Frage zur Gewinnquote

Moderator: Moderatoren Forum 1

lunaluna
Beiträge: 276
Registriert: Di 24. Sep 2013, 13:10

Frage zur Gewinnquote

Beitragvon lunaluna » Sa 11. Nov 2017, 13:23

Hallo, kann mir jemand sagen, ob in die Gewinnquote auch Wertsteigerungen aus Aktien einfließen?

Im Internet findet man nur, dass Kapitaleinkünfte dazu gehören. Fällt das darunter?

Beispiel:

Unternehmen A kauft Unternehmen B. Unternehmen B gewinnt an Wert. Dadurch gewinnt auch Unternehmen A an Wert. Auswirkungen auf Gewinnquote?

Unternehmen A kauft Unternehmen B. Nach ein paar Jahren wird Unternehmen B mit Gewinn weiterverkauft. Auswirkungen auf Gewinnquote?

Vielen Dank

Lunaluna
Zuletzt geändert von lunaluna am Sa 11. Nov 2017, 13:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15031
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 11. Nov 2017, 13:25

lunaluna hat geschrieben:(11 Nov 2017, 13:23)

Hallo, kann mir jemand sagen, ob in die Gewinnquote auch Wertsteigerungen der Aktien einfließen?

Im Internet findet man nur, dass Kapitaleinkünfte dazu gehören. Fällt das darunter?

Unternehmen A kauft Unternehmen B. Unternehmen B gewinnt an Wert. Auswirkungen auf Gewinnquote?

Unternehmen A kauft Unternehmen B. Nach ein paar Jahren wird Unternehmen B mit Gewinn weiterverkauft. Auswirkungen auf Gewinnquote?

Vielen Dank

Lunaluna



Vielleicht solltest du mal definieren, was du unter "Gewinnquote" in welchem Zusammhang verstehst. Dann kann ich dir vielleicht auch weiterhelfen.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
lunaluna
Beiträge: 276
Registriert: Di 24. Sep 2013, 13:10

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon lunaluna » Sa 11. Nov 2017, 13:27

Das Gegenstück zur Lohnquote.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15031
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 11. Nov 2017, 13:29

lunaluna hat geschrieben:(11 Nov 2017, 13:27)

Das Gegenstück zur Lohnquote.




In Bezug auf was? Mikroökonomisch auf Basis eines Unternehmens oder makroökomisch im Sinne der Verteilungsrechung des BIP?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
lunaluna
Beiträge: 276
Registriert: Di 24. Sep 2013, 13:10

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon lunaluna » Sa 11. Nov 2017, 13:34

Makro.

Wobei es ja so sein wird, dass die bilanzielle Berücksichtigung Einfluss auf die makroökonomische Bewertung hat.
lunaluna
Beiträge: 276
Registriert: Di 24. Sep 2013, 13:10

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon lunaluna » Sa 11. Nov 2017, 13:44

Oder anders: gehören Aktiengewinne zum Volkseinkommen?

Vielleicht nur wenn sie realisiert werden durch Verkauf?

Oder niemals?

Oder immer?

Oder wann?
Zuletzt geändert von lunaluna am Sa 11. Nov 2017, 13:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15031
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 11. Nov 2017, 13:45

lunaluna hat geschrieben:(11 Nov 2017, 13:34)

Makro.

Wobei es ja so sein wird, dass die bilanzielle Berücksichtigung Einfluss auf die makroökonomische Bewertung hat.


Makroökonomisch wird letztendlich ja nur konsolidiert. Es muss daher nicht ja nicht unbedingt einen Einfluss haben.

Aber um auf die deine Frage zurückzukommen. Sofern du dich auf die Verteilungsrechnung der VGR beziehst, also auf die Zusammensetzung des Volkseinkommens, dann hat die Wertsteigerung von Aktien logischerweise keinen Einfluss auf die Verteilung des Volkseinkommens.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
lunaluna
Beiträge: 276
Registriert: Di 24. Sep 2013, 13:10

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon lunaluna » Sa 11. Nov 2017, 13:50

Hm. Dann würde die Lohnquote ja nicht viel aussagen.
lunaluna
Beiträge: 276
Registriert: Di 24. Sep 2013, 13:10

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon lunaluna » Sa 11. Nov 2017, 13:52

Bist du dir da sicher?
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15031
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 11. Nov 2017, 13:52

lunaluna hat geschrieben:(11 Nov 2017, 13:50)

Hm. Dann würde die Lohnquote ja nicht viel aussagen.


Es kommt drauf an, was du aussagen möchtest? Das ist mir ehrlich gesagt noch nicht so wirklich klar.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15031
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 11. Nov 2017, 13:53

lunaluna hat geschrieben:(11 Nov 2017, 13:52)

Bist du dir da sicher?


Wobei soll ich mir sicher sein?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
lunaluna
Beiträge: 276
Registriert: Di 24. Sep 2013, 13:10

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon lunaluna » Sa 11. Nov 2017, 13:59

Also nimmt man mal mein Beispiel 2.

Dann wird ja der Kaufpreis bei Unternehmen A als Einnahme verbucht.

Bei Unternehmen C ( Käufer) wird ein entsprechender Verlust (Kaufpreis) verbucht.

Das Ganze wäre dann makroökonomisch neutral.

Taucht der Wert von Unternehmen B irgendwo auf?
lunaluna
Beiträge: 276
Registriert: Di 24. Sep 2013, 13:10

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon lunaluna » Sa 11. Nov 2017, 14:00

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(11 Nov 2017, 13:53)

Wobei soll ich mir sicher sein?


Dass Aktiengewinne nicht zum Volkseinkommen gehören.
lunaluna
Beiträge: 276
Registriert: Di 24. Sep 2013, 13:10

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon lunaluna » Sa 11. Nov 2017, 14:01

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(11 Nov 2017, 13:52)

Es kommt drauf an, was du aussagen möchtest? Das ist mir ehrlich gesagt noch nicht so wirklich klar.


Ob sich eine erneute Blase anbahnt, Verteilungsgerechtigkeit usw
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15031
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 11. Nov 2017, 14:09

lunaluna hat geschrieben:(11 Nov 2017, 14:00)

Dass Aktiengewinne nicht zum Volkseinkommen gehören.


ja da bin ich mir sicher. Denn das Volkseinkommen leitet sich aus BIP ab. Das BIP ist letztendlich genau definiert.

oder mal ein einfaches Beispiel, dass das veranschaulichen soll.

Nehmen wir mal wir beide wären verheiratet und würden sozusagen eine Lebensgemeinschaft bilden. Ich hab mir vor Jahren Aktien gekauft, die an Wert gewonnen haben. Dieser Gewinn ist letztendlich ja kein Einkommen, denn so lange ich sie nicht verkauft habe hab ich logischerweise kein Einkommen daraus. Nun verkauf ich dir diese Aktien. Das mag mein Einkommen erhöhen. Aber für unser gemeinsames Haushaltseinkommen ist vollkommen neutral.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
lunaluna
Beiträge: 276
Registriert: Di 24. Sep 2013, 13:10

Re: Frage zur Gewinnquote

Beitragvon lunaluna » Sa 11. Nov 2017, 14:34

Genau das meinte ich mit der Neutralität.
Danke, schönes Beispiel.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste