Verdi: Warnstreik noch im März?

Moderator: Moderatoren Forum 1

6% und mind. 200 Euro brutto mehr sind...

zu wenig
6
30%
angemessen
9
45%
etwas zu viel, Hälfte reicht
2
10%
viel zu hoch
1
5%
sonstiges -> Kommentar
2
10%
 
Abstimmungen insgesamt: 20
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18349
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Skull » Mi 11. Apr 2018, 21:25

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(11 Apr 2018, 22:22)

Auf diesem Niveau zu jammern, wie es einige tun, ist nicht statthaft.

Ich...jammere nicht.

Ich habe Dir lediglich widersprochen, das niemand durch Streiks geschädigt wird. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6853
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 11. Apr 2018, 21:27

Skull hat geschrieben:(11 Apr 2018, 22:25)

Ich...jammere nicht.

Dich meinte ich nicht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18349
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Skull » Mi 11. Apr 2018, 21:30

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(11 Apr 2018, 22:27)

Dich meinte ich nicht.

Weiss ich doch. :D

Ich verstehe nur nicht, das Du schreibst, das niemand durch Streiks geschädigt wird.
Oder das Streiks die Leute nicht gross betrifft.

Wenn es SO sein sollte, wären Streiks ja sinnlos. ;)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6853
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 11. Apr 2018, 21:36

Skull hat geschrieben:(11 Apr 2018, 22:30)

Weiss ich doch. :D

Ich verstehe nur nicht, das Du schreibst, das niemand durch Streiks geschädigt wird.
Oder das Streiks die Leute nicht gross betrifft.

Wenn es SO sein sollte, wären Streiks ja sinnlos. ;)

mfg

Streiks treffen die Unternehmen in ihrer Fähigkeit, Einnahmen zu generieren und Verträge einzuhalten. Die Kunden sind nur von der Unfähigkeit des Unternehmens betroffen, zu liefern. Mit dem Unternehmen haben sie eine Geschäftsbeziehung, mit den Streikern nicht. Sie haben in der Sache nichts zu wollen. Allenfalls können sie dem Unternehmen abschwören. Dass es unangenehm ist, wenn man mal nicht kriegt, was man gern will, weiss ich auch. Dieses übertriebene Gehabe von 3x0 und elf verlockt, auf dieser Schiene zu antworten.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18349
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Skull » Mi 11. Apr 2018, 21:42

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(11 Apr 2018, 22:36)

Dieses übertriebene Gehabe von 3x0 und elf verlockt, auf dieser Schiene zu antworten.

Und ?

Weder das eine, noch das andere wird dem ja gerecht.
Man muss nicht auf jede Provokation antworten.

Tut man es, erfährt man ja selbst andere "Schienen und Gleise" ... und fährt ... vorbei. :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6853
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 11. Apr 2018, 21:47

Skull hat geschrieben:(11 Apr 2018, 22:42)

Und ?

Weder das eine, noch das andere wird dem ja gerecht.
Man muss nicht auf jede Provokation antworten.

Tut man es, erfährt man ja selbst andere "Schienen und Gleise" ... und fährt ... vorbei. :D

mfg

Ist aber lustiger als ein Grundkurs in meine Freiheit, deine Freiheit, seine Freiheit, der hier wohl manchen viel helfen könnte. Arbeit hab ich auch bei der Arbeit. Zu den Streiks gehört auch die Telekom, in Bamberg macht sogar ein Schwimmbad zu. Wo steht das Menschenrecht auf Sauna uns Glasfaser im Grundgesetz?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 13649
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Teeernte » Mi 11. Apr 2018, 22:07

Skull hat geschrieben:(11 Apr 2018, 22:17)

Wenn ich kein Fahrrad habe, muss ich mir eines kaufen, das ist mein Schaden. :D

Scherz beiseite. Natürlich entstehen dadurch Unannehmlichkeiten, sprich "Schäden".

Egal, ob die U-Bahn nicht fährt, ob der Zug nicht fährt, mein Flug ausfällt,
ich ich mein Kind selbst betreuen muss oder was auch immer.

DAS ist (doch) der SINN (und Zweck) von Streiks.

mfg


Nur nebenbei - fällt in Berlin der Nahverkehr(komplett) aus - hat das Land je Arbeitstag 2 Mio Eu gespart.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5850
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon firlefanz11 » Do 12. Apr 2018, 09:04

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(11 Apr 2018, 22:12)

Wo ist da der Schaden? Nehm ich eben das Radl. Ist warm draußen.

Sag das der Omi, die ohnehin kaum laufen kann oder der Mutti, die ihr Prinzesschen i.d. Kinnergarten bringen muss... :rolleyes:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43813
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon frems » Do 12. Apr 2018, 09:30

Mal aktuelle Nachrichten zum Thema

Geschlossene Kitas, ausgefallene Busse: Angestellte im öffentlichen Dienst haben die Arbeit niedergelegt. Die Gewerkschaft ver.di drohte mit einer weiteren Eskalation.

An den Warnstreiks im öffentlichen Dienst haben laut der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di mehr als 25.000 Beschäftigte teilgenommen. Aufgrund des Streiks wurde in mehreren deutschen Städten der Nahverkehr lahmgelegt. Auch Beschäftigte in Kitas, Jobcentern, Bürgerämtern, Flughäfen sowie der Müllabfuhr und Kliniken legten die Arbeit nieder. Insgesamt waren Arbeitnehmer aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Nordbayern und Brandenburg an dem Streik beteiligt.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-04/v ... nahverkehr

Ganz vollständig ist die Meldung aber nicht. In Norddeutschland (Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein) wird heute und teilweise morgen auch gestreikt:

Busse und Bahnen bleiben in den Depots, Kitas öffnen nicht, Müll bleibt liegen: Die Gewerkschaften setzen heute ihre massiven Warnstreiks für eine bessere Bezahlung im öffentlichen Dienst fort. In Norddeutschland gibt es in allen Bundesländern Aktionen. Für viele Menschen im Land erschwert sich der Alltag.

https://www.ndr.de/nachrichten/Warnstre ... k1770.html

Die Arbeitgeber haben weiterhin keinen Vorschlag bzw. kein Angebot vorgelegt. Generell scheinen sie aber weiterhin der Ansicht zu sein, dass man vor allem die höheren Gehaltsgruppen in den Fokus nehmen sollte, während ungelernte Hilfskräfte bereits deutlich über dem Mindestlohn verdienen.

Aber schon jetzt hat der öffentliche Dienst Probleme, neue Stellen zu besetzen. Daher zeigen sich die Arbeitgeber in den Verhandlungen wohl auch offen für Lohnsteigerungen, vor allem in den höheren Gehaltsstufen. Schließlich fällt es den Verwaltungen und öffentlichen Betrieben enorm schwer, mit Unternehmen aus der Industrie um hochspezialisierte Fachkräfte zu konkurrieren. Softwareentwickler oder Ingenieure werden überall gebraucht und verdienen selbst in mittelständischen Unternehmen mehr als im öffentlichen Dienst.

http://www.zeit.de/wirtschaft/2018-04/o ... al-streiks
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Polibu
Beiträge: 4739
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Polibu » Do 12. Apr 2018, 09:33

Ich bin ja mal gespannt was bei rum kommt und wie viel meine Frau in Zukunft mehr verdient.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6853
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 12. Apr 2018, 10:00

Polibu hat geschrieben:(12 Apr 2018, 10:33)

Ich bin ja mal gespannt was bei rum kommt und wie viel meine Frau in Zukunft mehr verdient.

Ich drück euch die Daumen. Ein Sockelbetrag für die unteren Lohngruppen, eine prozentuale Erhöhung für die oberen...
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3761
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon becksham » Do 12. Apr 2018, 10:01

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(12 Apr 2018, 11:00)

Ich drück euch die Daumen. Ein Sockelbetrag für die unteren Lohngruppen, eine prozentuale Erhöhung für die oberen...

Das wäre toll. Aber davor scheuen die Arbeitgeber schon seit langem zurück. Mal schauen. Am kommenden Wochenende wird ja wohl wieder verhandelt.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18349
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Skull » Do 12. Apr 2018, 10:26

Guten Morgen,

zwei Spam-Beiträge...entsorgt.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Polibu
Beiträge: 4739
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Polibu » Do 12. Apr 2018, 10:32

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(12 Apr 2018, 11:00)

Ich drück euch die Daumen. Ein Sockelbetrag für die unteren Lohngruppen, eine prozentuale Erhöhung für die oberen...


Ich bin ganz ehrlich. Ich habe mich mit den Forderungen noch nicht wirklich auseinandergesetzt. Ich habe mal was von 6% oder mindestens 200€ mehr gelesen. Ob das aktuell ist weiss ich nicht. (Edit: Ups, steht ja sogar hier im Forum :D , scheint also noch aktuell zu sein :D ) Ich bin zwar indirekt betroffen, aber ich bin finanziell abgesichert. Wobei mehr Geld natürlich immer gut ist. Nehmen wir gerne mit. Ein paar Euro auf dem Sparkonto mehr.

Ich unterstütze Arbeitskampf aber generell. Nicht nur, weil meine Frau direkt betroffen ist.

Gewerkschaften und organisierter Arbeitskampf sind schon eine tolle Sache. Auch wenn ich von dem Streik betroffen wäre, dann würde ich ihn trotzdem moralisch unterstützen.
Zuletzt geändert von Polibu am Do 12. Apr 2018, 10:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 6853
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Do 12. Apr 2018, 10:42

firlefanz11 hat geschrieben:(12 Apr 2018, 10:04)

Sag das der Omi, die ohnehin kaum laufen kann oder der Mutti, die ihr Prinzesschen i.d. Kinnergarten bringen muss... :rolleyes:

Auch die Omi muss sich dran gewöhnen, dass sie keinen Anspruch auf "Bus fährt immer" mit ihrer Fahrkarte einkauft - und wenn, dann gegenüber dem Verkehrsunternehmen, nicht gegenüber den Mitarbeitern.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Polibu
Beiträge: 4739
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Polibu » Di 17. Apr 2018, 20:04

Das Ergebnis ist ja jetzt nicht so der Renner.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18349
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Skull » Di 17. Apr 2018, 21:07

Polibu hat geschrieben:(17 Apr 2018, 21:04)

Das Ergebnis ist ja jetzt nicht so der Renner.

Wieso ? :?:

Was wäre denn ein "Renner" ?

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Polibu
Beiträge: 4739
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Polibu » Di 17. Apr 2018, 21:11

Skull hat geschrieben:(17 Apr 2018, 22:07)

Wieso ? :?:

Was wäre denn ein "Renner" ?

mfg


ca. 3% jetzt, ca. 3% nächstes Jahr, ca. 1% 2020.

Inflationsbereinigt bleibt da ja nichts über. 6% auf einmal wäre eine Ansage gewesen.
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7873
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Moses » Di 17. Apr 2018, 21:15

Polibu hat geschrieben:(17 Apr 2018, 22:11)

ca. 3% jetzt, ca. 3% nächstes Jahr, ca. 1% 2020.

Inflationsbereinigt bleibt da ja nichts über. 6% auf einmal wäre eine Ansage gewesen.

Die aktuelle Inflationsrate liegt bei 1,6%
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Polibu
Beiträge: 4739
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Verdi: Warnstreik noch im März?

Beitragvon Polibu » Di 17. Apr 2018, 21:22

Moses hat geschrieben:(17 Apr 2018, 22:15)

Die aktuelle Inflationsrate liegt bei 1,6%


Jap. Es bleibt also (so gut wie) nichts über. Die paar Euro sind der Rede nicht wert.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast