Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11474
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Dark Angel » Di 18. Jul 2017, 17:10

Orwellhatterecht hat geschrieben:(18 Jul 2017, 13:48)

Wenn ich Dich recht verstehe, dann meinst Du offenbar, Freude und Glück kann ein Mensch nur dann empfinden, wenn es dafür zumindest einem anderen schlecht geht?! Das erinnert mich irgendwie an die alten Pharisäer!

Wie kommst du auf das schmale Brett, dass die Freude/das Glück des Einen immer das Leid/Unglück eines anderen bedeutet/bedeuten muss?
Freude und Leid, Glück und Unglück sind jeweils gegensätzliche Emotionen und Menschen sind emotionale Wesen.
Ein Mensch der kein Leid kennt, kennt auch keine Freude und umgekehrt.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5492
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 18. Jul 2017, 18:24

Dark Angel hat geschrieben:(18 Jul 2017, 11:50)

Du springst durch Begriffe, wie dir's grade passt.
Gleichheit ist nicht gleichbedeutend mit Gleichwertigkeit.
Letztere haben wir bereits - siehe Art.1 AEMR "Alle Menschen sind frei und gleich an Rechten und Würde geboren"

Und wie bereits geschrieben wurde: Eine Welt ohne Leid ist eine Welt ohne Freude und ohne Glück!
Wenn Leid verschwindet, verschwinden Freude und Glück, verschwindet Menschlichkeit insgesamt.
In einer solchen Welt will - einige Spinner ausgenommen - niemand leben.


Gleichwertigkeit ist eine Teilmenge von Gleichheit.
Und wie kommst du darauf dass ein Mensch erst Leid erfahren muss bevor er glücklich werden kann? :?
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 4897
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon jorikke » Di 18. Jul 2017, 19:00

Rote_Galaxie hat geschrieben:(18 Jul 2017, 19:24)

Gleichwertigkeit ist eine Teilmenge von Gleichheit.
Und wie kommst du darauf dass ein Mensch erst Leid erfahren muss bevor er glücklich werden kann? :?


Von der Evolution oder vom Schöpfer sind dem Menschen Gefühle gegeben.
Wie Amplituden, oben und unten, höchstes Glück, tiefstes Leid.
Metapher: Hochzeit und Tod.
Erfährt der Mensch das eins davon nicht, wie will er den Unterschied erkennen?
Jemand, der nur Leid und jemand der nur Glück kennenlernt, hat keine Beurteilungsmöglichkeit.
...er ist ein armes Schwein.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11474
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Dark Angel » Di 18. Jul 2017, 19:05

Rote_Galaxie hat geschrieben:(18 Jul 2017, 19:24)

Gleichwertigkeit ist eine Teilmenge von Gleichheit.

Erzähle keinen Blödsinn!
Gleicher Wert (gleichwertig) hat nichts mit Gleichheit zu tun, ist auch keine Teilmenge von gleich.
Eine Literflasche Essigreiniger kostet 1,19€ - das gleiche kosten 275g Schokobrötchen.
Du willst mir doch bitte nicht erzählen, dass Essigreiniger und Schokobrötchen a) gleichwertig oder b) gleich sind - obwohl beide Waren den gleichen Preis haben ?

Rote_Galaxie hat geschrieben:(18 Jul 2017, 19:24)
Und wie kommst du darauf dass ein Mensch erst Leid erfahren muss bevor er glücklich werden kann? :

Menschen sind emotionale Wesen - Freude und Leid SIND Emotionen.
Ein Mensch der kein Leid kennt, kann folgerichtig auch keine Freude kennen.
Um einen Unterschied erkennen zu können MUSS ein Mensch a) das ganze Spektrum der Emotionen selbst erleben und zu diesem Spektrum gehört Leid genauso wie Freude.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Occham
Beiträge: 1481
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Occham » Di 18. Jul 2017, 19:27

Äm, freude und leid lernt man kennen, so oder so, ob man es will oder nicht. Deswegen ist es irrsinnig darüber zu diskutieren. Es gibt kein Mensch der das nicht erfährt, folglich gibt es auch kein system ohne diese Eigenschaften...
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 32640
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Di 18. Jul 2017, 19:30

Dark Angel hat geschrieben:(18 Jul 2017, 20:05)

Erzähle keinen Blödsinn!
Gleicher Wert (gleichwertig) hat nichts mit Gleichheit zu tun, ist auch keine Teilmenge von gleich.
e.


ich nehme an, es geht darum, dass angeblich ja eine Stunde Arbeit einer Putzfrau gleich viel "wert" ist wie eine Stunde Arbeit eines Hirnchirurgen...

also das übliche Problem mit der differenzierten "Entlohnung"....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5492
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 18. Jul 2017, 19:41

Dark Angel hat geschrieben:(18 Jul 2017, 20:05)

Erzähle keinen Blödsinn!
Gleicher Wert (gleichwertig) hat nichts mit Gleichheit zu tun, ist auch keine Teilmenge von gleich.
Eine Literflasche Essigreiniger kostet 1,19€ - das gleiche kosten 275g Schokobrötchen.
Du willst mir doch bitte nicht erzählen, dass Essigreiniger und Schokobrötchen a) gleichwertig oder b) gleich sind - obwohl beide Waren den gleichen Preis haben ?


Menschen sind emotionale Wesen - Freude und Leid SIND Emotionen.
Ein Mensch der kein Leid kennt, kann folgerichtig auch keine Freude kennen.
Um einen Unterschied erkennen zu können MUSS ein Mensch a) das ganze Spektrum der Emotionen selbst erleben und zu diesem Spektrum gehört Leid genauso wie Freude.


Es kommt drauf an was du vergleichen willst. Die Arbeitszeit spielt eine Rolle. Dennoch ist sie nicht immer ausschlaggebend, man muss das suchen was die Gleichheit von Dingen entspricht.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 12223
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 18. Jul 2017, 19:44

Rote_Galaxie hat geschrieben:(18 Jul 2017, 20:41)

man muss das suchen was die Gleichheit von Dingen entspricht.


Ein Ei gleicht dem anderen.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5492
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 18. Jul 2017, 19:55

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(18 Jul 2017, 20:44)

Ein Ei gleicht dem anderen.


Chemisch-physikalisch gesehen sind wir Molekülgruppen.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11474
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Dark Angel » Di 18. Jul 2017, 20:13

Rote_Galaxie hat geschrieben:(18 Jul 2017, 20:41)

Es kommt drauf an was du vergleichen willst. Die Arbeitszeit spielt eine Rolle. Dennoch ist sie nicht immer ausschlaggebend, man muss das suchen was die Gleichheit von Dingen entspricht.

Menschen sind keine Dinge und Menschen sind NICHT gleich! Und sie werden niemals gleich sein.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5492
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 18. Jul 2017, 20:15

Dark Angel hat geschrieben:(18 Jul 2017, 21:13)

Menschen sind keine Dinge und Menschen sind NICHT gleich! Und sie werden niemals gleich sein.


Willst du damit sagen dass zwei Menschen sich in jedem Punkt unterscheiden?
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 11474
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Dark Angel » Di 18. Jul 2017, 20:45

Rote_Galaxie hat geschrieben:(18 Jul 2017, 21:15)

Willst du damit sagen dass zwei Menschen sich in jedem Punkt unterscheiden?

Ja - tun sie! Sonst könnte niemals anhand eines DNA-Abgleichs ein Täter festgestellt werden. Weiterhin unterschieden sich Menschen in ihren Fingerabdrücken und ihrer Retina.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5492
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 18. Jul 2017, 21:54

Dark Angel hat geschrieben:(18 Jul 2017, 21:45)

Ja - tun sie! Sonst könnte niemals anhand eines DNA-Abgleichs ein Täter festgestellt werden. Weiterhin unterschieden sich Menschen in ihren Fingerabdrücken und ihrer Retina.


Die Menschen haben auch Gemeinsamkeiten. Z. B weiß jeder normale Mensch was Liebe, Glück und Zufriedenheit ist.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2329
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Kritikaster » Di 18. Jul 2017, 22:17

Rote_Galaxie hat geschrieben:(18 Jul 2017, 22:54)

Die Menschen haben auch Gemeinsamkeiten. Z. B weiß jeder normale Mensch was Liebe, Glück und Zufriedenheit ist.

Und das empfinden sie in unserer Gesellschaft. Wie kann das nur möglich sein?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5492
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 18. Jul 2017, 22:26

Kritikaster hat geschrieben:(18 Jul 2017, 23:17)

Und das empfinden sie in unserer Gesellschaft. Wie kann das nur möglich sein?


Das ist der Rest des gesunden Menschenverstandes.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2329
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Kritikaster » Di 18. Jul 2017, 22:38

Rote_Galaxie hat geschrieben:(18 Jul 2017, 23:26)

Das ist der Rest des gesunden Menschenverstandes.

Glück und Zufriedenheit in unserer Gesellschaft zu empfinden ist in der Tat ein Zeichen gesunden Menschenverstandes.

Es gibt also keinen Grund, diesen Zustand gegen kommunistische Unterdrückung einzutauschen. Schön, dass wir endlich einer Meinung sind! :thumbup:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5492
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 18. Jul 2017, 22:46

Kritikaster hat geschrieben:(18 Jul 2017, 23:38)

Glück und Zufriedenheit in unserer Gesellschaft zu empfinden ist in der Tat ein Zeichen gesunden Menschenverstandes.

Es gibt also keinen Grund, diesen Zustand gegen kommunistische Unterdrückung einzutauschen. Schön, dass wir endlich einer Meinung sind! :thumbup:


Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2329
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Kritikaster » Di 18. Jul 2017, 22:48

Rote_Galaxie hat geschrieben:(18 Jul 2017, 23:46)

Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit.

Was denn nun: Gesunder Menschenverstand oder versklavter Freiheitsfeind? :?:
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5492
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 18. Jul 2017, 22:50

Kritikaster hat geschrieben:(18 Jul 2017, 23:48)

Was denn nun: Gesunder Menschenverstand oder versklavter Freiheitsfeind? :?:


Wenn du glücklich bist auf Kosten von Freiheit bin ich gegen dieses künstliche "Glück".
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 2329
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Kritikaster » Di 18. Jul 2017, 22:54

Rote_Galaxie hat geschrieben:(18 Jul 2017, 23:50)

Wenn du glücklich bist auf Kosten von Freiheit bin ich gegen dieses künstliche "Glück".

Du selbst hast dieses Glücklichsein und die Zufriedenheit als Zeichen gesunden Menschenverstandes bezeichnet, was man tatsächlich so sehen kann.

Das Gegenteil gesunden Menschenverstandes ist das, was Du nach Deinem Hineinmanövrieren in diese Argumentationssackgasse jetzt daraus zu machen versuchst.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast