Seite 5 von 5

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Di 19. Sep 2017, 09:00
von Alter Stubentiger
Merkel_Unser hat geschrieben:(19 Sep 2017, 09:59)

Welches hohe Ross? Realität ist (mal abgesehen von wirklichen Krankheiten), dass jeder für sein Gewicht selber verantwortlich ist und dieses auch beeinflussen kann. Aber das ist jetzt wirklich Off-topic mittlerweile!

Du machst es dir wirklich zu einfach.

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Mo 9. Okt 2017, 15:19
von Alpha Centauri
Alter Stubentiger hat geschrieben:(18 Sep 2017, 11:17)

Wer mag das nicht? Und wenn man jung ist hat man die Illusion das der eigene Wille ausreicht damit es so bleibt.



Wieso Illusion,wennman nicht so viel Kaloriren zu sichnimmt alsman braucht ider viel mehr verbtaucht, dabn bkeibr man auch nicht schlank

Gerade bei den Männern hierzulande schleicht sich mit den Jahren eine gewisse träge Gemütlichkeit ein,von körperlicher Ertüchtigung ( ich rede hier auch nicht von Leistungssport) auch der Hunger auf den Bettsport lässt nach zugleich fällt der Testosteronspiegel und es steigt der jene des Östrogens ( Verweiblichung des Mannes) Brustfett, mondgesichtiges Doppelkinn weiblich rund.

Aber ( und ich wiederhole mich da gerne) ein richtiger Mann ein echter Hahn wird nicht fett.

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Mo 9. Okt 2017, 15:58
von Alter Stubentiger
Alpha Centauri hat geschrieben:(09 Oct 2017, 16:19)

Wieso Illusion,wennman nicht so viel Kaloriren zu sichnimmt alsman braucht ider viel mehr verbtaucht, dabn bkeibr man auch nicht schlank

Gerade bei den Männern hierzulande schleicht sich mit den Jahren eine gewisse träge Gemütlichkeit ein,von körperlicher Ertüchtigung ( ich rede hier auch nicht von Leistungssport) auch der Hunger auf den Bettsport lässt nach zugleich fällt der Testosteronspiegel und es steigt der jene des Östrogens ( Verweiblichung des Mannes) Brustfett, mondgesichtiges Doppelkinn weiblich rund.

Aber ( und ich wiederhole mich da gerne) ein richtiger Mann ein echter Hahn wird nicht fett.


Gockel.

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Mo 9. Okt 2017, 17:24
von Alpha Centauri
Alter Stubentiger hat geschrieben:(09 Oct 2017, 16:58)

Gockel.


Ja ist halt so, weniger kalorienreich Essen kein Alkohol dafür mehr Sport und viel Sex,.ausreichend Schlaf da bleibt das Testosteron und der Mann bleibt auch männlich.

Bierbauch, Fettbrust dass alles finde ich zeugt nicht gerade von Männlichkeit. :cool:

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Mo 9. Okt 2017, 17:56
von Provokateur
Alpha Centauri hat geschrieben:(09 Oct 2017, 18:24)

Ja ist halt so, weniger kalorienreich Essen kein Alkohol dafür mehr Sport und viel Sex,.ausreichend Schlaf da bleibt das Testosteron und der Mann bleibt auch männlich.

Bierbauch, Fettbrust dass alles finde ich zeugt nicht gerade von Männlichkeit. :cool:


Mann ist ein Mann, wenn er männliches tut. Saufen, raufen, fressen, plündern und brandschatzen.

Dass dabei ein Bäuchlein entsteht, ist nur ein Zeichen dafür, dass der Mann eine leitende Funktion in der Räuberbande hat. Es zeugt von Wohlstand und Macht. Wahre Insignie der Männlichkeit ist ein voller Bart und kräftige Körperbehaarung, dazu ein dröhnendes Lachen, dass die Vögel tot aus den Bäumen fallen.

"Wenig kalorienreich essen, kein Alkohol". So denken die Bauern, die sich den Vorgaben der Selbstoptimierungsindustrie unterwerfen, weil sie irgendjemanden brauchen, ja, suchen, der ihnen Vorgaben macht. Der wahre Mann denkt frei und isst und trinkt, was ihm beliebt.

Und zuletzt: "Sport". Das muss nur einer treiben, der nicht oft genug auf Raubzug geht. Kampfsport und Kräftigungsübungen als Vorbereitung auf Raubzüge lasse ich ja noch gelten (all das Gold und Geschmeide will ja geschleppt werden), aber im Grunde reichen zwei Raubzüge pro Woche um fit genug zu bleiben.

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Mo 9. Okt 2017, 22:43
von Alpha Centauri
Provokateur hat geschrieben:(09 Oct 2017, 18:56)

Mann ist ein Mann, wenn er männliches tut. Saufen, raufen, fressen, plündern und brandschatzen.

Dass dabei ein Bäuchlein entsteht, ist nur ein Zeichen dafür, dass der Mann eine leitende Funktion in der Räuberbande hat. Es zeugt von Wohlstand und Macht. Wahre Insignie der Männlichkeit ist ein voller Bart und kräftige Körperbehaarung, dazu ein dröhnendes Lachen, dass die Vögel tot aus den Bäumen fallen.


An fressen, saufen oder plündern ist gar nichts männlich, eher erbärmlich. Fit, agil, leistungsfähig, Sport geil, drangvoller Sextrieb, dass ist männlich.


Falsch, das Testosteron macht den Mann zum.Man, als dominantes Auftreten, Konkurrenzkampf, immer Lust auf Sex und auf der Jagd nach schöne Frauen zum poppen ,fit und schlank
Ein Bauch ist für mich kein Anzeichen von Macht , sorry, eher von Bequemlichkeit, Fresssucht und Bewegungsfaulheit, aber die meisten versuchen sich dass eben schön zu reden,ändert aber nichts

"Wenig kalorienreich essen, kein Alkohol". So denken die Bauern, die sich den Vorgaben der Selbstoptimierungsindustrie unterwerfen, weil sie irgendjemanden brauchen, ja, suchen, der ihnen Vorgaben macht. Der wahre Mann denkt frei und isst und trinkt, was ihm beliebt.

Und zuletzt: "Sport". Das muss nur einer treiben, der nicht oft genug auf Raubzug geht. Kampfsport und Kräftigungsübungen als Vorbereitung auf Raubzüge lasse ich ja noch gelten (all das Gold und Geschmeide will ja geschleppt werden), aber im Grunde reichen zwei Raubzüge pro Woche um fit genug zu bleiben.

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 01:42
von SpukhafteFernwirkung
Provokateur hat geschrieben:(09 Oct 2017, 18:56)

Mann ist ein Mann, wenn er männliches tut. Saufen, raufen, fressen, plündern und brandschatzen.

Dass dabei ein Bäuchlein entsteht, ist nur ein Zeichen dafür, dass der Mann eine leitende Funktion in der Räuberbande hat. Es zeugt von Wohlstand und Macht. Wahre Insignie der Männlichkeit ist ein voller Bart und kräftige Körperbehaarung, dazu ein dröhnendes Lachen, dass die Vögel tot aus den Bäumen fallen.

"Wenig kalorienreich essen, kein Alkohol". So denken die Bauern, die sich den Vorgaben der Selbstoptimierungsindustrie unterwerfen, weil sie irgendjemanden brauchen, ja, suchen, der ihnen Vorgaben macht. Der wahre Mann denkt frei und isst und trinkt, was ihm beliebt.

Und zuletzt: "Sport". Das muss nur einer treiben, der nicht oft genug auf Raubzug geht. Kampfsport und Kräftigungsübungen als Vorbereitung auf Raubzüge lasse ich ja noch gelten (all das Gold und Geschmeide will ja geschleppt werden), aber im Grunde reichen zwei Raubzüge pro Woche um fit genug zu bleiben.

darf ich diesen deinen beitrag als argumentationshilfe verwenden im gelehrten disput mit zickigen weibern, die von mir, im fortgeschrittenen alter, einen waschbrettbauch verlangen....-? :) :D

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 05:45
von Provokateur
SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(10 Oct 2017, 02:42)

darf ich diesen deinen beitrag als argumentationshilfe verwenden im gelehrten disput mit zickigen weibern, die von mir, im fortgeschrittenen alter, einen waschbrettbauch verlangen....-? :) :D


Klar. Immerhin kannst du zitieren. Anders als der über dir.

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 07:22
von Alter Stubentiger
Alpha Centauri hat geschrieben:(09 Oct 2017, 18:24)

Ja ist halt so, weniger kalorienreich Essen kein Alkohol dafür mehr Sport und viel Sex,.ausreichend Schlaf da bleibt das Testosteron und der Mann bleibt auch männlich.

Bierbauch, Fettbrust dass alles finde ich zeugt nicht gerade von Männlichkeit. :cool:


Aha. Mann nur gut wenn ausgeruht. Bei so viel Aufwand für die Virilität bleibt dir sicher noch genug Zeit für den Kampf ums Dasein. Also für die Arbeit. Oder?

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 09:21
von Alpha Centauri
Alter Stubentiger hat geschrieben:(10 Oct 2017, 08:22)

Aha. Mann nur gut wenn ausgeruht. Bei so viel Aufwand für die Virilität bleibt dir sicher noch genug Zeit für den Kampf ums Dasein. Also für die Arbeit. Oder?



Das ist ja das Problem heutzutage, man.verschwendet viel zu viel Zeit damit, das. antiästhetische Endergebnis sieht man dann mit fortgeschrittenen Alter. :D

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 09:27
von Alpha Centauri
Falsch Testosteron macht den man zum Mann und nicht plündern, oder Saufferei.

Dominates Auftreten, fit, agil, aktiv , Sex geil, Frauen hungrig, das ist männlich.

Ein Bauch ist kein Zeichen von Macht sondern, von Bequemlichkeit, Schwäche und Bewegungsfaulheit,siehe Bierbauch,und Fettbrust beim Mann, sich dass als sogenannten "STATUSSYMBOL" auch noch schön zu reden gehört schon einige Phantasie bzw. Promille dazu.

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Di 10. Okt 2017, 09:30
von Alter Stubentiger
Alpha Centauri hat geschrieben:(10 Oct 2017, 10:27)

Falsvhe Testosterom macht en man zum Mann und nicht plündern, oder Saufferei.

Dominates Auftrezen, fit, agil, aktiv , Sex geil Frauen hungrig, das ist männlich.

Ein Bauch ist kein Zeichen von Macht sondern, von Bequemlichkeit, Schwäche und Bewegungsfaulheit,siehe Bierbauch,und Fettbrust beim Mann, sich dass als sogenannten "STATUSSYMBOL" auch noch schön zu reden gehört schon einige Phantasie bzw. Promille dazu.

Du glaubst wirklich an die ewige Jugend was? Du wirst dich wundern. Das Alter fordert sein Tribut. Da kannst strampeln wie du willst.

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Mo 16. Okt 2017, 19:48
von Boraiel
Ich möchte mal bemerken, dass der Verzicht auf Gluten eine der beste Entscheidungen war, die ich je getroffen habe.
Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich vorher auch eine Art ständige Entzündung im Darmbereich und darüber hinaus hatte und das ist nun einfach dem Wohlbefinden gewichen.

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Mo 16. Okt 2017, 21:19
von Misterfritz
Boraiel hat geschrieben:(16 Oct 2017, 20:48)

Ich möchte mal bemerken, dass der Verzicht auf Gluten eine der beste Entscheidungen war, die ich je getroffen habe.
Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich vorher auch eine Art ständige Entzündung im Darmbereich und darüber hinaus hatte und das ist nun einfach dem Wohlbefinden gewichen.
Das ist aber für einen Hypochonder nicht wirklich der richtige Weg :D
Besser wäre, nach anderen Wegen zu suchen, die die eingebildeten Krankheiten - nicht wirklich - zu bekämpfen und dabei weiterhin eigentlich gar keine Probleme, ausser eingebildeten, zu haben. :p

Re: Getreidefreie Ernährung

Verfasst: Di 17. Okt 2017, 06:42
von Alter Stubentiger
Boraiel hat geschrieben:(16 Oct 2017, 20:48)

Ich möchte mal bemerken, dass der Verzicht auf Gluten eine der beste Entscheidungen war, die ich je getroffen habe.
Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich vorher auch eine Art ständige Entzündung im Darmbereich und darüber hinaus hatte und das ist nun einfach dem Wohlbefinden gewichen.


Wenn du selbst dran glaubst....
In einem anderen Thread hast du die Vorzüge der Lidl Pizza bejubelt oder?