Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Moderator: Moderatoren Forum 1

Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15233
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Skull » Sa 4. Feb 2017, 11:38

Wähler hat geschrieben:(04 Feb 2017, 10:52)

...als indirekten Vorschlag einer möglichen Sippenhaft zu deuten, kann ich nicht nachvollziehen.
Das habe ich auch nicht andeutungsweise so gesagt und gemeint.

Ich habe auch nicht gemeint, das Du das gemeint hättest. :D

Es war eher eine allgemeine Ansage an alle.
Weil solche Gedanken und Forderungen schon öfters von manchen Usern geäussert wurden.

War vielleicht von mir ... unglücklich rübergekommen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8566
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon odiug » Do 9. Feb 2017, 05:24

Boa ... ist das schoen ruhig hier nach der letzten "Saeuberung" :D
Vier Tage und nur zwei Meldungen ... toll ... so liebe ich das Forum eins :p
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8566
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon odiug » Fr 28. Apr 2017, 06:03

Ich darf mein Lob an die User des Forum eins nochmals bestaetigen :thumbup:
Besonders hervorzuheben ist Realist ... nicht dass ich seine Meinungen so ganz teilen wuerde als User, aber als Mod muss ich sagen: besser ... viel besser :)
Leute ... macht weiter so und ich bin gluecklich und zufrieden :thumbup:
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13303
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Fr 28. Apr 2017, 07:33

odiug hat geschrieben:(28 Apr 2017, 07:03)

Ich darf mein Lob an die User des Forum eins nochmals bestaetigen :thumbup:
Besonders hervorzuheben ist Realist ... nicht dass ich seine Meinungen so ganz teilen wuerde als User, aber als Mod muss ich sagen: besser ... viel besser :)
Leute ... macht weiter so und ich bin gluecklich und zufrieden :thumbup:



Und wenn es mal wieder ernst wird, dann könnte man ja ersatzweise auf diesen Strang hier ausweichen

viewtopic.php?f=24&t=54473

;)
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
oga
Beiträge: 123
Registriert: Di 13. Jun 2017, 12:09

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon oga » Di 4. Jul 2017, 22:39

Skull hat geschrieben:()

Ich werde aber recht konsequent (gemeldete) Beiträge,
die Grenzen der Auseinandersetzung überschreiten, in die Ablage verschieben.
Genauso wie Meldeorgien und Meldespiele unterbinden.
Was sind Meldeorgien und Meldespiele?
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15233
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Skull » Di 4. Jul 2017, 22:41

oga hat geschrieben:(04 Jul 2017, 23:39)

Was sind Meldeorgien und Meldespiele?

Hier wird es keine Anleitung zur Umgehung solcher Dinge geben. :)

Jeder ist da selbstverantwortlich.

Und wird bei Verstoss gegen die Nutzungsbedingungen seine Erfahrungen machen.

mfg
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Nathan » Mo 31. Jul 2017, 22:38

Rote_Galaxie hat geschrieben:(29 Jul 2017, 19:13)

Hallo, schön dass es noch Leute gibt die vernünftig diskutieren wollen.

Viele sind es nicht...tu dir selbst und mir und den wenigen anderen, die über dein Thema vernünftig diskutieren wollen und vorallem tu auch Skully den Gefallen und halte dich an grundsätzliche Regeln. Bereits gelöschte, also mit der hübschen, euphemistischen Eigenschaft "in die Ablage verschoben" benannten Beiträge haben im Strang nichts mehr zu suchen, auch wenn die Zeugung dieser Kinder noch so viel Spaß gemacht hat. Das ist echte Provokation eines Moderators und der ist noch dazu einer der Chefs. Da bist du im Unrecht und nicht mehr zu verteidigen. Natürlich müsste auch der ander Moderator, der mit den unsäglichen Dauerbeleidigungen und dem für solche Diskussionen nicht ausreichenden Intellekt schon längst eins auf die Rübe bekommen haben. Aber die Idee des Kommunismus missfällt ja grundsätzlich insgesamt und wer sich, und sei es noch so plump, gegen diese Idee wendet, hat die Freiheit des Narren. Wo übrigens liegt der Diskussionswert, sich gegenseitig ohne Begründung als "Etatist" und als "Anarcho-Liberaler" zu beschimpfen? Warum sind diese beiden Beiträge erhaltenswert, zumal beide Bezeichnungen ganz offensichtlich nicht zutreffen, also hohle Phrasen darstellen?
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15233
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Mod Diskussion WiFo

Beitragvon Skull » Di 1. Aug 2017, 07:06

Nathan hat geschrieben:(31 Jul 2017, 23:38)

Wo übrigens liegt der Diskussionswert, sich gegenseitig ohne Begründung als "Etatist" und als "Anarcho-Liberaler" zu beschimpfen?
Warum sind diese beiden Beiträge erhaltenswert, zumal beide Bezeichnungen ganz offensichtlich nicht zutreffen, also hohle Phrasen darstellen?

Guten Morgen,

das ist doch ganz einfach.

Ein Moderator (in diesem Falle ich) liest nicht jeden Beitrag.
Folgt doch nicht allen Diskussionen. Ist noch weniger "putzwütig".
Ist eben auch ein Mensch, der nicht alles zu einhundert Prozent korrekt machen kann.

Ich versuche nur im Wifo, die Dinge einigermassen sauber zu halten.

Gerade auch im Sinne der threaderöffnenden User.

Mit Augenmaß ... und Raum für Ausflugsmöglichkeiten.
Perfektion kann es aber da nicht geben.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11253
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Dampflok94 » Di 1. Aug 2017, 08:34

Nathan hat geschrieben:(31 Jul 2017, 23:38)
Wo übrigens liegt der Diskussionswert, sich gegenseitig ohne Begründung als "Etatist" und als "Anarcho-Liberaler" zu beschimpfen? Warum sind diese beiden Beiträge erhaltenswert, zumal beide Bezeichnungen ganz offensichtlich nicht zutreffen, also hohle Phrasen darstellen?

Wo liegt denn in den beiden Bezeichnungen die Beschimpfung? Ich sehe die nicht. Das ist erstmal eine Behauptung bzw. Vermutung. Die kann richtig oder falsch sein. Aber eine Beschimpfung? Daran ist doch nichts ehrenrühriges.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Nathan » Di 1. Aug 2017, 18:44

Dampflok94 hat geschrieben:(01 Aug 2017, 09:34)

Wo liegt denn in den beiden Bezeichnungen die Beschimpfung? Ich sehe die nicht. Das ist erstmal eine Behauptung bzw. Vermutung. Die kann richtig oder falsch sein. Aber eine Beschimpfung? Daran ist doch nichts ehrenrühriges.


An "Du Löffel" ist auch nichts ehrenrühriges und dennoch ist es eine Beleidigung. Es kommt ja nicht immer nur auf den Begriff an sondern schon sehr daruf, mit welcher Absicht er verwendet wird. Abgesehen davon ist "Anarcho-Liberaler" eine unsinnige Anrede. Unter Freunden fäöllt shcon mal der Ausdruck "Du Sackgesicht". Nicht sehr gewählt und nicht sehr höflich, aber sehr freundschaftlich bei passender Gelegenheit und im richtigen Tonfall.
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Mod Diskussion WiFo

Beitragvon Nathan » Di 1. Aug 2017, 18:51

Skull hat geschrieben:(01 Aug 2017, 08:06)

Guten Morgen,

...
Ich versuche nur im Wifo, die Dinge einigermassen sauber zu halten.

Gerade auch im Sinne der threaderöffnenden User.

Mit Augenmaß ... und Raum für Ausflugsmöglichkeiten.
Perfektion kann es aber da nicht geben.

Ja. Nein. Sicher, du machst das schon sehr gut, ich könnte es nicht. Perfektion wird sicher von niemand ernsthaft erwartet. Augenmaß schon und Ausflugsmöglichkeiten mag ich ja ganz besonders. Alles gut und letztlich Geschmacksache. Ich hätte die Mod-Kollegin eher zurückgepfiffen als unseren Quotenkommi. Ich bin aber nicht sicher, ob bei mir dahinter nicht doch ein Stück Sympathie für die Sache stecken würde, was nicht sein dürfte. Hinterfragen, Skull, die Gefahr besteht ja immer.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11253
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Dampflok94 » Mi 2. Aug 2017, 08:00

Nathan hat geschrieben:(01 Aug 2017, 19:44)

An "Du Löffel" ist auch nichts ehrenrühriges und dennoch ist es eine Beleidigung. Es kommt ja nicht immer nur auf den Begriff an sondern schon sehr daruf, mit welcher Absicht er verwendet wird. Abgesehen davon ist "Anarcho-Liberaler" eine unsinnige Anrede. Unter Freunden fäöllt shcon mal der Ausdruck "Du Sackgesicht". Nicht sehr gewählt und nicht sehr höflich, aber sehr freundschaftlich bei passender Gelegenheit und im richtigen Tonfall.

Etatist oder Anarcho-Liberaler sind Bezeichnungen wie Konservativer, Liberaler, Sozialdemokrat... Da sollte jeder den Unterschied sehen zu Begriffen wie Löffel oder Sackgesicht, die keinerlei sachlichen Inhalt haben. Oder ist es auch eine Beschimpfung jemanden als konservativ zu bezeichnen?
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 4762
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Nathan » Mi 2. Aug 2017, 20:07

Dampflok94 hat geschrieben:(02 Aug 2017, 09:00)

Etatist oder Anarcho-Liberaler sind Bezeichnungen wie Konservativer, Liberaler, Sozialdemokrat... Da sollte jeder den Unterschied sehen zu Begriffen wie Löffel oder Sackgesicht, die keinerlei sachlichen Inhalt haben. Oder ist es auch eine Beschimpfung jemanden als konservativ zu bezeichnen?

Etatist lass ich durchgehen (war aber trotzdem abwertend gemeint), ein "Anarcho-Liberaler" ...? *googlegooglegoogle*...ahja, kannte ich nicht als Synonym für "Anarchokapitalist". Ok, aber auch das eignet sich vorzüglich als Schimpfwort.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11253
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Die Idee des Kommunismus - Planwirtschaft - keine Funktion?

Beitragvon Dampflok94 » Mi 2. Aug 2017, 21:22

Nathan hat geschrieben:(02 Aug 2017, 21:07)

Etatist lass ich durchgehen (war aber trotzdem abwertend gemeint), ein "Anarcho-Liberaler" ...? *googlegooglegoogle*...ahja, kannte ich nicht als Synonym für "Anarchokapitalist". Ok, aber auch das eignet sich vorzüglich als Schimpfwort.

Beschimpft fühlen kann man sich durch alles mögliche. Der eine fühlt sich tough und wäre tödlich beleidigt, wenn ihn jemand weichherzig nennt. Bei einem anderen ist das genau vice versa. Wie will man das einfangen? Sorry, weder Etatist noch Anarcho-Liberaler ist eine Beleidigung. In diesem Bereich ist dies am ehesten der (un)beliebte "Nazi". Aber selbst bei dem kommt es auf den Einzelfall an. Einen Nazi als solchen zu bezeichnen kann kaum eine Beleidigung sein.
Ein Spezialfall ist Sozialist oder gar Kommunist. Von dem einen abwertend gemeint ist es für den Bezeichneten vielleicht eine Auszeichnung. Im politischen Bereich ist es offensichtlich sehr schwierig. :cool:
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1017
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Raskolnikof » Mi 2. Aug 2017, 22:24

Na, Beleidigungen sehe ich da nur einseitig. Wer hat denn hier in der Vergangenheit herumgepoltert? Schaue dir doch nur mal die wiederholte Beleidigungen, zuletzt heute, Mi 2. Aug 2017, 22:20 an. Provokationen? Nun ja, das liegt im Auge des Betrachters. Ich versuche ja sachlich zu bleiben. PD kann nur poltern, da keine Argumente.
Aber gut Skull, es wird auch langweilig, immer dasselbe zu predigen. Da hätten sogar die Missionare längst aufgegeben. ;) Ich lasse PD denn jetzt mal in Ruhe, auf dass er sich erhole. ;)
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Positiv Denkender
Beiträge: 2374
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Positiv Denkender » Do 3. Aug 2017, 20:01

Skull hat geschrieben:(02 Aug 2017, 22:38)

Guten Abend,

mal wieder drei Beiräge in die Ablage verschoben.

Desweiteren werden die User Raskolnikof und Positiv Denkender aufgefordert,
Ihre gegenseitigen Provokationen, Beleidigungen und deren Versuche einzustellen.
Das schaue ich mir nicht mehr allzulange an.

Sorry welche Beleidigungen soll ich ausgesprochen haben ?
Benutzeravatar
Raskolnikof
Beiträge: 1017
Registriert: Mi 14. Sep 2016, 13:07
Benutzertitel: Bargeldabstinenzler
Wohnort: Lummerland

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Raskolnikof » Do 3. Aug 2017, 21:31

Positiv Denkender hat geschrieben:(03 Aug 2017, 21:01)

Sorry welche Beleidigungen soll ich ausgesprochen haben ?

Hier nur eine von bestimmt einem Dutzend:
Positiv Denkender hat geschrieben:(28 Jul 2017, 23:37)

Nun darfst du Klugscheißer...

Vorstand Skull hat ja auch bereits derberes von dir gelöscht.
Vielleicht solltest du auch folgendes beherzigen:
Skull hat geschrieben:(02 Aug 2017, 22:38)

Guten Abend,

mal wieder drei Beiräge in die Ablage verschoben.

Desweiteren werden die User Raskolnikof und Positiv Denkender aufgefordert,
Ihre gegenseitigen Provokationen, Beleidigungen und deren Versuche einzustellen.
Das schaue ich mir nicht mehr allzulange an.

Da du nun aber deine Bartwickelmaschine erneut angeworfen hast wiederhole ich mich dir gegenüber zu dieser Thematik ein allerletztes Mal und erwarte von dir zukünftig, dass du mir nicht weiterhin Dinge unterstellst, die ich nie gesagt habe nämlich dass das Bargeld in Deutschland abgeschafft werden soll. Du hast mit deinem letzten Beitrag mich zitierst obwohl mein Beitrag als Antwort an Dampflok94 gerichtet war. Du wolltest mich also wieder einmal provozieren.

Ich möchte Skull an dieser Stelle bitten PD ein für allemal zu untersagen mir andauernd Dinge zu unterstellen, die ich nie geäußert habe, unabhängig von der eigenen Einstellung in der Angelegenheit. Es muss doch möglich sein, seine eigene Meinung zu vertreten ohne andere dabei ständig zu diskriminieren. Langsam reichen mir die Lügen! Ich hatte eigentlich vor, PD in diesem Thread nicht mehr zu antworten. Nur kann ich wiederholte Lügen seinerseits mich betreffend nicht einfach auf mich sitzen lassen.
Wer anderen eine Bratwurst brät der hat ein Bratwurstbratgerät.
(unbekannter Bratwurstdichter, einer Legende nach aus Thüringen stammend)
Benutzeravatar
Skull
Vorstand
Beiträge: 15233
Registriert: Do 12. Apr 2012, 21:22
Benutzertitel: woaussie
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Skull » Do 3. Aug 2017, 22:32

Ich wiederhole allenfalls:

Desweiteren werden die User Raskolnikof und Positiv Denkender aufgefordert,
Ihre gegenseitigen Provokationen, Beleidigungen und deren Versuche einzustellen.
Das schaue ich mir nicht mehr allzulange an.

Damit meine ich Euch beide. Wer beginnt, wer dann darauf eingeht ... ist dabei unerheblich.
Man dient für Lohn und liebt sich für Geschenke
Positiv Denkender
Beiträge: 2374
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Abschaffung von Bargeld

Beitragvon Positiv Denkender » Fr 4. Aug 2017, 09:44

Raskolnikof hat geschrieben:(03 Aug 2017, 22:31)

Hier nur eine von bestimmt einem Dutzend:

Vorstand Skull hat ja auch bereits derberes von dir gelöscht.
Vielleicht solltest du auch folgendes beherzigen:

Da du nun aber deine Bartwickelmaschine erneut angeworfen hast wiederhole ich mich dir gegenüber zu dieser Thematik ein allerletztes Mal und erwarte von dir zukünftig, dass du mir nicht weiterhin Dinge unterstellst, die ich nie gesagt habe nämlich dass das Bargeld in Deutschland abgeschafft werden soll. Du hast mit deinem letzten Beitrag mich zitierst obwohl mein Beitrag als Antwort an Dampflok94 gerichtet war. Du wolltest mich also wieder einmal provozieren.

Ich möchte Skull an dieser Stelle bitten PD ein für allemal zu untersagen mir andauernd Dinge zu unterstellen, die ich nie geäußert habe, unabhängig von der eigenen Einstellung in der Angelegenheit. Es muss doch möglich sein, seine eigene Meinung zu vertreten ohne andere dabei ständig zu diskriminieren. Langsam reichen mir die Lügen! Ich hatte eigentlich vor, PD in diesem Thread nicht mehr zu antworten. Nur kann ich wiederholte Lügen seinerseits mich betreffend nicht einfach auf mich sitzen lassen.

Erheiternd dein Gejammer . Vor allem die Behauptung du hättest nie dafür plädiert, dass Bargeld abgeschafft wird . Nur darum geht es in diesem Strang .
Ich habe dir nie etwas unterstellt, sondern lediglich auf deine ständigen Voraussagen ohne Beweise geantwortet . Schon lachhaft von anderen zu erwarten
deine Meinung zu akzeptieren ,während du allein auf deine Meinung bestehst .Ich habe wiederholt erklärt ,es müsse jedem überlassen werden
wie und womit er bezahlt . Du bist es, der unbewiesene Behauptung in den Raum stellt. Ich habe nie bestritten das bargeldloses bezahlen zugenommen hat,
sondern habe lediglich dafür plädiert , dass Bargeld trotzdem erhalten werden muss .Ich habe stets Gründe und Fakten angeführt warum Menschen Bargeld erhalten wollen während du dich lediglich auf unbewiesene Zukunftsszenarien beziehst . Mag ja sein ,dass du dich für den großen Zukunftsforscher hältst . Die überwiegende Mehrheit der Menschen will Bargeld erhalten. Den Beweis dafür liefern alle Statistiken und Umfragen Das Bargeld abgeschafft wird (kann nur durch Regierungsbeschluss erfolgen ) ist unbewiesen und beruht allein auf Spekulationen .
Zuletzt geändert von Positiv Denkender am Fr 4. Aug 2017, 10:01, insgesamt 1-mal geändert.
Positiv Denkender
Beiträge: 2374
Registriert: Sa 16. Apr 2016, 16:51

Re: Diskussionsstrang zur Moderation des Wirtschaftsforum

Beitragvon Positiv Denkender » Fr 4. Aug 2017, 09:52

Skull hat geschrieben:(03 Aug 2017, 23:32)

Ich wiederhole allenfalls:

Desweiteren werden die User Raskolnikof und Positiv Denkender aufgefordert,
Ihre gegenseitigen Provokationen, Beleidigungen und deren Versuche einzustellen.
Das schaue ich mir nicht mehr allzulange an.

Damit meine ich Euch beide. Wer beginnt, wer dann darauf eingeht ... ist dabei unerheblich.


Trotzdem Danke dafür dass du meinen Beitrag in dem ich Teile eines Zeitungsberichts widergegeben habe wegen angeblicher Beleidigungen
(welche ) gelöscht hast .Dieser Beitrag hat wohl zu eindeutig den Beweis gebracht dass Bargeld in Deutschland erhalten bleibt .
Nun gut das Thema ist damit eh erledigt denn alle Zeichen stehen auf Erhalt von Bargeld .

Zurück zu „1. Wirtschaft“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste