Abschaffung von Bargeld

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6701
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon unity in diversity » Fr 6. Jul 2018, 16:46

Realist2014 hat geschrieben:(06 Jul 2018, 17:44)

werden sie ja nicht. Online-Banking ist ja billig...

Wer ist gerade in Vorhand?
Der Datendieb, oder der Virenschutzbeauftragte?
Oder handeln die in Personalunion?
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Realist2014 » Fr 6. Jul 2018, 16:48

unity in diversity hat geschrieben:(06 Jul 2018, 17:46)

Wer ist gerade in Vorhand?
Der Datendieb, oder der Virenschutzbeauftragte?
Oder handeln die in Personalunion?


in der Vorhand ist die Bafin...

Sicherstellung der Anforderungen hinsichtlich ISMS & BCMS
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7036
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Ein Terraner » Fr 6. Jul 2018, 17:11

Realist2014 hat geschrieben:(06 Jul 2018, 17:19)

es geht hier um Dienstleistung.

Quatsch, es geht um ein digitales Lagerfach und nicht mehr.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4952
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Misterfritz » Fr 6. Jul 2018, 19:15

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Jul 2018, 13:55)

Klar, was sonst. :rolleyes:
Du könntest zum Beispiel, wenn Du mal in der Näher der Hauptstelle Deiner Sparkasse bist, das Geld dort einzahlen - oder hälst Du Dich immer nur in Deinem Dorf auf?
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7036
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Ein Terraner » Fr 6. Jul 2018, 19:21

Misterfritz hat geschrieben:(06 Jul 2018, 20:15)

Du könntest zum Beispiel, wenn Du mal in der Näher der Hauptstelle Deiner Sparkasse bist, das Geld dort einzahlen - oder hälst Du Dich immer nur in Deinem Dorf auf?

Das war die Hauptstelle meiner Bank, Volksbank nicht Sparkasse. Und ich musste ja noch keine Gebühren zahlen, mir wurde das nur "Angedroht".
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34092
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 6. Jul 2018, 19:46

Münzen sind kein gesetzliches Zahlungsmittel, ab einer gewissen Größenordnung sind Gebühren da schon okay.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon zollagent » Fr 6. Jul 2018, 20:03

Realist2014 hat geschrieben:(06 Jul 2018, 17:27)

Alle Prozesse rund um das Bargeld sind kostenintensiv. Daher wären den Banken reines Online-Banking am liebsten.
Der Trend ist ja schon seit Jahren da. "Ausnahmeprozesse" werden daher immer teurer

...künstlich teurer gemacht. Denn diese "Ausnahmeprozesse" sind der Service, mit dem die Banken die Kunden locken. Man betrachte die diversen Werbungen mit "gebührenfreien Konten". Warum wohl sonst macht man das?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon zollagent » Fr 6. Jul 2018, 20:05

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jul 2018, 20:46)

Münzen sind kein gesetzliches Zahlungsmittel, ab einer gewissen Größenordnung sind Gebühren da schon okay.

So ganz stimmt das aber nicht. Münzen sind bis zu einem festgelegten Limit auch gesetzliche Zahlungsmittel.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Positiv Denkender
Beiträge: 3580
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Positiv Denkender » Fr 6. Jul 2018, 22:44

Europa2050 hat geschrieben:(06 Jul 2018, 14:30)

Ergänzen möchte ich noch, dass die Sparkassen einer der größte Steuerzahler in Deutschland sind und in vielen Regionen der größte Arbeitgeber, Kultur- und Sportförderer und auch so manches Projekt in den Gemeinden ohne Sparkassenunterstützung nicht gelaufen wäre.

Das gilt natürlich genau so für den VR-Sektor.

Aber was leisten die Groß- und Onlinebanken in D? Die

Onlinebanken sind nicht preiswerter .
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Raskolnikof » Sa 7. Jul 2018, 08:10

Positiv Denkender hat geschrieben:(06 Jul 2018, 13:39)

Ich habe den Vorteile bei allen Sparkassen in Deutschland kostenlos Geld abhe-ben zu können .

Habe ich dir gerade nicht gesagt, dass die Kunden von Onlinebanken bei allen Sparkassen undBanken und Geldautomaten anderer Geldinstitute kostenlos Geld abheben können?
Du behauptest deine Kreditkarte wäre gebührenfrei .Ich lasse deine Behauptung mal so stehen .

Wenn du daran zweifelst google einfach nach Vorteile Onlinebanken.
Die Sparkasse erledigt alle Festabbuchungen von Wohnkosten über
Versicherungsbeiträge ,Vereinsbeiträge , Wohnkosten, KFZ Steuern usw. usw. EC Karten Abbuchungen .
Sie verbucht und leitet Überweisungen weiter ,ermöglicht Bargeldabhebun-gen.

Sieht bei Onlinebanken nicht anders aus.
Onlinebanken sind nicht preiswerter .

Dass diese Behauptung falsch ist habe ich dir bereits bewiesen. Wenn du meinst, das meine Angaben hierzu falsch sind solltest du deine Angaben belegen können.
Hier kannst du dein Erinnerungsvermögen noch mal etwas aufbessern:
viewtopic.php?f=4&t=54658&start=4540#p4244017
Zuletzt geändert von Raskolnikof am Sa 7. Jul 2018, 10:33, insgesamt 1-mal geändert.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 4952
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Misterfritz » Sa 7. Jul 2018, 08:15

Positiv Denkender hat geschrieben:(06 Jul 2018, 23:44)

Onlinebanken sind nicht preiswerter .
Selbstverständlich sind die preiswerter!
Kontoführung, EC-Karte, Kreditkarte für lau. Das machen weder Sparkassen noch Volksbanken.
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Raskolnikof » Sa 7. Jul 2018, 10:43

Es macht einfach keinen Sinn. PD sieht für sich Vorteile als Kunde seiner Sparkasse. Das ist ja auch in Ordnung. Soll doch jeder selbst entscheiden, welche Dienstleister er/sie in Anspruch nimmt. Das wie wie bei Gas und Strom. Die einen bleiben bei ihrem Grundversorger weil da auch schon die Eltern und Großeltern ihre Energie bezogen, die anderen sparen Jahr für Jahr einen beträchtlichen Geldbetrag.

Jeder so wie er mag. Ich reagiere nur allergisch, wenn Fakten einfach als Unwahrheiten abgetan werden, wie es PD hier immer wieder macht.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Realist2014 » Sa 7. Jul 2018, 10:50

Positiv Denkender hat geschrieben:(06 Jul 2018, 23:44)

Onlinebanken sind nicht preiswerter .



doch sind sie.

Was ja auch logisch ist, weil die Prozesskosten niedriger sind.

Genau aus dem Grund werden ja auch immer mehr Filialen der "Normal"-Banken geschlossen.

Ich will mich in diese schon teilweise "ideologischen" Diskussion hier gar nicht einmischen- aber man sollte schon auf dem Boden der ökonomischen Realitäten bleiben.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Realist2014 » Sa 7. Jul 2018, 10:53

zollagent hat geschrieben:(06 Jul 2018, 21:03)

...künstlich teurer gemacht. Denn diese "Ausnahmeprozesse" sind der Service, mit dem die Banken die Kunden locken. Man betrachte die diversen Werbungen mit "gebührenfreien Konten". Warum wohl sonst macht man das?


wie alt bist du?

logischerweise wird mit derartigen Aussagen in ALLEN Branchen gearbeitet ( denke nur an die "Null-Zinsen" schon seit Jahrzehnten)

Und die "gebührenfreien Konten" sind alle an Bedingungen geknüpft
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Realist2014 » Sa 7. Jul 2018, 11:00

Ein Terraner hat geschrieben:(06 Jul 2018, 18:11)

Quatsch, es geht um ein digitales Lagerfach und nicht mehr.



öhm

Scheine und münzen sind "digital"?

Schon mal was von Medienschnittstelle gehört?
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Raskolnikof » Sa 7. Jul 2018, 12:10

Sie werden es zunehmend. Je mehr digital bezahlt wird desto weniger muss Bargeld gedruckt bzw. geprägt werden.
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon zollagent » Sa 7. Jul 2018, 12:56

Realist2014 hat geschrieben:(07 Jul 2018, 11:53)

wie alt bist du?

logischerweise wird mit derartigen Aussagen in ALLEN Branchen gearbeitet ( denke nur an die "Null-Zinsen" schon seit Jahrzehnten)

Und die "gebührenfreien Konten" sind alle an Bedingungen geknüpft

Ach, sind sie das? Nun, mein Konto ist gebührenfrei und nicht an Bedingungen geknüpft. So what?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1810
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Raskolnikof » Sa 7. Jul 2018, 13:38

Wer einen Vertrag wo auch immer abgeschlossen hat ist stets an irgendwelche Bedingungen gebunden, auch der Sparkassenkunde. Allerdings sind die "Freiheiten" bei einem Onlinekonto zahlreicher (z.B. Ungebundenheit am Geldautomaten).
Stell dir vor die Liebe deines Lebens geht an dir vorbei
und du schaust auf dein Smartphone.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Realist2014 » Sa 7. Jul 2018, 16:39

zollagent hat geschrieben:(07 Jul 2018, 13:56)

Ach, sind sie das? Nun, mein Konto ist gebührenfrei und nicht an Bedingungen geknüpft. So what?


keine Mindestumsätze?

Mindesteingang pro Monat


welche Bank soll das sein?
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19281
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Skull » Sa 7. Jul 2018, 16:54

Tom Bombadil hat geschrieben:(06 Jul 2018, 20:46)

Münzen sind kein gesetzliches Zahlungsmittel, ab einer gewissen Größenordnung sind Gebühren da schon okay.

Euro-Münzen sind (beschränkte) ==> gesetzliche Zahlungsmittel.

Es ist zwar niemand verpflichtet, mehr als 50 Münzen oder Münzen im Wert von über 200 Euro anzunehmen.

Münzen SIND aber gesetzliches Zahlungsmittel. :D

mfg ... von der Deutschen Bundesbank.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast