Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Moderator: Moderatoren Forum 1

SIRENE

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon SIRENE » Di 1. Mär 2016, 12:20

Kibuka hat geschrieben:(14 Nov 2015, 12:42)
...

Tja, die gelobte Qualität. Was ist Qualität? Definiere das mal genau!

Das hier ist ein politisches Diskussionsforum und kein Forum, in dem wir Beiträge nach objektiven Qualitätsanforderungen bewerten. Hier gibt es keine Spaltmaße und keine Lackoberflächen, deren Zustand wir bewerten könnten.

Wir versuchen die Nutzungsbedingungen umzusetzen, unter gewissen Interpretationsspielräumen.

Nicht mehr und nicht weniger!

Ich denke, das ist ein Fehler, denn Nutzungsbedingungen sollen letztlich ja nichts anderes sicherstellen, als eine qualitativ hochwerte Grundlage für Auseinandersetzungen zu politischen Veränderungen.

Unter Qualität fällt für mich alles, was Gerechtigkeit ermöglicht, und Gerechtigkeit ist nichts weiter als die Grundlage für gemeinsame Zufriedenheit, die weitere Zufriedenheit nicht verhindert.

Ich bitte um qualifizierten Widerspruch.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35036
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Realist2014 » Di 1. Mär 2016, 12:21

Peddargh hat geschrieben:(01 Mar 2016, 12:17)



Jetzt beobachte ich die Moderatorentätigkeit,
sehe das eine Nele ermahnt(?), verwarnt(?) wurde,
.



ja

wegen permanentem ad personam spam..

also richtigerweise
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35036
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Realist2014 » Di 1. Mär 2016, 12:22

SIRENE hat geschrieben:(01 Mar 2016, 12:20)

Ich denke, das ist ein Fehler, denn Nutzungsbedingungen sollen letztlich ja nichts anderes sicherstellen, als eine qualitativ hochwerte Grundlage für Auseinandersetzungen zu politischen Veränderungen.

U.



Du wirst dich damit abfinden müssen- dass die MEHRHEIT in D eben KEINE deiner (linkslastigen) Veränderungen will.
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 892
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Zahl der Armen in Deutschland steigt

Beitragvon Gruwe » Di 1. Mär 2016, 12:23

SIRENE hat geschrieben:(01 Mar 2016, 11:44)

viewtopic.php?p=3450831#p3450831

Realist2014 nervt vom ersten Feedback zu diesem Strang an mit Chauffeurwissen, das ihn auf irgendwelchen Statistiken herumreiten lässt. Er zieht pausenlos andere Meinungen in den Dreck, wo sich nur Gelegenheiten bieten, verdreht Fakten, ignoriert Meinungen und zieht so ziemlich alles vom Leder, was sich seinem Interesse in den Weg stellt. Nachweislich liest er Feedbacks anderer User nicht mal, kommentiert sie aber aversiv. Er zerreißt Beiträge und postet gewohnheitsmäßig mehrfach, als wären Prämien ausgeschrieben für Foristen mit vielen Beiträgen.


Was ein Nonsens. Wo verdreht er denn Fakten? Wenn du (bzw. die Seite die du "vertrittst") keine Fakten auf den Tisch legt, dann kann auch Niemand diese verdrehen. Man könnte in dem zitierten Text das Wort "Realist2014" durch "Sirene" ersetzen...dann wär alles korrekt.


Ich sehe hinter dem Diskussionsbeitrag von Nele28 das Bedürfnis, sich darüber Gedanken zu machen, warum die Schere Arm-Reich immer gefährlicher auseinanderklafft und was man ggf. dagegen unternehmen kann, weil ja auch viel Retusche von Fakten mit den Bemühungen vieler verbunden ist, sich mehr zu holen vom Gesellschaftskuchen als zusteht.


Schon wieder das Wort Fakten. Bring du (und auch Nele28) erstmal Fakten, dann können wir über die Fakten gerne ausführlichst diskutieren...da kommt aber leider nix. Das Niveau von Nele28 lies sich gestern übrigens sehr gut erkennen: Keine Antworten gegen meine Argumente/Beiträge, dafür aber irgendwelcher Nonsens was die Regierung des Bundeslandes in dem ich wohne so alles verbockt...was auch immer das mit mir zu tun hat, konnte ich bisher noch nicht erfahren.


Wenn Moderatoren ein Machtwort sprechen könnten,
würde ich gerne eines dazu an Ort und Stelle begrüßen,
denn ständiges Offopic-Bashing verbessert das Image dieser Community nicht.


Ja, da bin ich endlich mal auf deiner Seite. Die Moderation sollte mal ein Machtwort sprechen und dafür sorgen, dass das Offtopic-Bashing seitens Sirene und Nele28 mal aufhört.



Ich habe sicher schon mehr Forenerfahrung als die meisten anderen hier, aber etwas derart Niveauloses, Aversives, Diskussionszersetzendes wie sich Realist2014 leistet, ist mir bisher nicht begegnet.


Dann solltest du mal in den Spiegel schauen. Man muss sicherlich nicht jedermans Meinung sein, dann bräuchte man ja auch keine Diskussionen und dann auch nicht dieses Forum. Das was du hier allerdings erinnert mich an ein Kindergarten-Kind, dass seinen Willen nicht bekommt und dem die anderen Kinder einfach nicht rechtgeben wollen.
SIRENE

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon SIRENE » Di 1. Mär 2016, 12:29

http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?p=3458170#p3458170
SIRENE

Re: Zahl der Armen in Deutschland steigt

Beitragvon SIRENE » Di 1. Mär 2016, 12:34

Gruwe hat geschrieben:(01 Mar 2016, 12:23)
...
Ja, da bin ich endlich mal auf deiner Seite. ...

Ich danke dir. Auch wenn mit deiner Wahrnehmung, Wertung, Erinnerung und Erwartung ein bisschen viel durcheinander geraten und verschwunden ist:

Realist2014 hatte z. B. vom Moderator Kibuka präsentierte Fakten verdreht und so hartnäckig daran festgehalten, dass Kibuka seine Zeit opfern musste, um seinen Quatsch zu korrigieren.

Niemand ist hier gezwungen, Fakten auf den Tisch zu legen. Die meisten Beiträge hier enthalten Wahrnehmungen, Wertungen, Erinnerungen und Erwartungen, die weitgehend ohne Verifikation durch Fakten oder wenigstens nachprüfbare Quellen bleiben. Gleichwohl ist die Tatsache, dass Nachrichtenagenturen immerwieder mal Erhebungen verbreiten, die ein zunehmendes Krasserwerden der Verteilung gemeinsamer Bemühungen und Ergebnisse anprangern, die immer mehr in den Fakt bestätigen, dass ein kleine Gruppe so viel Vermögen besitzt wie die ärmere Hälfte der Menschheit.

Nun möchte ich Beispiele für deine anschwärzende Behauptung, ich würde vom ersten Feedback zu diesem Strang an mit Chauffeurwissen nerven, das mich auf irgendwelchen Statistiken herumreiten lässt. Belege, dass ich pausenlos andere Meinungen in den Dreck ziehe, wo sich nur Gelegenheiten bieten, Fakten verdrehe, Meinungen ignoriere und über alles vom Leder ziehe, was sich meinem Interesse in den Weg stellt. Wo habe ich Feedbacks anderer User nicht mal gelesen aber aversiv kommentiert? Wo habe ich Beiträge zerrissen und gewohnheitsmäßig mit Mehrfachposts darauf geantwortet, als wären Prämien ausgeschrieben für Foristen mit vielen Beiträgen?
Zuletzt geändert von SIRENE am Di 1. Mär 2016, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35036
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zahl der Armen in Deutschland steigt

Beitragvon Realist2014 » Di 1. Mär 2016, 13:32

SIRENE hat geschrieben:(01 Mar 2016, 12:34)

Ich danke dir. Auch wenn mir deiner Wahrnehmung, Wertung, Erinnerung und Erwartung ein bisschen viel durcheinander geraten und verschwunden ist.


der nächste Versuch der Sinnverdrehung


Dein Pech ist aber, dass der Mod wesentlich intelligenter ist als du... ;)
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15736
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Skull » Di 1. Mär 2016, 15:27

Ich gehe übrigens davon aus, das der MOD (hier) auf keinem seinen beiden Augen blind ist.

Das regelmäßige Spiel geht aus meiner Sicht von "BEIDEN" Seiten aus.

Da kann ich keine Seite sehen, die es besser macht. :D

Mich nervt es zwar immer wieder. Aber ich kann mittlerweile auch ... einiges ... ignorieren. :)

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
SIRENE

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon SIRENE » Di 1. Mär 2016, 17:09

Skull hat geschrieben:(01 Mar 2016, 15:27)

Ich gehe übrigens davon aus, das der MOD (hier) auf keinem seinen beiden Augen blind ist.

Das regelmäßige Spiel geht aus meiner Sicht von "BEIDEN" Seiten aus.

Da kann ich keine Seite sehen, die es besser macht. :D

Mich nervt es zwar immer wieder. Aber ich kann mittlerweile auch ... einiges ... ignorieren. :)

mfg

Mich nervt, wenn jemand was irgendwo meint, ohne darzutun, wen oder was er meint.
Bescheuert ist es in meinen Augen, Foristen hinterher zu rennen,
und allen zuzurufen "Seht mal, welch bescheuerte Hüte der trägt!",
obwohl niemand weit und breit einen Hut auf hat.

Wenn einer z. B. feststellt, ein anderer Forist würde etwas verdrehen,
ohne darzutun, was konkret er meint, ist nur eines festzustellen: ANSCHWÄRZUNG.

Nachdem die Moderation hier noch nicht reagiert hat,
kommen mir einige Bemerkungen des Users Realist2014 in Erinnerung,
die mich schwach vermuten ließen, dieser Forist wurde angesetzt,
um bestimmte Foristen so lange zu attackieren,
bis die Moderation mit Maßnahmen eingreifen kann,
und den Foristen rauskickt, dem man dann ständig irgendwelche Hüte aufsetzt.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35036
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Realist2014 » Di 1. Mär 2016, 17:11

SIRENE hat geschrieben:(01 Mar 2016, 17:09)


Nachdem die Moderation hier noch nicht reagiert hat,
kommen mir einige Bemerkungen des Users Realist2014 in Erinnerung,
die mich schwach vermuten ließen, dieser Forist wurde angesetzt,
um bestimmte Foristen so lange zu attackieren,
bis die Moderation mit Maßnahmen eingreifen kann,
und den Foristen rauskickt, dem man dann ständig irgendwelche Hüte aufsetzt.


au weia...

[...]
Zuletzt geändert von Kibuka am Di 1. Mär 2016, 18:10, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Kein ad personam bitte!
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Kibuka » Di 1. Mär 2016, 18:08

SIRENE hat geschrieben:(01 Mar 2016, 12:20)

Ich denke, das ist ein Fehler, denn Nutzungsbedingungen sollen letztlich ja nichts anderes sicherstellen, als eine qualitativ hochwerte Grundlage für Auseinandersetzungen zu politischen Veränderungen.

Unter Qualität fällt für mich alles, was Gerechtigkeit ermöglicht, und Gerechtigkeit ist nichts weiter als die Grundlage für gemeinsame Zufriedenheit, die weitere Zufriedenheit nicht verhindert.

Ich bitte um qualifizierten Widerspruch.


Nein. Die Nutzungsbedingungen sollen einen zivilisierten Meinungsaustausch zwischen den Benutzern ermöglichen. Beiträge inhaltlich nach ihrer Qualität zu bewerten ist im Rahmen der Nutzungsbedingungen nicht vorgesehen und auch nicht möglich. Wie soll zum Thema "Armut in Deutschland" die Qualität definiert werden?

Es ist lediglich möglich, Beiträge zu ahnden, die nach § 8 Absatz 2d und 2g das Thema torpedieren. Derartige Verstöße wurden bisher aber nicht gemeldet.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10267
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Nomen Nescio » Di 1. Mär 2016, 18:25

SIRENE hat geschrieben:(01 Mar 2016, 12:20)

Gerechtigkeit ist nichts weiter als die Grundlage für gemeinsame Zufriedenheit

woher holst du dieses monstrum einer definition? gerechtigkeit is die grundlage für das ermöglichen einer gesellschaft. zufriedenheit ist nicht nötig und fehlt oft. armen können neidisch sein auf reichen. arbeiter können akademiker beneiden. usw.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 892
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Zahl der Armen in Deutschland steigt

Beitragvon Gruwe » Di 1. Mär 2016, 19:02

SIRENE hat geschrieben:(01 Mar 2016, 12:34)

Nun möchte ich Beispiele für deine anschwärzende Behauptung, ich würde vom ersten Feedback zu diesem Strang an mit Chauffeurwissen nerven, das mich auf irgendwelchen Statistiken herumreiten lässt. Belege, dass ich pausenlos andere Meinungen in den Dreck ziehe, wo sich nur Gelegenheiten bieten, Fakten verdrehe, Meinungen ignoriere und über alles vom Leder ziehe, was sich meinem Interesse in den Weg stellt. Wo habe ich Feedbacks anderer User nicht mal gelesen aber aversiv kommentiert? Wo habe ich Beiträge zerrissen und gewohnheitsmäßig mit Mehrfachposts darauf geantwortet, als wären Prämien ausgeschrieben für Foristen mit vielen Beiträgen?



Toll, du hast die rote Farbe entdeckt! :D :cool:

Lies einfach mal - und versuche bitte dabei zumindest ein wenig selbstreflektierend zu sein - deine eigenen Beiträge, dann wirst du das alles schon selbst entdecken. Vorausgesetzt, du bist nur ansatzweise zu clever wie du denkst dass du es wärst.
SIRENE

Re: Zahl der Armen in Deutschland steigt

Beitragvon SIRENE » Di 1. Mär 2016, 19:26

Gruwe hat geschrieben:(01 Mar 2016, 19:02)

Toll, du hast die rote Farbe entdeckt! :D :cool:

Lies einfach mal - und versuche bitte dabei zumindest ein wenig selbstreflektierend zu sein - deine eigenen Beiträge, dann wirst du das alles schon selbst entdecken. Vorausgesetzt, du bist nur ansatzweise zu clever wie du denkst dass du es wärst.

Ich kenne das, was ich geschrieben habe, garantiert besser als Du. Und weil das nichts von dem enthalten ist, womit Du versuchtest, mich anzuschwärzen, wirst Du mir auf meine Fragen antworten. Ohne Umschweife. Und ohne mir weitere Zeitverluste für etwas zuzumuten, was ich nicht haben will.

    „Vorausgesetzt, du bist nur ansatzweise zu clever wie du denkst dass du es wärst.“

Das gibt nicht nur keinen Sinn. Es schränkt deinen Entlastungsvorschlag zuvor ein und präsentiert gleichzeitig eine weitere Abwertung meiner Person.

Du solltest dich in acht nehmen.
Betreibern von Diskussionsboards gefällt es nicht, wenn sie verpflichtet werden,
die Daten von Usern für ein Feststellungsverfahren herauszurücken.

Soll ich dich von deinem Roller schubsen?
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13684
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 1. Mär 2016, 19:30

was für ein Kindergarten.
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
SIRENE

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon SIRENE » Di 1. Mär 2016, 19:33

Kibuka hat geschrieben:(01 Mar 2016, 18:08)

Nein. Die Nutzungsbedingungen sollen einen zivilisierten Meinungsaustausch zwischen den Benutzern ermöglichen. Beiträge inhaltlich nach ihrer Qualität zu bewerten ist im Rahmen der Nutzungsbedingungen nicht vorgesehen und auch nicht möglich. Wie soll zum Thema "Armut in Deutschland" die Qualität definiert werden?

Es ist lediglich möglich, Beiträge zu ahnden, die nach § 8 Absatz 2d und 2g das Thema torpedieren. Derartige Verstöße wurden bisher aber nicht gemeldet.

Macht ein zivilisierter Meinungsaustausch zwischen den Benutzern die Benutzer zufrieden oder unzufrieden?
Nichts von beiden, sondern was anderes ...? Was denn?

Sehen die Nutzungsbedingungen vor, dass nur gemeldete Regelverstöße geahndet werden?
Gelten Hinweise in diesem Forum auf „qualitätsmindernde“ Aktivitäten nicht als Meldungen?
Demolit

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Demolit » Di 1. Mär 2016, 19:34

Nomen Nescio hat geschrieben:(01 Mar 2016, 18:25)

woher holst du dieses monstrum einer definition? gerechtigkeit is die grundlage für das ermöglichen einer gesellschaft. zufriedenheit ist nicht nötig und fehlt oft. armen können neidisch sein auf reichen. arbeiter können akademiker beneiden. usw.


lach..nun ist Gerechtigkeit nur eine Patronenhülsen, die nur schießt, wenn das richtige Pulver rein gesteckt wird..........viele ist aber das Pulver schon nass geworden, wenn sie es nur anfassen.

echt ;) ;)
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35036
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Realist2014 » Di 1. Mär 2016, 19:36

SIRENE hat geschrieben:(01 Mar 2016, 19:33)




Gelten Hinweise in diesem Forum auf „qualitätsmindernde“ Aktivitäten nicht als Meldungen?


und was "qualitätsmindernd" ist - bestimmt WER?
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 35036
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Zahl der Armen in Deutschland steigt

Beitragvon Realist2014 » Di 1. Mär 2016, 19:38

SIRENE hat geschrieben:(01 Mar 2016, 19:26)


Du solltest dich in acht nehmen.
Betreibern von Diskussionsboards gefällt es nicht, wenn sie verpflichtet werden,
die Daten von Usern für ein Feststellungsverfahren herauszurücken.

Soll ich dich von deinem Roller schubsen?


Jetzt wird auch noch gedroht...

ich glaube DAS verstößt nun tatsächlich gegen die Forumsregeln...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Demolit

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Demolit » Di 1. Mär 2016, 19:41

Jung pass op..

der Poster ist ein Hyperjurastiker..ein Fischer-Catcher, der Guttenberg der Jurispudelenz ...der macht alle alle..

echt :) :)
Zuletzt geändert von Demolit am Di 1. Mär 2016, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste