Rote_Galaxie Sammelthread

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Realist2014 » Mi 18. Jul 2018, 17:33

theoretiker hat geschrieben:(18 Jul 2018, 18:07)

Habe Deine Vorlage gerne genutzt, um Klassenrealitäten zu beweisen.



in D gibt es keine "Klassen"

außer in den Schulen...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Realist2014 » Mi 18. Jul 2018, 17:34

theoretiker hat geschrieben:(18 Jul 2018, 18:27)

Als Verfechter der Verfassung solltest Du wissen, dass Eigentum keine Bedingung des käuflichen Erwerbs hat.
.


stimmt

man kann es auch erben...
Benutzeravatar
theoretiker
Beiträge: 198
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 12:00

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon theoretiker » Mi 18. Jul 2018, 17:41

Also, so geht das nicht.
Ich gönne Euch, zollagent und realist2014, gerne die Sucht aufs letzte Wort, vielleicht gibts hier ja auch ne Belohnung für das Erreichen von 100.000 Beiträgen. Ich will aber weder so ein Quantum, noch so ein kindisches Niveau unterstützen. Weil der subtilere Hinweis gestern nicht fruchtete, hier noch mal offen, ehrlich und direkt: Unterhaltet Euch bitte mit anderen und verschont mich von Eurem Kalter-Krieg-Spam.
Nix für Ungut!
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Realist2014 » Mi 18. Jul 2018, 17:50

theoretiker hat geschrieben:(18 Jul 2018, 18:41)

Also, so geht das nicht.
Ich gönne Euch, zollagent und realist2014, gerne die Sucht aufs letzte Wort, vielleicht gibts hier ja auch ne Belohnung für das Erreichen von 100.000 Beiträgen. Ich will aber weder so ein Quantum, noch so ein kindisches Niveau unterstützen. Weil der subtilere Hinweis gestern nicht fruchtete, hier noch mal offen, ehrlich und direkt: Unterhaltet Euch bitte mit anderen und verschont mich von Eurem Kalter-Krieg-Spam.
Nix für Ungut!


du solltest nicht den Eindruck erwecken wollen, dass du dich auf irgendeinem "höheren Niveau" bewegst...

das Gegenteil ist der Fall

und niemand "zwingt" dich hier im Forum zu schreiben

es gibt hier schon einige "linke Kopien" von dir....

wenn du hier deinen nicht mit der deutschen Verfassung zu vereinbarenden, sozialistischen Ideologiemüll "rein kippts"- dann bekommst du die passenden Antworten
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Welfenprinz » Mi 18. Jul 2018, 18:19

Sanity hat geschrieben:(18 Jul 2018, 14:14)

die Kritik am Kollektiv kam ja auch nicht von mir ;) Du hast mit deinem Argument durchaus recht, weshalb viele Argumente gegen die bisherigen sozialistischen Experimente auch nicht greifen. Ihr solltet euch aber mit eurer Kritik am Kommunismus schon entscheiden, ob ihr ihn als Kollektivistisch oder als Diktatur angreift ;)


Wenn man heute im liberalen,individualistisch geprägten Zeitalter die Kollektivideologien des letzten Jahrhunderts kritisiert und ablehnt,steht dabei nicht im Vordergrund,dass das Kollektiv wirklich realisiert worden ist.

Die Ablehnung gilt der Vernichtung des Individuums
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19121
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Skull » Mi 18. Jul 2018, 19:02

Realist2014 hat geschrieben:(18 Jul 2018, 18:33)

in D gibt es keine "Klassen"

außer in den Schulen...

Was ist mit der Deutschen Bahn ? :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54469
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon zollagent » Mi 18. Jul 2018, 19:30

Skull hat geschrieben:(18 Jul 2018, 20:02)

Was ist mit der Deutschen Bahn ? :D

mfg

Die kommt zu spät. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4749
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Misterfritz » Mi 18. Jul 2018, 20:19

theoretiker hat geschrieben:(18 Jul 2018, 17:34)

Wenn Du mit jemandem zusammen 2 Ferraris besitzt und nutzen kannst, denn einen nach Absprache dauerhaft allein, dann ist das auch nicht viel anders, als wenn Du einen Ferrari alleine besäßest. Es gibt allerdings Unterschiede. Zusammen macht das Eigentum mehr Spaß, ist kostengünstiger in Erhaltung und sicherer im Schutz.
Mir ist nicht wirklich ersichtlich, wie es preiswerter sein könnte, zu zweit zwei Ferraris zu unterhalten, als wenn jeder seinen eigenen unterhält. Aber diese Erklärung bekomme ich bestimmt noch von Dir ;)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19121
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Skull » Mi 18. Jul 2018, 20:32

Guten Abend,

die letzten beleidigenden Postings und Antwort hierauf...entfernt.

Wer um Sanktionen gerade zu bettelt...könnte sie auch bald erhalten.

Edit: hat sie nun auch erhalten. Dann muss es halt so laufen.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
theoretiker
Beiträge: 198
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 12:00

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon theoretiker » Mi 18. Jul 2018, 22:01

Misterfritz hat geschrieben:(18 Jul 2018, 21:19)

Mir ist nicht wirklich ersichtlich, wie es preiswerter sein könnte, zu zweit zwei Ferraris zu unterhalten, als wenn jeder seinen eigenen unterhält. Aber diese Erklärung bekomme ich bestimmt noch von Dir ;)


Das fiktive Beispiel sollte nur bildhaft auf Vorteile kooperativen Verhaltens hinweisen und bezog sich auf den im Vorfeld angesprochenen Vergleich der Verwertung von PM. siehe Zitate: Vergleich zwischen privater Verwertung und Verwertung von Kollektiveigentum. Damit man es vergleichen kann, was eine Vergesellschaftung bringt, musste ich das Eigentum im Wert für 2 Gesellschafter davor und danach gleich setzen.

Also: 2 Einzeleigentümer von 2 Nobelkarossen verschmelzen zu 2 Gesellschaftern eines Eigentums.

Obwohl es keine Fusion ist, sind die selben Fusionseffekte zu erwarten, wie sonst auch:

Kostenersparnis durch billigeren Einkauf
Einsparung von Verwaltungskosten
Wissenserhöhung durch Zusammenlegung und Erfahrungsabgleich
Risikominderung


Ich habe sogar ein ähnliches Realbeispiel: Ab und zu muss ich nach B in Sachsen und fahre dorthin meisten mit Zug. Allerdings nur bis Pirna und dann bestelle ich mir immer ne Taxi. Die Taxi-Unternehmer dort sind fast alle in einer Genossenschaft, weil sie so Kosten einsparen und bessere Arbeitsbedingungen erreichen können.
Benutzeravatar
Sanity
Beiträge: 385
Registriert: Do 29. Mär 2018, 10:56

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Sanity » Mi 18. Jul 2018, 22:24

theoretiker hat geschrieben:(18 Jul 2018, 23:01)

Das fiktive Beispiel sollte nur bildhaft auf Vorteile kooperativen Verhaltens hinweisen .

Es ist natürlich schwierig den Nutzen von kooperativem
Verhalten in einem kapitalistischen Kontext deutlich zu machen. Das wird ja auch zurecht direkt angegriffen ;)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Realist2014 » Do 19. Jul 2018, 06:08

Sanity hat geschrieben:(18 Jul 2018, 23:12)

, was dich möglicherweise in dem Irrglauben lässt, dass du die Deutungshoheit zu diesen Themen hast und dich zum Weitermachen ermutigt. In diesem freiheitlich-liberalen Forum wird offenbar mit zweierlei Maß gemessen


ich habe keine "Deutungshoheit"- denn die ist bei den von mir beschriebenen FAKTEN auch nicht möglich

Einer der Fakten ist, dass es eine "Umsetzung" der idiotischen Ideologie Sozialismus/Kommunismus in D ganz sicher nie geben wird.

Diese Ideologie ist verfassungsfeindlich

Somit sind es auch diejenigen Personen, welche eine derartige Umsetzung anstreben
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Realist2014 » Do 19. Jul 2018, 06:13

theoretiker hat geschrieben:(18 Jul 2018, 23:01)

Das fiktive Beispiel sollte nur bildhaft auf Vorteile kooperativen Verhaltens hinweisen und bezog sich auf den im Vorfeld angesprochenen Vergleich der Verwertung von PM. siehe Zitate: Vergleich zwischen privater Verwertung und Verwertung von Kollektiveigentum. Damit man es vergleichen kann, was eine Vergesellschaftung bringt, musste ich das Eigentum im Wert für 2 Gesellschafter davor und danach gleich setzen.

Also: 2 Einzeleigentümer von 2 Nobelkarossen verschmelzen zu 2 Gesellschaftern eines Eigentums.

Obwohl es keine Fusion ist, sind die selben Fusionseffekte zu erwarten, wie sonst auch:

Kostenersparnis durch billigeren Einkauf
Einsparung von Verwaltungskosten
Wissenserhöhung durch Zusammenlegung und Erfahrungsabgleich
Risikominderung


Ich habe sogar ein ähnliches Realbeispiel: Ab und zu muss ich nach B in Sachsen und fahre dorthin meisten mit Zug. Allerdings nur bis Pirna und dann bestelle ich mir immer ne Taxi. Die Taxi-Unternehmer dort sind fast alle in einer Genossenschaft, weil sie so Kosten einsparen und bessere Arbeitsbedingungen erreichen können.


dieses Zusammenbringen( oben Genossenschaft) haben wir ja in der Marktwirtschaft... ( Genossenschaften)

GmbH, AG, KG usw. können sein /sind alles aber AUCH "mehrere Gesellschafter" eines Eigentumsan PM ( = Unternehmen)..

WO ist dann dein Problem?

DAS- was du möchtest- HABEN wird ja...
Benutzeravatar
theoretiker
Beiträge: 198
Registriert: Sa 14. Jul 2018, 12:00

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon theoretiker » Do 19. Jul 2018, 12:54

Occham hat geschrieben:(08 May 2018, 19:40)

Weil nur das produziert werden soll, was wirklich gebraucht wird. Vielleicht ist ressourcenschonend das passendere wort, was ist schon Armut.

"Was wirklich gebraucht" wird, ist aber eine Entscheidung der Gesellschaft und damit mit weniger Einschränkungen verbunden, als nur unter dem Aspekt der Kapialverwertung.
Ich kann mir zwar vorstellen, dass keine Urwälder mehr mit Quecksilber verseucht werden, um ein paar Gramm Gold auszuwaschen, aber wenn ein Bedürfnis nach diesem Metall vorhanden ist, wird die Gesellschaft Möglichkeiten finden zur Gewinnung.
Der gesellschaftliche Trend zur Achtung der Ressourcen geht in diese Richtung und ein Großteil der berechtigten Kritik am Kapitalismus bezieht sich auf den rücksichtslosen Umgang mit der Natur. Berechtigt deshalb, weil ein Großteil der Verschwendung und Zerstörung - gesamtgesellschaftlich betrachtet - vollkommen unnötig ist.
Die Prognose der nachhaltigeren Bewirtschaftung der Erde ist allerdings nicht ohne die Erwähnung von Risiken glaubhaft. Es ist durchaus möglich, dass auch in einer freien kommunistischen Gesellschaft Fehler und oder bewusstes Handeln zu Umweltkatastrophen führt.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Realist2014 » Do 19. Jul 2018, 14:30

theoretiker hat geschrieben:(19 Jul 2018, 13:54)

"
Der gesellschaftliche Trend zur Achtung der Ressourcen geht in diese Richtung und ein Großteil der berechtigten Kritik am Kapitalismus bezieht sich auf den rücksichtslosen Umgang mit der Natur. .



gegen den rücksichtslosen Umgang Umgang mit der Natur durch die idiotischen Ideologien Sozialismus/Kapitalismus ist der Umgang durch den Kapitalismus ressourcenschonend...

weil Ressourcen Geld kosten...
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7217
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Do 19. Jul 2018, 22:32

Realist2014 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 15:30)

gegen den rücksichtslosen Umgang Umgang mit der Natur durch die idiotischen Ideologien Sozialismus/Kapitalismus ist der Umgang durch den Kapitalismus ressourcenschonend...

weil Ressourcen Geld kosten...


Es liegt in der Natur des Kapitalismus maximale Profite zu erzielen und die Umwelt zu retten kostet Geld, Geld was der Kapitalist nicht bezahlen will.
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Welfenprinz » Do 19. Jul 2018, 23:05

Umweltschutz wurde bisher ausschliesslich im Kapitalismus als Problem erfasst und angegangen.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7217
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Do 19. Jul 2018, 23:18

Welfenprinz hat geschrieben:(20 Jul 2018, 00:05)

Umweltschutz wurde bisher ausschliesslich im Kapitalismus als Problem erfasst und angegangen.


Es war die Wissenschaft nicht der Kapitalismus.
Schau dir doch z. B Nestle an seit die Wasserquellen in Privatbesitz sind sinkt die Qualität und der Preis steigt.
Paradoxerweise.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19121
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Skull » Fr 20. Jul 2018, 06:37

Rote_Galaxie hat geschrieben:(20 Jul 2018, 00:18)

Schau dir doch z. B Nestle an seit die Wasserquellen in Privatbesitz sind sinkt die Qualität und der Preis steigt.
Paradoxerweise.

http://umwelt-ddr.argus-potsdam.de/index.php?wasser

https://www.zeit.de/wirtschaft/2009-11/ ... nd/seite-2

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Realist2014 » Fr 20. Jul 2018, 07:33

Rote_Galaxie hat geschrieben:(19 Jul 2018, 23:32)

Es liegt in der Natur des Kapitalismus maximale Profite zu erzielen und die Umwelt zu retten kostet Geld, Geld was der Kapitalist nicht bezahlen will.


die grössten Umweltsünder sind und waren die sozialistischen Staaten

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast