Verdi: Warnstreik noch im März?

Moderator: Moderatoren Forum 1

6% und mind. 200 Euro brutto mehr sind...

zu wenig
6
30%
angemessen
9
45%
etwas zu viel, Hälfte reicht
2
10%
viel zu hoch
1
5%
sonstiges -> Kommentar
2
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 20
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1921
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon watisdatdenn? » Di 10. Apr 2018, 15:39

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 15:14)
Ich habe dazu keine pauschale Lösung, aber bei Beamten hat es doch auch funktioniert eine Möglichkeit zu finden.
=> Wie können diese Machenschaften auf den Knochen Dritter unterbunden werden?

Die Lösung ist einfach: Verbeamtung bei staatstragender Arbeit
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 67574
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon Alexyessin » Di 10. Apr 2018, 15:42

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 16:10)

Dann konkretisiere das doch mal was denn der Unterschied ist.


Zinnamon hat das dankenswerter Weise übernommen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26266
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 15:43

Zinnamon hat geschrieben:(10 Apr 2018, 16:30)

Zum Beispiel halten die Streikenden niemand mit Gewalt -eben durch aktives Handeln und nicht durch unterlassen- davon ab, einen Zug zu betreten, der an und für sich fahren würde.

Du kannst ja mal versuchen einen Zug zu betreten wenn die streiken. Könnte es sein, dass die Türen gar nicht aufgehen wenn du auf den Knopf drückst und könnte es sein, dass die Züge gar nicht an den Haltestellen stehen?
=> Abgesehen davon es auch noch sinnentleert ist einen Zug zu betreten der sowieso nicht fährt.

Zum Beispiel gehört der öffentliche Nahverkehr nicht zur Grundversorgung wie Wasser oder Strom, obschon es manchem so erscheinen mag.

Wo hast du denn das her?
Als öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) wird der Personenverkehr als Teil des öffentlichen Verkehrs (ÖV) im Rahmen der Grundversorgung auf Straße, Schiene und Wasser im Nahbereich bezeichnet.

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ffe ... nahverkehr

Das dem nicht so ist, würdest du zB Wissen, wenn du jemand pflegen würdest, egal ob es ein Kranker oder ein Baby ist und ohne Wasser oder Strom da stehst und das mit der Situation vergleichst einfach über einen kurzen Zeitraum hinweg die öffentlichen Verkehrsmittel nicht in Anspruch zu nehmen. Dann würdest du wissen, was existentiell notwenig ist.

Wenn es doch vollkommen wurscht ist ob halt ein paar Tage kein ÖPNV fährt, warum wird es denn als Druckmittel eingesetzt?

Was die Vergleichbarkeit angeht ..man weiss nicht, wo man anfangen und wo man aufhören soll, aber eins vielleicht noch ..wer so wenig Solidarität beim Tarifstreit aufbringt, würde in einer besseren Welt alleine dafür schon drei Euro die Stunde abgezogen bekommen. So wie er es auch verdient hat.

Ich habe in keiner Silbe erwähnt, dass es nicht einen Prozess geben muss bei dem ein faires Einkommen für die Beschäftigten bei herauskommen muss. Ich habe die derzeitige Vorgehensweise angezweifelt. Bei Strom, Wasser & Co funktioniert es doch auch.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26266
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 15:46

watisdatdenn? hat geschrieben:(10 Apr 2018, 16:39)Die Lösung ist einfach: Verbeamtung bei staatstragender Arbeit

Ja, sehe ich auch so. Zuvor war das ja auch immer so und es stellt sich die Frage was das Motiv war das zu ändern.
=> Z.B. als die Post noch ein Monopol hatte, waren die Postboten alle Beamte. Jetzt wo das nicht mehr so ist, ist das auch nicht mehr notwendig.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1563
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon Zinnamon » Di 10. Apr 2018, 16:20

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 16:43)

Du kannst ja mal versuchen einen Zug zu betreten wenn die streiken. Könnte es sein, dass die Türen gar nicht aufgehen wenn du auf den Knopf drückst und könnte es sein, dass die Züge gar nicht an den Haltestellen stehen?
=> Abgesehen davon es auch noch sinnentleert ist einen Zug zu betreten der sowieso nicht fährt.


Wo hast du denn das her?

https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ffe ... nahverkehr


Wenn es doch vollkommen wurscht ist ob halt ein paar Tage kein ÖPNV fährt, warum wird es denn als Druckmittel eingesetzt?


Ich habe in keiner Silbe erwähnt, dass es nicht einen Prozess geben muss bei dem ein faires Einkommen für die Beschäftigten bei herauskommen muss. Ich habe die derzeitige Vorgehensweise angezweifelt. Bei Strom, Wasser & Co funktioniert es doch auch.


# Du hast meine Mitteilung nicht verstanden. Es geht darum, ob du durch aktives Handeln oder durch Unterlassen "sabotierst" . Strom abstellen --> aktives, destruktives Handeln. Öffis nicht betreiben --> Unterlassen , durch Niederlegung der Arbeit.
Wieso sollte man Leute davon abhalten, nicht fahrende Busse und Züge zu betreten. Sie würden es ohnehin nicht tun. Richtig.

# Grundversorgung war wohl zu flapsig ausgedrückt. Aber an "existentiell" hättest du merken können, wohin die Reise geht. Und wenn du nicht verstehst, worin der Unterschied liegt, wenn du sagen wir mal im Rahmen der Betreuung von Kleinkindern oder Pflegebedürftigen mit allerlei Fäkalien zu tun hast und deine Arbeit ohne Wasser und Licht durchführen musst, nicht kochen kannst, das Babyphone ausfällt usw usf oder aber mal ganz kurzfristig das Aussetzen eines Busses kompensieren musst, dann kann auch ich dir nicht helfen.

# Unterstelle mir nicht, ich hätte geschrieben es wäre egal, ob die Öffis fahren. Dann könnte man sie auch gleich ohne wenn und aber abschaffen. Natürlich entstehen Unannehmlichkeiten, sonst würde es sich nicht um ein Druckmittel handeln. Aber diese Unannehmlichkeiten mit einer Situation ohne Strom und Wasser gleichzusetzten ...wie gesagt, ich weiss nicht mehr, wie ich´s noch erklären könnte.. .

# Wie funktioniert es denn bei Strom und Wasser?

# Mehr Beamte wie wir ohnehin schon haben, brauchen wir sicherlich nicht, sie kosten jetzt schon zuviel und müssen zu keiner Zeit um Lohn betteln. Nur weil du diese ja auch ins Feld geführt hattest.

Du hattest die Frage nicht beantwortet, was passieren würde, wenn dein Arbeitsszweig für einen kurzen Zeitraum die Arbeit ruhen lässt. Bist du der Mann, der den Strom abstellt? Oder werden da ein paar Anträge drei Tage später bearbeitet? Wie wären die konkreten Auswirkungen?
Zuletzt geändert von Zinnamon am Di 10. Apr 2018, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26266
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 16:34

Roady66 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 17:25)

Hallo, was laberst du da ? Mach dich mal schlau über den Unterschied zwischen Arbeitsverweigerung, Verfehlungen am Arbeitsplatz und Streik. Dann reden wir weiter.

Die Frage nach der Rechtmäßigkeit eines Streiks stellt sich nicht. Die Frage ist, welche Auswirkungen das haben kann. Man kann z.B. auch den Fahrkartenverkauf/Die Fahrkartenkontrolle stoppen oder die Reinigung der Züge.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51157
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon zollagent » Di 10. Apr 2018, 16:48

Zu stoppen hat der Staat da gar nichts. Wir haben eine Tarifautonomie und Streiks sind ein Mittel dieser Tarifautonomie. Das würde seine Grenzen finden, wenn der Staat in seinem Bestand gefährdet wäre, aber für punktuelle Streiks im öffentlichen Dienst kann man das nicht behaupten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3685
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon becksham » Di 10. Apr 2018, 17:37

Es gibt bereits einen Strang zum Thema.
http://politik-forum.eu/viewtopic.php?f=4&t=65542

Allerdings ist jemandem, der einen rechtmäßigen Arbeitskampf Erpressung nennt, dieser womöglich zu sachlich. Ich finde, die Überschrift hier ist eine Frechheit.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26266
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 17:43

becksham hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:37)Allerdings ist jemandem, der einen rechtmäßigen Arbeitskampf Erpressung nennt, dieser womöglich zu sachlich. Ich finde, die Überschrift hier ist eine Frechheit.

Es ist auch immer ein Fortschritt sich bei einem Strang durchzulesen worum es überhaupt geht. Das deuten der Überschrift reicht da nicht immer aus.
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51157
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon zollagent » Di 10. Apr 2018, 17:45

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:43)

Es ist auch immer ein Fortschritt sich bei einem Strang durchzulesen worum es überhaupt geht. Das deuten der Überschrift reicht da nicht immer aus.

Es wurde alles durchgelesen, aber dumm Tüch is dumm Tüch.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6267
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 10. Apr 2018, 17:49

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 15:14)

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 03494.html

Natürlich muss gewährleistet werden, dass ÖD-Beschäftige einen gerechten Lohn bekommen. Aber mit solchen Methoden ist das einfach nur eine Frechheit und unglaublich asozial gegenüber seinen Mitmenschen! Wieso darf jemanden drittes etwas weg genommen werden (auf das er angewiesen ist!) wegen Geldforderungen gegenüber den AG?

Man könnte dann doch auch:
- Den Leuten den Strom abdrehen wenn die ENBW-MA streiken?
- Den Leuten das Wasser abdrehen wenn die Klärwerk-MA streiken?
- Internet/Telefon abstellen wenn die Telekom-MA streiken?
... bis der Preis gezahlt wird der verlangt wird?

Ich habe dazu keine pauschale Lösung, aber bei Beamten hat es doch auch funktioniert eine Möglichkeit zu finden.
=> Wie können diese Machenschaften auf den Knochen Dritter unterbunden werden?

Ich sehe das Problem nicht. Wenn der Arbeitskampf beendet ist, geht alles wie gewohnt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26266
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 17:50

zollagent hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:45)

Es wurde alles durchgelesen, aber dumm Tüch is dumm Tüch.

Ich verstehe dich nicht ganz, du bist doch ein eher marktwirtschaftlich orientierter Mensch. Wie kannst du "Preisverhandlungen" bei einer Monopolsituation gutheißen :?:
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51157
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon zollagent » Di 10. Apr 2018, 17:52

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:50)

Ich verstehe dich nicht ganz, du bist doch ein eher marktwirtschaftlich orientierter Mensch. Wie kannst du "Preisverhandlungen" bei einer Monopolsituation gutheißen :?:

Welcher Teil des Begriffs "Tarifautonomie" entzieht sich deinem Verständnis?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26266
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 17:54

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:49)

Ich sehe das Problem nicht. Wenn der Arbeitskampf beendet ist, geht alles wie gewohnt.

Sag das nicht mir, sondern der alleinerziehenden Friseurin die ihren Nachwuchs zum Kindergarten bringen und ohne Auto zur Arbeit kommen muss.
=> Die hat ein Problem wenn Erzieher und ÖPNV-MA streiken ...
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 26266
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon jack000 » Di 10. Apr 2018, 17:56

zollagent hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:52)

Welcher Teil des Begriffs "Tarifautonomie" entzieht sich deinem Verständnis?

Dieser hier:
Die Tarifautonomie kann zum Schutz von Grundrechten Dritter und anderer mit Verfassungsrang ausgestatteter Rechte eingeschränkt werden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Tarifautonomie

Das ÖPNV ein Grundrecht ist wurde bereits weiter oben erklärt!
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1563
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon Zinnamon » Di 10. Apr 2018, 17:57

becksham hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:37)

Es gibt bereits einen Strang zum Thema.
http://politik-forum.eu/viewtopic.php?f=4&t=65542

Allerdings ist jemandem, der einen rechtmäßigen Arbeitskampf Erpressung nennt, dieser womöglich zu sachlich. Ich finde, die Überschrift hier ist eine Frechheit.


Sie ist aufschlussreich. Hier soll es nicht um das für und wieder von Arbeitskampf gehen, sondern Mittel zu dessen Verhinderung diskutiert werden. Ja, es ist wonach es aussieht.

;)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6267
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 10. Apr 2018, 17:58

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:54)

Sag das nicht mir, sondern der alleinerziehenden Friseurin die ihren Nachwuchs zum Kindergarten bringen und ohne Auto zur Arbeit kommen muss.
=> Die hat ein Problem wenn Erzieher und ÖPNV-MA streiken ...

Logisch, genau wie Kim, der fährt auch immer Zug. Und wenn alle Zugführer wegen Krankheit ausfallen, ist auch schlecht. Oder bei Überschwemmung der Ubahn. Oder nach Stürmen. Normales Lebensrisiko. Sei mal nicht so ein Vollkasko-Ichling.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51157
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon zollagent » Di 10. Apr 2018, 17:59

jack000 hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:56)

Dieser hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tarifautonomie

Das ÖPNV ein Grundrecht ist wurde bereits weiter oben erklärt!

Es gibt keine Grundrechte Dritter, die durch einen Streik im öffentlichen Dienst eingeschränkt werden. Sollte diese Gefahr bestehen, wird von beiden Seiten eine Notdienstregelung eingeführt.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 51157
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Monopolerpresser wieder aktiv - wie diese Machenschaften stoppen?

Beitragvon zollagent » Di 10. Apr 2018, 18:00

Zinnamon hat geschrieben:(10 Apr 2018, 18:57)

Sie ist aufschlussreich. Hier soll es nicht um das für und wieder von Arbeitskampf gehen, sondern Mittel zu dessen Verhinderung diskutiert werden. Ja, es ist wonach es aussieht.

;)

So sehe ich es auch.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6267
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Di 10. Apr 2018, 18:17

relativ hat geschrieben:(14 Mar 2018, 15:39)

Da wird es hier wieder ne Menge user mit Schnappatmung geben. ;)

Ja, die gibt es bisweilen. Ich sehe solche Streiks gelassen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste