Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Kibuka » Mo 11. Mär 2013, 20:25

Eine Studie der TU Dresden hat nun aufgedeckt, dass ein Großteil der Bevölkerung eklatante ökonomische Wissensdefizite aufweisen.

Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Vielen Deutschen fehlt das nötige Wissen, um sich in der Wirtschaftswelt zurechtzufinden. Das ist das Ergebnis einer Studie von drei Berliner Forschern. Bei den Fragen ging es um einfache Fakten und Zusammenhänge.

Das ökonomische Grundwissen der Deutschen weist eklatante Mängel auf. Zu dieser Erkenntnis kommt die Studie eines dreiköpfigen Forscherteams um den Berliner Bildungspsychologen Gerd Gigerenzer, die dem Handelsblatt (Dienstagausgabe)exklusiv vorliegt. Mit 24 Fragen aus den Bereichen Verbraucherschutz, Wirtschaftspolitik und Geldanlage hatten die Forscher untersucht, ob das ökonomische Basiswissen der Deutschen ausreicht, um sich gefahrlos in der Wirtschaftswelt zurechtzufinden.

Im Schnitt konnten die rund 1000 Befragten weniger als 14 Fragen richtig beantworten. Damit sind die Wissenslücken sogar noch gewachsen: Im Vergleich zu einer früheren Untersuchung im Jahr 2010 ist die durchschnittliche Zahl der korrekten Antworten um eine halbe gesunken.

Bei den Fragen ging es nicht um komplexe ökonomische Theorie, sondern um einfache Fakten und Zusammenhänge. Dennoch wussten mehr als ein Drittel der Befragten nicht, dass Investitionen in deutsche Staatsanleihen grundsätzlich sicherer sind als jene in Aktien, Fonds oder Zertifikate. Auch dass Dänemark eine eigene Währung hat, war lediglich gut der Hälfte bekannt.

An simpler Zinseszinsrechnung, wie sie nötig ist, um Kreditkonditionen zu verstehen, scheiterten sogar mehr als 70 Prozent. Die Autoren der Studie sprechen daher von „schwerwiegenden Wissenslücken über ökonomische Fakten und Zusammenhänge.“ Gravierend ist auch der Unterschied zwischen den Geschlechtern: Im Schnitt konnten die befragten Männer zwei Fragen mehr beantworten.

Angesichts der schlechten ökonomischen Grundbildung fordern die Initiatoren der Studie ein Umdenken in der Bildungspolitik: Der praktische Umgang mit Handyrechnungen, Konsumentenkrediten und Geldanlagen müsse dringend zum Lehrplan gehören, so die Forscher.

http://www.handelsblatt.com/politik/oek ... 11402.html


Nicht einmal für die Zinsformel (K*p*t)/(100*360) reichte es.

Wie schlimm ist es um die ökonomischen Kenntnisse der Deutschen tatsächlich bestellt?
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Robben1986
Beiträge: 2734
Registriert: Sa 19. Mai 2012, 16:33

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Robben1986 » Mo 11. Mär 2013, 20:32

Kibuka » Mo 11. Mär 2013, 20:25 hat geschrieben:Eine Studie der TU Dresden hat nun aufgedeckt, dass ein Großteil der Bevölkerung eklatante ökonomische Wissensdefizite aufweisen.



Nicht einmal für die Zinsformel (K*p*t)/(100*360) reichte es.

Wie schlimm ist es um die ökonomischen Kenntnisse der Deutschen tatsächlich bestellt?


Billig kaufen, teuer verkaufen. Alles andere ist eh Sozialismus.
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon sportsgeist » Mo 11. Mär 2013, 20:50

Robben1986 » Mo 11. Mär 2013, 21:32 hat geschrieben:
Billig kaufen, teuer verkaufen. Alles andere ist eh Sozialismus.

und wo kommt die differenz her ... ??!
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
Starfix
Beiträge: 8483
Registriert: So 1. Jun 2008, 21:30
Benutzertitel: Ich habe dich im Blick!
Wohnort: Irgendwo in NRW

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Starfix » Mo 11. Mär 2013, 21:16

Kibuka » Mo 11. Mär 2013, 21:25 hat geschrieben:Eine Studie der TU Dresden hat nun aufgedeckt, dass ein Großteil der Bevölkerung eklatante ökonomische Wissensdefizite aufweisen.



Nicht einmal für die Zinsformel (K*p*t)/(100*360) reichte es.

Wie schlimm ist es um die ökonomischen Kenntnisse der Deutschen tatsächlich bestellt?



Das kann man doch hier im Forum sehen, die Totale Verblödung und da bist Du keine Ausnahme, auch wenn Du meinst das Du überdurchschnittlich bist, liegt das nicht daran das gut bist, sondern daran das die anderen geistig verkümmert sind. So wie es Prof Dr.Dr. Spitzer bereizt angekündigt hat, in 20 Jahren sind wir in Deutschland vielleicht noch in der Lage T-Shirts für Chinesen zu nähen, dank dieses Konsumwahns von TV, PC Spiele und miserabler Ernährung. Die Freiheit zu verblöden ist echt toll, macht jede Menge Spaß, den so unbequeme Leute wie ich vermiesen wollen. Vor allen kommen mir hier einige Zeitgenossen wie kleine, übergewichtige, verwöhnte Kinder vor die nicht ins Bett wollen und vor dem TV sitzen und Massen von Schokolade in den verschmiert Mund stopfen und sich jedes mal schreiend auf dem Boden Werfen wenn einer Sagt ab ins Bett.

Wenn wir eine bessere Zukunft für die Menschheit haben wollen sollten wir umdenken, und uns auf das konzentrieren das uns weiter hilft und nicht Reichtümer und Armut schaft.
Ich leide unter Legasthenie und mache deshalb viele orthographische Fehler.
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Kibuka » Mo 11. Mär 2013, 21:26

Starfix hat geschrieben:

Das kann man doch hier im Forum sehen, die Totale Verblödung und da bist Du keine Ausnahme...


Was mir am besten an dir gefällt, ist dein Hang zur Ironie. Selbst 0,0 Ahnung, aber anderen Ahnungslosigkeit unterstellen, das ist geradezu genial! :)

Inkompetente Menschen neigen dazu, die eigenen Fähigkeiten zu überschätzen, während sie tatsächliches Können anderer, kompetenterer Personen unterschätzen. Die Kombination dieses Effekts mit Varianten des Hochstapler-Syndroms hatte schon Bertrand Russell 1933 in seinem Aufsatz „The Triumph of Stupidity" für die damalige politische Situation verantwortlich gemacht: „Die grundlegende Ursache der Probleme ist, dass die Dummen todsicher und die Intelligenten voller Zweifel sind."

http://de.wikipedia.org/wiki/Dunning-Kruger-Effekt


Bild
Zuletzt geändert von Kibuka am Mo 11. Mär 2013, 21:37, insgesamt 2-mal geändert.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon nichtkorrekt » Mo 11. Mär 2013, 21:54

Das Gefühl habe ich auch, ich finde man sollte Wirtschaft in der Schule als Pflichtfach einführen, finde ich persönlich wichtiger als Musik, Kunst, Erdkunde und vieleicht sogar Physik.

Ich selbst studiere BWL und selbst da finde ich sind die Kenntnisse die vermittelt werden ziemlich rudimentär, gerade was die Finanzmärkte bzw. Finanzdienstleistungen angeht.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon sportsgeist » Mo 11. Mär 2013, 22:01

nichtkorrekt » Mo 11. Mär 2013, 22:54 hat geschrieben:Das Gefühl habe ich auch, ich finde man sollte Wirtschaft in der Schule als Pflichtfach einführen, finde ich persönlich wichtiger als Musik, Kunst, Erdkunde und vieleicht sogar Physik.

Ich selbst studiere BWL und selbst da finde ich sind die Kenntnisse die vermittelt werden ziemlich rudimentär, gerade was die Finanzmärkte bzw. Finanzdienstleistungen angeht.

das wichtigste in einer modernen technisierten welt ist physik ...

das bisschen BWL kann man sich auch autodidaktisch beibringen ...
ist ja grundsaetzlich nix schwer dran ...
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Kibuka » Mo 11. Mär 2013, 22:06

sportsgeist hat geschrieben:das wichtigste in einer modernen technisierten welt ist physik ...

das bisschen BWL kann man sich auch autodidaktisch beibringen ...
ist ja grundsaetzlich nix schwer dran ...


VWL != BWL

Unabhängig von deinen autodidaktischen Fähigkeiten, scheint die Studie wohl zu zeigen, dass ein Wissensdefizit vorhanden ist.

Außerdem ist nicht Physik wichtig, Mathematik ist das "wichtigste" Fach!
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Adam Smith » Mo 11. Mär 2013, 22:08

Das wichtigste Fach ist m.E. Deutsch danach kommt Mathematik.
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon sportsgeist » Mo 11. Mär 2013, 22:09

Kibuka » Mo 11. Mär 2013, 23:06 hat geschrieben:
VWL != BWL

Unabhängig von deinen autodidaktischen Fähigkeiten, scheint die Studie wohl zu zeigen, dass ein Wissensdefizit vorhanden ist.

Außerdem ist nicht Physik wichtig, Mathematik ist das "wichtigste" Fach!

... naja, mathematik ist jetzt auch nicht so schwer ...
.
deutschland baut schliesslich deswegen die besten autos und maschinen der welt, weil wir die physik und vor allem die prinzipien dahinter begreifen ...
bei den meisten hoert es ja schon damit auf, wie ein rasenmaeher funktioniert ...
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon sportsgeist » Mo 11. Mär 2013, 22:10

Adam Smith » Mo 11. Mär 2013, 23:08 hat geschrieben:Das wichtigste Fach ist m.E. Deutsch danach kommt Mathematik.

fuer arbeitslose 'philosophen', germanisten und lebenskuenstler ... ???!
oder fuer wen ...
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Adam Smith » Mo 11. Mär 2013, 22:13

sportsgeist » Mo 11. Mär 2013, 22:10 hat geschrieben:fuer arbeitslose 'philosophen', germanisten und lebenskuenstler ... ???!
oder fuer wen ...


Für alle Arbeitnehmer und Unternehmer, die beruflich was schreiben müssen.
Clark

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Clark » Mo 11. Mär 2013, 22:15

Adam Smith » Mo 11. Mär 2013, 22:08 hat geschrieben:Das wichtigste Fach ist m.E. Deutsch danach kommt Mathematik.

Deutsch ist nur ein Spartenfach, grob geschätzt nur für 1 % der Weltbevölkerung vermeintlich wichtig. Ne, Mathe und Physik sind da schon deutlich universeller.
sylvester
Beiträge: 4244
Registriert: So 15. Jan 2012, 17:28

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon sylvester » Mo 11. Mär 2013, 22:16

sportsgeist » Mo 11. Mär 2013, 22:09 hat geschrieben:... naja, mathematik ist jetzt auch nicht so schwer ...
.
deutschland baut schliesslich deswegen die besten autos und maschinen der welt, weil wir die physik und vor allem die prinzipien dahinter begreifen ...
bei den meisten hoert es ja schon damit auf, wie ein rasenmaeher funktioniert ...




Die Prinzipien hinter der Physik,oh Gott im Himmel welch eine gequirlte Schei....e.!!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24791
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Adam Smith » Mo 11. Mär 2013, 22:16

Clark » Mo 11. Mär 2013, 22:15 hat geschrieben:Deutsch ist nur ein Spartenfach, grob geschätzt nur für 1 % der Weltbevölkerung vermeintlich wichtig. Ne, Mathe und Physik sind da schon deutlich universeller.


Es geht mir hier nicht um die Weltbevölkerung, sondern um die Bevölkerung die in Deutschland lebt. Das drittwichtigste Fach ist m.E. Englisch.
Benutzeravatar
Emin
Beiträge: 1865
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 12:38

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Emin » Mo 11. Mär 2013, 22:17

Viele Deutsche haben generell grundlegend keine Ahnung wie die Welt um sie funktioniert. Keine Ahnung wie das Auto fährt, wie der Fernsehr funktioniert, wie Internet, etc., etc. Die meisten Deutschen wissen nicht mal wie ihr Körper funktioniert :D Von Astronomie oder Physik möchte ich gar nicht erst anfangen...

Da ist es ziemlich schwer die Prioritäten in der Bildung zu setzen. Ich persönlich würde lieber zuerst das Fach "Handwerk" in allen Schulen sehen. Die meisten Abiturienten können vielleicht gerade noch ein Ikearegal zusammenstecken, aber das wars auch schon.
"Sir, we're surrounded"
"Excellent, now we can attack in any direction"
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon sportsgeist » Mo 11. Mär 2013, 22:18

Adam Smith » Mo 11. Mär 2013, 23:13 hat geschrieben:
Für alle Arbeitnehmer und Unternehmer, die beruflich was schreiben müssen.

ich schreib, ausser hier, geschaetzte 80% meiner mails in englisch ...
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
prime-pippo
Beiträge: 16739
Registriert: Mo 23. Apr 2012, 12:03

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon prime-pippo » Mo 11. Mär 2013, 22:18

Physik als "das wichtigste" Fach zu bezeichnen, wo doch 98% der Deutschen keine Ahnung von Physik haben, ist schon eine interessante Betrachtung. :D
Die Menschen leben alle, ohne die für ihr Leben elementarsten Kenntnisse zu haben.... :?
"Banks do not, as too many textbooks still suggest, take deposits of existing money from savers and lend it out to borrowers: they create credit and money ex nihilo – extending a loan to the borrower and simultaneously crediting the borrower’s money account."
Lord Adair Turner
Benutzeravatar
sportsgeist
Beiträge: 12235
Registriert: Mo 7. Jul 2008, 08:01
Benutzertitel: nimms sportlich

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon sportsgeist » Mo 11. Mär 2013, 22:20

sylvester » Mo 11. Mär 2013, 23:16 hat geschrieben:
Die Prinzipien hinter der Physik,oh Gott im Himmel welch eine gequirlte Schei....e.!!

ja sachen, die man auf der heimischen couch beim gerichtssendungsfernsehen eher weniger erfaehrt ...
du solltest dich weniger damit befassen, dass mandy mal wieder kevin die augen ausgekratzt hat und nun bei richter hold vor gericht sitzt ...
Zitat: Stehen Intelligenz und Schulnoten in irgendeinem direkten proportionalen Zusammenhang ... Nein ... Warum? ... Ich bin das lebende Gegenbeispiel
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Deutsche haben von Wirtschaft keine Ahnung

Beitragvon Kibuka » Mo 11. Mär 2013, 22:23

sportsgeist » Mo 11. Mär 2013, 22:09 hat geschrieben:... naja, mathematik ist jetzt auch nicht so schwer ...


Ja, wenn man unter Mathematik das kleine oder große Einmaleins versteht.

„Ich behaupte aber, daß in jeder besonderen Naturlehre nur so viel eigentliche Wissenschaft angetroffen werden könne, als darin Mathematik anzutreffen ist.“
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste