Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6231
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 21:15

Realist2014 hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:12)

das ist dann aber KEIN Eigentum mehr....

somit ist der Kommunismus NICHT mit den Menschenrechten vereinbar....

das- ist jetzt- aber irgendwie blöd..... :D


Es gibt einen Unterschied zwischen Privateigentum und Eigentum.
Ja wirklich blöd. :rolleyes:
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 701
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon twilight » So 17. Dez 2017, 21:15

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:09)

Das Ziel des Kommunsimus ist dass ALLE ALLES haben.

no comment :D :D :D
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6231
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 21:16

hallelujah hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:14)

Eben hast du mir meine 30 Kühlschränke verweigert. Meine Frage, ob Steineschleppen reicht, blieb unbeantwortet :D


Wenn DU eine Extrarolle spielen willst bist du kein Teil mehr der Gesellschaft.
Verstehe mich nicht falsch, du hast alle Rechte aber du kannst nicht darauf bauen dass jeder deinen Egoismus akzeptiert.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35368
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Realist2014 » So 17. Dez 2017, 21:17

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:15)

Es gibt einen Unterschied zwischen Privateigentum und Eigentum.
:





da hast du anscheinend wieder Probleme mit den klar definierten Begriffen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2768
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Misterfritz » So 17. Dez 2017, 21:17

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:09)
Von dir kam noch gar nichts nur destruktiver Müll.

Wäääh, der hat mir mein Förmchen weggenommen.

Wenn Du nicht lernst, richtig zu argumentieren (und Dir dabei auch selbst zu widersprechen), dann wird das nix.
Ich hatte Dir ja schon mal geraten, Dir eine Kaderschulung anzutun ;)
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6231
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 21:18

hallelujah hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:12)

Bub, ich kann doch nichts dafür, wenn du schon an einfachsten Fragen scheiterst. Glaubst du ernsthaft, ich würde dir Bergprediger hinterherrennen und mein Hirn auf off schalten?


Ich bin mir nicht sicher ob du da was "off" schalten kannst.

Nebenbei siehst du Probleme wo keine Probleme sind...
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35368
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Realist2014 » So 17. Dez 2017, 21:18

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:16)

Wenn DU eine Extrarolle spielen willst bist du kein Teil mehr der Gesellschaft.



ALLE Bedürfnisse sind doch "Extrarollen"..

DU "versprichst" doch , das ALLE Bedürfnisse = Extrarollen erfüllt werden...

also doch nur heiße Luft?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6231
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 21:19

Misterfritz hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:17)

Wäääh, der hat mir mein Förmchen weggenommen.

Wenn Du nicht lernst, richtig zu argumentieren (und Dir dabei auch selbst zu widersprechen), dann wird das nix.
Ich hatte Dir ja schon mal geraten, Dir eine Kaderschulung anzutun ;)


Ach wenn ich mich beglage über einen nicht-sachlichen Umgangston ist das "Kindergarten".
Aber wenn andere das machen ist es ein Zeichen von höchster Reife.

Alles klar...
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6231
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 21:20

Realist2014 hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:18)

ALLE Bedürfnisse sind doch "Extrarollen"..

DU "versprichst" doch , das ALLE Bedürfnisse = Extrarollen erfüllt werden...

also doch nur heiße Luft?


Er will keine Extrarolle, er will ein Tyrann sein.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35368
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Realist2014 » So 17. Dez 2017, 21:21

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:20)

Er will keine Extrarolle, er will ein Tyrann sein.


hm

WER legt denn in deinem System dann fest, was "zulässige Bedürfnisse" sind- und was "Tyrannei" ??????
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
hallelujah
Beiträge: 4404
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon hallelujah » So 17. Dez 2017, 21:23

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:16)

Wenn DU eine Extrarolle spielen willst bist du kein Teil mehr der Gesellschaft.
Verstehe mich nicht falsch, du hast alle Rechte aber du kannst nicht darauf bauen dass jeder deinen Egoismus akzeptiert.


Du kapierst es immer noch nicht.
ICH fühle nur DEINEN Versprechen auf den Zahn. Mir ist völlig klar, dass ein Kommunismus, wenn überhaupt, nur in bestimmten Rahmen funktionieren könnte.
DU kapierst das doch nicht. Oder machst VORSÄTZLICH falsche "Versprechen", die du nicht halten kannst. Was dich in Rage versetzt, dass dir niemand freudig nachlaufen möchte...
:D
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6231
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 21:24

Realist2014 hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:21)

hm

WER legt denn in deinem System dann fest, was "zulässige Bedürfnisse" sind- und was "Tyrannei" ??????


Das legen alle fest die davon betroffen sind.

Sei mal ganz ehrlich ist es normal oder Tyrannei wenn ein Typ wie der sich Sklaven hält?
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6231
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 21:24

hallelujah hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:23)

Du kapierst es immer noch nicht.
ICH fühle nur DEINEN Versprechen auf den Zahn. Mir ist völlig klar, dass ein Kommunismus, wenn überhaupt, nur in bestimmten Rahmen funktionieren könnte.
DU kapierst das doch nicht. Oder machst VORSÄTZLICH falsche "Versprechen", die du nicht halten kannst. Was dich in Rage versetzt, dass dir niemand freudig nachlaufen möchte...
:D


Die Minderheit bist du nicht ich.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35368
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Realist2014 » So 17. Dez 2017, 21:25

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:24)

Das legen alle fest die davon betroffen sind.

t?


"betroffen"?

was bedeutet das im Kontext der "Bedürfnis-Erfüllung"?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
hallelujah
Beiträge: 4404
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon hallelujah » So 17. Dez 2017, 21:25

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:20)

Er will keine Extrarolle, er will ein Tyrann sein.



Ich arbeite dran :D :D :D :D
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35368
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Realist2014 » So 17. Dez 2017, 21:25

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:24)

Die Minderheit bist du nicht ich.



yoh

das denkt der Geisterfahrer auch.... :D
Zuletzt geändert von Realist2014 am So 17. Dez 2017, 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
hallelujah
Beiträge: 4404
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon hallelujah » So 17. Dez 2017, 21:26

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:24)

Die Minderheit bist du nicht ich.


Geh mal vor die Tür... :D :D
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
hallelujah
Beiträge: 4404
Registriert: Mo 17. Mär 2014, 19:49

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon hallelujah » So 17. Dez 2017, 21:27

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:24)

Das legen alle fest die davon betroffen sind.

Sei mal ganz ehrlich ist es normal oder Tyrannei wenn ein Typ wie der sich Sklaven hält?



Geil.. :D
Gäbe es einen Gott, hätte er keine Religionen erschaffen.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6231
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Rote_Galaxie » So 17. Dez 2017, 21:34

Realist2014 hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:25)

yoh

das denkt der Geisterfahrer auch.... :D


Schon klar alle Linken sind dumm und faul sowie parasitär. Der Kapitalismus ist der strahlende gerechte Sieger... :x
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35368
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Sozialismus im 21. Jahrhundert oder die neue partizipatorische Ökonomie

Beitragvon Realist2014 » So 17. Dez 2017, 21:43

Rote_Galaxie hat geschrieben:(17 Dec 2017, 21:34)

Schon klar alle Linken sind dumm und faul sowie parasitär.


das ist nun DEINE Aussage...

hat aber nichts mit dem Geisterfahrer zu tun...


Der Kapitalismus ist der strahlende gerechte Sieger... :x



wir haben soziale Marktwirtschaft

das beste unter den mit realen Menschen möglichen freien & demokratischen Systemen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Realist2014 und 2 Gäste