Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19274
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Skull » Mo 30. Apr 2018, 17:25

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:16)

Schon cool zu sehen, wie sich aufgeregt, wenn man Steuergerechtigkeit haben möchte :D

Nö.

Ich finde es eher abschreckend, wie wenig die Leute sich KONKRET Gedanken machen.

Einfach Ist es ... Mißstände zu benennen.
Noch einfacher ist es...Halbwissen als Kritik zu posten.

Schwierig ist es dagegen, KONKRET zu werden. Geschweige denn KONKRETE machbare Lösungen zu präsentieren.

Die Welt ist ja nicht so einfach, wie manche es sich vorstellen. :D

Wie stellst Du Dir umfassende Steuerabsprachen zwischen 150 Ländern vor ?

Diese kleinen Details kann man ja vernachlässigen... :?: :p

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Realist2014 » Mo 30. Apr 2018, 17:25

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:16)

Schon cool zu sehen, wie sich aufgeregt, wenn man Steuergerechtigkeit haben möchte :D



wer regt sich auf?

nur sollten schon sinnvolle Argumente & Vorschläge von dir kommen

WIE soll denn die Regierung der Niederlande von einem "Verzicht" auf diese Bevorzugung der Besteuerung von Lizenzeinnahmen überzeugt werden?

erzähl mal deine Strategie...


Die Durchfahrt von holländischen Wohnwagen durch D "sperren"??????
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Adam Smith » Mo 30. Apr 2018, 17:32

Realist2014 hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:25)
Die Durchfahrt von holländischen Wohnwagen durch D "sperren"??????

Durch ein Strafverfahren der EU.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34052
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 30. Apr 2018, 17:35

Skull hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:25)

Ich finde es eher abschreckend, wie wenig die Leute sich KONKRET Gedanken machen.

Wer sich Gedanken macht und Missstände anprangert, der wird ja hier im Subforum regelmäßig angefeindet, wenn er nicht gleichzeitig eine Universallösung anbietet, oder alternativ wird alles ins Lächerlich gezogen. Das ist in der Tat abschreckend, daher: gehabt euch wohl :)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19274
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Skull » Mo 30. Apr 2018, 17:35

Adam Smith hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:32)

Durch ein Strafverfahren der EU.

Auf welcher rechtlichen Grundlage ? :?:

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19274
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Skull » Mo 30. Apr 2018, 17:37

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:35)

Wer sich Gedanken macht und Missstände anprangert, der wird ja hier im Subforum regelmäßig angefeindet,
wenn er nicht gleichzeitig eine Universallösung anbietet.

Gehabt euch wohl :)

Auch das verstehe ich wieder nicht. Wer feindet wen an ? :?:

Man muss nur mit Kritik umgehen können. Auch eben mit Kritik zu dem was man selbst postete. :D

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Realist2014 » Mo 30. Apr 2018, 17:38

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:35)




Geh doch einfach mal davon aus, dass alle, die hier mit diskutieren, die aktuellen "Steueroptimierungen" der genannten internationalen Konzerne NICHT besonders gut finden.

Nur ist eben die "Lösung" extrem kompliziert und komplex aufgrund der diametralen Vorstellungen der beteiligten/betroffenen Länder.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34052
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 30. Apr 2018, 17:44

Sicher, sicher, voll komplex :D Ein Anfang wäre gemacht, wenn man die bestehenden Regelungen durchsetzen würde, Adam Smith hat es doch für Ö schon zitiert: viewtopic.php?p=4192789#p4192789 Man könnte solche durchschaubaren Luftbuchungen auch einfach nicht mehr als abzugsfähige Kosten anerkennen, schon ist der Zirkus beendet. Allein, es fehlt am Willen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34052
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 30. Apr 2018, 17:45

Skull hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:37)

Man muss nur mit Kritik umgehen können.

Noch einfacher ist es Halbwissen als Kritik zu posten.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Realist2014 » Mo 30. Apr 2018, 17:49

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:44)

Sicher, sicher, voll komplex :D Ein Anfang wäre gemacht, wenn man die bestehenden Regelungen durchsetzen würde, Adam Smith hat es doch für Ö schon zitiert: viewtopic.php?p=4192789#p4192789 Man könnte solche durchschaubaren Luftbuchungen auch einfach nicht mehr als abzugsfähige Kosten anerkennen, schon ist der Zirkus beendet. Allein, es fehlt am Willen.



ist denn der Steuersatz für Einkünfte aus Lizenzen in den NL unter 10% ?

beträgt 5%...

Hier mal ein Artikel aus 2014:

https://www.wiwo.de/politik/europa/lize ... 59902.html
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34052
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 30. Apr 2018, 18:00

Realist2014 hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:49)

Hier mal ein Artikel aus 2014:

§ 4j EStG, anwendbar ab 31.12.2017 :D
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Realist2014 » Mo 30. Apr 2018, 18:05

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Apr 2018, 19:00)

§ 4j EStG, anwendbar ab 31.12.2017 :D



so

und was genau liest du jetzt in Bezug auf Ikea da raus?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19274
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Skull » Mo 30. Apr 2018, 18:06

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:45)

Noch einfacher ist es Halbwissen als Kritik zu posten.

Vollkommene Zustimmung.

DAS bemängele (ja gerade) ich ... immer wieder. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Adam Smith » Mo 30. Apr 2018, 18:10

Realist2014 hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:49)

ist denn der Steuersatz für Einkünfte aus Lizenzen in den NL unter 10% ?

beträgt 5%...

Hier mal ein Artikel aus 2014:

https://www.wiwo.de/politik/europa/lize ... 59902.html

Der Steuersatz ab wann die Ausgaben abzugsfähig sind, könnte auch 5% betragen..
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Realist2014 » Mo 30. Apr 2018, 18:23

Adam Smith hat geschrieben:(30 Apr 2018, 19:10)

Der Steuersatz ab wann die Ausgaben abzugsfähig sind, könnte auch 5% betragen..


"des Abschlussberichts 2015 zu Aktionspunkt 5, OECD (2016) „Wirksamere Bekämpfung schädlicher Steuerpraktiken unter Berücksichtigung von Transparenz und Substanz“, OECD/G20 Projekt Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung* , entspricht. Die Sätze 1 und 2 sind insoweit nicht anzuwenden, als auf Grund der aus den Aufwendungen resultierenden Einnahmen ein Hinzurechnungsbetrag im Sinne des § 10 Absatz 1 Satz 1 des Außensteuergesetzes anzusetzen ist.
(2) Eine niedrige Besteuerung im Sinne des Absatzes 1 liegt vor, wenn die von der Regelbesteuerung abweichende Besteuerung der Einnahmen des Gläubigers oder des weiteren Gläubigers zu einer Belastung durch Ertragsteuern von weniger als 25 Prozent führt; maßgeblich ist bei mehreren Gläubigern die niedrigste Belastung. Bei der Ermittlung, ob eine niedrige Besteuerung vorliegt, sind sämtliche Regelungen zu berücksichtigen, die sich auf die Besteuerung der Einnahmen aus der Rechteüberlassung auswirken, insbesondere steuerliche Kürzungen, Befreiungen, Gutschriften oder Ermäßigungen. Werden die Einnahmen für die Überlassung der Nutzung oder des Rechts auf Nutzung von Rechten einer anderen Person ganz oder teilweise zugerechnet oder erfolgt die Besteuerung aus anderen Gründen ganz oder teilweise bei einer anderen Person als dem Gläubiger oder dem weiteren Gläubiger, ist auf die Summe der Belastungen abzustellen. § 8 Absatz 3 Satz 2 und 3 des Außensteuergesetzes gilt entsprechend.
(3) Aufwendungen nach Absatz 1 sind in den Fällen einer niedrigen Besteuerung nach Absatz 2 nur zum Teil abziehbar. Der nicht abziehbare Teil ist dabei wie folgt zu ermitteln:
"

https://www.gesetze-im-internet.de/norm ... 1_0010.jpg

ich bekomme leider das Bild vom Absatz 3 nicht rein...[Mod: Ausnahmsweise den Bild-link eingefügt]


vielleicht könnte da der Mod helfen?

https://www.gesetze-im-internet.de/estg/__4j.html
Zuletzt geändert von Skull am Mo 30. Apr 2018, 18:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: link eingefügt
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Adam Smith » Mo 30. Apr 2018, 18:46

Skull hat geschrieben:(30 Apr 2018, 18:35)

Auf welcher rechtlichen Grundlage ? :?:

mfg


Apple zahlt aus dem Grund 13 Milliarden Euro an Irland.

https://www.macwelt.de/a/apple-muss-an- ... ab,3322328

Unzulässige Beihilfen liegen hier vermutlich vor.

https://de.wikipedia.org/wiki/Beihilfe_(EU)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 19274
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Skull » Mo 30. Apr 2018, 18:50

Adam Smith hat geschrieben:(30 Apr 2018, 19:46)

Apple zahlt aus dem Grund 13 Milliarden Euro an Irland.

https://www.macwelt.de/a/apple-muss-an- ... ab,3322328

Unzulässige Beihilfen liegen hier vermutlich vor.

https://de.wikipedia.org/wiki/Beihilfe_(EU)

vermutlich ?
vielleicht ?

oder auch nicht...Ich habe nach einer rechtlichen Grundlage gefragt...

Deine Antwort:

Apple und die Republik Irland haben die Zahlungsmodalitäten nun geklärt, wie der Finanzminister des Landes Pascal Donohoe bestätigt . Apple werde die erste Tranche seiner disputierten Steuerschuld in Höhe von 13 Milliarden Euro nächste Woche auf ein eigens eingerichtetes Treuhänderkonto überweisen. Dort wird das Geld liegen, bis Apples Einspruch gegen den Steuerbescheid rechtskräftig abgelehnt ist oder ein gegenteiliges Urteil fällt. Die EU-Kommission hatte im Sommer 2016 befunden, dass Apple aufgrund unfairer Deals mit Irland in der EU über Jahre hinweg zu geringe Steuern gezahlt habe. Das sieht auch die Republik Irland anders und hat gegen den Bescheid ebenso Berufung eingelegt.

Apple zahlt also widerwillig Geld auf ein Konto ein, dass ein Staat unterhält, der das Geld gar nicht haben will.


Das nennst Du rechtliche Grundlage ? :D

Da ist null und nichts geklärt und somit eher alles ... offen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Adam Smith » Mo 30. Apr 2018, 18:58

Skull hat geschrieben:(30 Apr 2018, 19:50)

Apple zahlt also widerwillig Geld auf ein Konto ein, dass ein Staat unterhält, der das Geld gar nicht haben will.[/i]



Für Irland wären die 13 Milliarden Euro 1/6 aller Staatseinnahmen während eines Jahres.

Einnahmen und Ausgaben des Zentralstaats, der Länder, der Gemeinden und Kommunen sowie der Sozialversicherungen. Im Jahr 2017 betragen die Staatseinnahmen in Irland geschätzt rund 74,9 Milliarden Euro, während sich die Staatsausgaben auf geschätzt rund 76,5 Milliarden Euro belaufen.


https://de.statista.com/statistik/daten ... in-irland/

Also sehr viel Geld. Trotzdem ist es für Irland besser das Geld nicht anzunehmen. Denn es wäre fatal, wenn Apple Irland verlassen sollte. Es geht hier schon um Beihilfen. Das Umsatz von Tesla im Jahr 2017 betrug z.B. nur 12 Milliarden US-Dollar.

https://de.statista.com/statistik/daten ... von-tesla/
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16017
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 1. Mai 2018, 07:20

Tom Bombadil hat geschrieben:(30 Apr 2018, 19:00)

§ 4j EStG, anwendbar ab 31.12.2017 :D


Das ist die Lösung für das von mir hier

viewtopic.php?p=4193251#p4193251

angesprochene Problem und letztendlich ja nur die Umsetzung dessen auf was man sich bei BEPS geeinigt hat.
IKEA betrifft das nicht.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 38880
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Der Gipfel (?) des Eisberges - Steuervermeidung von Ikea

Beitragvon Realist2014 » Mi 2. Mai 2018, 08:28

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(01 May 2018, 08:20)

Das ist die Lösung für das von mir hier

viewtopic.php?p=4193251#p4193251

angesprochene Problem und letztendlich ja nur die Umsetzung dessen auf was man sich bei BEPS geeinigt hat.
IKEA betrifft das nicht.


Korrigiere mich, wenn ich den § 4j EStG falsch verstehe.

Aber gemäß Absatz 3 ergibt sich doch dann gemäß der Formel , dass die Lizenzgebühren in D nur noch anteilig als steuerlicher Aufwand geltend gemacht werden dürfen

Unter der Annahme, dass die Lizenzeinnahmen in den NL nur mit 5% versteuert werden, ergibt sich ein maximaler Abzugsbetrag von 20% der Lizenzgebühren bei der "deutschen IKEA"

Oder interpretiere ich das falsch?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste