Warum muss die Wirtschaft im Kapitalismus unendlich wachsen?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 13. Sep 2017, 11:54

CineX hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:33)

Bruttoinlandsprodukt, Steigerung nach oben ohne Limit (exponentielles Wachstum). Der Wert über den letzendlich das Wachstum ermittelt wird.


Liebe Grüsse



die Frage ist einfach zu beantworten. Natürlich nicht. Es kann kein unbegrenztes Wachstum geben, solange die Ressourcen begrenzt sind.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
CineX
Beiträge: 30
Registriert: Do 6. Feb 2014, 09:37

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon CineX » Mi 13. Sep 2017, 11:55

Die Frage hat folgenden Sinn: Alles in unserem Wirtschaftssystem ist ja irgendwo auf permanentes Wachstum ausgelegt. Da habe ich mir einfach ein paar Gedanken gemacht was Wachstum bedeutet. Für den Politik / Wirtschaftslaien wie mich beudetet Wachstum zunächst mal ausdehnung der produzierten Gütermenge. Da wird aber irgendwann die Physik mal sagen: So jetz is Feierabend. Du kannst nicht noch mehr Autos produzieren weil die Solarkraftwerke zum Betrieb der Schweißroboter zu 100% ausgelastet sind.

Daher war einfah mein Gedanke, was passiert wenn wir an diese Punkt kommen? Oder kann man das Wachstum eben auch irgendwie so verlagern dass kein erhöhter Ressourcenverbrauch nötig ist. Da kam ich dann wieder zu der ÜBerlegung dass auch Einspaarpotentiale bei Fertigungstechniken, etc.. irgendwo an Limits gebunden sind (Wirkungsgrade etc.) und daher wollte ich einfach mal fragen was denn passiert wenn die Wirtschaft quantitativ nicht mehr wachsen kann.

Liebe Grüsse
Zuletzt geändert von CineX am Mi 13. Sep 2017, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon Realist2014 » Mi 13. Sep 2017, 11:56

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:54)

die Frage ist einfach zu beantworten. Natürlich nicht. Es kann kein unbegrenztes Wachstum geben, solange die Ressourcen begrenzt sind.


jetzt kommt die Nummer mit :

Dann brauchen wir JETZT ein "anderes System"... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon Realist2014 » Mi 13. Sep 2017, 11:57

CineX hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:55)



Daher war einfah mein Gedanke, was passiert wenn wir an diese Punkt kommen?
e


WIR- also diejenigen, die hier schreiben, werden das ganz sicher NICHT erleben...

wende deine Ausgangsthese einfach mal GLOBAL an...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
CineX
Beiträge: 30
Registriert: Do 6. Feb 2014, 09:37

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon CineX » Mi 13. Sep 2017, 11:57

Hmm na gut dann spielen wir den Gedanken doch trotzdem mal weiter (im Hinblick auf die Nachkommen denen es ja auch gut gehen soll ;) )

LG
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 13. Sep 2017, 11:58

CineX hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:57)

Hmm na gut dann spielen wir den Gedanken doch trotzdem mal weiter (im Hinblick auf die Nachkommen denen es ja auch gut gehen soll ;) )

LG


Welchen Gedanken?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
CineX
Beiträge: 30
Registriert: Do 6. Feb 2014, 09:37

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon CineX » Mi 13. Sep 2017, 12:00

Den Gedanken was passiert wenn wir dieses Wachstum für die nächsten 200 Jahre so weiterläuft. Geht das ?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon Realist2014 » Mi 13. Sep 2017, 12:00

CineX hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:57)

Hmm na gut dann spielen wir den Gedanken doch trotzdem mal weiter (im Hinblick auf die Nachkommen denen es ja auch gut gehen soll ;) )

LG


worauf willst du raus?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon Realist2014 » Mi 13. Sep 2017, 12:01

CineX hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:00)

Den Gedanken was passiert wenn wir dieses Wachstum für die nächsten 200 Jahre so weiterläuft. Geht das ?


a) Nichts
b) ja
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 13. Sep 2017, 12:02

CineX hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:00)

Den Gedanken was passiert wenn wir dieses Wachstum für die nächsten 200 Jahre so weiterläuft. Geht das ?


Du meinst das degressive Wachstum, dass wir im Augenblick haben? Wo ist das Problem?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4265
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon Ein Terraner » Mi 13. Sep 2017, 12:04

Realist2014 hat geschrieben:(13 Sep 2017, 12:49)

auch die nächsten 1000 Jahre oder länger) 2% im Jahr wachsen kann


Ich habe das mal durchgerechnet, da würde jeder € zu 406229944,69€ werden, bei 3.128.648.000.000,00 € BIP 2016 wären das dann 3016.

1.270.950.503.994.479.120.000,00 € Das wären dann 1,27 Trilliarden BPI. :)

Oder hab ich mich da verrechnet ?
Licht und Dunkel
CineX
Beiträge: 30
Registriert: Do 6. Feb 2014, 09:37

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon CineX » Mi 13. Sep 2017, 12:07

Ich dachte die Wirtschaft wächst aktuell sogar exponentiell :?: :?: :?: :?:

Nunja die Frage scheint ja nicht ganz so abwegig zu sein wenn manche Ökonomen offenbar das aktuelle Wirtschaftswachstum kritisieren und der Meinung sind dass ewiges Wachstum eben NICHT möglich ist. Da aber leider auch sehr viele Wachstumskritiker im Netz tummeln wollte ich einfach mal ein paar neutrale Ideen und Gedanken zu dem Thema :) Wenn man nach unbegrenztem Wachstum sucht findet man in 90% der Fälle Artikel über Wachstumsgegner und Postwachstumsökonomen....
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 13. Sep 2017, 12:09

CineX hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:07)

Ich dachte die Wirtschaft wächst aktuell sogar exponentiell :?: :?: :?: :?:


In Industrieländern nicht, in Schwellen- und Entwicklungsländern mag das durchaus der Fall sein.
Was ist dein Begehr?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 13. Sep 2017, 12:13

CineX hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:07)

Nunja die Frage scheint ja nicht ganz so abwegig zu sein wenn manche Ökonomen offenbar das aktuelle Wirtschaftswachstum kritisieren und der Meinung sind dass ewiges Wachstum eben NICHT möglich ist.


nun wie bereits geschrieben, solange die Ressourcen begrenzt sind kann es logischerweise kein ewiges Wachstum geben. Also so wie du es definierst, exponentiell.
Degressiv allerdings schon, Wieso nicht? Sehen wir ja heute schon in den Industrieländern.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
CineX
Beiträge: 30
Registriert: Do 6. Feb 2014, 09:37

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon CineX » Mi 13. Sep 2017, 12:19

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:09)
Was ist dein Begehr?


Mein Begehr ist dass ich schiss habe dass unser System mal zusammenbricht :D Aktienmärkte, etc.. das alles ist ja auf ständiges Wachstum ausgelegt. Wenns das mal nicht mehr gibt ...... :?:

Daher meine Sorge^^ Sorry ich bin techniker und habe von der Materie nicht sehr viel Ahnung. Daher die aus eurer Sicht vielleicht dämlich Frage ;)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13305
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 13. Sep 2017, 12:20

CineX hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:19)

Mein Begehr ist dass ich schiss habe dass unser System mal zusammenbricht :D Aktienmärkte, etc.. das alles ist ja auf ständiges Wachstum ausgelegt. Wenns das mal nicht mehr gibt ...... :?:

Daher meine Sorge^^ Sorry ich bin techniker und habe von der Materie nicht sehr viel Ahnung. Daher die aus eurer Sicht vielleicht dämlich Frage ;)


wo liegt das Problem bei degressiven Wachstum?
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
BlueMonday
Beiträge: 1328
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 17:13

Re: Warum muss die Wirtschaft im Kapitalismus unendlich wachsen?

Beitragvon BlueMonday » Mi 13. Sep 2017, 12:34

Also nochmal: Beim Wirtschaften geht's um den Einsatz knapper Mittel zu einem Zweck. Der Zweck besteht letztlich in der Zustandsverbesserung, also die vorgefundene Umwelt in einen Zustand zu versetzen, der höher rangiert als der Zustand ohne den Mitteleinsatz. Die Zustandsbewertungen sind subjektiv und damit ist kein Gesamtwachstum objektiv feststellbar, nur partielles "Wachstum". Solche Zustandsverbesserungen sind immer dann möglich, wenn es mindestens einen unbefriedigten Akteur gibt und der sich Mittel bedienen kann, um seine Unzufriedenheit abzubauen. War bisher immer der Fall. Jeden Tag. Viele Milliarden Mal. Menschen werden immer wieder hungrig, durstig, Zustände verschlechtern sich mit der Zeit (Entropie, die Unordnung nimmt zu) und um diesen Zerfall zu verhindern, setzt der Mensch Energie ein, um die Materie wieder in eine (für ihn) brauchbarere Form und Struktur zu bringen. Energie ist jedenfalls noch reichtlich vorhanden. Materie auch. Und unbefriedigte hungrige Menschen sowieso.
But who would build the roads?
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon Realist2014 » Mi 13. Sep 2017, 12:39

Ein Terraner hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:04)

Ich habe das mal durchgerechnet, da würde jeder € zu 406229944,69€ werden, bei 3.128.648.000.000,00 € BIP 2016 wären das dann 3016.

1.270.950.503.994.479.120.000,00 € Das wären dann 1,27 Trilliarden BPI. :)

Oder hab ich mich da verrechnet ?



und

WO ist das Problem?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon Realist2014 » Mi 13. Sep 2017, 12:40

CineX hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:19)

Mein Begehr ist dass ich schiss habe dass unser System mal zusammenbricht :D Aktienmärkte, etc.. das alles ist ja auf ständiges Wachstum ausgelegt. Wenns das mal nicht mehr gibt ...... :?:

Daher meine Sorge^^ Sorry ich bin techniker und habe von der Materie nicht sehr viel Ahnung. Daher die aus eurer Sicht vielleicht dämlich Frage ;)


yoh

das ist wohl so....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
CineX
Beiträge: 30
Registriert: Do 6. Feb 2014, 09:37

Re: Unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich?

Beitragvon CineX » Mi 13. Sep 2017, 12:44

Realist2014 hat geschrieben:(13 Sep 2017, 13:40)

yoh

das ist wohl so....



Dann hab ich wohl wirklich irgendwo gedanklich einen Wurm drinn.... Ich sollte mich mit dem Thema nochmal detallierter befassen

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast