Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon Realist2014 » Mo 9. Okt 2017, 15:54

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Oct 2017, 16:24)




Hatte ja auch niemand von welcher Partei auch immer gefordert, das war deine Schlussfolgerung. Man kann einen Wandel zB. in der Bildung auch sanft einleiten, dazu braucht es nicht den Holzhammer "Wir müssen das jetzt so machen, es gibt bald keine sicheren Arbeitsplätze mehr, das ist alternativlos!" Je früher man so etwas angeht, desto weniger schmerzhaft wird die Transition, wenn man denn weiß, was man tun kann.


gut

bleiben wir beim "sanft einleiten"

Wie soll das denn statt finden?


Das Thema Selbständigkeit kommt ( stand heute) weder in den Schulen, noch in den diversen Studiengängen vor...
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28923
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 9. Okt 2017, 16:04

franktoast hat geschrieben:(09 Oct 2017, 16:53)

Das heißt, auch wenn es Arbeit gibt, kann es sein, dass die Person nicht zur Arbeit kommt.

Naja, in der sogenannten Flüchtlingskrise sind ja jetzt schon ein paar gekommen.

Nein, aber das bedeutet auch, dass man sich um das prophezeite Problem auch erst kümmern kann, wenn es denn da wäre.

Oder man macht zukunftsorientierte Politik, geht in anderen Bereichen ja auch.

Ende der 90er auch mit Aufkommen des Internets hätte man sagen können: Schau, Arbeitslosigkeit steigt, wegen der Automatisierung. Schon von 6% auf 6,6% gestiegen. Heute sind wir bei 5,7%.

Das bestätigt meine Aussage, dass der Strukturwandel viel Zeit in Anspruch genommen hat.

Aber wenn ich selber putze, geht das nun mal deutlich schneller und besser.

Auch das bestätigt meine Aussage, danke.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28923
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 9. Okt 2017, 16:07

Realist2014 hat geschrieben:(09 Oct 2017, 16:54)

Wie soll das denn statt finden?

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Oct 2017, 12:35)Ich habe übrigens auch nie behauptet, ich hätte einfache und ultimative Lösungen für von mir angesprochene Probleme.


Hältst du mich für den Erlöser, der für alle Probleme gleich die Problemlösung in der Tasche hat? Die Bundesregierung hat ungleich mehr Ressourcen, sie kann aus allen betroffenen Ressorts schlaue Fachleute anheuern, die sich Gedanken machen könnten.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon franktoast » Mo 9. Okt 2017, 16:53

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Oct 2017, 17:04)
Naja, in der sogenannten Flüchtlingskrise sind ja jetzt schon ein paar gekommen.

Hm, die sind hier dann ja auch größtenteils arbeitslos. Liegt wohl auch an der Automatisierung und nicht etra an staatlichen Restriktionen wie der fehlenden Arbeitserlaubnis...

Oder man macht zukunftsorientierte Politik, geht in anderen Bereichen ja auch.

Ach, wie gesagt. Keine Angst, die haben bestimmt schon einen Plan. zB. "Wenn alle arbeitslos werden, dann kommt ein BGE. Äh und natürlich eine Robotersteuer."

Das bestätigt meine Aussage, dass der Strukturwandel viel Zeit in Anspruch genommen hat.

Inwiefern?

Auch das bestätigt meine Aussage, danke.

Äh nö. Der 2000€ Roboter ist besser als ich, wird aber trotzdem nicht eingesetzt. Das widerspricht deiner Aussage.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28923
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 9. Okt 2017, 16:58

franktoast hat geschrieben:(09 Oct 2017, 17:53)

Hm, die sind hier dann ja auch größtenteils arbeitslos. Liegt wohl auch an der Automatisierung und nicht etra an staatlichen Restriktionen wie der fehlenden Arbeitserlaubnis...

Wie viele der Flüchtlinge dürfen jetzt und auch in Zukunft nicht arbeiten?

Ach, wie gesagt. Keine Angst, die haben bestimmt schon einen Plan. zB. "Wenn alle arbeitslos werden, dann kommt ein BGE. Äh und natürlich eine Robotersteuer."

Ihr habt ja lange versucht, mich in diese Richtung zu drücken, aber auch das wäre nur ein mögliches Szenario.

Der 2000€ Roboter ist besser als ich...

Beleg?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15526
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon Skull » Mo 9. Okt 2017, 17:30

Guten Tag,

diversen Spam von diversen Usern...entsorgt.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon franktoast » Di 10. Okt 2017, 07:24

Tom Bombadil hat geschrieben:(09 Oct 2017, 17:58)
Wie viele der Flüchtlinge dürfen jetzt und auch in Zukunft nicht arbeiten?

Keine Ahnung.

Ihr habt ja lange versucht, mich in diese Richtung zu drücken, aber auch das wäre nur ein mögliches Szenario.

Du bist für eine Robotersteuer? Also quasi sowas wie eine Fortschrittssteuer.


Beleg?

Soll ich dir n Video zu I-Robot schicken?
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28923
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 10. Okt 2017, 09:06

franktoast hat geschrieben:(10 Oct 2017, 08:24)

Du bist für eine Robotersteuer? Also quasi sowas wie eine Fortschrittssteuer.

Interessant, was du so aus "aber auch das wäre nur ein mögliches Szenario." machst.

Soll ich dir n Video zu I-Robot schicken?

Ja, im Vergleich zu deiner Putzleistung. Kann der I-Robot auch die Toilette schrubben? Oder ist der dazu einfach noch nicht gut genug? Ein Modell für 2.000,- € finde ich nicht, welches soll das sein?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon franktoast » Di 10. Okt 2017, 11:48

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Oct 2017, 10:06)
Interessant, was du so aus "aber auch das wäre nur ein mögliches Szenario." machst.

Was wären andere mögliche Szenarien?


Ja, im Vergleich zu deiner Putzleistung. Kann der I-Robot auch die Toilette schrubben? Oder ist der dazu einfach noch nicht gut genug? Ein Modell für 2.000,- € finde ich nicht, welches soll das sein?

Das war ein Beispiel. Es geht auch nicht um das Klo, sondern um den Boden.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28923
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 10. Okt 2017, 12:01

franktoast hat geschrieben:(10 Oct 2017, 12:48)

Was wären andere mögliche Szenarien?

Zwischen den Extremen 100% Arbeitslosigkeit, 100% Einzelkämpfer und 100% Festangestellte wäre jedes Szenario denkbar, die Regierung müsste natürlich nicht unendlich viele Szenarien durchrechnen lassen, sobald es ein passendes Simulationsprogramm gibt, dürfte es aber kein Problem sein 1 Million Szenarien zu berechnen und zu aggregieren.

Es geht auch nicht um das Klo, sondern um den Boden.

Es ging ums putzen, aber wenn du so ein toller Staubsauger bist, dann mach das halt weiter, zwingt dich ja niemand dazu einen solchen Roboter zu kaufen. Anderen ist ihre Zeit kostbarer, sie wollen sie nicht mit staubsaugen verschwenden und kaufen sich daher so einen Roboter, wieder andere heuern sich eine Putzfrau an und irgendwann kaufen oder mieten sie dann auch einen Putzroboter.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon franktoast » Di 10. Okt 2017, 12:55

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Oct 2017, 13:01)
Zwischen den Extremen 100% Arbeitslosigkeit, 100% Einzelkämpfer und 100% Festangestellte wäre jedes Szenario denkbar, die Regierung müsste natürlich nicht unendlich viele Szenarien durchrechnen lassen, sobald es ein passendes Simulationsprogramm gibt, dürfte es aber kein Problem sein 1 Million Szenarien zu berechnen und zu aggregieren.

Aha, was soll denn dieses Simulationsprogramm ausrechnen oder was soll das Ergebnis davon sein?


Es ging ums putzen, aber wenn du so ein toller Staubsauger bist, dann mach das halt weiter, zwingt dich ja niemand dazu einen solchen Roboter zu kaufen. Anderen ist ihre Zeit kostbarer, sie wollen sie nicht mit staubsaugen verschwenden und kaufen sich daher so einen Roboter, wieder andere heuern sich eine Putzfrau an und irgendwann kaufen oder mieten sie dann auch einen Putzroboter.

Möglich wärs. Wenn der Roboter genausogut oder besser wäre, kommt es eben noch auf den Preis an bzw. den Aufwand, den Roboter herzustellen. Und das ist der springende Punkt. Sagtest du ja selber, dass es sich rentieren muss. Das gilt für private Haushalte genauso...
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28923
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 10. Okt 2017, 14:22

franktoast hat geschrieben:(10 Oct 2017, 13:55)

Aha, was soll denn dieses Simulationsprogramm ausrechnen oder was soll das Ergebnis davon sein?

Grundgütiger :roll: Mögliche Entwicklungen und Auswirkungen sollen berechnet werden, so wie bei der Klimarechnerei auch. Würde ich Ergebnisse kennen, wäre so ein Programm nicht nötig :roll:

Sagtest du ja selber, dass es sich rentieren muss.

Das ist ja wohl auch selbstverständlich.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Automatisierung: Werden einfache Tätigkeiten stärker oder weniger stark nachgefragt?

Beitragvon franktoast » Di 10. Okt 2017, 14:46

Tom Bombadil hat geschrieben:(10 Oct 2017, 15:22)
Grundgütiger :roll: Mögliche Entwicklungen und Auswirkungen sollen berechnet werden, so wie bei der Klimarechnerei auch. Würde ich Ergebnisse kennen, wäre so ein Programm nicht nötig :roll:

Ich meine, wie soll das Ergebnis aussehen? Bei der Klimaerwärmung kann man ja schön rechnen. Aber wenn es um Automatisierung geht? Lässt sich eben nicht so gut in ne Zahl packen wie ne Temperatur. Allerdings klingt deine Forderung gut. Solln die mal simulieren ;)
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast