Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5346
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon firlefanz11 » Mi 5. Jul 2017, 09:29

Skull hat geschrieben:(05 Jul 2017, 10:20)
Aber jede Menge Puts... :)

Coba ist derzeit so weit oben, da würd ich mind. noch 15% raus hauen. Die Puts werden noch wichtig. Weiss ja nihct wieviel Du hast aber ggf. würd ich evtl. sogar noch mal nachlegen. Die aktuelle Konsolidierung des DAX ist imo nur ein Vorgeschmack...
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon franktoast » Mi 19. Jul 2017, 15:22

Skull hat geschrieben:(04 Jul 2017, 16:47)

Aktienanteil nun nur noch bei 6 Prozent.

Was sind eigentlich die guten Alternativen zu Aktien aktuell? Wenn die Kurse bald sinken, muss es ja logischerweise gute Alternativen geben. Ob die Aktienquote in Deutschland noch weiter sinkt? Ich weiß ja nicht...

Ich hab 85% in Aktien.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15466
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon Skull » Mi 19. Jul 2017, 16:03

franktoast hat geschrieben:(19 Jul 2017, 16:22)

Was sind eigentlich die guten Alternativen zu Aktien aktuell?
Wenn die Kurse bald sinken, muss es ja logischerweise gute Alternativen geben.
Ob die Aktienquote in Deutschland noch weiter sinkt? Ich weiß ja nicht...

Ich hab 85% in Aktien.

"Gute" Alternativen ?

Im Moment sehe ich keine richtigen.

Begnüge mich mit einem grossen Teil zu Znsen zwischen 0,2 und 1,65 Prozent.

Ich warte ab und schaue mehr oder weniger zu.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5346
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon firlefanz11 » Do 20. Jul 2017, 09:41

franktoast hat geschrieben:(19 Jul 2017, 16:22)

Was sind eigentlich die guten Alternativen zu Aktien aktuell? Wenn die Kurse bald sinken, muss es ja logischerweise gute Alternativen geben. Ob die Aktienquote in Deutschland noch weiter sinkt? Ich weiß ja nicht...

Ich hab 85% in Aktien.

Alternativen gibts derzeit nicht wirklich. Leg Dir Puts zu um das Portfolio gegen mögliche Kurseinbrüche zu wappnen. Wenn der dann kommt kannste durch Verkauf der Puts evtl auch noch n bissie kurzfristigen Gewinn machen und ggf. Werte damit nachkaufen.
Ansonsten könnten Express- oder Bonuszertifikate auf Werte, die keine übermäßige Volatilität aufweisen, auf kurze Zeiträume eine brauchbare Rendite erzielen...
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon franktoast » Do 20. Jul 2017, 10:14

Skull hat geschrieben:(19 Jul 2017, 17:03)

"Gute" Alternativen ?

Im Moment sehe ich keine richtigen.

Begnüge mich mit einem grossen Teil zu Znsen zwischen 0,2 und 1,65 Prozent.

Ich warte ab und schaue mehr oder weniger zu.

mfg


Du kannst ja zusehen. Vielleicht stehen wir aber auch im Jahre 1983. Damals war der SP500 etwa 50% höher als beim vorherigen All-Time-High ein paar Jahre zuvor. Etwa bei 150. Dann ging es bis zum Jahre 2000 bis auf etwa 1500 hoch. Dann gab es 13 Jahre Bullenmarkt und man setzte zweimal auf etwa 850 zurück.

Hat sich das Warten dann gelohnt? Und damals gab es noch Staatsanleihen, die gerne mal 3-4% über der Inflation lag (die damals zugegeben auch hoch war).

Allerdings bringt ein Blick in die Vergangenheit wohl relativ wenig, weil die Zinsen historisch günstig war und andere Assetklassen miserable Renditen abwerfen.

Wie man es macht, ist es falsch. Es hängt aber auch vom Anlegezeitraum ab. Ich hab 30 Jahre.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13549
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 20. Jul 2017, 10:26

franktoast hat geschrieben:(20 Jul 2017, 11:14)


Und damals gab es noch Staatsanleihen, die gerne mal 3-4% über der Inflation lag



Die gibt es heute auch noch.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15466
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon Skull » Do 20. Jul 2017, 10:52

franktoast hat geschrieben:(20 Jul 2017, 11:14)

Wie man es macht, ist es falsch. Es hängt aber auch vom Anlegezeitraum ab. Ich hab 30 Jahre.

Ich HATTE 30 Jahre. :D

Da macht man einiges falsch, mehrheitlich aber vieles richtig.
Derzeit habe ich Anlagezeiträume von 5 bis 20 Jahre.

Geduld...ist da immer wieder gefragt. Und das Vermeiden von etwas "verpassen" zu meinen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon franktoast » Do 20. Jul 2017, 11:08

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(20 Jul 2017, 11:26)

Die gibt es heute auch noch.

Ich meinet aus den USA oder Deutschland.

Wie machst du das? Hast du Aktien?
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13549
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Do 20. Jul 2017, 11:15

franktoast hat geschrieben:(20 Jul 2017, 12:08)

Wie machst du das? Hast du Aktien?


nein, im Augenblick nicht.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11367
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon Dampflok94 » Do 20. Jul 2017, 12:17

franktoast hat geschrieben:(19 Jul 2017, 16:22)

Was sind eigentlich die guten Alternativen zu Aktien aktuell? Wenn die Kurse bald sinken, ...

Tun sie das denn? Ich weiß es nicht. Kann sein, kann nicht sein. Und wenn sie sinken werden sie auch wieder steigen. Die einzige Frage ist also, wie der Anlagehorizont beschaffen ist. Und wenn der kurzfristig ist, dann sollte man von Aktien sowieso die Finger lassen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon franktoast » Do 20. Jul 2017, 14:23

Dampflok94 hat geschrieben:(20 Jul 2017, 13:17)

Tun sie das denn? Ich weiß es nicht. Kann sein, kann nicht sein. Und wenn sie sinken werden sie auch wieder steigen. Die einzige Frage ist also, wie der Anlagehorizont beschaffen ist. Und wenn der kurzfristig ist, dann sollte man von Aktien sowieso die Finger lassen.

Ja eben. Die Frage ist ja, warum die Aktien fallen sollten? Ich denke, eine Korrektur von 10-20% ist immer drin. Aber eben auch mit einem schnellen Comeback, denn wo soll man das Geld denn anlegen?

Aktuell finde ich, dass die Lage in der Welt realitiv entspannt ist. Wenn irgendwo ein größerer Terroranschlag in den USA mit eventueller Kriegsfolge wäre, oder irgendwas anderes Großes(zB. Pleite USA??) kommen würde, könnten Kurse auch mal weiter runter gehen. Aber sonst?
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15466
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon Skull » Do 20. Jul 2017, 14:51

franktoast hat geschrieben:(20 Jul 2017, 15:23)

Ja eben. Die Frage ist ja, warum die Aktien fallen sollten? Ich denke, eine Korrektur von 10-20% ist immer drin.
Aber eben auch mit einem schnellen Comeback, denn wo soll man das Geld denn anlegen?

Aktuell finde ich, dass die Lage in der Welt realitiv entspannt ist.

Und genau da liegt des Pudels Kern.

Wie Du schreibst (scheint) die Lage in der Welt relativ entspannt.
Aufgrund der Logik folgt was, was folgt IMMER nach entspannten Zeiten ?
Was, wann, warum und von welcher Dauer, weiss niemand.

Und warum sollte man in/bei bestimmten Szenarien nicht auch Zeiten lang-fallender Aktienkurse erleben ?
Was, wann, warum und von welcher Dauer, weiss auch hier niemand.

Ich möchte nur darauf hinweisen, das das Leben und die Börse ... sind keine Einbahnstrasse. Niemals.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon franktoast » Do 20. Jul 2017, 16:05

Skull hat geschrieben:(20 Jul 2017, 15:51)

Und genau da liegt des Pudels Kern.

Wie Du schreibst (scheint) die Lage in der Welt relativ entspannt.
Aufgrund der Logik folgt was, was folgt IMMER nach entspannten Zeiten ?
Was, wann, warum und von welcher Dauer, weiss niemand.

Und warum sollte man in/bei bestimmten Szenarien nicht auch Zeiten lang-fallender Aktienkurse erleben ?
Was, wann, warum und von welcher Dauer, weiss auch hier niemand.

Ich möchte nur darauf hinweisen, das das Leben und die Börse ... sind keine Einbahnstrasse. Niemals.

mfg


Die letzten 200 Jahre war es eine Einbahnstraße.
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11367
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon Dampflok94 » Fr 21. Jul 2017, 18:29

franktoast hat geschrieben:(20 Jul 2017, 15:23)

Ja eben. Die Frage ist ja, warum die Aktien fallen sollten? Ich denke, eine Korrektur von 10-20% ist immer drin. Aber eben auch mit einem schnellen Comeback, denn wo soll man das Geld denn anlegen?

Aktuell finde ich, dass die Lage in der Welt realitiv entspannt ist. Wenn irgendwo ein größerer Terroranschlag in den USA mit eventueller Kriegsfolge wäre, oder irgendwas anderes Großes(zB. Pleite USA??) kommen würde, könnten Kurse auch mal weiter runter gehen. Aber sonst?

Soso, eine Korrektur von 10-20% ist immer drin. Auch wenn gerade eben korrigiert wurde? :cool:

Und was wird denn korrigiert. Meistens meint man ja den DAX, den Dow, den Nikkei. Also eher so global. Das ist von Interesse, wenn man in Fonds investiert ist. Aber wie sieht es aus, wenn man in Einzelwerte investiert. Z. B Fundamentalanalyse betreibt. Einzelwerte können sich gegen den Trend stemmen. Selten komplett, aber eben zu einem guten Teil. (Leider auch nach unten.) Und wenn man dann auch noch in Nebenwerten tätig ist, weitab der Indizies, dann sieht es wieder anders aus.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 2767
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon franktoast » Mo 24. Jul 2017, 10:55

Dampflok94 hat geschrieben:(21 Jul 2017, 19:29)

Soso, eine Korrektur von 10-20% ist immer drin. Auch wenn gerade eben korrigiert wurde? :cool:

Und was wird denn korrigiert. Meistens meint man ja den DAX, den Dow, den Nikkei. Also eher so global. Das ist von Interesse, wenn man in Fonds investiert ist. Aber wie sieht es aus, wenn man in Einzelwerte investiert. Z. B Fundamentalanalyse betreibt. Einzelwerte können sich gegen den Trend stemmen. Selten komplett, aber eben zu einem guten Teil. (Leider auch nach unten.) Und wenn man dann auch noch in Nebenwerten tätig ist, weitab der Indizies, dann sieht es wieder anders aus.

Ich rede jetzt eher von Indizes. Und auf ne 20% Korrektur nochmal ne 20% Korrektur und nochmal, war nicht, was ich meinte. Wortklauberei...
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
CaptainJack
Beiträge: 11080
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon CaptainJack » Mo 24. Jul 2017, 11:01

franktoast hat geschrieben:(19 Jul 2017, 16:22)

Was sind eigentlich die guten Alternativen zu Aktien aktuell? Wenn die Kurse bald sinken, muss es ja logischerweise gute Alternativen geben. Ob die Aktienquote in Deutschland noch weiter sinkt? Ich weiß ja nicht...

Ich hab 85% in Aktien.

Erst einmal muss es logischerweise nur eines geben: die Großkopfeten und Insider nehmen die Gewinne rechtzeitig mit und lassen den Kleinanleger, der bis dahin noch nicht realisiert hat, im Regen stehen. :)

Die Anleger, die damals z.B. unsere Wohlfühlvolksaktie Telekom geordert haben und sich von den Beratern/Banken zum Halten haben bewegen lassen, sitzen lebenslang auf riesigen Verlusten.
Das immer gleiche Spiel ... die Aktien werden hochgepusht, irgendwann kommen die Gewinnmitnahmen der Großen und Insider, der Kleinanleger wird unruhig, die Banken raten zum Halten, der Markt geht in den Keller, die Banken raten trotzdem zum Halten, die Großen kaufen wieder, der Kleine verkauft dann doch vor lauter Angst bzw. kauft nicht zu, kauft dann aber wieder, wenn die Aktien relativ üppig gestiegen sind (weil er denkt, da muss er dann doch dabei sein) .... und das Spiel beginnt wieder von vorne.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11367
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon Dampflok94 » Mo 24. Jul 2017, 11:12

franktoast hat geschrieben:(24 Jul 2017, 11:55)

Ich rede jetzt eher von Indizes. Und auf ne 20% Korrektur nochmal ne 20% Korrektur und nochmal, war nicht, was ich meinte. Wortklauberei...

Ich weiß schon, was Du meintest. Aber Wortklauberei ist das mitnichten. Denn genau das kann passieren. Und plötzlich wurde eben um 50% "korrigiert"!
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15466
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon Skull » Mo 24. Jul 2017, 11:15

DIejenigen , die dieses (vermeintliche) Spiel immer wieder von vorne beginnen...
...sind alt genug und selbstverantwortlich.

Ich denke, das es nachvollziehbar ist, das ich der "grosse" - "kleine" Betrachtung ... so nicht folgen kann.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
CaptainJack
Beiträge: 11080
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon CaptainJack » Mo 24. Jul 2017, 12:48

Skull hat geschrieben:(24 Jul 2017, 12:15)

DIejenigen , die dieses (vermeintliche) Spiel immer wieder von vorne beginnen...
...sind alt genug und selbstverantwortlich.

Ich denke, das es nachvollziehbar ist, das ich der "grosse" - "kleine" Betrachtung ... so nicht folgen kann.

mfg
Da sind wir uns ja einig ... ändert aber nichts an dem Spiel!
Der DAX ist ja schließlich nicht erfunden worden, um Kleinanleger reich zu machen, sondern um frisches Geld in die Wirtschaft zu pumpen und die Großen noch größer und reicher zu machen. ;)
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15466
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Sammelstrang: Aktien, Fonds, Trading, Finanzen ...

Beitragvon Skull » Mo 24. Jul 2017, 14:22

CaptainJack hat geschrieben:(24 Jul 2017, 13:48)

Der DAX ist ja schließlich nicht erfunden worden, um Kleinanleger reich zu machen,
sondern um frisches Geld in die Wirtschaft zu pumpen und die Großen noch größer und reicher zu machen. ;)

Nö. Solche Sätze sind wenig sinnvoll.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste