Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 1017
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mi 6. Jun 2018, 23:41

was hat sich jetzt tesla für kernkompetenzen angeeignet, die ein alleinstellungsmerkmal liefern dürften?

karosserie = stahlblech, kein alu, kein carbon
akku = standard panasonic
radnabenmotoren = no
stil & design = war mal frisch
preisvorteil = null bis zu teuer
coolness = war mal

also ich finde elon musk muss jetzt dringend mal liefern...- :p
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25984
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon jack000 » Mi 6. Jun 2018, 23:49

Orbiter1 hat geschrieben:(06 Jun 2018, 21:50)

Elon Musk hat es wieder geschafft das Vertrauen der Aktionäre zurückzugewinnen.

jaja, was hat er denn jetzt nun wieder erzählt?
Die Nachricht dass man aktuell 3.500 Model 3 pro Woche produziert

behauptet er ...
und Ende Juni die angestrebten 5.000 pro Woche erreichen wird

Wieder mal die Prognosen von Musk? (Wie die allen anderen die geplatzt sind?)
hat heute den Kurs von Tesla um fast 10% steigen lassen.

Ja, da steht natürlich eine wirtschaftliche Basis dahinter :thumbup: :rolleyes:
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25984
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon jack000 » Mi 6. Jun 2018, 23:51

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(07 Jun 2018, 00:41)

was hat sich jetzt tesla für kernkompetenzen angeeignet, die ein alleinstellungsmerkmal liefern dürften?

Keine Einzige ...
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5761
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon jorikke » Do 7. Jun 2018, 15:57

jack000 hat geschrieben:(07 Jun 2018, 00:51)

Keine Einzige ...


Da sind wir mal 100%ig einer Meinung.
Ist ja nicht weiter schlimm.
Image ist heute alles.
Wie schafft es BMW für seinen 5. fast das Doppelte zu erzielen, wie Opel mit seinem Insignia, obwohl die Karren technisch fast gleichwertig sind?
(Überspitzt ausgedrückt)
Bauch ist wichtiger als Hirn, d.h. Emotionen wiegen mehr als Sachverstand.
… und, ganz ehrlich, ich würde auch einen BMW kaufen.
Bei Opel haben nicht die Techniker sondern die Vertriebsleute versagt.
Benutzeravatar
BingoBurner
Beiträge: 2650
Registriert: Sa 17. Jan 2015, 12:15
Benutzertitel: Irgendwas mit Würde

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon BingoBurner » Do 7. Jun 2018, 18:33

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(07 Jun 2018, 00:41)

was hat sich jetzt tesla für kernkompetenzen angeeignet, die ein alleinstellungsmerkmal liefern dürften?

karosserie = stahlblech, kein alu, kein carbon
akku = standard panasonic
radnabenmotoren = no
stil & design = war mal frisch
preisvorteil = null bis zu teuer
coolness = war mal

also ich finde elon musk muss jetzt dringend mal liefern...- :p






Die Nasa findet das Cool........


http://www.faz.net/aktuell/wissen/weltr ... 36398.html


Dont take your organs to heaven !
Heaven knows we need them here !

Dinge, die Impfgegner sagen : https://www.facebook.com/impfgegnerzitate/

BASTIANNNN ......... https://www.youtube.com/watch?v=n3D33s5GB4A
Benutzeravatar
deHehenried
Beiträge: 4
Registriert: Di 12. Jun 2018, 21:16

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon deHehenried » Mi 13. Jun 2018, 15:32

SirToby hat geschrieben:(17 May 2018, 08:16)
Wasserstoff halte ich für eine realistische Option, das reine Elektrofahrzeug für ein Hingespinst.


Warum ist ein reines Elektrofahrzeug ein Hirngespinst? Ich wüsste nicht, wann meine Eltern das letzte mal 300 km am Stück gefahren sind. Ein Hyundai IONIQ wäre da Ideal. Das Elektroauto hat ein besseres Ansprechverhalten, ist leise und beschleunigst zudem schneller. Der Antrieb lässt sich viel besser Regeln, was die Sicherheit insbesondere in kritischen Fahrsituationen erhöht.

firlefanz11 hat geschrieben:(28 Mar 2018, 11:47)

Schätze die Zeit ist gekommen...
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Tesla-Cr ... 58428.html
Und gestern meinte ein bekannter Fondsmanager Tesla würde aller Voraussicht nach in 4 Monaten Insolvenz anmelden müssen. Finde aber leider den Artikel nimmer...


Tesla geht die nächsten 4 Monate sicher nicht pleite. Das ist wohl eher der feuchte Traum des Fondmanagers.
Zum Crash: Tesla-Fahrzeuge sind, wenn es nach der Unfallstatistik geht, sicherer als alle anderen Fahrzeuge.
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1960
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon SirToby » Sa 23. Jun 2018, 10:27

deHehenried hat geschrieben:(13 Jun 2018, 16:32)

Warum ist ein reines Elektrofahrzeug ein Hirngespinst? Ich wüsste nicht, wann meine Eltern das letzte mal 300 km am Stück gefahren sind. Ein Hyundai IONIQ wäre da Ideal. Das Elektroauto hat ein besseres Ansprechverhalten, ist leise und beschleunigst zudem schneller. Der Antrieb lässt sich viel besser Regeln, was die Sicherheit insbesondere in kritischen Fahrsituationen erhöht.



Das ist ein typisches Problem ignoranter Menschen: Man meint, was für einen selber gilt, sei auch für alle anderen so.

Ich bin vor 2 Wochen 450 km einen Weg gefahren und dann wieder zurück.

Meine Eltern sind letzte Woche erst jeweils einzeln um die 200 km gefahren, ab und zu braucht man das halt, vor allem wenn man ländlich wohnt. Dann ist man auf das Auto angewiesen, und zwar auf eines, das auch im Winter anspringt.

Tesla geht die nächsten 4 Monate sicher nicht pleite. Das ist wohl eher der feuchte Traum des Fondmanagers.
Zum Crash: Tesla-Fahrzeuge sind, wenn es nach der Unfallstatistik geht, sicherer als alle anderen Fahrzeuge.


Gibt es einen Link dafür? Ausserdem sind Teslas Garagenfahrzeuge, die meisten Leute die einen besitzen fahren ihn nur bei guten Konditionen und im Winter, wenn die Unfallwahrscheinlichkeit viel höher ist, bleibt das tesla Zweitfahrzeug in der Garage stehen.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
immernoch_ratlos
Beiträge: 1823
Registriert: So 10. Apr 2016, 16:59

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon immernoch_ratlos » Sa 23. Jun 2018, 18:17

Sir Toby - auch Du schließt von deinem Verhalten auf den Rest der Gemeinde - alle die das aus dem eignen Blickwinkel sehen kann geholfen werden : Quelle :tz (19.12.2016) "Tacho im Blick? - So viele Kilometer fahren die Deutschen pro Jahr Auto"

Jeder kann sich da einsortieren - es kommt nicht darauf an, was man "gelegentlich" tut, sondern mehrheitlich. Da ist die Jahresleistung schon mal ein Anhaltspunkt - wenn nahezu die Hälfte aller KFZ-Besitzer (49%) "unter 10.000 km/a" mit ihrem Gefährt zurücklegen - kommen im Durchschnitt monatlich 833 / wöchentlich 192 km / täglich 30 km heraus. Wer seine Fahrleistung im Blick hat, wird sicher in etwa wissen was für ihn relevant ist. Dabei habe ich tatsächlich 10.000 km/a als Grundlage eingesetzt - doch eigentlich steht da 5.000 bis 10.000 km/a.

Wenn Du also "vor 2 Wochen 450 km einen Weg gefahren und dann wieder zurück" sagt das noch nichts über Dein sonstiges Verhalten aus. Deine Jahresfahrleistung - wenn sie durch regelmäßige Nutzung entsteht - ist da von Interesse. Wer schon ein Fahrzeug besitzt, wird es selbstverständlich auch gelegentlich für große Strecken nutzen, selbst wenn seine Jahresfahrleistung bei <5.000 km liegt (was bei mir der Fall ist).

Erst bei der Planung für eine Neuanschaffung wird die gewöhnliche Jahresleistung relevant. Ganz gewiss - und das aus vielen Gründen - wäre ein Fahrzeug wie eines der Tesla-Modelle - nicht das Fahrzeug meiner Wahl (schon weil ich keine Garage habe :p ). Wenn schon, dann eventuell das "Stadtauto" - "e.Go Life 20" (NEFZ 136 km - "reiner Stadtbetrieb" 104 km) - für meine einfachen Entfernungen (x 2) zu mehreren Städten in meinem Umfeld würden selbst 100 km sehr gut ausreichen. Selten fahre ich täglich mehr als ~60 km.

Ansonsten für Transporte oder Urlaubsfahrten quer durch Europa, wäre ein Leihwagen sicher die bessere Lösung (wenn man denn im Herumfahren das Hauptziel sieht - ansonsten - Bahnfahrt oder Flug und Mieten vor Ort). Diese Entscheidung erwarte ich frühestens in 2 ... 2,5 Jahren - solange diesle ich weiter mit "Aral Ultimate Diesel" durch die Welt....
"Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." (aus China)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 25984
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Elon Musk - Wann platzt die Blase?

Beitragvon jack000 » Sa 23. Jun 2018, 18:42

deHehenried hat geschrieben:(13 Jun 2018, 16:32)

Warum ist ein reines Elektrofahrzeug ein Hirngespinst? Ich wüsste nicht, wann meine Eltern das letzte mal 300 km am Stück gefahren sind.

Das ist so korrekt aber nicht das eigentliche Problem. Wobei bei der Reichweite bei den Elektroautos genauso beschissen wird wie beim Verbrauch von Benzinfahrzeugen. Diese Reichweiten sehen da im Winter und bei Heizungsbetrieb schon ganz anders aus.

Das Problem sind die Ladepunkte! Ein Durchschnittsauto steht die meiste Zeit und die kann fürs Laden genutzt werden.
=> Aber wie soll das realisiert werden an jedem Standplatz für ein Auto eine Ladestation zu installieren?
=> Wenn ein Benzintank leer ist, kommt der ADAC mit Benzin im Kanister, mit was kommt der wenn die Batterie dann mal doch in der Pampa leer ist? Der Wagen muss dann abgeschleppt und zur nächsten Tankstelle gebracht werden wo der Fahrer dann erstmal lange Zeit verbringen kann bis das Fahrzeug soweit aufgeladen ist
Deutschland 2017: "Bevor ich loslege, würde ich gerne noch wissen, ob es für Sie in Ordnung ist, dass ich als weibliche Person hier sitze und auch Ihre Dolmetscherin weiblich ist."

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: zollagent und 4 Gäste