Rote_Galaxie Sammelthread

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7216
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Fr 15. Dez 2017, 18:45

Realist2014 hat geschrieben:(15 Dec 2017, 18:40)

nicht von dir auf andere schließen...

deine "Schlüsse" haben null Relevanz

nach wie vor kannst du KEINE Quelle für "dezentrale Planwirtschaft" nennen

weil es das nicht gibt...


Ok, was ist dann das Parecon Modell wenn nicht Planwirtschaft die dezentral aufgebaut ist?
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4717
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Misterfritz » Fr 15. Dez 2017, 18:51

Rote_Galaxie hat geschrieben:(15 Dec 2017, 18:45)

Ok, was ist dann das Parecon Modell wenn nicht Planwirtschaft die dezentral aufgebaut ist?
Wenn Du lesen UND verstehen könntest ...
Planungsprozesse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Alljährlich soll unter Beteiligung aller Mitglieder der Gesellschaft ein Plan zur Verwendung der bestehenden Produktionsmittel, zur Verteilung der produzierten Güter und Dienstleistungen und zur Festlegung der zu tätigenden Investitionen entwickelt werden. Die Entscheidungsfindung basiert auf den Versammlungen und erlaubt auch, dass die jeweils lokaleren Versammlungen Repräsentanten wählen, die dann zu den Versammlungen gesandt werden, welche eine größere Zahl von Menschen betreffen. Die Vermittlung zwischen den Produzenten- und Konsumentenvereinigungen sollte durch eine Gruppe geschehen, die auch ein Vorschlagsrecht haben soll, wenn die Wünsche und Angebote auseinandergehen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Parecon#Planungsprozesse
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Dez 2017, 18:52

Rote_Galaxie hat geschrieben:(15 Dec 2017, 18:45)

Ok, was ist dann das Parecon Modell wenn nicht Planwirtschaft die dezentral aufgebaut ist?


jedenfalls keine "dezentrale Planwirtschaft"

das gibt es nicht

Punkt

du versuchst hier völlig sinnfrei EIGENE Begriffsdefinitionen zu "erstellen"

das ist lächerlich bei bereits klar definierten allgemeingültigen Begriffen
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7216
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Fr 15. Dez 2017, 18:55

Misterfritz hat geschrieben:(15 Dec 2017, 18:51)

Wenn Du lesen UND verstehen könntest ...


Im Gegensatz zu dir verstehe ich dass dieses Modell eine Planwirtschaft ist die im Idealfall ohne Hierarchie auskommen soll und
dass die Menschen alle das Recht haben mitzuentscheiden ohne eine zentrale Instanz.

Und das IST dezentral und Planwirtschaft.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4717
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Misterfritz » Fr 15. Dez 2017, 18:58

Rote_Galaxie hat geschrieben:(15 Dec 2017, 18:55)

Im Gegensatz zu dir verstehe ich dass dieses Modell eine Planwirtschaft ist die im Idealfall ohne Hierarchie auskommen soll und
dass die Menschen alle das Recht haben mitzuentscheiden ohne eine zentrale Instanz.

Und das IST dezentral und Planwirtschaft.
Ohne Hierarchie? Schon, dass ich Deligierte zur zentralen Planung entsende, IST Hierarchie!
Und die Planung ist zentral!
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7216
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Fr 15. Dez 2017, 18:58

Misterfritz hat geschrieben:(15 Dec 2017, 18:58)

Ohne Hierarchie? Schon, dass ich Deligierte zur zentralen Planung entsende, IST Hierarchie!
Und die Planung ist zentral!


Das wird mir wirklich zu dumm hier.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Dez 2017, 19:00

Rote_Galaxie hat geschrieben:(15 Dec 2017, 18:55)


Und das IST dezentral und Planwirtschaft.


NEIN


das ist DEINE ( falsche ) Interpretation

es gibt keine "dezentrale Planwirtschaft" gemäß den in der deutschen Sprache für diese Begriffe verwendeten Definitionen

Wenn DU diese Begriffe "anders" definieren willst- ist das DEINE Sache

nur hat das NULL Relevant für irgendjemand anders
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4717
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Misterfritz » Fr 15. Dez 2017, 19:00

Rote_Galaxie hat geschrieben:(15 Dec 2017, 18:58)

Das wird mir wirklich zu dumm hier.

Tja, das ist das Problem,
wenn man meint, etwas wäre das, für was man es hält - und es ist es nicht.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Dez 2017, 19:01

Rote_Galaxie hat geschrieben:(15 Dec 2017, 18:58)

Das wird mir wirklich zu dumm hier.



dieses Erlebnis wirst du wohl überall haben, wo du bestehende deutsche Begriffsdefinitionen nach deinem eigenen "Wünsch dir was" umdefinieren willst...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Dez 2017, 19:03

Misterfritz hat geschrieben:(15 Dec 2017, 19:00)

Tja, das ist das Problem,
wenn man meint, etwas wäre das, für was man es hält - und es ist es nicht.



er will oder kann nicht verstehen, dass der Begriff "Planwirtschaft" den Begriff "zentral" inkludiert...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3629
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Europa2050 » Fr 15. Dez 2017, 19:08

Realist2014 hat geschrieben:(15 Dec 2017, 18:40)

nicht von dir auf andere schließen...

deine "Schlüsse" haben null Relevanz

nach wie vor kannst du KEINE Quelle für "dezentrale Planwirtschaft" nennen

weil es das nicht gibt...


Also ich hab mal gelernt, dass es nur „Planwirtschaft“ gibt, alles andere ist Hobby.

Deswegen stelle ich mit meiner Abteilung auch jedes Jahr einen Finanzplan auf.

Der Unterschied ist zwischen „Einplanwirtschaft“ (=Sozialistische Wirtschaft) und „Mehrplanwirtschaft“ (=kapitalistische Wirtschaft).

Und deshalb ist eine „dezentrale Planwirtschaft“ nichts anderes als die klassische Marktwirtschaft - so wie der Kollege es erklärt lediglich ergänzt umein Paar Mitbestimmungselemente?

Oder gibt es neue Erkenntnisse?
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Dez 2017, 19:09

Europa2050 hat geschrieben:(15 Dec 2017, 19:08)

Also ich hab mal gelernt, dass es nur „Planwirtschaft“ gibt, alles andere ist Hobby.

Deswegen stelle ich mit meiner Abteilung auch jedes Jahr einen Finanzplan auf.

Der Unterschied ist zwischen „Einplanwirtschaft“ (=Sozialistische Wirtschaft) und „Mehrplanwirtschaft“ (=kapitalistische Wirtschaft).

Und deshalb ist eine „dezentrale Planwirtschaft“ nichts anderes als die klassische Marktwirtschaft - so wie der Kollege es erklärt lediglich ergänzt umein Paar Mitbestimmungselemente?

Oder gibt es neue Erkenntnisse?


dein Finanzplan oder jegliche Planung in den Unternehmen hat mit "Planwirtschaft" nichts zu tun...

"Der Begriff Zentralverwaltungswirtschaft (Zentralplanwirtschaft, Planwirtschaft, auch Kommandowirtschaft) bezeichnet eine Wirtschaftsordnung, in der wesentliche, wenn nicht alle Entscheidungen zur Zuordnung (Allokation) knapper Ressourcen wie Arbeit, Kapital und Boden zur Produktion von Gütern von einer zentralen Instanz getroffen werden. Die seit dem 18. Jahrhundert entstandenen Konzepte einer solchen Zentralverwaltungswirtschaft stehen im Gegensatz zur Marktwirtschaft, in der die Entscheidungsfindungen allen am Markt teilnehmenden Personen bei jeweiliger Eigenverantwortung obliegen (dezentral). "
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7216
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Fr 15. Dez 2017, 19:12

Misterfritz hat geschrieben:(15 Dec 2017, 19:00)

Tja, das ist das Problem,
wenn man meint, etwas wäre das, für was man es hält - und es ist es nicht.


Ich merke nur, dass bei dir eine Logikfeindlichkeit mit Arroganz feststeht.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3629
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Europa2050 » Fr 15. Dez 2017, 19:13

Realist2014 hat geschrieben:(15 Dec 2017, 19:09)

dein Finanzplan oder jegliche Planung in den Unternehmen hat mit "Planwirtschaft" nichts zu tun...

"Der Begriff Zentralverwaltungswirtschaft (Zentralplanwirtschaft, Planwirtschaft, auch Kommandowirtschaft) bezeichnet eine Wirtschaftsordnung, in der wesentliche, wenn nicht alle Entscheidungen zur Zuordnung (Allokation) knapper Ressourcen wie Arbeit, Kapital und Boden zur Produktion von Gütern von einer zentralen Instanz getroffen werden. Die seit dem 18. Jahrhundert entstandenen Konzepte einer solchen Zentralverwaltungswirtschaft stehen im Gegensatz zur Marktwirtschaft, in der die Entscheidungsfindungen allen am Markt teilnehmenden Personen bei jeweiliger Eigenverantwortung obliegen (dezentral). "


Dann mach ich nach Ansicht meines damaligen VWL-Prof. nur Hobby. Auch gut. :thumbup:

Oder man hat uns Naturwissenschaftlern im Nebenfach VWL nur Mist erzählt :?:
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7216
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Fr 15. Dez 2017, 19:13

Realist2014 hat geschrieben:(15 Dec 2017, 19:01)

dieses Erlebnis wirst du wohl überall haben, wo du bestehende deutsche Begriffsdefinitionen nach deinem eigenen "Wünsch dir was" umdefinieren willst...


Ich definiere nichts um ich ordne nur logisch zwei Begriffe.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Dez 2017, 19:14

Rote_Galaxie hat geschrieben:(15 Dec 2017, 19:12)

Ich merke nur, dass bei dir eine Logikfeindlichkeit mit Arroganz feststeht.


Und ich merke nur, dass du massive Problem mit klar definierten, allgemeingültigen Begriffen hast...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Dez 2017, 19:16

Rote_Galaxie hat geschrieben:(15 Dec 2017, 19:13)

Ich definiere nichts um ich ordne nur logisch zwei Begriffe.


DEINE "Ordnungen" sind irrelevant außerhalb deiner roten Galaxie

es zählen die vorhandenen Definitionen

du möchtest den Wettbewerb abschaffen

das ist Planwirtschaft
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Realist2014 » Fr 15. Dez 2017, 19:17

Europa2050 hat geschrieben:(15 Dec 2017, 19:13)

Dann mach ich nach Ansicht meines damaligen VWL-Prof. nur Hobby. Auch gut. :thumbup:

Oder man hat uns Naturwissenschaftlern im Nebenfach VWL nur Mist erzählt :?:



wieso "Mist erzählt"?

es ist halt die übliche Bezeichnung in dem von mir zitierten Artikel
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 7216
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Rote_Galaxie » Fr 15. Dez 2017, 19:32

Realist2014 hat geschrieben:(15 Dec 2017, 19:16)

DEINE "Ordnungen" sind irrelevant außerhalb deiner roten Galaxie

es zählen die vorhandenen Definitionen

du möchtest den Wettbewerb abschaffen

das ist Planwirtschaft


1. Ich verändere vorhandene Definitionen nicht, ich erweitere Sie logisch.
2. Wenn alles feststeht gibt es keine Weiterentwicklung.
3. Planwirtschaft ist der Marktwirtschaft überlegen.
Und wer kontrolliert die Kontrolle?
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4717
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Misterfritz » Fr 15. Dez 2017, 19:36

Rote_Galaxie hat geschrieben:(15 Dec 2017, 19:32)

1. Ich verändere vorhandene Definitionen nicht, ich erweitere Sie logisch.
2. Wenn alles feststeht gibt es keine Weiterentwicklung.
3. Planwirtschaft ist der Marktwirtschaft überlegen.

Logisch? :D
Es gibt Weiterentwicklungen, immer - sonst würden wir noch in Höhlen hausen.
Bisher hat sich gezeigt, dass Planwirtschaft der Marktwirtschaft unterlegen ist - immer.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast