Rote_Galaxie Sammelthread

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 17:55

Misterfritz hat geschrieben:(17 Dec 2017, 17:49)

Falsch:
In der Marktwirtschaft kann ich losgehen und mir einen Hersteller suchen, der mir ein Einzelstück fertigt - bei Deiner Idee käme ich NIE zu dem Produkt.


Totaler Quatsch warum solltest du in einem Planwirtschaftlichen System nicht zu deinem Produkt kommen?
In der Marktwirtschaft wird das produziert was Profit verspricht nicht weil es den Bedürfnissen der Menschen entspricht.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3858
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Alter Stubentiger » So 17. Dez 2017, 18:13

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 17:53)

Bei Lebensmitteln stelle ich mir das so vor dass nur Lebensmittel produziert werden die ideal hergestellt wurden.
Z. B bei Fleisch die artgerechte Haltung.

ist nur ein Beispiel.

Das werden sich die Leute aber nicht leisten können. Kauf mal ein auf einem Hofladen der artgerecht produziert. Das ist Luxus. Da sollte man sich nichts vormachen.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5174
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Misterfritz » So 17. Dez 2017, 18:18

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 17:55)

Totaler Quatsch warum solltest du in einem Planwirtschaftlichen System nicht zu deinem Produkt kommen?
Weil in einer basisdemokratischen Entscheidung im Zweifel gegen die Produktion des von mir gewünschten Produktes gestimmt wird, weil sonst niemand das haben will?
Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 17:55)In der Marktwirtschaft wird das produziert was Profit verspricht nicht weil es den Bedürfnissen der Menschen entspricht.
Wenn man bereit ist, den entsprechenden Preis zu bezahlen, bekommst man in der Marktwirtschaft eben das gewünschte Produkt - als Einzelstück.
hallelujah
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon hallelujah » So 17. Dez 2017, 18:20

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 17:53)

Bei Lebensmitteln stelle ich mir das so vor dass nur Lebensmittel produziert werden die ideal hergestellt wurden.
Z. B bei Fleisch die artgerechte Haltung.

ist nur ein Beispiel.



Was machst du mit dem Rest, wenn jeder nur das Filet möchte?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
hallelujah
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon hallelujah » So 17. Dez 2017, 18:22

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 17:55)

Totaler Quatsch warum solltest du in einem Planwirtschaftlichen System nicht zu deinem Produkt kommen?
In der Marktwirtschaft wird das produziert was Profit verspricht nicht weil es den Bedürfnissen der Menschen entspricht.



Ist das Bedürfnis gross genug, wird auch der Preis dafür bezahlt.
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16086
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon 3x schwarzer Kater » So 17. Dez 2017, 18:36

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 12:27)

Indem man die Marktwirtschaft ersetzt durch eine auf Basisdemokratie geführte Wirtschaft, in der alles produziert wird was der Einzelne sich wünscht.


Wen alles produziert wird, was sich der einzelne wünscht, braucht's ja keine Basisdemokratie mehr. Für was denn?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
shanti
Beiträge: 91
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 20:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon shanti » So 17. Dez 2017, 19:43

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 17:53)

Bei Lebensmitteln stelle ich mir das so vor dass nur Lebensmittel produziert werden die ideal hergestellt wurden.
Z. B bei Fleisch die artgerechte Haltung.

ist nur ein Beispiel.


Und wer bestimmt was ideal ist? Für mich ist ideal vieleicht gut, fettig und billig.
wer bestimmt, was artgerecht ist?
Entschuldigung, aber das ist kein neuer Sozialismus, das ist bestenfalls infantil.
Oder es ist eben der alte: "die Partei hat immer recht" Sozialismus, der zu Recht untergegangen ist.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 19:50

Alter Stubentiger hat geschrieben:(17 Dec 2017, 18:13)

Das werden sich die Leute aber nicht leisten können. Kauf mal ein auf einem Hofladen der artgerecht produziert. Das ist Luxus. Da sollte man sich nichts vormachen.


Vielleicht können die Menschen sich das leisten wenn sie weniger Zinsen bezahlen müssen. :D
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 19:51

Misterfritz hat geschrieben:(17 Dec 2017, 18:18)

Weil in einer basisdemokratischen Entscheidung im Zweifel gegen die Produktion des von mir gewünschten Produktes gestimmt wird, weil sonst niemand das haben will?
Wenn man bereit ist, den entsprechenden Preis zu bezahlen, bekommst man in der Marktwirtschaft eben das gewünschte Produkt - als Einzelstück.


Offensichtlich verstehst du das System nicht, es geht darum dass jedes Bedürfnis erfüllt wird nicht um Profitmaximierung.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 19:52

hallelujah hat geschrieben:(17 Dec 2017, 18:20)

Was machst du mit dem Rest, wenn jeder nur das Filet möchte?


Es gibt genug für alle.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 19:52

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(17 Dec 2017, 18:36)

Wen alles produziert wird, was sich der einzelne wünscht, braucht's ja keine Basisdemokratie mehr. Für was denn?


Es gibt Sektoren da muss ein Austausch erfolgen z. B der Energie oder Gesundheitssektor.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 19:53

shanti hat geschrieben:(17 Dec 2017, 19:43)

Und wer bestimmt was ideal ist? Für mich ist ideal vieleicht gut, fettig und billig.
wer bestimmt, was artgerecht ist?
Entschuldigung, aber das ist kein neuer Sozialismus, das ist bestenfalls infantil.
Oder es ist eben der alte: "die Partei hat immer recht" Sozialismus, der zu Recht untergegangen ist.


Sag mal ist das wirklich dein Ernst?

Wer bestimmt was artgerecht ist? :D
Wer bestimmt was ideal ist?

Die Natur!
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5174
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Misterfritz » So 17. Dez 2017, 19:59

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 19:51)

Offensichtlich verstehst du das System nicht, es geht darum dass jedes Bedürfnis erfüllt wird nicht um Profitmaximierung.
Und genau das wird nicht funktionieren - vor Allem nicht für die Masse der Menschen, die auf unserem Planeten leben.
Träumereien sind ja ganz schön und gut. Aber wenn ich etwas auch umsetzen will, muss ich meine Ideen eben auch eines Realitäts-Checks unterziehen.
Genau das tun wir hier die ganze Zeit.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 20:07

Misterfritz hat geschrieben:(17 Dec 2017, 19:59)

Und genau das wird nicht funktionieren - vor Allem nicht für die Masse der Menschen, die auf unserem Planeten leben.
Träumereien sind ja ganz schön und gut. Aber wenn ich etwas auch umsetzen will, muss ich meine Ideen eben auch eines Realitäts-Checks unterziehen.
Genau das tun wir hier die ganze Zeit.


Die Realität wird durch das eigene Verhalten mitbestimmt.
Da die meisten nur das kapitalistische System kennen sind Alternativen oft unverständlich weil man sich nichts anderes vorstellen kann.

Fakt ist, die Ressourcen dieses Planeten reichen aus um jedem Menschen ein Leben in Wohlstand zu ermöglichen.

Wenn man nun auf dem Standpunkt steht man braucht 30 Kühlschränke hat man in meinen Augen einen ziemlichen Dachschaden.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
shanti
Beiträge: 91
Registriert: Mi 13. Dez 2017, 20:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon shanti » So 17. Dez 2017, 20:13

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 19:53)

Sag mal ist das wirklich dein Ernst?

Wer bestimmt was artgerecht ist? :D
Wer bestimmt was ideal ist?

Die Natur!

Ja, natürlich ist das mein Ernst.
Nur weil Du findest, etwas würde der natur der Kuh entsprechen, muß das die Kuh noch lange nicht finden, und ich, ebenfalls Teil der Natur, schon gar nicht.
hallelujah
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon hallelujah » So 17. Dez 2017, 20:16

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 19:52)

Es gibt genug für alle.


Dein Textbaustein beantwortet nicht die Frage
Was passiert mit dem Rest?
Genug Filets für alle, wegen mir. Was ist mit dem Rest? Oder bestehen deine artgerechten Schweine nur noch aus Filet?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 20:23

hallelujah hat geschrieben:(17 Dec 2017, 20:16)

Dein Textbaustein beantwortet nicht die Frage
Was passiert mit dem Rest?
Genug Filets für alle, wegen mir. Was ist mit dem Rest? Oder bestehen deine artgerechten Schweine nur noch aus Filet?


Das Problem ist doch schon gelöst, es gibt ja bereits Forschungsergebnisse von künstlich hergestellten Fleisch was die gleiche Qualität haben wird wie in der Natur produziertes.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7239
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 20:23

shanti hat geschrieben:(17 Dec 2017, 20:13)

Ja, natürlich ist das mein Ernst.
Nur weil Du findest, etwas würde der natur der Kuh entsprechen, muß das die Kuh noch lange nicht finden, und ich, ebenfalls Teil der Natur, schon gar nicht.


Dann hast du in Biologie gepennt.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
hallelujah
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon hallelujah » So 17. Dez 2017, 20:24

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 20:07)

Die Realität wird durch das eigene Verhalten mitbestimmt.
Da die meisten nur das kapitalistische System kennen sind Alternativen oft unverständlich weil man sich nichts anderes vorstellen kann.

Fakt ist, die Ressourcen dieses Planeten reichen aus um jedem Menschen ein Leben in Wohlstand zu ermöglichen.

Wenn man nun auf dem Standpunkt steht man braucht 30 Kühlschränke hat man in meinen Augen einen ziemlichen Dachschaden.


Dachschaden hin oder her. Wenn ich 30 Kühlschränke möchte, bekomme ich sie?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
hallelujah
Beiträge: 4470
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon hallelujah » So 17. Dez 2017, 20:26

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 20:23)

Das Problem ist doch schon gelöst, es gibt ja bereits Forschungsergebnisse von künstlich hergestellten Fleisch was die gleiche Qualität haben wird wie in der Natur produziertes.


Dein Laborfleisch findet keinen Anklang. Was dann?
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jorikke und 7 Gäste