Warnstreiks der IG Metall

Moderator: Moderatoren Forum 1

TheTank
Beiträge: 809
Registriert: Fr 29. Jun 2012, 16:53
Wohnort: Schaumburg

Re: Warnstreiks der IG Metall

Beitragvon TheTank » Mo 5. Feb 2018, 22:26

firlefanz11 hat geschrieben:(05 Feb 2018, 13:58)

Hier in D aber ein Frage einer laaaaaangen Zeit... Während hier noch das Internet als Neuland bezeichnet wird, und viele Industrie 4.0 für eine Art neuer Sim App halten, wird in den USA u. China die Zukunft gemacht.
Aber on-topic: Bei den Forderungen der Gewerkschaften komme ich mir immer vor wie beim Murmeltier Tag. Immer die gleiche realitätsferne Leier (weniger arbeiten - aber dafür noch 5-6% mehr Kohle... :rolleyes: )

Produktivitätssteigerung durch Industrie 4.0:
8 bis 10% pro Jahr.
Entsprechende Gewinnsteigerung, da Preissenkungen nicht stattfinden.
Personalabbau bei den meisten Unternehmen im Metallbereich, da Absatzsteigerungen schwierig sind.
Und das verbleibende Personal soll an den Gewinnsteigerungen nicht beteiligt werden?
Das wäre für eine Gewerkschaft tödlich.
Make Schaumburg-Lippe great again!
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 18349
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Warnstreiks der IG Metall

Beitragvon Skull » Di 6. Feb 2018, 11:34

ARBEITSKAMPF BEENDET

IG Metall und Arbeitgeber einigen sich auf Tarifabschluss

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/m ... 34620.html

Das ging ja jetzt doch recht schnell. Die deutschen Tarifpartner beweisen mal wieder Augenmaß. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Polibu
Beiträge: 4739
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Warnstreiks der IG Metall

Beitragvon Polibu » Di 6. Feb 2018, 11:59

Auf SPON springen viele Leser im Dreieck. Die regen sich über die 4,3% auf, die bei einer Laufzeit von 27 Monaten ja wirklich nicht der Brüller sind. Die jährliche Inflationsrate sollte man ja schon noch berücksichtigen.

Aber durch diese festen jährliche Extrazahlung von 27,5% eines Bruttomonatslohns ab 2019, geht das meiner Meinung nach schon in Ordnung.

Allein die 4,3% über 27 Monate Laufzeit wäre natürlich ein schlechter Witz gewesen.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste