Liegestuhls Ernährungsumstellung

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Realist2014 » Di 15. Nov 2016, 12:53

pikant hat geschrieben:(15 Nov 2016, 11:17)

nee,
kenne Leistungsportler, die sich Pasta reinschieben abends und Rekorde laufen.



es geht hier wohl kaum um Leistungssportler...

sondern eher um strategische Ernährung zum Fettabbau..
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Realist2014 » Di 15. Nov 2016, 12:55

pikant hat geschrieben:(15 Nov 2016, 11:53)

man kann halt nicht verallgemeinern, wie: 'fett werden die, die sich abends pasta reinschieben' - die Moeglichkeit ist groesser als wenn man mittags pasta ist, aber es gibt halt viele, die abends pasta essen und nicht dick sind.

ich habe ja schon in einem anderen Posting darauf hingewiesen, dass es auf die Dosiierung ankommt - abens 100g Pasta mit gruenen knackigen Salat, davon wird man nicht dick.
aber von Chips 500g am Mittag schon viel eher :D



logischerweise kommt es auch auf die Menge an

aber eben auch ganz speziell auch auf das Timing für Kohlenhydrate und Proteine und deren Wirkung auf den Fetthaushalt...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3291
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon becksham » Di 15. Nov 2016, 15:38

Liegestuhl hat geschrieben:(15 Nov 2016, 10:58)

Ich habe vor, in der Vorweihnachtszeit ins Fitnessstudio zu gehen, anstatt wie gewohnt wieder gewichtsmäßig zuzulegen. Da hat man zu dieser Zeit des Jahres eigentlich seine Ruhe, bis es dann ab Neujahr wieder rappelvoll wird.

ne, das geht jetzt schon los. Viele Menschen erinnern sich, sobald die dunkle Jahreszeit beginnt, dass irgendwo noch der Mitgliedsausweis vom Fitti rumliegt.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34857
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Liegestuhl » Di 15. Nov 2016, 16:00

becksham hat geschrieben:(15 Nov 2016, 15:38)

ne, das geht jetzt schon los. Viele Menschen erinnern sich, sobald die dunkle Jahreszeit beginnt, dass irgendwo noch der Mitgliedsausweis vom Fitti rumliegt.


Ach komm! In der Vorweihnachtszeit will niemand was vom Abnehmen wissen. Da werden Lebkuchen verputzt und Glühwein mit extra Schuss getrunken.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 3291
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon becksham » Di 15. Nov 2016, 16:05

Liegestuhl hat geschrieben:(15 Nov 2016, 16:00)

Ach komm! In der Vorweihnachtszeit will niemand was vom Abnehmen wissen. Da werden Lebkuchen verputzt und Glühwein mit extra Schuss getrunken.

Das mit dem extra Schuss geht auch im Fitnessstudio. Wir haben mit einigen Kurzen dort schon die schönsten Stunden verbracht. :D

Aber ich merke es echt. Seit einigen Wochen sind die Kurse wieder voller als sonst.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4282
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Selina » Di 15. Nov 2016, 16:53

Realist2014 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 11:16)

von WEM wurde da was widerlegt?

Fett werden die abends Pasta reinschieber...


Richtig. Außerdem gilt die Regel, dass die persönliche tägliche Kalorienbilanz entscheidend ist. Welchen Kalorienbedarf man persönlich hat, lässt sich mit Hilfe kostenloser Internetseiten gut ausrechnen. Und wer abnehmen will oder muss, kriegt dort auch Tipps, wie er seine Kalorienzufuhr leicht und schrittweise ein wenig (nicht zu viel) senken kann. Da spielt es überhaupt keine Rolle, ob der eine (wie ich) gerne ausgiebig frühstückt und dafür über den Tag verteilt etwas mehr haushaltet mit den Kalorien oder ob einer eher der Nichtfrühstücker ist. Letzterer isst dann halt mittags etwas reichhaltiger. Auch diese Geschichte, dass man abends nicht warm essen soll, ist Quatsch. Hauptsache nicht kurz vorm Schlafengehen. Aber wem sage ich das ;)
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
pikant
Beiträge: 51823
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon pikant » Di 15. Nov 2016, 16:58

Selina hat geschrieben:(15 Nov 2016, 16:53)

Richtig. Außerdem gilt die Regel, dass die persönliche tägliche Kalorienbilanz entscheidend ist. Welchen Kalorienbedarf man persönlich hat, lässt sich mit Hilfe kostenloser Internetseiten gut ausrechnen. Und wer abnehmen will oder muss, kriegt dort auch Tipps, wie er seine Kalorienzufuhr leicht und schrittweise ein wenig (nicht zu viel) senken kann. Da spielt es überhaupt keine Rolle, ob der eine (wie ich) gerne ausgiebig frühstückt und dafür über den Tag verteilt etwas mehr haushaltet mit den Kalorien oder ob einer eher der Nichtfrühstücker ist. Letzterer isst dann halt mittags etwas reichhaltiger. Auch diese Geschichte, dass man abends nicht warm essen soll, ist Quatsch. Hauptsache nicht kurz vorm Schlafengehen. Aber wem sage ich das ;)


nach dem Essen sollst Du nicht ruhen, sondern 1000 Schritte tun!
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4282
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Selina » Di 15. Nov 2016, 17:04

pikant hat geschrieben:(15 Nov 2016, 16:58)

nach dem Essen sollst Du nicht ruhen, sondern 1000 Schritte tun!


:thumbup:
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Realist2014 » Di 15. Nov 2016, 19:43

Selina hat geschrieben:(15 Nov 2016, 16:53)

Richtig. Außerdem gilt die Regel, dass die persönliche tägliche Kalorienbilanz entscheidend ist. Welchen Kalorienbedarf man persönlich hat, lässt sich mit Hilfe kostenloser Internetseiten gut ausrechnen. Und wer abnehmen will oder muss, kriegt dort auch Tipps, wie er seine Kalorienzufuhr leicht und schrittweise ein wenig (nicht zu viel) senken kann. Da spielt es überhaupt keine Rolle, ob der eine (wie ich) gerne ausgiebig frühstückt und dafür über den Tag verteilt etwas mehr haushaltet mit den Kalorien oder ob einer eher der Nichtfrühstücker ist. Letzterer isst dann halt mittags etwas reichhaltiger. Auch diese Geschichte, dass man abends nicht warm essen soll, ist Quatsch. Hauptsache nicht kurz vorm Schlafengehen. Aber wem sage ich das ;)



das- ist tatsächlich quatsch

die Sache mit den Kohlenhydraten & Proteinen aber nicht...

Kohlenhydrate machen fett...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4282
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Selina » Di 15. Nov 2016, 19:55

Realist2014 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 19:43)

das- ist tatsächlich quatsch

die Sache mit den Kohlenhydraten & Proteinen aber nicht...

Kohlenhydrate machen fett...


Stimmt. Hab aber neulich gehört, dass es nicht gut sei, generell eine stark kohlenhydratreduzierte Kost zu bevorzugen und das über einen langen Zeitraum so zu machen. Habs ausprobiert und wurde gewarnt :D Besser ist immer noch: Eine gesunde Mischkost plus FdH ;)
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23038
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon jack000 » Di 15. Nov 2016, 20:12

Realist2014 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 19:43)Kohlenhydrate machen fett...

Vor allem doch die Kombination von Kohlehydraten mit Fleisch?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 1932
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Misterfritz » Di 15. Nov 2016, 20:15

Selina hat geschrieben:(15 Nov 2016, 19:55)

Stimmt. Hab aber neulich gehört, dass es nicht gut sei, generell eine stark kohlenhydratreduzierte Kost zu bevorzugen und das über einen langen Zeitraum so zu machen. Habs ausprobiert und wurde gewarnt :D Besser ist immer noch: Eine gesunde Mischkost plus FdH ;)
ich esse tagsüber normal (also weder zu viel noch zu wenig) und versuche abends kohlehydrate zu vermeiden. alles andere würde ich als stressig und unbefriedigend ansehen.
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 715
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Billabong » Di 15. Nov 2016, 20:48

Realist2014 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 19:43)

das- ist tatsächlich quatsch

die Sache mit den Kohlenhydraten & Proteinen aber nicht...

Kohlenhydrate machen fett...


Auch Quatsch. Das einzige was fett macht ist ein Kalorienüberschuss.
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Realist2014 » Di 15. Nov 2016, 21:35

Billabong hat geschrieben:(15 Nov 2016, 20:48)

Auch Quatsch. Das einzige was fett macht ist ein Kalorienüberschuss.



nein- kein Quatsch...

aber du bist sicher auch der Meinung, das zur Bildung von Muskelmasse nur die Kalorien zählen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Realist2014 » Di 15. Nov 2016, 21:35

jack000 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 20:12)

Vor allem doch die Kombination von Kohlehydraten mit Fleisch?



nein...

nicht mal Fett macht fett....

aber die KH- speziell die einfachen... ( Zucker...)
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
Realist2014
Beiträge: 34832
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 14:12
Benutzertitel: Sozialer Marktwirtschaftler
Wohnort: München , Stadt des FC Bayern

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Realist2014 » Di 15. Nov 2016, 21:37

Selina hat geschrieben:(15 Nov 2016, 19:55)

Stimmt. Hab aber neulich gehört, dass es nicht gut sei, generell eine stark kohlenhydratreduzierte Kost zu bevorzugen und das über einen langen Zeitraum so zu machen. Habs ausprobiert und wurde gewarnt :D Besser ist immer noch: Eine gesunde Mischkost plus FdH ;)



99% der Bürger nehmen zu viele KH zu sich...

speziell Zucker... ( in allen Fertigprodukten Fruchtsäften , Cola.....)

das beste zum Fettreduzieren ist Muskelmasse aufbauen...
Laut Aussage der linken Ideologen sind alle ökonomisch erfolgreichen dumm, und die wahre Intelligenz tritt sich in der untersten ökonomischen Etage auf die Füße.....daher muss diese Etage ausgebaut werden
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42178
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon frems » Di 15. Nov 2016, 21:46

Realist2014 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 21:37)

99% der Bürger nehmen zu viele KH zu sich...

Dein Specki-Avatar ist da wirklich recht irritierend, Genosse.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23038
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon jack000 » Di 15. Nov 2016, 22:01

Realist2014 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 21:35)

nein...

nicht mal Fett macht fett....

Das glaube ich nicht so ganz ...

aber die KH- speziell die einfachen... ( Zucker...)

Das ist klar. Zucker ist m.E. das schlimmste überhaupt sobald es mehr aufgenommen wird als notwendig.
Überflüssige Vitamine werden ausgeschieden aber Zucker bleibt ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 715
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Billabong » Di 15. Nov 2016, 22:21

Realist2014 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 21:35)

nein...

nicht mal Fett macht fett....

aber die KH- speziell die einfachen... ( Zucker...)


Ohne Kalorienüberschuss keine Fetteinlagerung und keine Gewichtszunahme. Der menschliche Körper ist kein Perpetuum mobile.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7323
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon MoOderSo » Di 15. Nov 2016, 22:24

Realist2014 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 12:52)

ist es nicht

abends behindert es die mögliche Fettverbrennung über Nacht.

Protein abends fördert aber die Fettverbrennung...

Wenn das stimmen würde, müsste ich aussehen wie Reiner Calmund.
Ich halte das für esoterischen Unsinn aus Frauenmagazinen aus der Abteilung "Schlank über Nacht".
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast