Seite 243 von 476

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 20:54
von Skull
Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:36)

Ohne Privateigentum war es nicht notwendig gegeneinander zu kämpfen.
Es gab zwar keine Entwicklung aber dafür war alles harmonisch.

Ich weiss nicht, was Du an der Steinzeit oder Vorsteinzeit so harmonisch findest.
Und meines Wissens nach wurde damals um das nackte Überleben bis zum erbitterten Tod gekämpft.

Mag für Dich ja eine erstrebenswerte Welt gewesen sein. Für mich aber nicht.

mfg

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 20:57
von ThorsHamar
Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Sep 2017, 17:13)

Du vergißt die Periode des Urkommunismus.


Nein, ich habe diese Legende nicht vergessen ...

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 20:58
von Rote_Galaxie
Skull hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:54)

Ich weiss nicht, was Du an der Steinzeit oder Vorsteinzeit so harmonisch findest.
Und meines Wissens nach wurde damals um das nackte Überleben bis zum erbitterten Tod gekämpft.

Mag für Dich ja eine erstrebenswerte Welt gewesen sein. Für mich aber nicht.

mfg


Glaubst du wirklich der Mensch ist ein blutrünstiges Monster?

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 21:00
von Skull
Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:58)

Glaubst du wirklich der Mensch ist ein blutrünstiges Monster?

Falsche Frage. :)

Bleibe lieber beim Threadthema.




Ich lasse Dir ja DEINEN Thread. :)

mfg

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 21:08
von ThorsHamar
Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:58)

Glaubst du wirklich der Mensch ist ein blutrünstiges Monster?


Was ist denn ein blutrünstiges Monster? Sowas wie der siegreiche Löwe, der als erste Amtshandlung die Babys seines Vorgängers tötet, damit sich die Gene des Unterlegenen nicht weiter verbreiten?
Deine Urkommunisten werden ebenfalls auf unprosaische Arterhaltung gemacht haben. Sonst wären wir nicht hier ....

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 21:28
von Rote_Galaxie
ThorsHamar hat geschrieben:(13 Sep 2017, 22:08)

Was ist denn ein blutrünstiges Monster? Sowas wie der siegreiche Löwe, der als erste Amtshandlung die Babys seines Vorgängers tötet, damit sich die Gene des Unterlegenen nicht weiter verbreiten?
Deine Urkommunisten werden ebenfalls auf unprosaische Arterhaltung gemacht haben. Sonst wären wir nicht hier ....


Was im Tierreich gilt muss nicht unbedingt im Menschenreich gelten.

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 21:35
von Marty McFly
Rote_Galaxie hat geschrieben:(01 Feb 2017, 23:30)

Und das, was die Menschen produzieren, soll keinem Einzelnen gehören oder einer Gruppe, sondern
allen Menschen gemeinsam.


Also ich fand Gruppenarbeit schon in der Schule grausam.

Rote_Galaxie hat geschrieben:Jeder soll nach seinen Fähigkeiten arbeiten und nach seinen Bedürfnissen leben.


Was, wenn die Bedürfnisse die Fähigkeiten übersteigen... also so wie bei >99,9% aller Menschen? ;)

Rote_Galaxie hat geschrieben:Konflikte sollen verbal und ohne Gewalt gelöst werden.


Solange Menschen in der Gleichung sind, wird das nichts.

Rote_Galaxie hat geschrieben:Planwirtschaft ist das Gegenmodell zur Marktwirtschaft. Wirtschaftliche Prozesse orientieren sich nicht an "Angebot und Nachfrage" sondern
an den Bedürfnissen der Menschen. Kritik zur zentralen Planwirtschaft ist erwünscht.


Damit hätten wir heute schneller gezüchtete Pferde statt Autos. Das Bedürfnis "Auto" gab es nämlich nicht vor dem Auto. ;)

//edit

Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:58)

Glaubst du wirklich der Mensch ist ein blutrünstiges Monster?


Sobald es das eigene Überleben erfordert... ja, absolut.

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 00:28
von ThorsHamar
Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Sep 2017, 22:28)

Was im Tierreich gilt muss nicht unbedingt im Menschenreich gelten.


Richtig, muss nicht unbedingt ....
Dort, wo man sich Humanismus leisten kann, ist man ja Mensch.
Dort, wo es ums Überleben geht, gibt es keinen Humanismus mehr und es werden Menschen von Menschen gefressen ...

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 17:46
von Rote_Galaxie
Marty McFly hat geschrieben:(13 Sep 2017, 22:35)

Also ich fand Gruppenarbeit schon in der Schule grausam.



Was, wenn die Bedürfnisse die Fähigkeiten übersteigen... also so wie bei >99,9% aller Menschen? ;)



Solange Menschen in der Gleichung sind, wird das nichts.



Damit hätten wir heute schneller gezüchtete Pferde statt Autos. Das Bedürfnis "Auto" gab es nämlich nicht vor dem Auto. ;)

//edit



Sobald es das eigene Überleben erfordert... ja, absolut.


Also ich fand Gruppenarbeit schon in der Schule grausam.


Wenn Sie nicht richtig organisiert ist kein Wunder.

Was, wenn die Bedürfnisse die Fähigkeiten übersteigen... also so wie bei >99,9% aller Menschen? ;)


Ist kein Problem da der Kommunismus erst beginnt wenn allgemeiner Wohlstand verwirklicht ist.

Solange Menschen in der Gleichung sind, wird das nichts.


Sehe ich anders. Gerade die Menschen waren schon immer zu großem Frieden und Gerechtigkeit fähig.
Damit hätten wir heute schneller gezüchtete Pferde statt Autos. Das Bedürfnis "Auto" gab es nämlich nicht vor dem Auto. ;)


Es gab aber das Bedürfnis nach Beschleunigung.

Sobald es das eigene Überleben erfordert... ja, absolut.


Dieser Fall tritt nur ein wenn absoluter Mangel vorherrscht, bei unserem Planeten ist das aber nicht der Fall.

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 18:06
von Realist2014
Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:36)

Ohne Privateigentum war es nicht notwendig gegeneinander zu kämpfen.
Es gab zwar keine Entwicklung aber dafür war alles harmonisch.



von welchem Planeten schreibst du?

"früher" haben sie sich WEGEN dem EIGENTUM die Köpfe ein- oder sogar abgeschlagen

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 18:06
von 3x schwarzer Kater
Rote_Galaxie hat geschrieben:(14 Sep 2017, 18:46)



Ist kein Problem da der Kommunismus erst beginnt wenn allgemeiner Wohlstand verwirklicht ist.





also wenn der Kapitalismus für allgemeinen Wohlstand gesorgt hat. Der Kommunismus ist wohl nicht in der Lage das zu tun.
Es wird hier immer alberner.

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 18:08
von Realist2014
Rote_Galaxie hat geschrieben:(13 Sep 2017, 21:58)

Glaubst du wirklich der Mensch ist ein blutrünstiges Monster?



FRÜHER auf jeden Fall

einfach mal mit Geschichte beschäftigen...

HEUTE haben wir ja eine friedliche Gesellschaft in D

DANK unserer Verfassung

speziell auch wegen Artikel 14....

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 18:13
von Rote_Galaxie
3x schwarzer Kater hat geschrieben:(14 Sep 2017, 19:06)

also wenn der Kapitalismus für allgemeinen Wohlstand gesorgt hat. Der Kommunismus ist wohl nicht in der Lage das zu tun.
Es wird hier immer alberner.


Es gibt eine Stufe vor Kommunismus nämlich Sozialismus. In dieser Vorstufe wird der Wohlstand für das Ideal des Kommunismus verwirlicht.

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 18:26
von 3x schwarzer Kater
Rote_Galaxie hat geschrieben:(14 Sep 2017, 19:13)

Es gibt eine Stufe vor Kommunismus nämlich Sozialismus. In dieser Vorstufe wird der Wohlstand für das Ideal des Kommunismus verwirlicht.


Aha ... und wo auf diesem Planeten ist das der Fall?

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 18:28
von Rote_Galaxie
3x schwarzer Kater hat geschrieben:(14 Sep 2017, 19:26)

Aha ... und wo auf diesem Planeten ist das der Fall?


Wenn du nicht diskutieren willst dann halte dich doch einfach raus.

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 18:34
von 3x schwarzer Kater
Rote_Galaxie hat geschrieben:(14 Sep 2017, 19:28)

Wenn du nicht diskutieren willst dann halte dich doch einfach raus.


Will ich doch. Wo hat den der Sozialismus für Wohlstand gesorgt? Nirgends. Es gibt kein einziges sozialistisches Land, dass auch nur annähernd einen Wohlstand in der breiten Masse erreicht hat, wie das z.B. in Deutschland der Fall ist.

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 20:55
von Misterfritz
Rote_Galaxie hat geschrieben:(14 Sep 2017, 19:13)

Es gibt eine Stufe vor Kommunismus nämlich Sozialismus. In dieser Vorstufe wird der Wohlstand für das Ideal des Kommunismus verwirlicht.

Ja, klar, das haben wir ja gesehen - omg... Du glaubst wohl auch noch an den Weihnachtsmann :p

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 22:24
von Rote_Galaxie
3x schwarzer Kater hat geschrieben:(14 Sep 2017, 19:34)

Will ich doch. Wo hat den der Sozialismus für Wohlstand gesorgt? Nirgends. Es gibt kein einziges sozialistisches Land, dass auch nur annähernd einen Wohlstand in der breiten Masse erreicht hat, wie das z.B. in Deutschland der Fall ist.


Ein Beispiel ist Kuba, das Gesundheitssystem sowie Bildungssystem sind hoch entwickelt.
Noch eins ist China, eine sozialistische Marktwirtschaft und die entwickelt sich immer schneller.

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 22:25
von Rote_Galaxie
Misterfritz hat geschrieben:(14 Sep 2017, 21:55)

Ja, klar, das haben wir ja gesehen - omg... Du glaubst wohl auch noch an den Weihnachtsmann :p


Jedes glückliche Kind hat mal an den Weihnachtsmann geglaubt. :)

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 23:07
von Aberwitz
Rote_Galaxie hat geschrieben:(14 Sep 2017, 23:24)

Ein Beispiel ist Kuba, das Gesundheitssystem sowie Bildungssystem sind hoch entwickelt.
Noch eins ist China, eine sozialistische Marktwirtschaft und die entwickelt sich immer schneller.

Kuba wäre bei all den vielen Sozialistisch-Kommunistischen Versuchen,
das einzigste, welches mir einfiele.
Es scheint ein klimatisch bevorzugtes Land,
und die Insellage ermöglicht einfache Abschottung,
und verhindert Massenfluchten.

Dazu das nahegelegene chaotische US-America, wo nicht jeder
Kubanische Asylbewerber vom Tellerwäscher zum Millionär aufsteigt.

Zudem gibt es dort kein Opium fürs Volk, aber Tabak und Rum.