Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2718
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Di 31. Jan 2017, 16:37

Realist2014 hat geschrieben:(31 Jan 2017, 16:34)

aha

also sind ja im Schnitt dann die Löhne angemessen

danke für die Bestätigung


Welche Bestätigung? Ich hab dir widersprochen.
Licht und Dunkel

"Look at what’s happening in Sweden last night"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 30732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Di 31. Jan 2017, 18:07

Ein Terraner hat geschrieben:(31 Jan 2017, 16:37)

Welche Bestätigung? Ich hab dir widersprochen.



WO hast du "widersprochen"?

Wenn du der Meinung bist, dass die Gewinne ( Unternehmerlohn) DERJENIGEN Unternehmen zu "hoch" sind, wo die Mehrzahl der Niedriglöhner arbeitet

DANN solltest du das zumindest VERSUCHEN- mit FAKTEN zu belegen.

Ansonsten ist es wieder nur linkes "Wunschdenken" aus der ollen Klassenkampfrhetorik
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1296
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ger9374 » Di 31. Jan 2017, 18:15

Viele z.b. Dienstleister im Reinigungsgewerbe
stehen unter Kostendruck wegen starker Konkurrenz. Da springen Kunden schnell auf einen anderen günstigeren Anbieter bei der nächsten
Ausschreibung. Da sind höhere Löhne schon schwer zu kompensieren.Ausser die Marge beim Gewinn geht runter.
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Wähler
Beiträge: 2581
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Wähler » Di 31. Jan 2017, 18:17

pikant hat geschrieben:(31 Jan 2017, 11:51)
die Zusammenfassung ist mir zu lang - gibt es noch eine Kurzfassung?
Arbeitsmarkt scheint mir aber recht robust zu sein.

Bei der ganzen Hartz-IV-Problematik sollte man sich auf die Situation der amutsgefährdeten Haushalte Alleinerziehender mit minderjährigen Kindern konzentrieren. Die Langzeitarbeitslosen unter den erwerbsfähigen Hartz-IV-Empfängern sind die zweite Gruppe, die der Aufmerksamkeit in Form von Fortbildung bedarf. Der Zahlenurwald von Sibylla ist undurchschaubar für Außenstehende, wenn ich mir diese Kritik erlauben darf. ;)
Wähler hat geschrieben:Re: Positiver Rekord: Arbeitslosenzahl 2016 so niedrig wie seit 25 Jahren nicht(12 Jan 2017, 07:33)
https://de.statista.com/infografik/5177 ... rziehende/
Die Grafik zeigt die Hartz-IV-Quote von Paarhaushalten und Alleinerziehenden mit minderjährigen Kindern 2013 (in %).
Der Begriff armutsgefährdet verniedlicht die Situation der eine Million Kinder von Alleinerziehenden, die von Hartz IV leben. Da gibt es viele Alleinerziehenden-Haushalte, die kommen garnicht auf 60% des durchschnittlichen Haushaltseinkommens, also auf etwa 1650 Euro netto pro Monat.

siehe vor allem:
Wähler hat geschrieben:(13 Jan 2017, 07:12)
http://www.sueddeutsche.de/leben/famili ... r-1.981602
SZ 30. Juli 2010 Studie des Statistischen Bundesamts zur Situation Alleinerziehender in Deutschland

Jedes fünfte Kind wächst bei nur einem Elternteil auf - in neun von zehn Fällen bei der Mutter. Viele von ihnen arbeiten hart, dennoch muss jede Dritte mit weniger als 1100 Euro im Monat auskommen.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo ... el_id=1232 (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 30732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Di 31. Jan 2017, 18:20

Ger9374 hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:15)

Viele z.b. Dienstleister im Reinigungsgewerbe
stehen unter Kostendruck wegen starker Konkurrenz. Da springen Kunden schnell auf einen anderen günstigeren Anbieter bei der nächsten
Ausschreibung. Da sind höhere Löhne schon schwer zu kompensieren.Ausser die Marge beim Gewinn geht runter.



also der Unternehmerlohn.

WARUM soll DIESER auf einen angemessenen Lohn für SEINE Arbeit verzichten?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 30732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Di 31. Jan 2017, 18:21

Wähler hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:17)

Bei der ganzen Hartz-IV-Problematik sollte man sich auf die Situation der amutsgefährdeten Haushalte Alleinerziehender mit minderjährigen Kindern konzentrieren.:


Lösungsansätze?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Wähler
Beiträge: 2581
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Wähler » Di 31. Jan 2017, 18:28

Wähler hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:17)
Bei der ganzen Hartz-IV-Problematik sollte man sich auf die Situation der amutsgefährdeten Haushalte Alleinerziehender mit minderjährigen Kindern konzentrieren. Die Langzeitarbeitslosen unter den erwerbsfähigen Hartz-IV-Empfängern sind die zweite Gruppe, die der Aufmerksamkeit in Form von Fortbildung bedarf.
siehe vor allem:
http://www.sueddeutsche.de/leben/famili ... r-1.981602

Damit die Alleinerziehenden Vollzeit arbeiten können, bedarf es einer umfassenden Kinder- und Schülerbetreuung in öffentlichen und privaten Einrichtungen mindestens, bis die Kinder verantwortbar Schlüsselkinder sein können.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo ... el_id=1232 (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2718
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Di 31. Jan 2017, 18:32

Realist2014 hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:07)

WO hast du "widersprochen"?

Wenn du der Meinung bist, dass die Gewinne ( Unternehmerlohn) DERJENIGEN Unternehmen zu "hoch" sind, wo die Mehrzahl der Niedriglöhner arbeitet

DANN solltest du das zumindest VERSUCHEN- mit FAKTEN zu belegen.

Ansonsten ist es wieder nur linkes "Wunschdenken" aus der ollen Klassenkampfrhetorik

Worüber hast du gleich nochmal gesprochen?
Licht und Dunkel

"Look at what’s happening in Sweden last night"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 30732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Di 31. Jan 2017, 18:37

Ein Terraner hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:32)

Worüber hast du gleich nochmal gesprochen?



Ger9374 hat es doch auch verstanden... :rolleyes:
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 30732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Di 31. Jan 2017, 18:38

Wähler hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:28)

Damit die Alleinerziehenden Vollzeit arbeiten können, bedarf es einer umfassenden Kinder- und Schülerbetreuung in öffentlichen und privaten Einrichtungen mindestens, bis die Kinder verantwortbar Schlüsselkinder sein können.



Das wäre eine Bekämpfung der Symptome.

Warum gibt es so viele "Alleinerziehnde"?

Und WOLLEN die überhaupt Vollzeit arbeiten?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2718
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Di 31. Jan 2017, 18:39

Realist2014 hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:37)

Ger9374 hat es doch auch verstanden... :rolleyes:


Nein, nein Ger 9374 hat es verstanden, aber worum ging es eigentlich?
Licht und Dunkel

"Look at what’s happening in Sweden last night"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 30732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Di 31. Jan 2017, 18:40

Ein Terraner hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:39)

Nein, nein Ger 9374 hat es verstanden, aber worum ging es eigentlich?



wieder mal um unrichtige linksgedrehte Behauptungen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Wähler
Beiträge: 2581
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Wähler » Di 31. Jan 2017, 18:43

Realist2014 hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:38)
Das wäre eine Bekämpfung der Symptome.
Warum gibt es so viele "Alleinerziehnde"?
Und WOLLEN die überhaupt Vollzeit arbeiten?

http://www.sueddeutsche.de/leben/famili ... r-1.981602
42 Prozent der Alleinerziehenden arbeiten Vollzeit, während nur 27 Prozent der Mütter in Paarbeziehungen voll berufstätig sind. Es würden gern noch mehr Alleinerziehende in Vollzeit arbeiten: Jede fünfte gab an, sie sei nur deshalb in Teilzeit beschäftigt, weil sie keine volle Stelle finden konnte. Das traf nur auf neun Prozent der Mütter in Paarfamilien zu.

Aus der Familien- und Beziehungsplanung sollte sich der Staat heraushalten. ;)
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo ... el_id=1232 (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 2718
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ein Terraner » Di 31. Jan 2017, 18:43

Realist2014 hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:40)

wieder mal um unrichtige linksgedrehte Behauptungen...

Nein, das ist Quatsch, es ging eindeutig um unrichtige linksgedrehte Behauptungen.
Licht und Dunkel

"Look at what’s happening in Sweden last night"
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 30732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Di 31. Jan 2017, 18:47

Wähler hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:43)

42 Prozent der Alleinerziehenden arbeiten Vollzeit, während nur 27 Prozent der Mütter in Paarbeziehungen voll berufstätig sind. Es würden gern noch mehr Alleinerziehende in Vollzeit arbeiten: Jede fünfte gab an, sie sei nur deshalb in Teilzeit beschäftigt, weil sie keine volle Stelle finden konnte



also

jede Fünfte der 58% möchten gerne Vollzeit arbeiten

da sind ca 12% der Alleinerziehenden

verbleiben fast die HÄLFTE aller Alleinerziehen- die NUR Teilzeit wollen.

DIE werden dann wohl IMMER "Armutsgefährdet" bleiben.

Oder was wäre bei diesen dein Vorschlag?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Odin1506
Beiträge: 1427
Registriert: Mi 16. Jul 2014, 20:45

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Odin1506 » Di 31. Jan 2017, 19:36

Realist2014 hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:38)

Das wäre eine Bekämpfung der Symptome.

Warum gibt es so viele "Alleinerziehnde"?

Und WOLLEN die überhaupt Vollzeit arbeiten?


Da müsstest du mal die Alleinerziehenden fragen nach dem warum, da gibt es wahrscheinlich mehrere Gründe.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur!!! :p
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 30732
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Realist2014 » Di 31. Jan 2017, 19:40

Odin1506 hat geschrieben:(31 Jan 2017, 19:36)

Da müsstest du mal die Alleinerziehenden fragen nach dem warum, da gibt es wahrscheinlich mehrere Gründe.


eben

nur eben NICHT "der Kapitalismus", "die Reichen"- oder "das System"... :x
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1296
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ger9374 » Di 31. Jan 2017, 20:16

Realist2014 hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:37)

Ger9374 hat es doch auch verstanden... :rolleyes:


Siehst du auch so gelle!;-)
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Fazer
Beiträge: 3945
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Fazer » Di 31. Jan 2017, 23:02

Wähler hat geschrieben:(31 Jan 2017, 18:28)

Damit die Alleinerziehenden Vollzeit arbeiten können, bedarf es einer umfassenden Kinder- und Schülerbetreuung in öffentlichen und privaten Einrichtungen mindestens, bis die Kinder verantwortbar Schlüsselkinder sein können.


Warum ist das eigentlich das angeblich glückselig machende Mittel? Eltern möchten mit Ihren Kindern Zeit verbringen. In den 70ern haben die linken mal dafür gekämpft, dass "Hausfrauenarbeit" als Arbeit anerkannt und geschätzt wurde. Da sind wir schon seit einer Weile. Jetzt hat es sich verkehrt: die Konservativen wertschätzen die Arbeit der Frauen zu Hause, und die linken wollen sie mit Gewalt in Vollzeitjobs bringen, ganz gleich, ob ihnen und den Familien das gut tut.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1296
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Aktuelle Analysen zur Lage der Nation

Beitragvon Ger9374 » Di 31. Jan 2017, 23:31

Fazer hat geschrieben:(31 Jan 2017, 23:02)

Warum ist das eigentlich das angeblich glückselig machende Mittel? Eltern möchten mit Ihren Kindern Zeit verbringen. In den 70ern haben die linken mal dafür gekämpft, dass "Hausfrauenarbeit" als Arbeit anerkannt und geschätzt wurde. Da sind wir schon seit einer Weile. Jetzt hat es sich verkehrt: die Konservativen wertschätzen die Arbeit der Frauen zu Hause, und die linken wollen sie mit Gewalt in Vollzeitjobs bringen, ganz gleich, ob ihnen und den Familien das gut tut.




Das ist wieder der beste Beweis dafür das egal welche Gruppierung ihre Meinung alle paar Jahre radikal ändert! Scheiss drauf was früher gesagt
wurde! ECHTE REALPOLITIK¡!!!¡
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast