Andere Eier in den Kartons der Supermärkte als angegeben

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21405
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Andere Eier in den Kartons der Supermärkte als angegeben

Beitragvon H2O » Di 10. Apr 2018, 18:40

Ebiker hat geschrieben:(10 Apr 2018, 19:22)

Ist ja schön für die Tiere, aber die Realität im Bio- Landbau schaut anders aus. Anders wäre der Bedarf auch nicht zu befriedigen.


Ist aber auch schön für die Menschen. Die leben von ihrer Scholle; das bißchen, was sie zusätzlich brauchen, erwirtschaften sie mit dem. Erlös aus Milch, Frischkäse und Eiern. Nach unseren Maßstäben arm... aber doch zufrieden. Rechtschaffene Leute!

Die packen mit Sicherheit keine Bio-Eier in Käfig-Pappen, um jemanden zu betrügen.
Ebiker
Beiträge: 1798
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Andere Eier in den Kartons der Supermärkte als angegeben

Beitragvon Ebiker » Di 10. Apr 2018, 18:45

Das haben die anderen Hersteller ja auch nicht getan, das waren Ökofuzzis himself
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21405
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Andere Eier in den Kartons der Supermärkte als angegeben

Beitragvon H2O » Di 10. Apr 2018, 21:28

Ebiker hat geschrieben:(10 Apr 2018, 19:45)

Das haben die anderen Hersteller ja auch nicht getan, das waren Ökofuzzis himself

So 'st's! :cool:
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 21405
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Andere Eier in den Kartons der Supermärkte als angegeben

Beitragvon H2O » So 15. Apr 2018, 17:20

Ebiker hat geschrieben:(10 Apr 2018, 19:22)

Ist ja schön für die Tiere, aber die Realität im Bio- Landbau schaut anders aus. Anders wäre der Bedarf auch nicht zu befriedigen.


Dazu paßt recht gut die Zeitungsmeldung, daß in Brandenburg ein Bio-zertifizierter Eierproduzent in einer einzigen Stallung anstelle der 3.000 zugelassenen Hühner deren 39.000 laufen ließ. Leider ist mir nicht bekannt geworden, was nun mit dem Betrieb von Staats wegen veranstaltet wurde.

Vielleicht eine Bestrafung des Urgroßvaters, der formal die Funktion eines Betriebsleiters ausfüllte? Oder doch Entzug der Zertifizierung? Wäre schon aufschlußreich, dieses Vorgehen des Bundeslands Brandenburg zu erfahren.

https://www.rbb-online.de/rbbaktuell/ar ... ktion.html

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste