Staatsbankrott von Japan schon 2015?

Moderator: Moderatoren Forum 1

Geht der japanische Staat schon 2015 pleite?

Ja
4
7%
Nein, aber in den nächsten 10 Jahren
11
19%
Nein
42
74%
 
Abstimmungen insgesamt: 57
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22875
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Staatsbankrott von Japan schon 2015?

Beitragvon Adam Smith » Mi 19. Jul 2017, 18:01

Hier mal was bekanntes:

19.07.2017
Selbst unter den optimistischsten Annahmen wird Japan es nicht schaffen, das Primärdefizit bis zum Fiskaljahr 2020 auf Null zu bringen und einen Überschuss zu erwirtschaften


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/a ... 12550.html

Griechenland hat es geschafft einen Primärüberschuss zu erwirtschaften.

Stand: 21.04.2017
Griechenland hat im vergangenen Jahr einen unerwartet großen Überschuss im Staatshaushalt geschafft. Der Primärüberschuss, bei dem die Zinskosten ausgeklammert werden, sollte laut Vorgaben nur 0,5 Prozent des BIP betragen - lag aber um ein Vielfaches darüber.

Griechenland hat bei der Sanierung seines Haushalts 2016 die Vorgaben der internationalen Geldgeber übertroffen: Der Staat erzielte im vergangenen Jahr einen Überschuss von knapp sieben Milliarden Euro, wenn man die Kosten für laufende Kredite herausrechnet. Der Primärüberschuss erreiche damit 3,9 Prozent des Bruttoinlandproduktes (BIP), teilte das griechische Statistikamt in Athen mit.


https://www.tagesschau.de/wirtschaft/gr ... t-107.html

Leider heißt das nicht viel. Der Staat muss sich trotzdem immer noch weiter verschulden. Das Schlimmste dürfte Griechenland aber hinter sich haben.

Aber wer ist schuld an der Situation von Japan laut den Anhängern von Krugman?

Jun 28, 2017

Japan Needs New Thinking, And New Anti-Austerity Politicians

Austerity policies have consistently failed to revive the Japanese economy for more than 20 years. Japan needs reflationary policy, not austerity policy. And Japan needs more new politicians who do not think like old politicians like Yosano.


https://www.forbes.com/sites/mwakatabe/ ... 793c843eb0

Natürlich ist die Austerität schuld. Beim Islam sind es ja immer die anderen. China ist schuld, dass es im muslimischen Teil so gewalttätig zugeht. Dass es im restlichen China nicht so zugeht ist dann egal. Und selbstverständlich ist der Westen schuld an der Gewalt in Somali und Jemen. Der Islam kann es ja nicht sein. Die Kommunisten argumentieren genauso.
LinkerGeist
Beiträge: 165
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 17:02

Re: Staatsbankrott von Japan schon 2015?

Beitragvon LinkerGeist » Mi 16. Aug 2017, 11:46

Adam Smith hat geschrieben:(25 Oct 2014, 13:27)

Vor allem wegen den Reallohnverlusten der Arbeitnehmer und der negativen Rendite der Staatsanleihen durch die Inflation vermute ich mal, dass Japan schon 2015 pleite gehen wird.



Du wärst der perfekte Nachfolger für Prof. Sinn. Bei ihm wusste man auch immer, dass das genaue Gegenteil von dem passiert, was er prognostiziert...
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22875
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Staatsbankrott von Japan schon 2015?

Beitragvon Adam Smith » Mi 16. Aug 2017, 11:54

LinkerGeist hat geschrieben:(16 Aug 2017, 12:46)

Du wärst der perfekte Nachfolger für Prof. Sinn. Bei ihm wusste man auch immer, dass das genaue Gegenteil von dem passiert, was er prognostiziert...

Deutschland hat seit ein paar Jahren die Schwarze Null, Griechenland seit 2016 einen Primärüberschuss und Trump hat die Neuverschuldung nicht erhöht.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42458
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Staatsbankrott von Japan schon 2015?

Beitragvon frems » So 10. Sep 2017, 16:30

Der Staatsbankrott lässt noch auf sich warten.

Ökonomen reiben sich verwundert die Augen: Japans Wirtschaft boomt wieder, Investoren kehren zurück und selbst die Deflation scheint besiegt. Doch die Politik der Regierung birgt ein gefährliches Gift.

https://www.welt.de/finanzen/article168 ... maere.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22875
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Staatsbankrott von Japan schon 2015?

Beitragvon Adam Smith » So 10. Sep 2017, 19:39

frems hat geschrieben:(10 Sep 2017, 17:30)

Der Staatsbankrott lässt noch auf sich warten.

https://www.welt.de/finanzen/article168 ... maere.html


Ganz so stark wächst die Wirtschaft in Japan doch nicht.

TOKIO (dpa-AFX) - Die Wirtschaft Japans ist im Frühling nicht ganz so stark gewachsen wie zunächst angenommen. Dennoch verzeichnete die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt das höchste Wachstum seit gut zwei Jahren. Zwischen April und Ende Juni sei die Wirtschaftsleistung revidierten Angaben zufolge im Vergleich zum Vorquartal um 0,6 Prozent gestiegen, teilte die Regierung am Freitag in Tokio mit. Mitte August war das Wachstum bei der Bekanntgabe der vorläufigen Daten noch auf 1,0 Prozent beziffert worden.


http://www.t-online.de/finanzen/boerse/ ... ommen.html

Trotzdem ist das Wachstum beachtlich. Eigentlich müsste dieses zeigen, dass Schulden doch nicht so gefährlich sind wie ich hier beschrieben habe. Wenn man aber mal nach einen Blick auf die aktuelle Politik von Griechenland, Deutschland oder die USA wirft, dann möchten sich diese Länder nicht weiter verschulden.

https://de.statista.com/statistik/daten ... natswerte/

Manche Beobachter bezweifeln angesichts zahlreicher Querelen im Weißen Haus und Widerstand aus der eigenen Partei zunehmend, dass Trump wichtige Vorhaben wie die Steuerreform oder Großinvestitionen in die Infrastruktur wird umsetzen können


http://derstandard.at/2000063390506/Tru ... d-riskiert
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22875
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Staatsbankrott von Japan schon 2015?

Beitragvon Adam Smith » So 24. Sep 2017, 21:00

Trump kann seine Steuerreform und seine Investitionen nicht durchsetzen. Und nun verkündet die Fed die Anleihen wieder loszuwerden.

Die Federal Reserve gibt den Einstieg in den Ausstieg bekannt. Die Stimulierung der Märkte soll nach und nach zurückgefahren werden. Es geht um Anleihen im Wert von knapp 4,5 Billionen Dollar.

...

Die Schrumpfung des Anleiheportfolios aus Staatsanleihen und Hypothekenanleihen beginnt stufenweise und folgt dem schon im Juni verkündeten Plan. Im ersten Monat wird das Portfolio um 10 Milliarden Dollar verringert. Der Reduzierungs-Betrag wird Monat für Monat aufgestockt. Vom sechsten Monat beträgt er 50 Milliarden Dollar. Die Fed verringert ihr Portfolio, indem sie einen wachsenden Teil der auslaufenden Anleihen nicht erneuert.

Portfolio soll jährlich um 600 Milliarden schrumpfen

Vom Jahr 2019 an soll das Portfolio jährlich um 600 Milliarden schrumpfen. Wie weit die Fed ihr Portfolio herunterfahren will, hat sie offen gelassen. Vor der Finanzkrise hatte die amerikanische Zentralbank 900 Milliarden Dollar in Anleihen auf ihrer Bilanz.


http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fin ... 08647.html
Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3375
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Re: Staatsbankrott von Japan schon 2015?

Beitragvon X3Q » So 24. Sep 2017, 21:07

Kann der Japan-Laden jetzt endlich bald dicht gemacht werden?

--X
KarlRanseier
Beiträge: 378
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Staatsbankrott von Japan schon 2015?

Beitragvon KarlRanseier » So 24. Sep 2017, 21:15

Also ich vermute, dass das gesamte marode Wirtschaftssystem weltweit zusammenbricht. Würde mich wundern, wenn das noch länger als 10 Jahre dauern würde.

Deutschland wird immer als "Musterschüler" hingestellt -was für ein Käse! Auch Deutschland hat wahrlich keine ausgeglichene Handelsbilanz und lebt momentan noch davon, dass es mit Billigprodukten die Märkte überschwemmt. Das ist dank der Niedriglohnpolitik möglich. Aber auf Dauer kann es nicht funktionieren.

Witzig ist vor allem, dass Merkel & Co Länder wie Griechenland kritisieren, obwohl Deutschland ohne völlig überschuldete Länder selbst am Ende wäre. Man setzt mal wieder auf Volksverdummung...

Es grenzt übrigens an ein Wunder, dass wir hier noch keine Hyperinflation haben. Man schenkte den Amigos so viele Milliarden und Billionen, dass nun viel mehr Geld als Waren und Dienstleistungen im Umlauf sind.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15479
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Staatsbankrott von Japan schon 2015?

Beitragvon Skull » So 24. Sep 2017, 21:22

Guten Abend,

Das Thema hier ist Japan.

Nicht die USA...und auch nicht Deutschland.

Japans drohender Bankrott von 2015.





Auch wenn er nicht stattgefunden hat.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast