Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3037
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon franktoast » Mi 20. Dez 2017, 08:33

John Galt hat geschrieben:(18 Dec 2017, 23:04)

Genau ich mit meinem Halbwissen....

sagt jemand der bei der Umlaufgeschwindigkeit des Geldes ganz im Dunkeln rumstochert.

Und Tschüss

Ah danke für deine Ausführungen. Du scheinst ja sehr viel Ahnung zu haben und brüllst nicht nur gutklingende Buzz-Wörter in den Raum...

PS: Halte du nur deine Bitcoins. Das war der letzte Anstieg, den Bitcoin auführt. Marktanteil nun unter 50% unter allen Kryptowährungen und weiter fallend...
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3037
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon franktoast » Mi 20. Dez 2017, 08:35

Adam Smith hat geschrieben:(18 Dec 2017, 23:26)

Der Bitcoin wird zu 60% in Japan gehandelt. Hoffen wir mal, dass das so bleibt.

Warum hoffst du das? Sag mal, was hast du immer von Japan? Wohnst du dort?

Und nur weil die Japaner oder Koreaner Bitcoins auf den ihren Börsen hin und her schieben, bedeutet das rein gar nichts...
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24424
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Adam Smith » Do 21. Dez 2017, 08:18

franktoast hat geschrieben:(20 Dec 2017, 08:35)

Warum hoffst du das? Sag mal, was hast du immer von Japan? Wohnst du dort?

Und nur weil die Japaner oder Koreaner Bitcoins auf den ihren Börsen hin und her schieben, bedeutet das rein gar nichts...

Es ist auffällig, dass der Bitcoin vor allem hier gehandelt wird.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3037
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon franktoast » Do 21. Dez 2017, 08:20

Adam Smith hat geschrieben:(21 Dec 2017, 08:18)

Es ist auffällig, dass der Bitcoin vor allem hier gehandelt wird.

Du meinst, weil Ostasiaten zu Tech-affin sind?
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24424
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Adam Smith » Do 21. Dez 2017, 08:32

franktoast hat geschrieben:(21 Dec 2017, 08:20)

Du meinst, weil Ostasiaten zu Tech-affin sind?

Weil der Bitcoin auch in Simbabwe stark gehandelt wird. Nur ist dieses Land für den Bitcoin weltweit unbedeutend, weil das Land über kaum Vermögen verfügt.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3037
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon franktoast » Do 21. Dez 2017, 11:20

Adam Smith hat geschrieben:(21 Dec 2017, 08:32)

Weil der Bitcoin auch in Simbabwe stark gehandelt wird. Nur ist dieses Land für den Bitcoin weltweit unbedeutend, weil das Land über kaum Vermögen verfügt.

Welche Bedeutung hat der Bitcoin im Vergleich zum Euro oder USDollar in Simbabwe?
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24424
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Adam Smith » Do 21. Dez 2017, 11:25

franktoast hat geschrieben:(21 Dec 2017, 11:20)

Welche Bedeutung hat der Bitcoin im Vergleich zum Euro oder USDollar in Simbabwe?

Mit US-Dollar wird bezahlt mit Bitcoins nicht.
Benutzeravatar
franktoast
Beiträge: 3037
Registriert: So 29. Jun 2014, 09:24

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon franktoast » Do 21. Dez 2017, 14:28

Adam Smith hat geschrieben:(21 Dec 2017, 11:25)

Mit US-Dollar wird bezahlt mit Bitcoins nicht.

Ja eben. Also suggerier bitte nicht, dass aktuell lockere Geldpolitik der Auslöser wäre, Bitcoin einzusetzen. Als ob eine Währung, die täglich derartig schwankt eine sinnvolles Zahlungsmittel sein könnte. Allerdings Wertaufbewahrungsmittel... hm joa
Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 9900
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon garfield336 » Fr 22. Dez 2017, 15:40

Der Wert des Bitcoins hat sich diese Woche fast halbiert. Ich glaube zurzeit bei 9500euro.

Wobei zwischen dem Schreiben der Zahl und auf den Knopf *absenden" klicken kann es schon um 10% geändert haben. :dead:
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2843
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Alter Stubentiger » Fr 22. Dez 2017, 16:49

franktoast hat geschrieben:(21 Dec 2017, 08:20)

Du meinst, weil Ostasiaten zu Tech-affin sind?

Nein. Weil Asiaten extrem gern zocken. Man betet dort zu den Göttern für gute Geldgeschäfte.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5455
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon unity in diversity » Fr 22. Dez 2017, 18:29

franktoast hat geschrieben:(21 Dec 2017, 14:28)

Ja eben. Also suggerier bitte nicht, dass aktuell lockere Geldpolitik der Auslöser wäre, Bitcoin einzusetzen. Als ob eine Währung, die täglich derartig schwankt eine sinnvolles Zahlungsmittel sein könnte. Allerdings Wertaufbewahrungsmittel... hm joa

Besitzer und Eigentümer müssen nicht identisch sein.
Vielleicht sieht man deshalb von den schärfsten Befürwortern nur noch Kondenstreifen?
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14654
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon John Galt » Fr 22. Dez 2017, 18:45

franktoast hat geschrieben:(20 Dec 2017, 08:33)

Ah danke für deine Ausführungen. Du scheinst ja sehr viel Ahnung zu haben und brüllst nicht nur gutklingende Buzz-Wörter in den Raum...

PS: Halte du nur deine Bitcoins. Das war der letzte Anstieg, den Bitcoin auführt. Marktanteil nun unter 50% unter allen Kryptowährungen und weiter fallend...


Jaja, die Experten mal wieder. Keine Ahnung aber mitreden wollen. Der Markt hat nicht nur eine Richtung, aber das vergessen so verkappte Sozialisten offenbar immer gerne. Jedes Mal das gleiche Geschwätz von deiner Sorte. "Bitcoin am Ende" und paar Jahre später stehen die trotzdem 10x höher.

Einstiegskurs: 10 Euro, da müssen die noch ne ganze Weile fallen, damit es mich tangiert.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31106
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 22. Dez 2017, 19:17

franktoast hat geschrieben:(20 Dec 2017, 08:33)

Das war der letzte Anstieg, den Bitcoin auführt. Marktanteil nun unter 50% unter allen Kryptowährungen und weiter fallend...

Schon Put-Optionen gekauft?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 5455
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon unity in diversity » So 24. Dez 2017, 03:06

Tom Bombadil hat geschrieben:(22 Dec 2017, 19:17)

Schon Put-Optionen gekauft?

Allem Anschein nach, gibt es rechnergestützte Aufkaufprogramme, mit denen man Kursabstürze binnen kurzer Zeit ausgleichen kann.
Entweder wird dabei gemogelt, oder die haben eine erhebliche Kriegskasse in verschiedenen Fiatwährungen.
Aber irgendwann ist das Pulver verschossen, was dann?
"Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze.
Den Falschen und den Unsrigen."
(Aus den Divided States of America)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31106
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Tom Bombadil » So 24. Dez 2017, 12:54

franktoast hat geschrieben:(21 Dec 2017, 14:28)

Also suggerier bitte nicht, dass aktuell lockere Geldpolitik der Auslöser wäre, Bitcoin einzusetzen.

Die lockere Geldpolitik treibt den Bitcoinkurs.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
rain353
Beiträge: 430
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Bitcoin - Beginn einer Revolution?

Beitragvon rain353 » Fr 29. Dez 2017, 16:40

Es legen sich ja immer mehr Leute Bitcoins an...
Könnte diese Währung nicht irgendwann die anderen ablösen oder zumindest so eine zweite Währung mit der man unabhängig und ohne Reglementierungen(und Regulierungen) handeln kann??

Ist es überhaupt sozial, wenn man durch eine Niedrigzins- bzw. Inflationspolitik eines Draghis das Geld weniger bzw. irgendwann nichts wert sein kann..... Was denkt ihr darüber? Hat diese Währung Zukunft?

Freue mich über eure Beiträge :)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31106
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bitcoin - Beginn einer Revolution?

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 29. Dez 2017, 17:18

Bitcoin ist derzeit ein reines Spekulationsobjekt, Geld anlegen würde ich da nur kurzfristig, um Gewinne mitzunehmen.

Bitcoin hat einige Schwachstellen, die es wahrscheinlich verwehren werden, dass es zu einer Währung wird. Andere Coins ohne diese Schwachstellen werden nachrücken, an Bitcoin selber wird ja auch rumgebastelt, die wichtigere Erfindung ist aber die Blockchain, das wird einiges im Zahlungsverkehr - auch und besonders im "Internet of Things - auf den Kopf stellen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
rain353
Beiträge: 430
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Bitcoin - Beginn einer Revolution?

Beitragvon rain353 » Fr 29. Dez 2017, 18:36

Tom Bombadil hat geschrieben:(29 Dec 2017, 17:18)

Bitcoin ist derzeit ein reines Spekulationsobjekt, Geld anlegen würde ich da nur kurzfristig, um Gewinne mitzunehmen.

Bitcoin hat einige Schwachstellen, die es wahrscheinlich verwehren werden, dass es zu einer Währung wird. Andere Coins ohne diese Schwachstellen werden nachrücken, an Bitcoin selber wird ja auch rumgebastelt, die wichtigere Erfindung ist aber die Blockchain, das wird einiges im Zahlungsverkehr - auch und besonders im "Internet of Things - auf den Kopf stellen.


Es gab doch auch erst diese Dotcom Blase... Und jetzt kann sich keine ein Leben ohne dem Internet vorstellen
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 31106
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Bitcoins - Die freie Währung der Zukunft

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 29. Dez 2017, 19:28

Wie gesagt, die Technologie der Blockchain wird in den normalen Alltag Einzug halten, welche Cryptowährungen sich am Ende durchsetzen, steht noch in den Sternen, dieses "Geld" ist ja auch noch blutjung.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24424
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Bitcoin - Beginn einer Revolution?

Beitragvon Adam Smith » Fr 29. Dez 2017, 19:46

rain353 hat geschrieben:(29 Dec 2017, 18:36)

Es gab doch auch erst diese Dotcom Blase... Und jetzt kann sich keine ein Leben ohne dem Internet vorstellen

Geld welches sich so gut wie gar nicht im Wert verändert und digital nutzbar ist gibt es schon.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste