Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5909
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Sa 4. Nov 2017, 22:31

hallelujah hat geschrieben:(04 Nov 2017, 18:44)

Hier hat der Rote allerdings Recht. Er sagt ja nicht, auf welchem Niveau... ;)
Vergleichsmöglichkeiten gäbe es nicht mehr, da fehlender Wettbewerb ;)


Unterschiedliche Menschen würden trotzdem unterschiedliche Produkte produzieren auch ohne Wettbewerb.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5305
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon jorikke » So 5. Nov 2017, 08:38

Rote_Galaxie hat geschrieben:(04 Nov 2017, 22:31)

Unterschiedliche Menschen würden trotzdem unterschiedliche Produkte produzieren auch ohne Wettbewerb.


Ja, in der Stunde Null.
Sobald irgend ein Produkt Nachfrage erzeugt, wird es von anderen Herstellern kopiert.
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1402
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon BlueMonday » So 5. Nov 2017, 11:08

Also die "Idee" ist: Kommunismus ist das Schlaraffenland ohne jede Knappheit, ein Zustand völliger Konflikt und Problemfreiheit ... und dann ist man schon fertig. Alle Probleme per bloßer Definition gelöst. "Will ich haben" und man setzt sich hin und wartet, auf dass dieser Zustand ganz wundersam sich von allein einstellt.
Diese schon schmerzhafte Naivität ist sich einfach nicht der unendlichen Zahl von Probleme und Zielkonflikten bewusst, die zwischen heute und so einem utopischen Zustand liegen. Das eigentliche Problem ist doch der Weg dorthin. Die realsozialistische Variante hat sich jedenfalls dabei immer wieder als Irrweg und Rückschritt herausgestellt... Und auch der Realsozialismus kam nicht ohne Geld aus. Ohne Geld wäre er noch viel früher gescheitert. Also: was darf es stattdessen sein?
But who would build the roads?
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2497
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Misterfritz » So 5. Nov 2017, 11:26

BlueMonday hat geschrieben:(05 Nov 2017, 11:08)

Also die "Idee" ist: Kommunismus ist das Schlaraffenland ohne jede Knappheit, ein Zustand völliger Konflikt und Problemfreiheit ... und dann ist man schon fertig. Alle Probleme per bloßer Definition gelöst. "Will ich haben" und man setzt sich hin und wartet, auf dass dieser Zustand ganz wundersam sich von allein einstellt.
Diese schon schmerzhafte Naivität ist sich einfach nicht der unendlichen Zahl von Probleme und Zielkonflikten bewusst, die zwischen heute und so einem utopischen Zustand liegen. Das eigentliche Problem ist doch der Weg dorthin. Die realsozialistische Variante hat sich jedenfalls dabei immer wieder als Irrweg und Rückschritt herausgestellt... Und auch der Realsozialismus kam nicht ohne Geld aus. Ohne Geld wäre er noch viel früher gescheitert. Also: was darf es stattdessen sein?
Wahrscheinlich das jenseitige Paradies - da kann man mit Selbstentleibung schnell hin :p
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5909
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » So 5. Nov 2017, 11:30

jorikke hat geschrieben:(05 Nov 2017, 08:38)

Ja, in der Stunde Null.
Sobald irgend ein Produkt Nachfrage erzeugt, wird es von anderen Herstellern kopiert.


Weil das System anders ist werden die Menschen auch anders werden...
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2497
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Misterfritz » So 5. Nov 2017, 11:31

Rote_Galaxie hat geschrieben:(05 Nov 2017, 11:30)

Weil das System anders ist werden die Menschen auch anders werden...
Ja sicherlich ....
Woher nimmst Du diese Menschen, die dann plötzlich anders werden?
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5305
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon jorikke » So 5. Nov 2017, 11:34

Rote_Galaxie hat geschrieben:(05 Nov 2017, 11:30)

Weil das System anders ist werden die Menschen auch anders werden...


Golda Meir.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5909
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » So 5. Nov 2017, 15:03

Misterfritz hat geschrieben:(05 Nov 2017, 11:31)

Ja sicherlich ....
Woher nimmst Du diese Menschen, die dann plötzlich anders werden?


Weil Sie es lernen werden, ist Psychologie.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2497
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Misterfritz » So 5. Nov 2017, 15:05

Rote_Galaxie hat geschrieben:(05 Nov 2017, 15:03)

Weil Sie es lernen werden, ist Psychologie.
Und wenn sie nicht wollen?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5909
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » So 5. Nov 2017, 15:22

BlueMonday hat geschrieben:(05 Nov 2017, 11:08)

Also die "Idee" ist: Kommunismus ist das Schlaraffenland ohne jede Knappheit, ein Zustand völliger Konflikt und Problemfreiheit ... und dann ist man schon fertig. Alle Probleme per bloßer Definition gelöst. "Will ich haben" und man setzt sich hin und wartet, auf dass dieser Zustand ganz wundersam sich von allein einstellt.
Diese schon schmerzhafte Naivität ist sich einfach nicht der unendlichen Zahl von Probleme und Zielkonflikten bewusst, die zwischen heute und so einem utopischen Zustand liegen. Das eigentliche Problem ist doch der Weg dorthin. Die realsozialistische Variante hat sich jedenfalls dabei immer wieder als Irrweg und Rückschritt herausgestellt... Und auch der Realsozialismus kam nicht ohne Geld aus. Ohne Geld wäre er noch viel früher gescheitert. Also: was darf es stattdessen sein?


Genau so ist es. :)
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5909
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » So 5. Nov 2017, 15:23

Misterfritz hat geschrieben:(05 Nov 2017, 15:05)

Und wenn sie nicht wollen?


Dann soll jeder in dem System leben in dem er leben will.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Occham
Beiträge: 1551
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Occham » So 5. Nov 2017, 15:33

Realist2014 hat geschrieben:(03 Nov 2017, 22:03)

wann hat der Handel /Gewinne zu erzielen- jemals ein "Ende gefunden"?

Wann hat das ökonomische Verhalten der Menschen jemals "eine Ende gefunden"?

werden wir beide nicht erleben...

Was für eine Ökonomie meinst du? Die Ökonomie aus Afrika wirst du wohl kaum gemeint haben? Wahrscheinlich meintest du unsere Marktwirtschaft und das ökonomische Verhalten vom Manchasterkapitalismus hat, nur mal so am Rande, ein Ende gefunden und genauso wird unsere Marktwirtschaft eines Tages ein Ende finden, um durch etwas zeitbezogeneres ersetzt zu werden, nichts anderes meinte ich, allerspätestens wenn das Erdöl alle ist und dann gibt es auch noch so etwas wie ein globales Zusammenspiel, aber was erzähl ich dir das... die Diskussionen mit dir sind... langweilig.
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15779
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Skull » So 5. Nov 2017, 15:41

Guten Tag,

BITTE...
Provokationen unterlassen.
Threadthema beachten.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Orwellhatterecht
Beiträge: 4511
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:06

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Orwellhatterecht » Mo 6. Nov 2017, 07:36

Rote_Galaxie hat geschrieben:(04 Nov 2017, 13:48)

Ich bin auf Realist nicht eingegangen weil es sinnlos ist mit ihm zu diskutieren.
Aber gerne für dich. Geld ist nicht nur ein Tauschmittel sondern Mittel um Kapital anzuhäufen und Mehrwert zu erzeugen.

EIne Welt ohne Geld ist eine Welt ohne Sklaverei.



Den allerwichtigsten Aspekt der Anhäufung von Geld hast Du vergessen, Macht und dessen Ausübung. Ab einem bestimmten Punkt macht es eigentlich überhaupt keinen Sinn mehr, noch mehr Geld und Werte anzuhäufen, jeder kann gleichzeitig nur in einem Haus wohnen, in einem Auto fahren, in einem Bett schlafen... Unbändige Gier und der unbändige Wunsch über andere zu herrschen durch den gezielten Einsatz ihres Geldes treibt sie dazu...
Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!“
(Friedrich Schiller)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15779
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Skull » Mo 6. Nov 2017, 08:36

Orwellhatterecht hat geschrieben:(06 Nov 2017, 07:36)

Den allerwichtigsten Aspekt der Anhäufung von Geld hast Du vergessen, Macht und dessen Ausübung. Ab einem bestimmten Punkt macht es eigentlich überhaupt keinen Sinn mehr, noch mehr Geld und Werte anzuhäufen, jeder kann gleichzeitig nur in einem Haus wohnen, in einem Auto fahren, in einem Bett schlafen... Unbändige Gier und der unbändige Wunsch über andere zu herrschen durch den gezielten Einsatz ihres Geldes treibt sie dazu...

Ist natürlich wieder Blödsinn. :)

Mehrere Häuser zu haben hat nichts mit "unbändiger Gier" zu tun.
Genauso wenig wie, Unternehmen zu gründen, Menschen zu beschäftigen und selbst gut zu leben.

Auch wenn es DIR schwer fallen mag...
Ein paar Millionen zu erwirtschaften/verdienen oder zu besitzen...hat selten etwas mit Gier zu tun...

Es macht das Leben durchaus angenehm.

Und auch nicht jeder Multimillionär oder Milliardär ist "böse" ... in Deinem Sinne.

Und natürlich gibt es AUCH...Dekadenz und Machtwünsche...
Aber eben nicht per se und in allen Fällen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2845
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon franktoast » Mo 6. Nov 2017, 08:39

Rote_Galaxie hat geschrieben:(25 Oct 2017, 18:11)

Wer sagt:" Es gibt keine Wahrheit!" widerspricht sich weil die Aussage impliziert dass sie wahr ist.
Es ist wahr das nichts wahr ist, klassischer Widerspruch.

Ne, eigentlich benutzen nur Leute den Begriff "Wahrheit" in ihrer Argumentation, die ein Dogma verteidigen wollen. Hauptsächlich Religionen. Den Begriff "Wahrheit" findet man in der Wissenschaft nicht.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5909
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Mo 6. Nov 2017, 17:50

franktoast hat geschrieben:(06 Nov 2017, 08:39)

Ne, eigentlich benutzen nur Leute den Begriff "Wahrheit" in ihrer Argumentation, die ein Dogma verteidigen wollen. Hauptsächlich Religionen. Den Begriff "Wahrheit" findet man in der Wissenschaft nicht.


Schonmal was von Philosophie gehört? :D
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15779
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Skull » Mo 6. Nov 2017, 18:26

Rote_Galaxie hat geschrieben:(06 Nov 2017, 17:50)

Schonmal was von Philosophie gehört? :D

Guten Abend,

möchtest Du...

...das ich diesen Thread in das Philosophie-Forum verschiebe ?

Gleichzeitig kann ich natürlich auch gegen das Gespamme im eigenen Strang vorgehen.

Die Zahl der - von Dir verursachten - in die Ablage verschobenen Beiträge nähert sich ... meiner Schmerzgrenze.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5909
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Mo 6. Nov 2017, 20:19

Skull hat geschrieben:(06 Nov 2017, 18:26)

Guten Abend,

möchtest Du...

...das ich diesen Thread in das Philosophie-Forum verschiebe ?

Gleichzeitig kann ich natürlich auch gegen das Gespamme im eigenen Strang vorgehen.

Die Zahl der - von Dir verursachten - in die Ablage verschobenen Beiträge nähert sich ... meiner Schmerzgrenze.


Entschuldige aber der User hat behauptet dass es den Begriff Wahrheit in den Wissenschaften nicht gebe.
Philosophie ist eine Wissenschaft in der die Wahrheit eine zentrale Rolle spielt.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11585
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Dampflok94 » Di 7. Nov 2017, 07:58

Rote_Galaxie hat geschrieben:(06 Nov 2017, 20:19)

Entschuldige aber der User hat behauptet dass es den Begriff Wahrheit in den Wissenschaften nicht gebe.
Philosophie ist eine Wissenschaft in der die Wahrheit eine zentrale Rolle spielt.

Nun ist aber das Thema dieses Stranges keine philosophische Frage sondern eine der Sozialwissenschaften, insbesondere der Wirtschaftswissenschaft. Das gilt auch, obwohl Marx auch Philosoph war.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste