Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8413
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon garfield336 » Mi 14. Dez 2016, 16:06

Orwellhatterecht hat geschrieben:(14 Dec 2016, 14:43)
... den dabei ertappten Steuerbetrüger mit der vollen Härte des Gesetzes. Im Durchschnitt sind dann beide mittelmässig bestraft und die Gerechtigkeit wäre wieder einigermassen hergestellt.


Betrüger :?:

Das nenne ich jetzt mal eine Diffamierung ohne Grundlage.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8413
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon garfield336 » Mi 14. Dez 2016, 16:09

H2O hat geschrieben:(14 Dec 2016, 14:56)
Mich wundert auch sehr, daß die Finanzminister der großen europäischen Staaten nicht geradezu Amok laufen gegen dieses gesellschaftsschädigende Geschäftsverfahren.


Weil sie bisher genau das gleiche taten. :rolleyes:
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8413
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon garfield336 » Mi 14. Dez 2016, 16:10

pikant hat geschrieben:(14 Dec 2016, 12:33)

was heisst denn unfair?
es gibt bei der Steuergesetzgebung keine Vorgaben aus der EU .


Doch die gibt es.
pikant
Beiträge: 49195
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon pikant » Mi 14. Dez 2016, 16:15

H2O hat geschrieben:(14 Dec 2016, 14:56)

Sie haben vernachlässigt, daß international arbeitende Unternehmen die öffentliche Infrastruktur in der EU nutzen, Rechtssicherheit, öffentliche Sicherheit, Straßen... und mit dem einen Stadtstaat verabreden sie dann einen sehr geringen Steuersatz, der nur diesem nützt, weil er ansonsten gar nichts bekäme. Unternehmenssteuern hätten schon längst innerhalb der EU harmonisiert werden müssen, damit Steuern dort bezahlt werden, wo die Geschäftstätigkeit stattfindet.

Mich wundert auch sehr, daß die Finanzminister der großen europäischen Staaten nicht geradezu Amok laufen gegen dieses gesellschaftsschädigende Geschäftsverfahren.


Info fuer Sie
Luxembourg ist ein Flachenland, so gross wie das Saarland und von den 570 000 Einwohnern wohnen nur etwa 115 000 in der Stadt Luxembourg.

ich bin gegen Gleichmacherei in der EU und damit gegen Harmonisierung der Steuersaetze - Wettbewerb ist da gut und notwendig.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 11390
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria & Upper Austria

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 14. Dez 2016, 16:16

Wähler hat geschrieben:(14 Dec 2016, 12:25)

Unfairen Steuerwettbewerb zu Lasten der EU-Länder,


Wieso? Letztendlich bezahlen Unternehmen sowieso keine Steuern, weil sie es ganz einfach nicht können. Eine Abschaffung der Besteuerung von Unternehmen wäre letztendlich die letzte Konsequenz und bedeutet dann auch eine gewisse Gerechtigkeit.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8413
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon garfield336 » Mi 14. Dez 2016, 16:26

pikant hat geschrieben:(14 Dec 2016, 16:15)

Info fuer Sie
Luxembourg ist ein Flachenland, so gross wie das Saarland und von den 570 000 Einwohnern wohnen nur etwa 115 000 in der Stadt Luxembourg.
.


Nana immerhin 17qkm grösser :thumbup:
Orwellhatterecht
Beiträge: 4180
Registriert: Mo 16. Feb 2015, 17:06

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon Orwellhatterecht » Mi 14. Dez 2016, 16:41

garfield336 hat geschrieben:(14 Dec 2016, 16:06)

Betrüger :?:

Das nenne ich jetzt mal eine Diffamierung ohne Grundlage.





Ja, Du hast recht, im hier üblichen Sprachgebrauch sind Betrüger lediglich Menschen, die sich ihre bescheidenen HartzIV Bezüge durch das Sammeln von Pfandflaschen masslos aufbessern und diesen Nebenverdienst obendrein noch verschweigen!
Politiker sind wie Tauben, sind sie unten, dann fressen sie einem aus der Hand, sind sie dagegen oben, dann sch...en sie einem auf den Kopf.
pikant
Beiträge: 49195
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon pikant » Mi 14. Dez 2016, 16:45

Orwellhatterecht hat geschrieben:(14 Dec 2016, 16:41)

Ja, Du hast recht, im hier üblichen Sprachgebrauch sind Betrüger lediglich Menschen, die sich ihre bescheidenen HartzIV Bezüge durch das Sammeln von Pfandflaschen masslos aufbessern und diesen Nebenverdienst obendrein noch verschweigen!


damit kannste in Luxembourg nicht viel verdienen, denn nur auf wenigen Flaschen ist Pfand drauf und bei Dosen gar nicht.
da ist Luxembourg nicht vorbildlich zu nennen und dementsprechend liegen auch ueberall Dosen und Flaschen rum.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 11029
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon H2O » Mi 14. Dez 2016, 18:09

garfield336 hat geschrieben:(14 Dec 2016, 16:09)

Weil sie bisher genau das gleiche taten. :rolleyes:


Nun gut, dem wäre seitens der EU auf den Grund zu gehen. Sicher unter Begeisterungsstürmen aller Finanzminister der EU-Partner.

Ich weiß zwar nicht, wie man das Verfahren vernünftiger gestalten könnte, aber so dürfen die großen internationalen Unternehmen die übrigen Unternehmen im Wettbewerb nicht austricksen. Im Idealfall harmonisiert man die Steuerlast in der EU, so daß die Rahmenbedingungen überall von der Steuerlast her gleich sind. Oder jedes Land nimmt, was es bekommen kann auf Umsätze und Gewinne, die auf seinem Gebiet erwirtschaftet werden. Der bürokratische Mehraufwand zur Ermittling dieser landesgebundenen Umsätze und Gewinne muß den Unternehmen aufgebürdet werden.
Wähler
Beiträge: 2711
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon Wähler » Do 15. Dez 2016, 06:24

pikant hat geschrieben:(14 Dec 2016, 14:24)
Die Diskussion in Luxembourg ist eher die, dass die Buerger im Land sich zu sehr belastet fuehlen und mehr Stuerentlastungen wollen und da die aktuelle Regierung aus SPD-Gruene und Liberalen ncht weit genug geht.
Die CSV in der Opposition - Junckerpartei - will jedenfalls mehr entlasten und noch weiter die Steuern senken und das honoriert der Buerger mit sehr guten Umfragewerten zur Zeit.

pikant hat geschrieben:(14 Dec 2016, 15:03)
Bin ein Befuerworter der sozialen Marktwirtschaft und finde da Deutschland gut!

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(14 Dec 2016, 16:16)
Wieso? Letztendlich bezahlen Unternehmen sowieso keine Steuern, weil sie es ganz einfach nicht können. Eine Abschaffung der Besteuerung von Unternehmen wäre letztendlich die letzte Konsequenz und bedeutet dann auch eine gewisse Gerechtigkeit.

Wenn die einzelnen Bürger weniger Einkommenssteuer zahlen und die Unternehmen keine Unternehmenssteuern mehr entrichten wollen, wie soll dann die soziale Marktwirtschaft und der Sozialstaat aufrecht erhalten werden? Die Ausgaben für Familienpolitik und Grundsicherung werden in Deutschland aus Steuern bezahlt. Dann muss man in Deutschland auch so ehrlich sein und eine Verringerung des Steuerzuschusses für die versicherungsfremden Leistungen in der Rentenversicherung fordern. Dieser Topf macht etwa 100 Milliarden Euro jährlich aus. Die Veränderung der Umfragewerte kann man sich schon vorstellen. ;)
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo ... el_id=1232 (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8413
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon garfield336 » Do 15. Dez 2016, 08:55

H2O hat geschrieben:(14 Dec 2016, 18:09)

Nun gut, dem wäre seitens der EU auf den Grund zu gehen. Sicher unter Begeisterungsstürmen aller Finanzminister der EU-Partner.


Als Beispiel:
Was solche Taxrullings anbelangt gab es schon in den 70igern die Vereinbarung sich Gegenseitig über gewährte Rulings zu informieren. Es hat aber bis 2015 gedauert bis man auch an der Umsetzung arbeitet. Der Wille dazu fehlte einfach.

Ich denke dass es nach einem Brexit auch nicht einfacher wird. Es ist zu befürchten dass UK da gar bicht mehr mitarbeiten will.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 11390
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria & Upper Austria

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 15. Dez 2016, 09:39

Wähler hat geschrieben:(15 Dec 2016, 06:24)

Wenn die einzelnen Bürger weniger Einkommenssteuer zahlen und die Unternehmen keine Unternehmenssteuern mehr entrichten wollen


Die Frage stellt sich gar nicht. Da ein Unternehmen keinen eigenen Willen hat. Es ist lediglich ein rechtliche Gebilde. Kann also gar keine Steuern bezahlen, da Steuern letztendlich immer vom Bürger bezahlt werden.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
G.Rasheimer
Beiträge: 674
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 11:05

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon G.Rasheimer » Do 15. Dez 2016, 10:30

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(15 Dec 2016, 09:39)

Die Frage stellt sich gar nicht. Da ein Unternehmen keinen eigenen Willen hat. Es ist lediglich ein rechtliche Gebilde. Kann also gar keine Steuern bezahlen, da Steuern letztendlich immer vom Bürger bezahlt werden.


und ich dachte immer,
....Ziel (Wille) eines Unternehmens ist es - "GEWINN zu erzielen“
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 11029
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon H2O » Do 15. Dez 2016, 11:50

garfield336 hat geschrieben:(15 Dec 2016, 08:55)

Als Beispiel:
Was solche Taxrullings anbelangt gab es schon in den 70igern die Vereinbarung sich Gegenseitig über gewährte Rulings zu informieren. Es hat aber bis 2015 gedauert bis man auch an der Umsetzung arbeitet. Der Wille dazu fehlte einfach.

Ich denke dass es nach einem Brexit auch nicht einfacher wird. Es ist zu befürchten dass UK da gar bicht mehr mitarbeiten will.
GB muß das ja auch nicht mehr, wenn GB als Drittstaat geführt wird. Dann ist GB von Europa handelspolitisch und steuerlich gesehen so weit weg wie die Virgin-Islands.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 11390
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria & Upper Austria

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 15. Dez 2016, 12:27

G.Rasheimer hat geschrieben:(15 Dec 2016, 10:30)

und ich dachte immer,
....Ziel (Wille) eines Unternehmens ist es - "GEWINN zu erzielen“


hier wird dir geholfen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wille
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
G.Rasheimer
Beiträge: 674
Registriert: Sa 31. Dez 2011, 11:05

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon G.Rasheimer » Do 15. Dez 2016, 14:09

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(15 Dec 2016, 12:27)

hier wird dir geholfen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Wille


… schade
ich dachte du wolltest hier ein neues Steuerkonzept vorstellen
Stichwort: Wegfall der Unternehmensbesteuerung

3x schwarzer Kater hat geschrieben: Da ein Unternehmen keinen eigenen Willen hat. Es ist lediglich ein rechtliche Gebilde. Kann also gar keine Steuern bezahlen, ......
pikant
Beiträge: 49195
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon pikant » Do 15. Dez 2016, 14:11

H2O hat geschrieben:(15 Dec 2016, 11:50)

GB muß das ja auch nicht mehr, wenn GB als Drittstaat geführt wird. Dann ist GB von Europa handelspolitisch und steuerlich gesehen so weit weg wie die Virgin-Islands.


hier werden ja schon die Auswirkungen diskutiert, wass passiert, wenn GB sich aus der Eurozone verabschiedet und welche Auswirkungen das auf den Finanzplatz Luxembourg hat.
auf dem Kirchberg ist noch viel Platz fuer weitere Gebaueden von Banken :D
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 11390
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria & Upper Austria

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 15. Dez 2016, 14:44

G.Rasheimer hat geschrieben:(15 Dec 2016, 14:09)

… schade
ich dachte du wolltest hier ein neues Steuerkonzept vorstellen
Stichwort: Wegfall der Unternehmensbesteuerung


Möglichkeiten gäb's viele. Erhöhung der Umsatzsteuer z.B. und/oder Erhöhung der Steuer auf ausgeschüttete Gewinne von Kapitalgesellschaften.
Ob das Besteuern von -thesaurierten Gewinnen tatsächlich Sinn macht kann man in Zeiten der Globalisierung durchaus hinterfragen, vor allem wenn dadurch Wettbewerbsnachteile und Standortnachteile entstehen.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 11029
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon H2O » Do 15. Dez 2016, 16:34

pikant hat geschrieben:(15 Dec 2016, 14:11)

hier werden ja schon die Auswirkungen diskutiert, wass passiert, wenn GB sich aus der Eurozone verabschiedet und welche Auswirkungen das auf den Finanzplatz Luxembourg hat.
auf dem Kirchberg ist noch viel Platz fuer weitere Gebaueden von Banken :D


Da eifert Luxemburg aber nicht allein: Paris hat seinen Hut in den Ring geworfen, und Frankfurt wird sich bestimmt auch Hoffnungen machen. Der Büffel kränkelt, und um ihn herum schleichen die Hyänen....

Oder der große Finanzplatz der EU verlegt sich nach Edinburgh. Das wäre dann wohl der SuperGAU für GB.
Zuletzt geändert von H2O am Do 15. Dez 2016, 16:39, insgesamt 1-mal geändert.
pikant
Beiträge: 49195
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Die Luxemburg Leaks. Steuerhinterziehung ganz legal.

Beitragvon pikant » Do 15. Dez 2016, 16:38

H2O hat geschrieben:(15 Dec 2016, 16:34)

Da eifert Luxemburg aber nicht allein: Paris hat seinen Hut in den Ring geworfen, und Frankfurt wird sich bestimmt auch Hoffnungen machen. Der Büffel kränkelt, und um ihn herum schleichen die Hyänen....


ja, da wollen einige dabeisein und am Ende werden wohl die finanziellen Aspekte, Infrastruktur und passendes Personal den Ausschlag geben.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lorien, Thallirux und 1 Gast