Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36881
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:41

Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:39 hat geschrieben:

Du hast das Prinzip immer noch nicht verstanden, jeder Euro Ist Kredite wenn keiner mehr schulden macht wird auch keine Frisches Geld mehr geben und der Bestand ist irgendwann aufgebraucht.



DU hast den Unterschied zwischen KONSUM und INVESTITIONEN immer noch nicht verstanden

"das System" braucht KEINE Kredite für Konsum....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:41

Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:38 hat geschrieben:

um zu verstehen- was DU darunter "verstehst"...


der Begriff "Eigenkapital" wird üblicherweise nur bei Finanzierungen und bei Bilanzen verwendet...


Aber Du wirst es doch trotzdem nicht begreifen und wieder ohne Begründung für Dumfug erklären :x .
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15421
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:42

Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:39 hat geschrieben:

Du hast das Prinzip immer noch nicht verstanden, jeder Euro Ist Kredite wenn keiner mehr schulden macht wird auch keine Frisches Geld mehr geben und der Bestand ist irgendwann aufgebraucht.


Aha und deswegen muss man seinen Konsum mit Krediten finanzieren?
Wo steht das?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36881
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:42

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:40 hat geschrieben:
Du kannst dir selbst ausrechnen wie alt der Mann ist und wieviel Geld er im Jahr bekommen muss, um mit laufenden Ausgaben auf ein Vermögen von mehr als 50 Mrd Dollar zu kommen. Außerdem spendet er immer wieder gigantische Summen. Ich weiß gerade nicht woher, aber ich habe mal gehört, soziale Wohltätigkeit sei kein Ersatz für politisches Handeln, und das würde ich unterschreiben.



das ist UNSINN

dieses Vermögen hat sich NICHT durch "Einkommen" gebildet...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:42

Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:41 hat geschrieben:

DU hast den Unterschied zwischen KONSUM und INVESTITIONEN immer noch nicht verstanden

"das System" braucht KEINE Kredite für Konsum....



Doch ich verstehe das aber das Verstehst Das Geldsystem nicht und Stellst hier immer haltlose Behauptungen auf.
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Kanzlerqualle

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 14. Feb 2015, 14:43

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:28 hat geschrieben:
aber sie können dennoch darüber verfügen.

.. Blödsinn .. du hast keine Ahnung ..
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32437
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 14. Feb 2015, 14:44

3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:30 hat geschrieben:Der Unterschied zwischen Einkommen und Vermögen ist dir klar?

Das ist bei Superreichen doch völlig wurscht. Gates könnte ganz schnell Summen locker machen, die Otto Normalbürger in seinem ganzen Leben nicht verdient.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36881
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:44

Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:40 hat geschrieben:
Wo sind deine Beweise? du stellst hier schon wieder nur inhaltslose Sinnfreie Behauptungen auf.



Banken "verleihen" keine Spargelder.




Das ist aber de Kern von Gesells These - das bei einem "Strafzins" diese Spar-Gelder dann von den Banken für "Null Zinsen" verliehen werden würden....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36881
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:45

Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:42 hat geschrieben:

Doch ich verstehe das aber das Verstehst Das Geldsystem nicht und Stellst hier immer haltlose Behauptungen auf.



sehr gut sogar

deswegen muss ich ja nicht so jammern wie du ... :D
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 15421
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:45

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:40 hat geschrieben:
Du kannst dir selbst ausrechnen wie alt der Mann ist und wieviel Geld er im Jahr bekommen muss, um mit laufenden Ausgaben auf ein Vermögen von mehr als 50 Mrd Dollar zu kommen.


Wie soll man das ausrechenen, wenn die 50 Mrd. Dollar größtenteils der Wert des Unternehmens sind?

Das zeigt ja allenfalls, dass er wohl eher wenig bekommen hat, sonst wäre das Unternehmen ja nicht gewachsen und damit im Wert gestiegen.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Kanzlerqualle

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 14. Feb 2015, 14:46

Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:23 hat geschrieben:
Gates ist Eigentümer von Aktien = Unternehmensanteilen im Wert von 70 Mrd US $

.. so ist es ... aber das verstehen viele nicht ..
Benutzeravatar
Basschihan
Beiträge: 118
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 00:10

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:46

Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:30 hat geschrieben:

das beantwortet nicht deine "Eigenkapital" These

auf meine Frage, ob du die Gehälter von Schweinsteiger , Reus usw. kürzen willst, hast du auch nicht geantwortet...

Ich bin dafür unser System zu refomieren, sodass unter anderem auch solche wahnwitzigen Gehälter wie die von Reus und Schweinsteiger verhältnismäßig bleiben. Sollen sie ruhig wie Könige leben, aber doch bitte in einer Welt, in der für solch ein Leben keine Sklaven gehalten werden müssen. Das sprengt jetzt die bisherige Thematik, aber ich bin der Meinung, dass Menschen jenseits unserer Grenzen, die für Löhne arbeiten, die es ihnen geradeso erlauben zu überleben, durchaus als Sklaven bezeichnet werden dürfen.
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:47

Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:42 hat geschrieben:

das ist UNSINN

dieses Vermögen hat sich NICHT durch "Einkommen" gebildet...



Mit Welcher Begründung soll das denn Unsinn sein? :D
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36881
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:48

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:46 hat geschrieben:Ich bin dafür unser System zu refomieren, sodass unter anderem auch solche wahnwitzigen Gehälter wie die von Reus und Schweinsteiger verhältnismäßig bleiben. Sollen sie ruhig wie Könige leben, aber doch bitte in einer Welt, in der für solch ein Leben keine Sklaven gehalten werden müssen. Das sprengt jetzt die bisherige Thematik, aber ich bin der Meinung, dass Menschen jenseits unserer Grenzen, die für Löhne arbeiten, die es ihnen geradeso erlauben zu überleben, durchaus als Sklaven bezeichnet werden dürfen.



welche "Sklaven" halten denn der FC Bayern München und der BVB - um die Gehälter ihrer Profis bezahlen zu können? :eek:

jetzt wird es spannend....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36881
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:50

Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:47 hat geschrieben:

Mit Welcher Begründung soll das denn Unsinn sein? :D



weil das Vermögen von Gates durch die Wertsteigerung des Unternehmens Microsoft entstanden ist..

genau wie das des deutschen Milliardärs Hopp von SAP...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:50

Kanzlerqualle » Sa 14. Feb 2015, 14:46 hat geschrieben:.. so ist es ... aber das verstehen viele nicht ..



Wenn man euch so Reden hört könnte man glatt meinen das es kein Geld auf der Welt gibt nur Aktaktien und Immobilen und Schulden. Ihr sollte euch mal ein bisschen mehr an der Realität halten und nicht einfach immer nur bei jeder Gelegenheit die Geldvermögen ausblenden. Wenn es 5 Billionen Euro schulden gibt muss es auch 5 Billionen Euro Geldvermögen geben.
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Kanzlerqualle

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 14. Feb 2015, 14:50

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:46 hat geschrieben:Ich bin dafür unser System zu refomieren, sodass unter anderem auch solche wahnwitzigen Gehälter wie die von Reus und Schweinsteiger verhältnismäßig bleiben. Sollen sie ruhig wie Könige leben, aber doch bitte in einer Welt, in der für solch ein Leben keine Sklaven gehalten werden müssen. Das sprengt jetzt die bisherige Thematik, aber ich bin der Meinung, dass Menschen jenseits unserer Grenzen, die für Löhne arbeiten, die es ihnen geradeso erlauben zu überleben, durchaus als Sklaven bezeichnet werden dürfen.

.. das mag zwar aus deiner Perspektive so sein .. wenn du aber ein begnadeter Fußballer wärst , den an jedem Wochenende ca. 100.ooo Menschen im Stadion sehen wollen und dafür ca. 100 € Eintritt bezahlen, + TV ++++ , und sich die Vereinsbosse dann das gesamte Geld einstreichen , dann möchte ich dein Gesicht und deine offenen Hände sehen ..
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 36881
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:52

Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:50 hat geschrieben:

Wenn man euch so Reden hört könnte man glatt meinen das es kein Geld auf der Welt gibt nur Aktaktien und Immobilen und Schulden. Ihr sollte euch mal ein bisschen mehr an der Realität halten und nicht einfach immer nur bei jeder Gelegenheit die Geldvermögen ausblenden. Wenn es 5 Billionen Euro schulden gibt muss es auch 5 Billionen Euro Geldvermögen geben.



das ist richtig

nur besteht das GeldVERMÖGEN zu großen Teilen aus Anleihen....( Staatsanleihen, Unternehmensanleihen....)

da Sparvermögen der deutschen Bürger beträgt ca. 650Mrd Euro.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Basschihan
Beiträge: 118
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 00:10

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:53

Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:42 hat geschrieben:

das ist UNSINN

dieses Vermögen hat sich NICHT durch "Einkommen" gebildet...


Gates steht es frei seine Aktienansprüche zum Marktwert abzugeben. Damit hat er die Möglichkeit auf entsprechendes Eigenkapital, über das er verfügen kann wenn er das möchte. Genau das heißt ja "verfügen". Ob man das jetzt Einkommen nennt, oder wie auch immer, änder nichts daran, dass er dann nach einer bestimmten Zeit über ein entsprechendes Plus an Kapital verfügt/ verfügen könnte.
Kanzlerqualle

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 14. Feb 2015, 14:53

Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:48 hat geschrieben:welche "Sklaven" halten denn der FC Bayern München und der BVB - um die Gehälter ihrer Profis bezahlen zu können? :eek:
jetzt wird es spannend....

.. hast du die noch nie gesehen :?: .. die werden doch immer mit Ketten und Eisenkugeln an den Füssen ins Stadion gepeitscht .. :mad2:

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste