Handelskrieg

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7216
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Handelskrieg

Beitragvon Rote_Galaxie » Mo 24. Sep 2018, 19:24

Realist2014 hat geschrieben:(24 Sep 2018, 20:03)



es ist nichts anderes als globale Aufgabenteilung in den Wertschöpfungs-Prozessen.


Sag mal einem Ami er soll mit einem Chinesen kooperieren.
Man sieht ja an den Wahlen wie der typische Amerikaner denkt.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Handelskrieg

Beitragvon Realist2014 » Mo 24. Sep 2018, 19:49

Rote_Galaxie hat geschrieben:(24 Sep 2018, 20:24)

Sag mal einem Ami er soll mit einem Chinesen kooperieren.


Es gibt Tausende von Wertschöpfungsketten zwischen chinesischen und US-amerikanischen Unternehmen...

Man sieht ja an den Wahlen wie der typische Amerikaner denkt.


Trump wurde eher von der ökonomischen Unterschicht gewählt...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7216
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Handelskrieg

Beitragvon Rote_Galaxie » Mo 24. Sep 2018, 19:50

Realist2014 hat geschrieben:(24 Sep 2018, 20:49)

Es gibt Tausende von Wertschöpfungsketten zwischen chinesischen und US-amerikanischen Unternehmen...



Trump wurde eher von der ökonomischen Unterschicht gewählt...


China und die USA sind Gegensätze.
Und China wird die USA als Supermacht ablösen.

Schon seltsam dass die Unterschicht soviel ausmacht? :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Handelskrieg

Beitragvon Realist2014 » Mo 24. Sep 2018, 19:59

Rote_Galaxie hat geschrieben:(24 Sep 2018, 20:50)

China und die USA sind Gegensätze.
Und China wird die USA als Supermacht ablösen.



was hat das mit den Wertschöpfungsketten zu tun?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7216
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Handelskrieg

Beitragvon Rote_Galaxie » Mo 24. Sep 2018, 20:03

Realist2014 hat geschrieben:(24 Sep 2018, 20:59)

was hat das mit den Wertschöpfungsketten zu tun?


Wenn China den Wettlauf gewinnt wird es ein globales neues System geben was den Kapitalismus ablösen wird.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19101
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Handelskrieg

Beitragvon Skull » Mo 24. Sep 2018, 20:10

Achtung, Achtung.

Spam-Alarm !
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11047
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Handelskrieg

Beitragvon Cat with a whip » Mo 24. Sep 2018, 21:11

Realist2014 hat geschrieben:(24 Sep 2018, 20:49)

Trump wurde eher von der ökonomischen Unterschicht gewählt...


Diese Legende hält sich ja immer noch. Ist inzwischen widerlegt. Gerade aus der Gruppe war die Bereitschaft Clinton zu wählen 1,7 mal höher.

Trump wurde vor allem von denen gewählt, die sich vom rassistischen und sexistischen Ressentiment besonders angezogen fühlen. Hier sind die Korrelationskoeffizienten besonders stark, viel stärker als deren ökonomische Lage. Neuere Untersuchungen stellen sogar fest, dass es nichtmal diejenigen waren die unmittelbar Angst um ihre Jobs hatten.
Trump führte bei den Wählermerkmalen vor allem die Kategorien Weisse und Männer an. Weiße sind es auch die mit Abstand das Feld bei den Haushaltseinkommen führen. Somit sind die ökonomischen Indikatoren wenig aussagekräftig und eher ein sekundärer Effekt.

Trump schürte in den USA eine Wahl um Fremdenfeindlichkeit und die Ängste der Weißen bald zu einer Minderheit zu gehören. Diese Ängste waren es auch die bei vielen dazu fürhten Trump zu wählen. Sein Heilsversprechen in dieser herbeifantasierten Misiere war Trumps Make America Great Again, mit dem er romantische Erinnerungen an eine vermeitlich bessere frühere Nachkriegszeit weckte, als die USA ohne Zweifel ein Land war das ausschliesslich von weißen Europäern dominiert wurde und die Krisen der Gegenwart nicht kannte.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Handelskrieg

Beitragvon Realist2014 » Mo 24. Sep 2018, 21:29

Rote_Galaxie hat geschrieben:(24 Sep 2018, 21:03)

Wenn China den Wettlauf gewinnt wird es ein globales neues System geben was den Kapitalismus ablösen wird.


gibt es dann keinen Handel mehr?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6073
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Handelskrieg

Beitragvon jorikke » Di 25. Sep 2018, 07:44

Rote_Galaxie hat geschrieben:(24 Sep 2018, 20:24)

Sag mal einem Ami er soll mit einem Chinesen kooperieren.
Man sieht ja an den Wahlen wie der typische Amerikaner denkt.


An den US Wahlen kann man allenfalls erkennen wie der nicht denkende Amerikaner wählt.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54264
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Do 27. Sep 2018, 07:43

Rote_Galaxie hat geschrieben:(24 Sep 2018, 21:03)

Wenn China den Wettlauf gewinnt wird es ein globales neues System geben was den Kapitalismus ablösen wird.

Dann würde es allenfalls Kapitalismus OHNE Demokratie geben, der dann frei agieren kann, weil das ausgleichende Element fehlt.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7216
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Handelskrieg

Beitragvon Rote_Galaxie » Do 27. Sep 2018, 19:53

zollagent hat geschrieben:(27 Sep 2018, 08:43)

Dann würde es allenfalls Kapitalismus OHNE Demokratie geben, der dann frei agieren kann, weil das ausgleichende Element fehlt.


Und wie kommst du auf diesen Unsinn?
Zuletzt geändert von Rote_Galaxie am Sa 29. Sep 2018, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.
Troh.Klaus
Beiträge: 795
Registriert: Sa 28. Okt 2017, 20:56

Re: Handelskrieg

Beitragvon Troh.Klaus » Do 27. Sep 2018, 20:57

Rote_Galaxie hat geschrieben:(27 Sep 2018, 20:53)
Und wie kommst du auf diesen [color]Idee ?
[/color]

Weil es heute schon so ist in China.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54264
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Fr 28. Sep 2018, 10:56

Rote_Galaxie hat geschrieben:(27 Sep 2018, 20:53)

Und wie kommst du auf diesen [color]Idee ?
[/color]

Weil das heutige "kommunistische China" ohnehin schon eine Mogelpackung ist. Reinster Kapitalismus, der einfach nur die Mitgliedschaft und die Zustimmung EINER Partei voraussetzt. Und der Kommunismus ist da nur noch reinste Feigenblattpolitik.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2267
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Handelskrieg

Beitragvon Orbiter1 » Mo 1. Okt 2018, 11:52

Den Handelskrieg mit Mexiko und Kanada, zwei sehr wichtigen Handelspartnern der USA, hat Trump erfolgreich beigelegt. Das NAFTA-Nachfolgeabkommen mit dem Namen USMCA steht. Habe aber noch keine Info darüber was sich gegenüber NAFTA geändert hat.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19101
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Handelskrieg

Beitragvon Skull » Mo 1. Okt 2018, 12:50

Orbiter1 hat geschrieben:(01 Oct 2018, 12:52)

Den Handelskrieg mit Mexiko und Kanada, zwei sehr wichtigen Handelspartnern der USA,
hat Trump erfolgreich beigelegt. Das NAFTA-Nachfolgeabkommen mit dem Namen USMCA steht.
Habe aber noch keine Info darüber was sich gegenüber NAFTA geändert hat.

Du weisst nicht was drin steht und nennst datt erfolgreich ?

Ein Erfolg für Trump ??? :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54264
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mo 1. Okt 2018, 14:09

Skull hat geschrieben:(01 Oct 2018, 13:50)

Du weisst nicht was drin steht und nennst datt erfolgreich ?

Ein Erfolg für Trump ??? :D

mfg

Eigentlich schon. Ein von ihm als ungünstig empfundenes Abkommen entsorgt und eines an seine Stelle gesetzt, das auf seine Initiative zurückgeht.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19101
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Handelskrieg

Beitragvon Skull » Mo 1. Okt 2018, 14:25

zollagent hat geschrieben:(01 Oct 2018, 15:09)

Eigentlich schon. Ein von ihm als ungünstig empfundenes Abkommen entsorgt und eines an seine Stelle gesetzt,
das auf seine Initiative zurückgeht.

Klar...

Ein Jahr lang Stress und Unsicherheiten...mit dem Ergebnis, das es MINIMALE Veränderungen gibt.

Und ein anderer Name nun drauf steht.

Greatest deal ever.. :D :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1607
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Handelskrieg

Beitragvon Zinnamon » Mo 1. Okt 2018, 14:28

Erfolg ist da alleine eine Frage der Perspektive. Natürlich wird ihn seine Fanbase im Rustbelt und bei den Christlamisten für den greatest deal ever lieben.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54264
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Mo 1. Okt 2018, 14:31

Skull hat geschrieben:(01 Oct 2018, 15:25)

Klar...

Ein Jahr lang Stress und Unsicherheiten...mit dem Ergebnis, das es MINIMALE Veränderungen gibt.

Und ein anderer Name nun drauf steht.

Greatest deal ever.. :D :p

mfg

Exakt so wird er es sehen. :D
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2267
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Handelskrieg

Beitragvon Orbiter1 » Mo 1. Okt 2018, 15:43

zollagent hat geschrieben:(01 Oct 2018, 15:31)

Exakt so wird er es sehen. :D
Vor allem seine Wähler werden es so sehen. Dank dem unermüdlichen Einsatz ihres Präsidenten wurde aus dem worst deal ever der best deal ever.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast