Handelskrieg

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Handelskrieg

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 20:25

zollagent hat geschrieben:(30 Jun 2018, 21:13)

Vielleicht "nationale Staaten"? :D :D :D

Genau so, will es das Evil-Empire.
Und kein Nachfolger Trumps, wird von diesem Kurs abweichen.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53420
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Sa 30. Jun 2018, 20:29

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 21:25)

Genau so, will es das Evil-Empire.
Und kein Nachfolger Trumps, wird von diesem Kurs abweichen.

Das glaube ich eher nicht. Trump ist der, der von dem bisher verfolgten Kurs abweicht. Und ein Nachfolger, so es ihn denn geben würde, wird allerhand mit Kurskorrekturen zu tun haben.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Handelskrieg

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 20:31

zollagent hat geschrieben:(30 Jun 2018, 21:29)

Das glaube ich eher nicht. Trump ist der, der von dem bisher verfolgten Kurs abweicht. Und ein Nachfolger, so es ihn denn geben würde, wird allerhand mit Kurskorrekturen zu tun haben.

Willst du das wirklich?
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53420
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Sa 30. Jun 2018, 21:24

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 21:31)

Willst du das wirklich?

Was ich definitiv nicht will, ist eine Fortsetzung von Trumps Kurs.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Handelskrieg

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 21:29

zollagent hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:24)

Was ich definitiv nicht will, ist eine Fortsetzung von Trumps Kurs.

Nach Trump wird alles schlechter.
Welche Abhilfen hast du zu bieten?
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7175
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Handelskrieg

Beitragvon Rote_Galaxie » Sa 30. Jun 2018, 21:30

Alter Stubentiger hat geschrieben:(30 Jun 2018, 18:26)

Er meint sowas wie den freien Handel im früheren Ostblock wo alle miteinander Bruderstaaten waren und sich selbstlos geholfen haben um den allgemeinen Mangel zu verwalten. :?


Kennst du den Unterschied zwischen dem Aufwand einer Herstellung eines Produktes und seinem Verkaufswert?
Vermutlich nicht.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 32343
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Handelskrieg

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 30. Jun 2018, 21:37

Rote_Galaxie hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:30)

Kennst du den Unterschied zwischen dem Aufwand einer Herstellung eines Produktes und seinem Verkaufswert?
Vermutlich nicht.

Wenn der Wüstensand knapp wird, steigt sein Marktwert.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Handelskrieg

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 21:43

Rote_Galaxie hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:30)

Kennst du den Unterschied zwischen dem Aufwand einer Herstellung eines Produktes und seinem Verkaufswert?
Vermutlich nicht.

Den Aufwand kann man nachrechnen und entweder billigen, oder mißbilligen.
Verantwortlich, der Konsument, wenn er kein Lemming ist.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53420
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Sa 30. Jun 2018, 21:47

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:29)

Nach Trump wird alles schlechter.
Welche Abhilfen hast du zu bieten?

Ist das so? Ich sehe keine Hinweise darauf. Zumal man ja noch nicht weiß, wer ihm nachfolgen würde.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Handelskrieg

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 21:51

zollagent hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:47)

Ist das so? Ich sehe keine Hinweise darauf. Zumal man ja noch nicht weiß, wer ihm nachfolgen würde.

Ein Demokrat, oder ein Republikaner.
America First, wird das Alleinstellungsmerkmal sein.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7175
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Handelskrieg

Beitragvon Rote_Galaxie » Sa 30. Jun 2018, 21:53

DarkLightbringer hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:37)

Wenn der Wüstensand knapp wird, steigt sein Marktwert.


Genau wie ein Diamant unter den Wert von Ziegelsteinen fallen kann.
Ich bin für eine Wirtschaft die einheitlich ist und aus jedem Land der Erde besteht.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Handelskrieg

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 21:56

Rote_Galaxie hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:53)

Genau wie ein Diamant unter den Wert von Ziegelsteinen fallen kann.
Ich bin für eine Wirtschaft die einheitlich ist und aus jedem Land der Erde besteht.

Dazu willst du genau was ändern?
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53420
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » Sa 30. Jun 2018, 22:28

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:51)

Ein Demokrat, oder ein Republikaner.
America First, wird das Alleinstellungsmerkmal sein.

Wir werden sehen....
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6507
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Handelskrieg

Beitragvon unity in diversity » Sa 30. Jun 2018, 22:36

zollagent hat geschrieben:(30 Jun 2018, 23:28)

Wir werden sehen....

Falls sich die Asiaten nicht schneller anpassen.
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53420
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » So 1. Jul 2018, 08:55

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 23:36)

Falls sich die Asiaten nicht schneller anpassen.

Ein Race to the bottom ist nicht erstrebenswert. Das ist genau das, was Herr Trump gerne möchte.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7175
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Handelskrieg

Beitragvon Rote_Galaxie » So 1. Jul 2018, 10:34

unity in diversity hat geschrieben:(30 Jun 2018, 22:56)

Dazu willst du genau was ändern?


Die Welt sollte eine Gesellschaft werden.
Basis dafür wäre eine einheitliche Währung.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53420
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » So 1. Jul 2018, 12:07

Rote_Galaxie hat geschrieben:(01 Jul 2018, 11:34)

Die Welt sollte eine Gesellschaft werden.
Basis dafür wäre eine einheitliche Währung.

Basis dafür wäre erst mal ein einheitlicher Weltstaat. Die Währung kann nachgeliefert werden.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7175
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Handelskrieg

Beitragvon Rote_Galaxie » So 1. Jul 2018, 13:44

zollagent hat geschrieben:(01 Jul 2018, 13:07)

Basis dafür wäre erst mal ein einheitlicher Weltstaat. Die Währung kann nachgeliefert werden.


Es ist genau umgekehrt ohne Weltgeld kein "Weltstaat".
Außerdem bin ich für eine Gesellschaft und nicht für ein Staat.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3597
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Handelskrieg

Beitragvon Alter Stubentiger » So 1. Jul 2018, 14:50

Rote_Galaxie hat geschrieben:(01 Jul 2018, 14:44)

Es ist genau umgekehrt ohne Weltgeld kein "Weltstaat".
Außerdem bin ich für eine Gesellschaft und nicht für ein Staat.

Du bist ein Traumtänzer und sonst nichts.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53420
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Handelskrieg

Beitragvon zollagent » So 1. Jul 2018, 14:52

Rote_Galaxie hat geschrieben:(01 Jul 2018, 14:44)

Es ist genau umgekehrt ohne Weltgeld kein "Weltstaat".
Außerdem bin ich für eine Gesellschaft und nicht für ein Staat.

Wie würdest du diese These denn begründen?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast