagent hat geschrieben:(20 Jun 2018, 18:21)

Ein Verbot gibt es eher nicht. Aber einen nicht vorhandenen Sprech-Willen. Rat mal, bei wem? :D

Mrs. Malmström unterbreitet keinerlei Angebot.
Und das kann sehr leicht auf die Knochen von jedem 4. Arbeitsplatz in Deutschland gehen.
Bedaure, aber unter Verantwortbarkeit würde ich etwas anderes verstehen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33799
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Handelskrieg

Beitragvon DarkLightbringer » Mi 20. Jun 2018, 17:34

zollagent hat geschrieben:(20 Jun 2018, 18:24)

Allein gegen alle. Bin gespannt, wann es 12 schlägt. :D :D :D

Du weißt bestimmt auch, wie der legendäre Western "High Noon" ausgeht. ;)



Er basiert auf der Geschichte 12 Uhr mittags (The Tin Star) von John W. Cunningham und schildert den einsamen Kampf des von seinen Freunden verlassenen Town Marshals Will Kane (Gary Cooper) gegen seinen Todfeind[2] Frank Miller und dessen Gangster­bande.
https://de.wikipedia.org/wiki/Zwölf_Uhr_mittags
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mi 20. Jun 2018, 17:44

DarkLightbringer hat geschrieben:(20 Jun 2018, 18:27)

Mrs. Malmström unterbreitet keinerlei Angebot.
Und das kann sehr leicht auf die Knochen von jedem 4. Arbeitsplatz in Deutschland gehen.
Bedaure, aber unter Verantwortbarkeit würde ich etwas anderes verstehen.

Wozu auch? Angebote auf Erpressungen? :mad2:

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast