Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Moderator: Moderatoren Forum 1

Boracay
Beiträge: 3746
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Boracay » Mi 21. Mär 2018, 22:52

sunny.crockett hat geschrieben:(21 Mar 2018, 21:27)
Hast du noch nie was davon gehört, dass die Autoindustrie die Kosten auf den Bürger abwälzen will und die Politk mitspielt ?


Sprich: Gezahlt hat kein Steuerzahler? Richtig?
Boracay
Beiträge: 3746
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Boracay » Mi 21. Mär 2018, 22:55

KarlRanseier hat geschrieben:(21 Mar 2018, 22:47)

Da kannste mal sehen, wieviel Ahnung die alle von Wirtschaft haben. Hat denn überhaupt ein Hotel die Steuersenkung für eine Preissenkung genutzt, oder war das Gesülze von der Konkurrenz einfach nur Mumpitz?

"Wirtschaftsexperte" ist bei uns ein Synonym für "Lobbyist".


Und die Linkspartei hat viele Lobyisten? Die Linke war doch ganz massiv für die Senkung der Mehrwertsteuer.... und ich würde mal behaupten kein Unternehmer auf dieser Welt würde diesen (lass uns allen Flüchtlingen 1.050€ im Monat pro Person schenken ohne Gegenleistung) Verein wählen...
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 296
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon sunny.crockett » Do 22. Mär 2018, 10:21

Boracay hat geschrieben:(21 Mar 2018, 22:52)

Sprich: Gezahlt hat kein Steuerzahler? Richtig?


Nö, nicht richtig. Die ersten haben schon mit dem Wertverlust ihres Autos "bezahlt", der ihnen nicht ersetzt wird. Die Ausgaben des Staates zur Luftreinhaltung werden in Kürze auch dem Steuerzahler einiges kosten.
Benutzeravatar
Teekanne
Beiträge: 230
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 08:36

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Teekanne » Do 22. Mär 2018, 10:38

sunny.crockett hat geschrieben:(22 Mar 2018, 10:21)

Nö, nicht richtig. Die ersten haben schon mit dem Wertverlust ihres Autos "bezahlt", der ihnen nicht ersetzt wird. Die Ausgaben des Staates zur Luftreinhaltung werden in Kürze auch dem Steuerzahler einiges kosten.

Quelle? Ich zahl immer noch keine Pseudosteuern wie von euch theatralisch prophezeit.
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 296
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon sunny.crockett » Do 22. Mär 2018, 11:27

Teekanne hat geschrieben:(22 Mar 2018, 10:38)

Quelle? Ich zahl immer noch keine Pseudosteuern wie von euch theatralisch prophezeit.


Ich frage mich, ob du garnichts vom täglichen Geschehen mitbekommst ? Für Tatsachen, die eigentlich jeder wissen sollte, benötigst du immer Quellen.

Hier wird z.B. 1 Milliarde Soforthilfe aus STEUERGELDERN zur Verfügung gestellt, z.B. für die Nachrüstungen von Dieselfahrzeugen, welche eigentlich vom Verursacher (also Autoindustrie) gezahlt werden sollte.

https://www.bundesregierung.de/Content/ ... edten.html
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15238
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 22. Mär 2018, 11:35

sunny.crockett hat geschrieben:(22 Mar 2018, 11:27)

Ich frage mich, ob du garnichts vom täglichen Geschehen mitbekommst ? Für Tatsachen, die eigentlich jeder wissen sollte, benötigst du immer Quellen.

Hier wird z.B. 1 Milliarde Soforthilfe aus STEUERGELDERN zur Verfügung gestellt, z.B. für die Nachrüstungen von Dieselfahrzeugen, welche eigentlich vom Verursacher (also Autoindustrie) gezahlt werden sollte.

https://www.bundesregierung.de/Content/ ... edten.html


Das steht dort nicht.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10202
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Cat with a whip » Do 22. Mär 2018, 11:45

yogi61 hat geschrieben:(21 Mar 2018, 18:22)

Das kann man so pauschal nicht sagen. Zumindest bei den Pharmakonzernen haben die Sektkorken geknallt, als ihr Jens zum Bundesminister berufen wurde.


Denke bei den Waffenherstellern steppt auch grad der Bär.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Excellero » Do 22. Mär 2018, 12:12

Das ganze "Erfolgsrezept" der deutschen Wirtschaft ist es billig zu exportieren bei sehr guter Qualität. Das schafft man in dem man kaum bis garnicht die Löhne an die Gewinne anpasst. In erster Linie und auch in zweiter Linie sind die Bürger der Mops dabei, erstens verdienen sie viel weniger als sie eigentlich sollten/könnten/wollten andererseits bezahlt man den Importwahn der Euroländer durch Bürgschaften und Targetsalden im Prinzip selbst, weil die ganzen Importe sich jene Länder sich eigentlich ganricht leisten können, weil die eigene Industrie dank des deutschen Preis/Leistungsverhältnisses am Boden liegt.
Und bevor nun einer mault... ja die Länder direkt importieren wenig bis garnichts aber deren Wirtschaft über Kredite bei Banken.... ich habe das halt etwas vereinfacht um keinen Roman schreiben zu müssen :)
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15238
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 22. Mär 2018, 12:19

Excellero hat geschrieben:(22 Mar 2018, 12:12)

... ich habe das halt etwas vereinfacht um keinen Roman schreiben zu müssen :)


oder anders ausgedrückt. Viel Rumgejammere um nichts. Deutschland ist immer noch eine Hochlohnland mit einem ausgezeichneten Lebensstandard für alle Bürger. Selbst für die, die nur die Grundsicherung erhalten.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Teekanne
Beiträge: 230
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 08:36

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Teekanne » Do 22. Mär 2018, 12:25

sunny.crockett hat geschrieben:(22 Mar 2018, 11:27)

Ich frage mich, ob du garnichts vom täglichen Geschehen mitbekommst ? Für Tatsachen, die eigentlich jeder wissen sollte, benötigst du immer Quellen.

Hier wird z.B. 1 Milliarde Soforthilfe aus STEUERGELDERN zur Verfügung gestellt, z.B. für die Nachrüstungen von Dieselfahrzeugen, welche eigentlich vom Verursacher (also Autoindustrie) gezahlt werden sollte.

https://www.bundesregierung.de/Content/ ... edten.html

Ich zahle genauso viel Steuern wie zuvor.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 10202
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Cat with a whip » Do 22. Mär 2018, 12:29

Sorgenking hat geschrieben:(21 Mar 2018, 19:37)

Wieso eigentlich rote GroKo?
Im Grunde ist die GroKo doch relativ wenig sozialdemokratisch?


Wenn man selbst gelb-braun wie Babykacke ist alles andere "rot".
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 971
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Excellero » Do 22. Mär 2018, 12:44

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Mar 2018, 12:19)

oder anders ausgedrückt. Viel Rumgejammere um nichts. Deutschland ist immer noch eine Hochlohnland mit einem ausgezeichneten Lebensstandard für alle Bürger. Selbst für die, die nur die Grundsicherung erhalten.


Naja die Auswanderung von rund 280 000 pro Jahr sagt was anderes... :rolleyes: wo anders kann man mehr verdienen oder besser leben.
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 296
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon sunny.crockett » Do 22. Mär 2018, 12:45

Teekanne hat geschrieben:(22 Mar 2018, 12:25)

Ich zahle genauso viel Steuern wie zuvor.


..und die Milliarde, die von der Regerung hier ausgegeben wird, hat jemand anonym im Bundestag in Plastiktüten abgestellt? Ansonsten würde der Bürger aus dem bestehenden Haushalt dann weniger zurückbekommen, und zwar genau 1 Milliarde weniger.

Aber wozu erkläre ich das, wenn ich deine o.g. Antwort sehen, wird das kaum was bringen.
Benutzeravatar
Teekanne
Beiträge: 230
Registriert: Mo 5. Mär 2018, 08:36

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Teekanne » Do 22. Mär 2018, 12:50

sunny.crockett hat geschrieben:(22 Mar 2018, 12:45)

..und die Milliarde, die von der Regerung hier ausgegeben wird, hat jemand anonym im Bundestag in Plastiktüten abgestellt? Ansonsten würde der Bürger aus dem bestehenden Haushalt dann weniger zurückbekommen, und zwar genau 1 Milliarde weniger.

Aber wozu erkläre ich das, wenn ich deine o.g. Antwort sehen, wird das kaum was bringen.

Es ist nunmal Fakt das ich nach wie vor die gleichen Steuern zahle. Was du sagst interessiert niemanden.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15238
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 22. Mär 2018, 12:59

Excellero hat geschrieben:(22 Mar 2018, 12:44)

Naja die Auswanderung von rund 280 000 pro Jahr sagt was anderes... :rolleyes: wo anders kann man mehr verdienen oder besser leben.


Was besagt sie denn? Das sind gerade mal 0,35% der Bevölkerung. Das ist vollkommen irrelevant. Aus der Schweiz z.B. wandern pro Jahr etwa 120.000 aus. Das ist ein Anteil von etwa 1,4% der Bevölkerung.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
KarlRanseier
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon KarlRanseier » Do 22. Mär 2018, 13:02

sunny.crockett hat geschrieben:(22 Mar 2018, 11:27)

Ich frage mich, ob du garnichts vom täglichen Geschehen mitbekommst ? Für Tatsachen, die eigentlich jeder wissen sollte, benötigst du immer Quellen.

Hier wird z.B. 1 Milliarde Soforthilfe aus STEUERGELDERN zur Verfügung gestellt, z.B. für die Nachrüstungen von Dieselfahrzeugen, welche eigentlich vom Verursacher (also Autoindustrie) gezahlt werden sollte.

https://www.bundesregierung.de/Content/ ... edten.html



Ich nehme an, das wird, wie üblich, mit "den Arbeitsplätzen" begründet. Man kann das gut beobachten, diese Begründung kommt immer, wenn man Amigos die Wünsche erfüllt, egal wie absurd sie auch ist.

VW könnte die Milliarde aus der Portokasse zahlen, die haben 2017 vielfach höhere Gewinne gemacht. Es wäre dort also KEIN EINZIGER Arbeitsplatz gefährdet, im Gegenteil, sie müssten sich mit dem Problem beschäftigen, es würden also vermutlich sogar neue Arbeitsplätze entstehen. Aber die Politik geht mal wieder auf Dummenfang...
Benutzeravatar
sunny.crockett
Beiträge: 296
Registriert: So 25. Feb 2018, 15:52

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon sunny.crockett » Do 22. Mär 2018, 13:45

KarlRanseier hat geschrieben:(22 Mar 2018, 13:02)

Ich nehme an, das wird, wie üblich, mit "den Arbeitsplätzen" begründet. Man kann das gut beobachten, diese Begründung kommt immer, wenn man Amigos die Wünsche erfüllt, egal wie absurd sie auch ist.

VW könnte die Milliarde aus der Portokasse zahlen, die haben 2017 vielfach höhere Gewinne gemacht. Es wäre dort also KEIN EINZIGER Arbeitsplatz gefährdet, im Gegenteil, sie müssten sich mit dem Problem beschäftigen, es würden also vermutlich sogar neue Arbeitsplätze entstehen. Aber die Politik geht mal wieder auf Dummenfang...


Man sieht die Verflechtung von Politik und Konzernen sehr schön an VW. Da lässt sich sogar der MP Weil seine Rede zum Abgsaskandal vorher von VW "anpassen".
Sorgenking
Beiträge: 217
Registriert: Sa 24. Feb 2018, 18:51

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon Sorgenking » Do 22. Mär 2018, 13:47

Cat with a whip hat geschrieben:(22 Mar 2018, 12:29)

Wenn man selbst gelb-braun wie Babykacke ist alles andere "rot".


Das trifft vermutlich den Kern am Besten.
Politische Farben kommen immernoch auf die Betrachtung an.
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5734
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon jorikke » Do 22. Mär 2018, 14:12

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Mar 2018, 12:59)

Was besagt sie denn? Das sind gerade mal 0,35% der Bevölkerung. Das ist vollkommen irrelevant. Aus der Schweiz z.B. wandern pro Jahr etwa 120.000 aus. Das ist ein Anteil von etwa 1,4% der Bevölkerung.


Das ist lediglich ein Indiz, dass es diesen Ländern wirtschaftlich besonders gut geht, in vielen Ländern Vertretungen und Fertigungsstätten unterhalten werden, dessen Belegschaft zum Teil aus Mitgliedern des Stammhauses besteht, die für einige Jahre und gute Bezahlung ins Ausland gehen.
Daraus erklären sich größtenteils die "Auswanderungszahlen."
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15238
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Die rote GroKo schadet der Wirtschaft

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 22. Mär 2018, 14:49

jorikke hat geschrieben:(22 Mar 2018, 14:12)

Das ist lediglich ein Indiz, dass es diesen Ländern wirtschaftlich besonders gut geht, in vielen Ländern Vertretungen und Fertigungsstätten unterhalten werden, dessen Belegschaft zum Teil aus Mitgliedern des Stammhauses besteht, die für einige Jahre und gute Bezahlung ins Ausland gehen.
Daraus erklären sich größtenteils die "Auswanderungszahlen."



Genauso ist es."Expats" sind darin natürlich auch enthalten.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste