Privatisierung der Leunawerke

Moderator: Moderatoren Forum 1

andrew382

Privatisierung der Leunawerke

Beitragvon andrew382 » So 17. Dez 2017, 14:53

Hallo,

ich habe bald ein Doku auf Youtube angesehen und habe ein paar Sachen nicht richtig verstanden. Es geht um das Video:

Nun bezieht sich meine Frage auf was Reinhard Höppner um 1:25:00 "Man hat versucht Elf zu locken...die anderen Richtungen in die gegangen war Elf hätte fetter Bestechungsgeld gezahlt um die Raffinerie zu bekommen...allfällig weil die Kaperei ein bisschen anders war." "Die Stimmung war...ich kann mir nicht vorstellen...irgendwann eine Milliarde plus minus spielte dann keine Rolle mehr." "Bei einer Milliarde nicht aber bei 500 Millionen schon."

Wenn man durch Subventionen die praktisch die Altlasten des Werks neutralisiert haben versucht hat das französische Konzern zu locken dann warum haben die Französen Bestechungsgeld gezahlt wenn sie sowieso andere ehemalige komunistiche Industriegebiete zu kapern hatten? Was meint der Typ mit "eine Milliarde plus minus"...den Subventionsbetrag oder das Schmiergeld? Also bei unterhalb diesem Betrag liegenden Subventionsunterschieden war den Französen egal in welchem Land sie kaufen. Ist das die Bedeutung??

Und noch was um 1:25:52 "Ja...so ist es einmal wenn man erpressbar ist. Dann ist die Frage des kleineren Übels nicht mehr so richtig zu übersehen." Meint er die Tatsache dass sie irgendwie das Werk modernisieren mussten um langfristigere Schädenn zu vermeiden hätte die ungewöhnliche Höhe der Subventionen entschuldigt oder?

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast