Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Basschihan
Beiträge: 118
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 00:10

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:08

3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 13:32 hat geschrieben:
Woran machst du denn fest ob das Verhältnis angemessen ist oder nicht?


Eine private Kaufkraft von mehreren Millarden kann nicht verhältnismäßig sein, da Milliardäre weder Götter sind, noch Könige sein sollten.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16039
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:09

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:08 hat geschrieben:
Eine private Kaufkraft von mehreren Millarden kann nicht verhältnismäßig sein, da Milliardäre weder Götter sind, noch Könige sein sollten.


was ist eine private Kaufkraft?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Basschihan
Beiträge: 118
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 00:10

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:16

3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:06 hat geschrieben:
Mehrere Milliarden USD/EUR?

Welcher Unternehmer verdient soviel?


Gates, Jobs und wie sie eben heißen. Das gleiche gilt für Finanzkönige. Millarden sind natürlich der Gipfel des Eisberges. Ich finde die Arbeit von unzähligen Menschen zu beanspruchen, die bei einem finanziellen Gegenwert von mehreren Millionen USD/EUR geleistet werden muss, eigenen Leistungen entsprechend zu nennen, auch schon etwas anmaßend. Nochmal, Privilegien sind wichtig, doch sie sollten nicht zu abstrusen Anspruchsverhältnissen verkommen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16039
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:19

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:16 hat geschrieben:
Gates, Jobs und wie sie eben heißen. Das gleiche gilt für Finanzkönige. Millarden sind natürlich der Gipfel des Eisberges. Ich finde die Arbeit von unzähligen Menschen zu beanspruchen, die bei einem finanziellen Gegenwert von mehreren Millionen USD/EUR geleistet werden muss, eigenen Leistungen entsprechend zu nennen, auch schon etwas anmaßend. Nochmal, Privilegien sind wichtig, doch sie sollten nicht zu abstrusen Anspruchsverhältnissen verkommen.


Echt, die verdienen mehrere Milliarden pro Jahr?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Basschihan
Beiträge: 118
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 00:10

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:21

3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:09 hat geschrieben:
was ist eine private Kaufkraft?

Eigenkapital, das von Privatpersonen verfügt wird. Gleichzusetzen mit Anspruch auf Leistungen im Dienste dieser Person, und Ansprüche auf den Erwerb von Konsumgütern etc.
Benutzeravatar
Basschihan
Beiträge: 118
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 00:10

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:22

3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:19 hat geschrieben:
Echt, die verdienen mehrere Milliarden pro Jahr?


http://www.vermoegen.org/bill-gates-vermoegen/

Aber das ist doch bekannt.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:23

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:21 hat geschrieben:Eigenkapital, das von Privatpersonen verfügt wird. Gleichzusetzen mit Anspruch auf Leistungen im Dienste dieser Person, und Ansprüche auf den Erwerb von Konsumgütern etc.



Gates ist Eigentümer von Aktien = Unternehmensanteilen im Wert von 70 Mrd US $

wie hoch ist sein "Eigenkapital"?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Kanzlerqualle

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 14. Feb 2015, 14:25

3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:19 hat geschrieben:
Echt, die verdienen mehrere Milliarden pro Jahr?

.. ja .. und ich hoffe auch bald so viel zu verdienen :eek: :eek: :eek:
Benutzeravatar
Basschihan
Beiträge: 118
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 00:10

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:28

Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:23 hat geschrieben:

Gates ist Eigentümer von Aktien = Unternehmensanteilen im Wert von 70 Mrd US $

wie hoch ist sein "Eigenkapital"?


Du hast natürlich mal wieder recht, ich hatte es aber auch schon vorher irgendwann mal geschrieben. Leute wie Gates haben ihr Geld nicht auf dem Sparbuch, aber sie können dennoch darüber verfügen.
Zuletzt geändert von Basschihan am Sa 14. Feb 2015, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16039
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:30




Der Unterschied zwischen Einkommen und Vermögen ist dir klar?
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:30

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:28 hat geschrieben:
Du hast natürlich mal wieder recht, ich hatte es aber auch schon vorher irgendwann mal geschrieben. Leute wie Gates haben ihr Geld nicht auf dem Sparbuch!



das beantwortet nicht deine "Eigenkapital" These

auf meine Frage, ob du die Gehälter von Schweinsteiger , Reus usw. kürzen willst, hast du auch nicht geantwortet...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:33

Tom Bombadil » Sa 14. Feb 2015, 11:44 hat geschrieben:Lohn- und Vermögensobergrenzen funktionieren nicht, erfolgreiche Unternehmer, Manager und Forscher wandern dann ins Ausland ab, der Brain Drain sorgt mittel- bis langfristig dafür, dass es allen schlechter geht.



Der Fehler liegt im Geldsystem alles andere sind nur Nebelkerzen und Symptom Doktorei.
Zuletzt geändert von Starfix am Sa 14. Feb 2015, 14:34, insgesamt 2-mal geändert.
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Kanzlerqualle

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 14. Feb 2015, 14:34

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:28 hat geschrieben:
Leute wie Gates haben ihr Geld nicht auf dem Sparbuch, aber sie können dennoch darüber verfügen.

.. mit Sicherheit nicht ... oder du mußt es anders formulieren ..
Kanzlerqualle

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 14. Feb 2015, 14:35

Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:23 hat geschrieben:wie hoch ist sein "Eigenkapital"?

.. warum willst du das denn wissen .. :?:
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:36

Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:33 hat geschrieben:

Der Fehler liegt im Geldsystem alles andere sind nur Nebelkerzen und Symptom Doktorei.



das behaupten immer DIE- die KEIN Geld haben....

der Fehler DEINES "Schwundgeldes" liegt im Denkfehler von Gsell....

den SEINE "These" passt NICHT zur heutigen Kredit-Geld-Schöpfung....
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:38

Kanzlerqualle » Sa 14. Feb 2015, 14:35 hat geschrieben:.. warum willst du das denn wissen .. :?:



um zu verstehen- was DU darunter "verstehst"...


der Begriff "Eigenkapital" wird üblicherweise nur bei Finanzierungen und bei Bilanzen verwendet...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:39

3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 13:34 hat geschrieben:
Niemand muss seinen Konsum kreditfinanzieren.



Du hast das Prinzip immer noch nicht verstanden, jeder Euro Ist Kredite wenn keiner mehr schulden macht wird auch keine Frisches Geld mehr geben und der Bestand ist irgendwann aufgebraucht.
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:39

Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:28 hat geschrieben:
Du hast natürlich mal wieder recht, ich hatte es aber auch schon vorher irgendwann mal geschrieben. Leute wie Gates haben ihr Geld nicht auf dem Sparbuch, aber sie können dennoch darüber verfügen.



ja

auch in Deutschland kann jeder Eigentümer über sein Eigentum "verfügen"

ist sogar durch die deutsche Verfassung geregelt

WO ist dein Problem damit?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Basschihan
Beiträge: 118
Registriert: Fr 16. Jan 2015, 00:10

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Basschihan » Sa 14. Feb 2015, 14:40

3x schwarzer Kater » Sa 14. Feb 2015, 14:30 hat geschrieben:

Der Unterschied zwischen Einkommen und Vermögen ist dir klar?


Du kannst dir selbst ausrechnen wie alt der Mann ist und wieviel Geld er im Jahr bekommen muss, um mit laufenden Ausgaben auf ein Vermögen von mehr als 50 Mrd Dollar zu kommen. Außerdem spendet er immer wieder gigantische Summen. Ich weiß gerade nicht woher, aber ich habe mal gehört, soziale Wohltätigkeit sei kein Ersatz für politisches Handeln, und das würde ich unterschreiben.
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Lass dein Geld für dich arbeiten!?

Beitragvon Starfix » Sa 14. Feb 2015, 14:40

Realist2014 » Sa 14. Feb 2015, 14:36 hat geschrieben:

das behaupten immer DIE- die KEIN Geld haben....

der Fehler DEINES "Schwundgeldes" liegt im Denkfehler von Gsell....

den SEINE "These" passt NICHT zur heutigen Kredit-Geld-Schöpfung....


Wo sind deine Beweise? du stellst hier schon wieder nur inhaltslose Sinnfreie Behauptungen auf.
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast