Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 5760
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon jorikke » Di 22. Mai 2018, 20:02

Sanity hat geschrieben:(22 May 2018, 17:54)

was hat mein Hinweis auf dieses Video in Bezug auf " Manipulation der Arbeitslosenzahlen" mit Straßenumfragen zu tun?! In diesem Video werden von einem Wirtschaftswissenschaftler Fakten aufgelistet, die belegen sollen, dass das BA die Arbeitslosenzahlen "schönrechnet". Wenn du diese Fakten als manipulativ betrachtest, solltest du das genauer erklären. Hier hat Prof.Dr. Bontrop diese Zusammenhänge nochmal in einem Interview geschildert: http://www.dw.com/de/ist-die-arbeitslosen-statistik-volksverdummung/a-41945083


Just vor einer viertel Stunde ist mir ein Versehen unterlaufen. Ich habe diesen Strang angeklickt, versehentlich nicht den aktuellen Stand sondern den Anfang. Begann zu lesen und hatte plötzlich das Gefühl" jetzt sind alle bekloppt geworden." War natürlich mein Fehler. Es waren alles schreckliche Weltuntergangsszenarien aus dem Jahre 2008. Jetzt, zehn Jahre später, wird das gleich Dummgeschwätz immer noch kolportiert, in weiteren 20 Jahren sicher ebenso.
Man braucht sich über die Realität der Untergangsfetischisten gar keine Gedanken mehr machen. Einfach mal kurz nachlesen, was sie vor zehn Jahren weissagten und dem heutigen Ist Zustand vergleichen.
...und dann, ab in die Tonne mit den ganzen Pessimismus-Kobolden.
Benutzeravatar
Sanity
Beiträge: 242
Registriert: Do 29. Mär 2018, 10:56

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Sanity » Di 22. Mai 2018, 22:13

jorikke hat geschrieben:(22 May 2018, 21:02)

Just vor einer viertel Stunde ist mir ein Versehen unterlaufen. Ich habe diesen Strang angeklickt, versehentlich nicht den aktuellen Stand sondern den Anfang. Begann zu lesen und hatte plötzlich das Gefühl" jetzt sind alle bekloppt geworden." War natürlich mein Fehler. Es waren alles schreckliche Weltuntergangsszenarien aus dem Jahre 2008. Jetzt, zehn Jahre später, wird das gleich Dummgeschwätz immer noch kolportiert, in weiteren 20 Jahren sicher ebenso.
Man braucht sich über die Realität der Untergangsfetischisten gar keine Gedanken mehr machen. Einfach mal kurz nachlesen, was sie vor zehn Jahren weissagten und dem heutigen Ist Zustand vergleichen.
...und dann, ab in die Tonne mit den ganzen Pessimismus-Kobolden.

Wenn du meinst, dass eine weitere Verschlechterung der Einkommen für die unteren Schichten und sogar für die Mittelschicht prognostiziert wurde, nunja, es ist tatsächlich eingetreten ;) ...und dass die Arbeitslosenzahlen manipuliert werden, ist tatsächlich auch nicht neu. Es gab inzwischen bereits 17 (!) Änderungen der Berechnungsmethode. Deine unterstellte Weltuntergangspolemik stellt sich demnach als berechtigte Kritik an den vorherrschenden Zuständen am Arbeitsmarkt dar. Oder wo siehst du die Kritik als unberechtigt?
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. (Gandhi)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Di 22. Mai 2018, 22:22

Sanity hat geschrieben:(22 May 2018, 23:13)

Wenn du meinst, dass eine weitere Verschlechterung der Einkommen für die unteren Schichten und sogar für die Mittelschicht prognostiziert wurde, nunja, es ist tatsächlich eingetreten ;) ...und dass die Arbeitslosenzahlen manipuliert werden, ist tatsächlich auch nicht neu. Es gab inzwischen bereits 17 (!) Änderungen der Berechnungsmethode. Deine unterstellte Weltuntergangspolemik stellt sich demnach als berechtigte Kritik an den vorherrschenden Zuständen am Arbeitsmarkt dar. Oder wo siehst du die Kritik als unberechtigt?


es ist ja alles SO schlecht in D...

so schlecht, dass alle Flüchtlinge NUR nach D wollten...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Sybilla
Beiträge: 512
Registriert: Di 3. Jun 2008, 20:56

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Sybilla » Mi 30. Mai 2018, 09:26

„Ein Land, in dem wir gut und gerne leben“

Wer ist wir ?

Lisa Fitz - ich sehe was was du nicht siehst!

Die Ungleichheit in Deutschland ist so groß wie zuletzt vor dem 1. Weltkrieg - Die Reichen werden reicher, der Rest schaut dabei zu.

STUDIE - Soziale Spaltung in deutschen Städten nimmt zu

Quelle: Handelsblatt online 23.05.2018 - 16:27 Uhr

Ein Land in dem im Gleichklang vieler Medien und der Nomenklatur der Herrschenden ein robuste Konjunktur auf dem Weg zur „Fast-Vollbeschäftigung“ gibt.

Aber eben auch eine Quote der Personen die in Armut leben oder von Armut gefährdet sind, die den Nachkriegsrekord von rund 16 % erreicht. Es gibt 934 Tafeln mit mehr als 2.100 Tafel-Läden und Ausgabestellen in denen der Grundbedarf an Lebensmittel abgedeckt werden muss. Unter Ihnen 23 Prozent Kinder und Jugendliche, 53 Prozent Erwachsene im erwerbsfähigen Alter (vor allem ALG-II- bzw. Sozialgeld-Empfänger, Spätaussiedler und Migranten), 23 Prozent Rentner und 19 Prozent Alleinerziehende.

Trotz alledem wird die allmonatliche Jubelmeldung vom Arbeitsmarkt und der niedrigsten Arbeitslosigkeit in einem Mai seit xx Jahren verkündet. In den 1970ern und 1980ern wurde diese Zahl der Arbeitslosen nicht als „ Fast-Vollbeschäftigung“ gepriesen sondern als „Massenarbeitslosigkeit“ als Problem erkannt. Alleine die Zahl der Unterbeschäftigung zeigt das, dass Problem der „Massenarbeitslosigkeit“ auch für die Gesellschaft des Jahres 2018 präsent ist alles andere ist eine nebulöse Verschleierung des Problems durch Teilzeitbeschäftigung durch Zersplitterung von Vollzeitstellen.

Das es nach wie vor alleine mehr als vier Millionen Menschen gibt, die ihre Grundsicherung mit ALG II (Hartz IV) Transferleistungen absichern müssen findet kaum Beachtung, immerhin verkünden viele Medien und Talk Shows „ Fast-Vollbeschäftigung“

Arbeitsmarkt im Mai 2018:

Im Mai 2018 wird die Zahl der Personen Leistungsempfänger von Leistungen im Bereich SGBII/SGBIII (ohne Asylleistungen und Altersgrundsicherung) im BA Monatsbericht auf 6.575.141Personen beziffert die Hilfequote der erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Bleibt wie seit Monaten unverändert bei 7,8 % erwerbsfähige Leistungsberechtigte.
Darunter im ALG I 668.217 Personen in ALG II 4.225.308 Personen und in Sozialgeld 1.681.616 Personen Die Zahl der Unterbeschäftigten, für Mai 2018 beträgt laut BA Bericht 3.285.966 Personen 7,1 %
. Die Zahl der Arbeitslosen im Sinne des § 16 SGB III für Mai 2018 ist in de Statistik des BA Pressedienst auf ein „Mai Rekordtief “ von 2.315.487 arbeitslosen Personen gesunken.[/B] Der Rückgang hauptsächlich im Bereich des ALG I hingegen die Empfänger von ALG II/Sozialgeld nur marginal gesunken sind. Allerdings gibt es auch (vorläufig und hochgerechnet) 855.918 Personen in der Teilnehme an Maßnahmen aktiver Arbeitsmarktpolitik. Der Bestand gemeldeter Arbeitsstelle wird im April BA Bericht mit 792.637 Stellen BA-X 253 erfasst.

1.1 Eckwerte des Arbeitsmarktes BA Bericht Mai
Tabellenanhang zum Monatsbericht Mai 2018 (Tabelle 1)

Quelle der Zahlen:
https://statistik.arbeitsagentur.de/Sta ... 05-pdf.pdf


1.4.6 Unterbeschäftigung Zur Erklärung ….

In der Unterbeschäftigungsrechnung nach dem Konzept der BA sind neben den Arbeitslosen die Personen enthalten, die an entlastenden Maßnahmen der Arbeitsmarktpolitik teilnehmen oder zeitweise arbeitsunfähig erkrankt sind und deshalb nicht als arbeitslos gezählt werden. Damit wird ein umfassenderes Bild über die Zahl derjenigen Menschen gezeichnet, die ihren Wunsch nach einer Beschäftigung nicht realisieren können.

Quelle: Seite 17 BA Bericht Mai 2018

2.3.4 Bedarfsgemeinschaften und Regelleistungsberechtigte

Im Mai 2018 lebten in 3.152.000 Bedarfsgemeinschaften 5.907.000 Personen die einen Anspruch auf Regelleistungen nach dem SGB II hatten. Knapp drei Viertel von ihnen waren erwerbsfähig (4.225.000) und 1.682.000 zählten als nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte sind vor allem Kinder unter 15 Jahren, ihr Anteil an dieser Gruppe belief sich zuletzt auf 97 Prozent.

Quelle: Seite 24 BA Bericht Mai 2018

2.3.7 Hilfequoten

Im Mai 2018 hat fast jeder zehnte Haushalt in Deutschland Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende bezogen (9,5 Prozent).32 9,1 Prozent der in Deutschland lebenden Personen bis zur Regelaltersgrenze waren hilfebedürftig – und 7,8 Prozent der Personen im erwerbsfähigen Alter. Damit waren im Vergleich zum Vorjahresmonat anteilig etwas weniger Haushalte (-0,5 Prozentpunkte) und Personen (-0,4 Prozentpunkte) auf SGB II-Leistungen angewiesen.

*32 Vgl. zur Ermittlung der Hilfequoten

Quelle: Seite 25 BA Bericht Mai 2018

Den Schwerpunkt der Diskussion möchte ich im Monat Mai auf die daraus resultierende Gefahr der Altersarmut lenken.

Drohende Altersarmut in Deutschland: Beängstigende Studie! So extrem stürzen deutsche Renten ab - Die aktuelle Studie "Pensions - The next leg of the crisis" (auf Deutsch: "Die Rentenversicherung – Die nächste Etappe der Krise") der Privatbank Berenberg

Welche Hausaufgaben muss unsere Regierung in Berlin erledigen, dass nicht Millionen Menschen die jeden Tag früh aufgestanden sind und den ganzen Tag schwer gearbeitet haben, nach eintritt in den schwer verdienten Ruhesand, von Altersarmut bedroht werden?

Mein Vorschlag zur Diskussion gestellt.

Ich denke eine deutliche Anhebung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn ist zur Altersgrundsicherung ohne staatliche Hilfen zwingend geboten. Ebenso eine moderate Anhebung der Rentenbeiträge wobei die „Sandwichgeneration“ also Personen die zum einem ihre Kinder versorgen und zum anderen für ihre pflegebedürftigen Eltern betreuen , nicht überfordert werden dürfen. Hinzu kommt die allgemeine ToDo-Liste an die regierenden die Pflege neu und besser zu organisieren, kostenfreie Kita Plätze..., und die Schaffung von bezahlbaren Wohnraum, ….

Diese Analyse des Arbeitsmarktbericht der BA wurde mit Quellzahlen des BA Bericht Mai 2018 von Sybilla am 30.05.18 --- 10 Uhr 30 erstellt.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Mi 30. Mai 2018, 11:24

Sybilla hat geschrieben:(30 May 2018, 10:26)



*
Den Schwerpunkt der Diskussion möchte ich im Monat Mai auf die daraus resultierende Gefahr der Altersarmut lenken.

Drohende Altersarmut in Deutschland: Beängstigende Studie! So extrem stürzen deutsche Renten ab - Die aktuelle Studie "Pensions - The next leg of the crisis" (auf Deutsch: "Die Rentenversicherung – Die nächste Etappe der Krise") der Privatbank Berenberg

Welche Hausaufgaben muss unsere Regierung in Berlin erledigen, dass nicht Millionen Menschen die jeden Tag früh aufgestanden sind und den ganzen Tag schwer gearbeitet haben, nach eintritt in den schwer verdienten Ruhesand, von Altersarmut bedroht werden?

Mein Vorschlag zur Diskussion gestellt.

Ich denke eine deutliche Anhebung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn ist zur Altersgrundsicherung ohne staatliche Hilfen zwingend geboten. E



Ein paar Fakten:

wenn wir ALLE Löhne bis zur BBG anheben, dann ist die Auswirkung auf die Rente in der Zukunft gleich NULL

Ansonsten unterstützt deine Darstellung ganz einfach die seit 25 Jahren bekannten Sachverhalte, dass JEDER eben ZUSÄTZLICH vorsorgen muss.

Das bedeutet natürlich HEUTE eben (Konsum-)-Verzicht, um MORGEN mehr im Rentenalter zu haben

DAS- sind die einfachen Sachverhaltes.

Auch wenn sie nicht in die ideologische Zielsetzung des politisch linken Spektrums fallen.
Zuletzt geändert von Realist2014 am Mi 30. Mai 2018, 13:11, insgesamt 1-mal geändert.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17815
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Skull » Mi 30. Mai 2018, 13:08

Guten Tag,

ich bitte ein weiters mal darum, Provokationen doch bitte zu unterlassen.

Man kann auf Texte und deren Inhalte eingehen, oder Textbeiträge ... einfach auch ignorieren.

Diese ständigen Provokationen ... sind weder gehaltvoll, noch sinnvoll.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Mi 30. Mai 2018, 13:12

Skull hat geschrieben:(30 May 2018, 14:08)

Guten Tag,

ich bitte ein weiters mal darum, Provokationen doch bitte zu unterlassen.

Man kann auf Texte und deren Inhalte eingehen, oder Textbeiträge ... einfach auch ignorieren.

Diese ständigen Provokationen ... sind weder gehaltvoll, noch sinnvoll.



ich habe es angepasst....

ist es so angemessen?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 17815
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Skull » Mi 30. Mai 2018, 13:17

Realist2014 hat geschrieben:(30 May 2018, 14:12)

ich habe es angepasst....

ist es so angemessen?

Geht doch.

Ich würde mich freuen (und es würde unsere Arbeit erleichtern),
nicht zu allererst SOFORT auf bestmmte User zu antworten...

...sondern erstmal wirken lassen, und wenn man es für notwendig erachtet zu antworten,

---> sich vorher zu überlegen, welchen angemessenen Ton man anschlägt.

Danke.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 3159
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Alter Stubentiger » Mi 30. Mai 2018, 20:29

Realist2014 hat geschrieben:(30 May 2018, 12:24)

Ein paar Fakten:

wenn wir ALLE Löhne bis zur BBG anheben, dann ist die Auswirkung auf die Rente in der Zukunft gleich NULL

Ansonsten unterstützt deine Darstellung ganz einfach die seit 25 Jahren bekannten Sachverhalte, dass JEDER eben ZUSÄTZLICH vorsorgen muss.

Das bedeutet natürlich HEUTE eben (Konsum-)-Verzicht, um MORGEN mehr im Rentenalter zu haben

DAS- sind die einfachen Sachverhaltes.

Auch wenn sie nicht in die ideologische Zielsetzung des politisch linken Spektrums fallen.

Wer wenig verdient kann kaum noch auf Konsum verzichten. Er hat genug damit zu tun die Miete zusammenzukriegen. Wie soll er da noch vorsorgen?
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 07:39

Alter Stubentiger hat geschrieben:(30 May 2018, 21:29)

Wer wenig verdient kann kaum noch auf Konsum verzichten. Er hat genug damit zu tun die Miete zusammenzukriegen. Wie soll er da noch vorsorgen?


durch Verzicht- wie alle anderen auch.

Aber du kannst ja gerne mal deine "Verbesserungsvorschläge" anbringen...

aber bitte nur tatsächlich wirksame...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5761
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Do 31. Mai 2018, 08:27

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 08:39)

durch Verzicht- wie alle anderen auch.

Auf was z.b. ?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 08:31

Ein Terraner hat geschrieben:(31 May 2018, 09:27)

Auf was z.b. ?



Im Bereich Konsum gibt es viele Möglichkeiten...

Ein Budget einzuhalten scheint offensichtlich für manche ein große Hürde zu sein...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5761
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Do 31. Mai 2018, 08:33

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 09:31)

Im Bereich Konsum gibt es viele Möglichkeiten...

Ein Budget einzuhalten scheint offensichtlich für manche ein große Hürde zu sein...

Wenn es so viele Möglichkeiten gibt hast du doch bestimmt ein Beispiel?
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 08:54

Ein Terraner hat geschrieben:(31 May 2018, 09:33)

Wenn es so viele Möglichkeiten gibt hast du doch bestimmt ein Beispiel?


zu welchem Budgetpunkt im Haushalt eines Bürgers?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5761
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Do 31. Mai 2018, 09:02

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 09:54)

zu welchem Budgetpunkt im Haushalt eines Bürgers?

1000 Netto, 700 Miete
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 09:06

Ein Terraner hat geschrieben:(31 May 2018, 10:02)

1000 Netto, 700 Miete


Also Single, Teilzeitkraft OHNE Kinder in München?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5761
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Do 31. Mai 2018, 11:51

Realist2014 hat geschrieben:(31 May 2018, 10:06)

Also Single, Teilzeitkraft OHNE Kinder in München?

Wieso Teilzeit? Und finde mal für 700 eine Wohnung in München.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 5761
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Do 31. Mai 2018, 12:13

Anders, Leiharbeiter Mindestlohn Vollzeit.

8,84€ * 160Std. = 1414,4€ Brutto

https://www.nettolohn.de

In Bayern mit KiSt. 1058,54 Netto.

Dann Beispiele mal. :)
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 12:14

Ein Terraner hat geschrieben:(31 May 2018, 12:51)

Wieso Teilzeit? Und finde mal für 700 eine Wohnung in München.



Vollzeit Mindestlohn = 1150 Euro netto

Zweitens muss die geringste MINDERHEIT eine Wohnung FINDEN .

was sollen immer diese MINDERHEITEN-Szenarien ?

Nochmal meine Frage, was genau ist deine realistische Ausgangsbasis?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36900
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Do 31. Mai 2018, 12:17

Ein Terraner hat geschrieben:(31 May 2018, 13:13)

Anders, Leiharbeiter Mindestlohn Vollzeit.

8,84€ * 160Std. = 1414,4€ Brutto

https://www.nettolohn.de

In Bayern mit KiSt. 1058,54 Netto.

Dann Beispiele mal. :)



wie immer keine Ahnung:

"Mindestlohn und verstetigtes Monatsgehalt

Seit dem 1. Januar 2017 (und auch in 2018) steht grundsätzlich allen abhängig Beschäftigten ein Anspruch auf eine Vergütung von wenigstens 8,84 € brutto je Arbeitsstunde zu. Dies ist der sogenannte Mindestlohn. Nach Ansicht des Bundesministeriums für Arbeit uns Soziales ist es zulässig, die Arbeitnehmer in gleichen Monatsraten zu vergüten, wenn dabei der Stundenlohn - auf das ganze Jahr gerechnet - dem Mindestlohn entspricht. Ein verstetigtes Monatsgehalt wird also akzeptiert. Bei einer regelmäßigen Arbeitszeit von 40 Stunden wöchentlich ergibt sich ein verstetigtes monatliches Mindest-Gehalt in Höhe von 1.532,24 € (8,84 € × 173,33 Stunden/Monat). "

https://www.smart-rechner.de/mindestlohn/rechner.php
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast