Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Di 29. Aug 2017, 10:50

Alpha Centauri hat geschrieben:(28 Aug 2017, 13:38)

Naja der Kommunismus wie Marx ihn verstand ist und seine Realisierung ist noch utopischer als die Einführung des BGE, aber wie sagte schon Che Guevara in philosophischer Weisheit einmal: Seien wir realistisch und versuchen das Unmögliche Wirklichkeit werden zu lassen.


Ergebnis ist bekannt

eines der ärmsten Länder auf diesem Planeten als Resultat

ändert sich jetzt ja

jetzt kommt "Onkel Kapitalismus"

und schon geht es aufwärts in Kuba

Aufbruchstimmung...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Odin1506
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Odin1506 » Di 29. Aug 2017, 10:56

Realist2014 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 11:50)

Ergebnis ist bekannt

eines der ärmsten Länder auf diesem Planeten als Resultat

ändert sich jetzt ja

jetzt kommt "Onkel Kapitalismus"

und schon geht es aufwärts in Kuba

Aufbruchstimmung...


Wenn man ein Land (aus welchen Grund auch immer) komplett sanktioniert, dann ist es kein Wunder dass dieses Land irgendwann einmal Pleite ist.
Bsp.: Wenn die Gemeinschaft dich isoliert, weil du nicht nach deren Regeln leben willst, gehst du nach kurzer Zeit kaputt.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Di 29. Aug 2017, 11:08

Odin1506 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 11:56)

Wenn man ein Land (aus welchen Grund auch immer) komplett sanktioniert, dann ist es kein Wunder dass dieses Land irgendwann einmal Pleite ist.
Bsp.: Wenn die Gemeinschaft dich isoliert, weil du nicht nach deren Regeln leben willst, gehst du nach kurzer Zeit kaputt.


welches "Land wurde denn "komplett sanktioniert"

was bedeutet "komplett" im globalen Kontext?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Odin1506
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Odin1506 » Di 29. Aug 2017, 11:50

Realist2014 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 12:08)

welches "Land wurde denn "komplett sanktioniert"

was bedeutet "komplett" im globalen Kontext?


Kuba wurde doch von der "westlichen"Welt sanktioniert, oder willst du das bestreiten?
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Di 29. Aug 2017, 12:58

Odin1506 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 12:50)

Kuba wurde doch von der "westlichen"Welt sanktioniert, oder willst du das bestreiten?



die "westliche = FREIE" Welt ist aber nicht das Gleiche wie "komplett"...

die Anhänger der idiotischen Staatsideologie ( UNFREIE Welt) haben sich ja gegenseitig unterstützt...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5802
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 29. Aug 2017, 14:42

ThorsHamar hat geschrieben:(29 Aug 2017, 10:23)

Gab es sowas nicht in der DDR? Rat der Stadt, Rat des Kreises, Rat des Bezirkes, Ministerrat ?


Die DDR hatte ein autoritäres und kein direkt-demokratisches System.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 5802
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 29. Aug 2017, 14:43

Odin1506 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 12:50)

Kuba wurde doch von der "westlichen"Welt sanktioniert, oder willst du das bestreiten?


Vor allem sagt er nichts über das vorbildliche Gesundheits- und Bildungssystem in Kuba.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Di 29. Aug 2017, 15:17

Rote_Galaxie hat geschrieben:(29 Aug 2017, 15:43)

Vor allem sagt er nichts über das vorbildliche Gesundheits- und Bildungssystem in Kuba.



yoh

schlechte Versorgung für ALLE... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34916
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Di 29. Aug 2017, 15:17

Rote_Galaxie hat geschrieben:(29 Aug 2017, 15:42)

Die DDR hatte ein autoritäres und kein direkt-demokratisches System.



"Räte" sind auch nicht "demokratisch"...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20484
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon ThorsHamar » Di 29. Aug 2017, 15:21

Rote_Galaxie hat geschrieben:(29 Aug 2017, 15:42)

Die DDR hatte ein autoritäres und kein direkt-demokratisches System.


Ach so .... :cool:
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20484
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon ThorsHamar » Di 29. Aug 2017, 15:22

Realist2014 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 16:17)

"Räte" sind auch nicht "demokratisch"...


Eben!! :p
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon franktoast » Di 29. Aug 2017, 16:20

Odin1506 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 11:56)

Wenn man ein Land (aus welchen Grund auch immer) komplett sanktioniert, dann ist es kein Wunder dass dieses Land irgendwann einmal Pleite ist.
Bsp.: Wenn die Gemeinschaft dich isoliert, weil du nicht nach deren Regeln leben willst, gehst du nach kurzer Zeit kaputt.


Quatsch. Kuba wurde im Gegensatz zu anderen Ländern nicht durch die kapitalistischen Konzerne aus den USA nicht ausgebeutet. Das ist der Hauptgrund, warum selbst in den ärmsten Ländern jeder ein Handy mit Internet hat, aber die Kubaner mit ihrem Handy auf den Marktplatz gehen müssen, um dort via Hotspots surfen können.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon franktoast » Di 29. Aug 2017, 16:22

Realist2014 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 16:17)

"Räte" sind auch nicht "demokratisch"...

Warum eigentlich nicht? Nicht demokratisch an der DDR war zB., dass die Mehrheit bzw. die Machthaber bestimmen konnten, wer sich zur Wahl stellen darf.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2073
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Ammianus » Di 29. Aug 2017, 17:26

ThorsHamar hat geschrieben:(29 Aug 2017, 10:23)

Gab es sowas nicht in der DDR? Rat der Stadt, Rat des Kreises, Rat des Bezirkes, Ministerrat ?


Er meint das Rätesystem, welches dann der Sowjetunion ihren Namen gab: Sowjet=Rat. Räte entstanden auch in Deutschland spontan im Zuge der Novemberrevolution. In Russland kidnappten die Bolschewisten die Räte und machten sie zu ihrem pseudodemokratischen Machtorgan
Räte können für eine nachrevolutionäre Übergangszeit eine wichtige Funktion haben, bis normale demokratische Strukturen etabliert sind - falls die nicht schon vorher existierten. Die Sowjetunion zeigt, dass das Rätesystem nicht funktioniert und nur der Mantel für eine totalitäre Diktatur ist.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2073
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Ammianus » Di 29. Aug 2017, 17:32

Rote_Galaxie hat geschrieben:(28 Aug 2017, 13:28)

Indem man das Problem lößt?! :D


Kommunismus ist ja gut und schön. Aber wie kommt man hin? Natürlich durch seine Vorstufe, den Sozialismus. Der aber ist ganz schön Scheiße. Was also tun. In den 70ern sang ein noch optimistischer Biermann:

"Und das beste Mittel gegen
Sozialismus sag ich laut
ist das ihr den Sozialismus
aufbaut aufbaut aufbaut"

Heute wissen wir, dass es voll in die Hose gegangen ist. Von Lenins "rotem Terror" zieht sich die Blutspur bis zu den Killing Fields der Roten Khmer und dem jahrzehnte dauernden Elend Nordkoreas.
Also, wenn jetzt einer loslegt um das Problem zu lösen, dann würde ich da genau hinsehen und mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ein volles Magazin ins G36 stecken.
Benutzeravatar
Ammianus
Beiträge: 2073
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 22:05

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Ammianus » Di 29. Aug 2017, 17:36

franktoast hat geschrieben:(29 Aug 2017, 17:22)

Warum eigentlich nicht? Nicht demokratisch an der DDR war zB., dass die Mehrheit bzw. die Machthaber bestimmen konnten, wer sich zur Wahl stellen darf.


Es war ja noch lustiger. Die Machthaber verlangten auch, dass du gefälligst zur Wahl gehst. Ansonsten kamen ihre Lakeien zu dir nach Hause. Immer zwei von den Konsorten. Damit auch ein Zeuge da war, wenn du denen reinen Wein eingeschenkt hättest. Und dann wurde es deinem Betrieb gemeldet.
Es gab zwar so etwas wie eine Wahlkabine, aber keine Pflicht, diese zu benutzen. Im Gegenteil, wer da reinging, machte sich verdächtig. Und öffentlich alle Namen auf dem Stimmzettel durchzustreichen?
Der brave Bürger hat den Zettel unbenutzt sorgsam gefaltet und in der Urne versenkt. So kam es zur "politisch moralischen Einheit" der DDR-Insassen.

Die beiden Wahlen, bei denen ich "Zettelfalten" war sind mir heute noch irgendwie peinlich.
Alpha Centauri
Beiträge: 1194
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Alpha Centauri » Di 29. Aug 2017, 17:46

Odin1506 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 12:50)

Kuba wurde doch von der "westlichen"Welt sanktioniert, oder willst du das bestreiten?



Das US Handels Embargo gegen Kuba besteht ja bis heute, der Witz ist ja dass seinen eigentlichen politischen Zweck bis auf den heutigen Tag nicht erfüllt hat.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20484
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon ThorsHamar » Di 29. Aug 2017, 18:35

Ammianus hat geschrieben:(29 Aug 2017, 18:26)

Er meint das Rätesystem, welches dann der Sowjetunion ihren Namen gab: Sowjet=Rat. Räte entstanden auch in Deutschland spontan im Zuge der Novemberrevolution. In Russland kidnappten die Bolschewisten die Räte und machten sie zu ihrem pseudodemokratischen Machtorgan
Räte können für eine nachrevolutionäre Übergangszeit eine wichtige Funktion haben, bis normale demokratische Strukturen etabliert sind - falls die nicht schon vorher existierten. Die Sowjetunion zeigt, dass das Rätesystem nicht funktioniert und nur der Mantel für eine totalitäre Diktatur ist.


Ich weiss das schon .... ;-)
In dieser Tradition standen ja auch die Räte der DDR, die ich angeführt habe, um zu zeigen, wo dieser Blödsinn im Praktischen hinführt, nämlich ins anarchistische Chaos oder in die Bürokratie ....
Odin1506
Beiträge: 1740
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45
Benutzertitel: Mensch
Wohnort: Auf dieser Welt

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Odin1506 » Di 29. Aug 2017, 22:10

Alpha Centauri hat geschrieben:(29 Aug 2017, 18:46)

Das US Handels Embargo gegen Kuba besteht ja bis heute, der Witz ist ja dass seinen eigentlichen politischen Zweck bis auf den heutigen Tag nicht erfüllt hat.


Und wenn man bedenkt, dass die CIA 600mal versucht hat Fidel Castro zu töten, ein Verein der schon ganze Staaten zu Grunde gerichtet hat, ist es auch komisch.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Alpha Centauri
Beiträge: 1194
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Alpha Centauri » Di 29. Aug 2017, 22:42

Odin1506 hat geschrieben:(29 Aug 2017, 23:10)

Und wenn man bedenkt, dass die CIA 600mal versucht hat Fidel Castro zu töten, ein Verein der schon ganze Staaten zu Grunde gerichtet hat, ist es auch komisch.



Naja dass weißt du ja von der CIA zu halten ist, trotzt Embargo hat das Castro Regime so einige US Präsidenten überdauert. Sanktionen können auch als Stabilisator eines diktatorischen Systems hilfreich sein gleich wohl sie zum völlig gegenteiligen Zweck einmal verhängt wurden.

Kuba und das US Handels Embargo sind hierfür ein Parade Beispiel.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast