Rote_Galaxie Sammelthread

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6787
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Sa 20. Jan 2018, 14:10

Skull hat geschrieben:(20 Jan 2018, 08:34)

Also niemandem. ;)

Leuten, etwas zu unterstellen, was sie weder schreiben noch meinen,
dann nicht einmal den Mut zu haben, klar und deutlich zu schreiben, wen man da meint,
sich einfach nur mit solchen herabsetzenden Floskeln ins "bessere Licht" setzen zu wollen...
zeigt weder "Größe"...noch irgndetwas.
Allenfalls Deine Art der Betrachtungsweise und Diskussionsführung.

mfg


Es hat auch nichts mit Feigheit zu tun wenn man nicht auf unnötigen Streit aus ist.
Benutzeravatar
Dampflok94
Moderator
Beiträge: 12136
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Dampflok94 » Sa 20. Jan 2018, 20:42

Gallimathias hat geschrieben:(20 Jan 2018, 02:27)

Naja irgendwann versteht ihr mehr Zusammenhänge, nur die Ideen von euch bringen die Welt zum Stillstand, manchmal muss man hinter die Ecke denken und das können nur 1 Prozent der Weltbevölkerung.

Laß mich raten, Du gehörst zu diesem einen Prozent? :cool:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6787
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 23. Jan 2018, 23:12

Realist2014 hat geschrieben:(20 Jan 2018, 10:49)

WAS genau "muss" sich warum ändern?

wer ist "wir"?

"Wirtschaft" = ökonomisches Verhalten der Menschen existiert schon seit tausenden von Jahren

dank dieser "pösen Wirtschaft" haben wir den Fortschritt, der uns Menschen viel länger leben lässt...


Den Fortschritt verdanken wir der Wissenschaft nicht der Ökonomie.
Aber das willst du nicht akzeptieren...
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17572
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Skull » Di 23. Jan 2018, 23:22

Rote_Galaxie hat geschrieben:(23 Jan 2018, 23:12)

Den Fortschritt verdanken wir der Wissenschaft nicht der Ökonomie.
Aber das willst du nicht akzeptieren...

Könnten wir uns darauf einigen......

den Fortschritt verdanken wir den Menschen. Nicht irgendeinem System. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6787
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Di 23. Jan 2018, 23:29

Skull hat geschrieben:(23 Jan 2018, 23:22)

Könnten wir uns darauf einigen......

den Fortschritt verdanken wir den Menschen. Nicht irgendeinem System. :)

mfg


Jeder Mensch ist ein System welcher in einem System lebt.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17572
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Skull » Di 23. Jan 2018, 23:33

Rote_Galaxie hat geschrieben:(23 Jan 2018, 23:29)

Jeder Mensch ist ein System welcher in einem System lebt.

Und DU lebst in diesem existierenden System ... HEUTE. Mit Haut und Haaren.

Erwischt... :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6787
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Mi 24. Jan 2018, 00:03

Skull hat geschrieben:(23 Jan 2018, 23:33)

Und DU lebst in diesem existierenden System ... HEUTE. Mit Haut und Haaren.

Erwischt... :p

mfg


Und?

Man kann jedes System verändern.
Shellsort
Beiträge: 62
Registriert: Fr 28. Jul 2017, 18:54

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Shellsort » Mi 24. Jan 2018, 01:28

Den Fortschritt verdanken wir der Wissenschaft nicht der Ökonomie.
Aber das willst du nicht akzeptieren...

Könnten wir uns darauf einigen......

den Fortschritt verdanken wir den Menschen. Nicht irgendeinem System.



So, ich melde mich auch wieder mal hier.

Den Fortschritt Verdanken wir der Kombination aus allem zusammen:
Wirtschaft + Wissenschaft = Idee ohne Verwirklichung
Wirtschaft + Menschen = planloses Produzieren von bereits existierendem
Wissenschaft + Menschen = Eine tolle Idee ohne die Möglichkeit sie zu vermarkten.

Trotzdem stimme ich dir zu, die Menschen ermöglichen immerhin erst die Wissenschaft und die Wirtschaft. Das Problem ist nur, dass diese Menschen immer nach einem bestimmten System agieren werden. Das "System" ist praktisch ein Nebenprodukt vom Fortschritt. Ob kommunistisch, sozialistisch oder kapitalistisch spielt hierbei keine Rolle. All diese Systeme ermöglichen Fortschritt. Wie gut, und auf welche Art und Weise, darüber lässt sich streiten.
Meine Fragen sind nur Fragen, und gegen niemanden gerichtet.
Auch wenn sie blöd klingen...
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6787
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Mi 24. Jan 2018, 01:39

Shellsort hat geschrieben:(24 Jan 2018, 01:28)

So, ich melde mich auch wieder mal hier.

Den Fortschritt Verdanken wir der Kombination aus allem zusammen:
Wirtschaft + Wissenschaft = Idee ohne Verwirklichung
Wirtschaft + Menschen = planloses Produzieren von bereits existierendem
Wissenschaft + Menschen = Eine tolle Idee ohne die Möglichkeit sie zu vermarkten.

Trotzdem stimme ich dir zu, die Menschen ermöglichen immerhin erst die Wissenschaft und die Wirtschaft. Das Problem ist nur, dass diese Menschen immer nach einem bestimmten System agieren werden. Das "System" ist praktisch ein Nebenprodukt vom Fortschritt. Ob kommunistisch, sozialistisch oder kapitalistisch spielt hierbei keine Rolle. All diese Systeme ermöglichen Fortschritt. Wie gut, und auf welche Art und Weise, darüber lässt sich streiten.


Ich denke Fortschritt gibt es nur im Sozialismus da der Kapitalismus die eigenen Lebensgrundlagen zerstört.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2945
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Europa2050 » Mi 24. Jan 2018, 08:06

Rote_Galaxie hat geschrieben:(23 Jan 2018, 23:12)

Den Fortschritt verdanken wir der Wissenschaft nicht der Ökonomie.
Aber das willst du nicht akzeptieren...


Das ist so richtig, aber zu kurz gedacht.

Zu Ende des Mittelalters hinkte Europa rein wissenschaftlich deutlich dem islamischen Raum hinterher, letztlich definierten aber beide Wissenschaft ausschließlich als Lehre der heiligen Schriften (tun manche Spezialisten im Islam ja heutenoch).
Erst Fugger und Co. sowie Liberale Rechtsstaaten wie Niederlande,England, deutsche und italienische Fürstentümer schufen - natürlich aus Eigennutz - materielle und rechtliche Grundlagen, dass die hellsten Köpfe zu den Ergebnissen der letzten 500 Jahrekommen konnten.

Kapitalismus und Liberale Rechtsordnungen haben also nichts erfunden, aber den „Turbo“ gezündet.

Ich habe es andernorts schon mal geschrieben: Wäre der Kapitalismus nicht in Augsburg sondern in Isfahan erfunden worden, würden heute christliche Funditerroristen versuchen die dortigen Weltmächte zu erschüttern.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
rain353
Beiträge: 440
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon rain353 » Do 25. Jan 2018, 02:42

Rote_Galaxie hat geschrieben:(23 Jan 2018, 23:12)

Den Fortschritt verdanken wir der Wissenschaft nicht der Ökonomie.
Aber das willst du nicht akzeptieren...


Man benötigt Kredite, um Kapital zu erzeugen, wodurch man mehr Gewinn einnehmen kann, als man sich überhaupt an Kredite geliehen hat....

=> MEHRWERT
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1549
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon BlueMonday » Do 25. Jan 2018, 11:55

Fortschritt bedingt Bewegung. Fortschritt ist nichts anderes als Bewegung. Daran mangelt es hier schon mal. Man verharrt unbelehrbar auf der Stelle. Will nichts aus der fatalen Vergangenheit des Realsozialismus lernen.

Eine Bewegung ist nun ökonomisch, wenn man sich dabei Alternativen bewusst ist, also mehr als nur einen Weg als mögliche Richtung in Betracht zieht. Und man ist sich bewusst, dass man nicht alle Alternativen wählen kann, sondern sich für einen Weg auf Kosten anderer Möglichkeiten entscheiden muss. Das sind die berühmten Opportunitätskosten als der grundlegende Begriff für alle Kosten. Dieses Bewusstsein für Knappheit haben manche schon nicht und verstehen damit das ökonomische Grundproblem nicht.
Der Gegensatz zum ökonomischen Bewusstsein ist die gedankenlose Verschwendung. Es fehlt die kontrafaktischer Vorstellungskraft, sich also nichtverwirklichte Handlungspfade vorstellen zu können und sie der gewählten Möglichkeit gegenüberzustellen, sprich, Kosten und Nutzen einer Entscheidung abzuwägen.
Auch bzw gerade wer Forschung betreibt, sollte es im ökonomischen Bewusstsein tun, dass die aufgewendeten Mittel endlich und knapp sind, dass andere Möglichkeiten dafür geopfert werden.
But who would build the roads?
Occham
Beiträge: 1647
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Occham » Do 25. Jan 2018, 13:21

Welches System sich wohl integriert, wenn das Erdöl alle ist? Nicht etwa der Kommunismus??......
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15250
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 25. Jan 2018, 13:45

Occham hat geschrieben:(25 Jan 2018, 13:21)

Welches System sich wohl integriert, wenn das Erdöl alle ist?


Nach diversen Voraussagen in den 70ern dürfte es eigentlich heute schon kein Erdöl mehr geben. Und was ist. Es gibt heute mehr, als man damals meinte und billiger ist es auch noch. Eine Ende der Vorräte wagt heute keiner zu prognostizieren. Alternativen zu Erdöl gibt's heute schon genug. Interessiert nur keinen, weil Öl eben noch billig und reichlich vorhanden ist.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Occham
Beiträge: 1647
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Occham » Do 25. Jan 2018, 14:26

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(25 Jan 2018, 13:45)

Nach diversen Voraussagen in den 70ern dürfte es eigentlich heute schon kein Erdöl mehr geben. Und was ist. Es gibt heute mehr, als man damals meinte und billiger ist es auch noch. Eine Ende der Vorräte wagt heute keiner zu prognostizieren. Alternativen zu Erdöl gibt's heute schon genug. Interessiert nur keinen, weil Öl eben noch billig und reichlich vorhanden ist.


Ich hab ja auch nicht behauptet das wir ein Ende noch mitbekommen... ich wollte nur zeigen von welcher Seite hier alles noch geleugnet wird...
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17572
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Skull » Do 25. Jan 2018, 14:43

Occham hat geschrieben:(25 Jan 2018, 14:26)

ich wollte nur zeigen von welcher Seite hier alles noch geleugnet wird...

Worum geht es ?
Wer leugnet da was ?

Zum Thema und in Bezug zum Thema hier ? :?:

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Occham
Beiträge: 1647
Registriert: Do 21. Mai 2015, 15:38
Benutzertitel: Ritt über die Rasierklinge

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Occham » Do 25. Jan 2018, 15:50

Skull hat geschrieben:(25 Jan 2018, 14:43)

Worum geht es ?
Wer leugnet da was ?

Zum Thema und in Bezug zum Thema hier ? :?:

mfg

Die Verbindung zum Thema war die Behauptung, das nach dem Ende des Erdöles sich der Kommunismus ausbreiten könnte… aber da das geleugnet wird… kommt man nicht umhin das Thema auch von anderen Seiten zu diskutieren...
Große Dinge haben kleine Ursachen.
Benutzeravatar
Rote_Galaxie
Beiträge: 6787
Registriert: Mi 28. Nov 2012, 18:26

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Rote_Galaxie » Do 25. Jan 2018, 16:11

rain353 hat geschrieben:(25 Jan 2018, 02:42)

Man benötigt Kredite, um Kapital zu erzeugen, wodurch man mehr Gewinn einnehmen kann, als man sich überhaupt an Kredite geliehen hat....

=> MEHRWERT


Mehrwert entsteht aus der Arbeitskraft der Werktätigen...
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36502
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon Realist2014 » Do 25. Jan 2018, 18:39

Rote_Galaxie hat geschrieben:(25 Jan 2018, 16:11)

Mehrwert entsteht aus der Arbeitskraft der Werktätigen...


nein
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5613
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Der Kommunismus - Planwirtschaft - Rote_Galaxie Sammelthread

Beitragvon unity in diversity » Fr 26. Jan 2018, 17:29

Occham hat geschrieben:(25 Jan 2018, 13:21)

Welches System sich wohl integriert, wenn das Erdöl alle ist? Nicht etwa der Kommunismus??......

Alles entwickelt sich weiter, nur nicht der Kommunismus.
切腹
Für jedes Problem gibt es zwei Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste