Seite 57 von 61

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 07:17
von odiug
Elser hat geschrieben:(29 Jul 2018, 07:56)

Es gibt da so ein Szenario, dass von einigen Finanzexperten oftmals genannt wird. Man sagt dass Tokio die wertvollste Stadt der Welt sei, die in der Vergangenheit immer wieder, so ungefähr alle 75 Jahre, von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht wurde. Das letzte Erdbeben ist nun schon mehr als 90 Jahre her; also "überfällig". Nun geht man davon aus, das Tokio, nach einem solchen Erdbeben natürlich wieder aufgebaut würde und dass dafür die Dollarreserven Japans, aber auch vieler ausländische Invstoren, eingesetzt würden. Das würde dann zum großen Dollar-Crash führen. Ähnliche Szenarien anderwo würden dazu vielleicht auch taugen.

Elser

Die Rache Spaniens für den spanisch-amerikanischen Krieg steht auch noch aus:
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 94921.html

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 07:25
von DarkLightbringer
Eine Einigung ist im Grunde schon besser als Erdbeben oder Krieg.
;)

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 07:39
von Skull
Guten Morgen.

ich bitte darum, beim Thema zu bleiben.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 07:47
von Alter Stubentiger
unity in diversity hat geschrieben:(27 Jul 2018, 16:21)

Irrtum sprach der Igel und stieg von der Drahtbürste.
Wann gewöhnt ihr euch eure devote Bücklingskultur gegenüber den USA ab?
Jetzt kommt eine Kampagne, um den Europäern die Rolle der Bedeutung von amerikanischem Soja näherzubringen. Vor allem den europäischen Bauern, damit die Ruhe ausstrahlen...
Wieder einige Tropfen auf die Mühlen der Rechtsdraußenparteien.

Quatsch. Der Soja und Gasunsinn ist nur ein Bonbon für die amerikanischen Wähler im bible belt. Damit wird verschleiert dass Trump den Handelskrieg schon verloren hat bevor er so richtig angefangen hat. Juncker hat Trump wohl etwas deutlicher die Leistungsbilanz zwischen EU und Amerika erklärt wovon Trump nichts wissen wollte bis herauskam dass amerikanische Quellen genutzt wurden für die Fundamentaldaten. Da ist den Trumpisten wohl aufgegangen was passieren könnte wenn die EU mal wirklich die Instrumente auspackt. Außerdem muß dir klar sein dass Trump in seiner Verzweiflung schon Subventionen für die US-Farmer gedacht hat. Und außerdem hat Russland seine Dollars verkauft. Alles Dinge die Amerika in die Defensive drängen ohne dass sie EU wirklich etwas dafür tun mußte. Und die EU ist damit weiter gekommen als China die richtig Front gemacht haben gegen Trump.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 10:39
von arufkm
Alter Stubentiger hat geschrieben:(29 Jul 2018, 08:47)
Und die EU ist damit weiter gekommen als China die richtig Front gemacht haben gegen Trump.


Hieß es bei der Veröffentlichung der Quartalzahlen nicht, dass die Wirtschaftsblockade zu China den amerikanischen Markt belebt hat?

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 11:00
von zollagent
arufkm hat geschrieben:(29 Jul 2018, 11:39)

Hieß es bei der Veröffentlichung der Quartalzahlen nicht, dass die Wirtschaftsblockade zu China den amerikanischen Markt belebt hat?

Kurzfristige Schwankungen muß man bei der Wirtschaftsbetrachtung außen vor lassen. Trumps Wirtschafts"politik" wird langfristige Auswirkungen haben, und genau das Gegenteil dessen, was er so propagiert, bewirken. Man betrachte die Aussagen der US-Wirtschaft über diese Politik. So begeistert sind die alle nicht.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 11:19
von Alter Stubentiger
arufkm hat geschrieben:(29 Jul 2018, 11:39)

Hieß es bei der Veröffentlichung der Quartalzahlen nicht, dass die Wirtschaftsblockade zu China den amerikanischen Markt belebt hat?

Wenn Trump schon über Subventionen für seine Sojaproduzenten nachdenkt weißt du wie duster es in der Realität aussieht. Da hat er dann auch gleich die Marktradikalen aus der eigenen Partei gegen sich.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 11:27
von DarkLightbringer
Die Enttäuschung scheint hier groß zu sein. Wenn man sich schon mal in Rage gebracht hat, kann der "Krieg" nicht einfach abgesagt werden.
Nötigenfalls müsste man unsere Autoindustrie auf Sojaproduktion umstellen - Kriegswirtschaft eben.
;)

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 11:33
von zollagent
DarkLightbringer hat geschrieben:(29 Jul 2018, 12:27)

Die Enttäuschung scheint hier groß zu sein. Wenn man sich schon mal in Rage gebracht hat, kann der "Krieg" nicht einfach abgesagt werden.
Nötigenfalls müsste man unsere Autoindustrie auf Sojaproduktion umstellen - Kriegswirtschaft eben.
;)

Wieso "hier"? Derjenige, der "Krieg" wollte, heißt Trump. Kritiklosigkeit macht blind. Und das ist nicht gut.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 11:37
von DarkLightbringer
zollagent hat geschrieben:(29 Jul 2018, 12:33)

Wieso "hier"? Derjenige, der "Krieg" wollte, heißt Trump. Kritiklosigkeit macht blind. Und das ist nicht gut.

Das bringt aber nichts, wenn man "hier" Arbeitsplätze kritisch sieht.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 11:41
von zollagent
DarkLightbringer hat geschrieben:(29 Jul 2018, 12:37)

Das bringt aber nichts, wenn man "hier" Arbeitsplätze kritisch sieht.

Sorry, Erpressern nachzugeben, macht sie gieriger. Man muß halt etwas weiter denken, als dieser Herr. Was eigentlich nicht schwer fallen dürfte.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 11:54
von DarkLightbringer
zollagent hat geschrieben:(29 Jul 2018, 12:41)

Sorry, Erpressern nachzugeben, macht sie gieriger. Man muß halt etwas weiter denken, als dieser Herr. Was eigentlich nicht schwer fallen dürfte.

Juncker ist halt nicht Trump und es wäre auch verrückt, den totalen Handelskrieg zu wollen.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 11:57
von zollagent
DarkLightbringer hat geschrieben:(29 Jul 2018, 12:54)

Juncker ist halt nicht Trump und es wäre auch verrückt, den totalen Handelskrieg zu wollen.

Von Juncker war auch nicht die Rede. Von Trump schon.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 12:00
von DarkLightbringer
zollagent hat geschrieben:(29 Jul 2018, 12:57)

Von Juncker war auch nicht die Rede. Von Trump schon.

Juncker will aber Frieden, in seiner Eigenschaft als Nicht-Trump.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 12:08
von zollagent
DarkLightbringer hat geschrieben:(29 Jul 2018, 13:00)

Juncker will aber Frieden, in seiner Eigenschaft als Nicht-Trump.

Er hat aber auch deutlich gemacht, daß die EU sich zur Wehr setzen kann. Trump macht nur "Deals" mit denen, die ihm gegenüber entschlossen auftreten.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 12:22
von DarkLightbringer
zollagent hat geschrieben:(29 Jul 2018, 13:08)

Er hat aber auch deutlich gemacht, daß die EU sich zur Wehr setzen kann. Trump macht nur "Deals" mit denen, die ihm gegenüber entschlossen auftreten.

Das "Handelsblatt" lobt das Verhandlungsgeschick Junckers. Soll mir recht sein.

Der Deal mit Trump ist Junckers größter Erfolg. Ihm gelang, woran Merkel und Macron scheiterten: eine persönliche Ebene mit US-Präsident Trump zu finden.
https://www.handelsblatt.com/politik/in ... uywEgx-ap2

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 12:24
von zollagent
DarkLightbringer hat geschrieben:(29 Jul 2018, 13:22)

Das "Handelsblatt" lobt das Verhandlungsgeschick Junckers. Soll mir recht sein.

https://www.handelsblatt.com/politik/in ... uywEgx-ap2

Klingt fast, als ärgerst du dich darüber, daß Trump nicht alles in seinen Deal reinpacken konnte, was er vorher groß herumgetwittert hat.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 12:30
von DarkLightbringer
zollagent hat geschrieben:(29 Jul 2018, 13:24)

Klingt fast, als ärgerst du dich darüber, daß Trump nicht alles in seinen Deal reinpacken konnte, was er vorher groß herumgetwittert hat.

Nein, der jeweilige Verhandlungsstil ist doch nebensächlich, entscheidend ist der Frieden.
Die Enttäuschten könnten jetzt auch twittern, wenn sie wollten.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 12:31
von zollagent
DarkLightbringer hat geschrieben:(29 Jul 2018, 13:30)

Nein, der jeweilige Verhandlungsstil ist doch nebensächlich, entscheidend ist der Frieden.
Die Enttäuschten könnten jetzt auch twittern, wenn sie wollten.

Das sehe ich anders. Trump hat klar gemacht, daß er keine Freunde hat. Darauf müssen wir in Europa uns einstellen.

Re: Handelskrieg

Verfasst: So 29. Jul 2018, 13:23
von Alter Stubentiger
zollagent hat geschrieben:(29 Jul 2018, 13:31)

Das sehe ich anders. Trump hat klar gemacht, daß er keine Freunde hat. Darauf müssen wir in Europa uns einstellen.

Das denke ich auch. Man kann ihm nicht vertrauen und man sollte sich für einen wirtschaftlichen Gegenschlag vorbereiten wenn Trump wieder alle Vereinbarungen für Null und nichtig erklärt.