Liegestuhls Ernährungsumstellung

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Billabong
Beiträge: 637
Registriert: Do 2. Apr 2015, 20:44

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Billabong » Di 15. Nov 2016, 22:27

Realist2014 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 21:35)

nein- kein Quatsch...

aber du bist sicher auch der Meinung, das zur Bildung von Muskelmasse nur die Kalorien zählen...


Bitte erzähl jetzt nicht, dass du mit deinem geballten Halbwissen ernsthaft Kraftsport betreibst.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 2831
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Selina » Di 15. Nov 2016, 23:14

Eiweißhaltige Lebensmittel sind wirklich gut, Lachs, Hähnchenbrust, Rotfleisch, Magerquark, Hülsenfrüchte... Stimmt alles. Auch Zuckerreduktion ist gut. Zum Beispiel nicht täglich nachmittags zum Kaffee ein Stück Kuchen, sondern nur ein, zwei Mal pro Woche. Aber es muss auch nicht der völlige Verzicht auf Süßes sein, nur eben nicht massenhaft. Kuchen und Schokolade sind Leckerbissen, die man sich eben ab und zu mal gönnt, aber nicht täglich. Viel Obst und Gemüse, Sport treiben. Aber eben alles in einer gesunden Mischung, niemals auf Biegen und Brechen irgendein "Konzept" verfolgen. Alles in Maßen und viel Wasser und Tee trinken, das ist das Beste. Von speziellen Diäten rate ich ab. Außerdem sollte man auch das Alter desjenigen beachten, der abnehmen und sich gesund ernähren will: Bei Älteren verlangsamt sich der Stoffwechsel. Im Alter mal ein Kilo abnehmen, ist manchmal schon viel und gut. Dafür sollte man dankbar sein und nicht zu viel verlangen. Keine Brachial-Abnehm-Aktionen planen, die bringen nichts.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
PeterK
Beiträge: 2662
Registriert: Di 31. Mai 2016, 10:06

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon PeterK » Di 15. Nov 2016, 23:25

Selina hat geschrieben:(15 Nov 2016, 19:55)
Stimmt. Hab aber neulich gehört, dass es nicht gut sei, generell eine stark kohlenhydratreduzierte Kost zu bevorzugen und das über einen langen Zeitraum so zu machen. Habs ausprobiert und wurde gewarnt :D Besser ist immer noch: Eine gesunde Mischkost plus FdH ;)

Ich esse, wonach mir ist, und werde nur dann schwerer, wenn ich viel Sport mache. Vielleicht ist das auch Glückssache. Bin wahrscheinlich ein "schlechter Futterverwerter".
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 2831
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Selina » Di 15. Nov 2016, 23:40

PeterK hat geschrieben:(15 Nov 2016, 23:25)

Ich esse, wonach mir ist, und werde nur dann schwerer, wenn ich viel Sport mache. Vielleicht ist das auch Glückssache. Bin wahrscheinlich ein "schlechter Futterverwerter".


Viel Sport ist doch ok. Wenn du dir nicht den Hals dabei brichst ;)
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 46879
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon yogi61 » Fr 18. Nov 2016, 18:15

Realist2014 hat geschrieben:(15 Nov 2016, 11:16)

von WEM wurde da was widerlegt?

Fett werden die abends Pasta reinschieber...


Fett werden die, die zusätzlich noch schwer frühstücken.

Wer wirklich Interesse hat, kann sich die Studie zum Frühstücksirrtum beim Else Kröner-Fresenius-Zentrum für Ernährungsmedizin abrufen, Tipps gibt es auch bei den Diabetes Zentren. Heute weiss man, dass ein üppiges Frühstück nur dazu führt, dass man am Ende des Tages nur viele Kalorien zu sich genommen hat. Es gibt den immer wieder angenommenen Automatismus nicht, dass hohe Frühstückskalorien dazu führen, dass wir automatisch danach den Tag über die Kalorienmenge verringern, zumal leider zusätzlich der Modetrend zugenommen hat, zum Frühstück auch noch Fruchtsäfte zu sich nehmen. Bringt übrigens für die Vitamin C Versorgung kaum etwas, ein Glas Wasser mit frischer Zitrone ist da effizienter.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8102
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Welfenprinz » Fr 18. Nov 2016, 21:15

Ist schon cool,dass keiner auf den Bierbauch eingeht,aber über Frühstück lamentiert wird.
Mein Gott,der Biorythmus sieht normalerweise einen Aktivitätshöhepunkt zwischen 7 und 12 uhr vor,und alle die noch wenigstens halbwegs daran angepasst leben -egal ob Schüler oder Arbeit- müssen morgens auch was zwischen die Kiemen haben.
Klar,bei allen die bis 9 pennen und um halb elf aus der Haustür blinzeln heisst das Mittag essen dann natürlich Frühstück.

Aber wie schon gesagt: das wichtigste gegen die Wampe ist Bier weg lassen.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 2831
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Selina » Fr 18. Nov 2016, 23:06

yogi61 hat geschrieben:(18 Nov 2016, 18:15)

Bringt übrigens für die Vitamin C Versorgung kaum etwas, ein Glas Wasser mit frischer Zitrone ist da effizienter.


Das ist auf jeden Fall richtig. Zum Frühstück insgesamt hab ich eine andere Auffassung. Ist ja auch sehr unterschiedlich und kommt drauf an, wie alt der einzelne ist, welches Arbeitspensum er zu bewältigen hat, wie krank oder gesund er ist. Was der eine für "üppig" hält, ist für den anderen ein ganz normales Frühstück. Das, was der Durchschnitts-Ami immer so frühstückt, das geht natürlich nicht. Da hast du recht. Aber wir hier? Nee, ich achte einfach auf gesundes ausgewogenes Frühstück. Ganz ohne ist nicht gesund. Wichtig ist die persönliche tägliche Kalorienbilanz. Wann da immer gegessen wird, ist egal. Hauptsache, gesund und ausgewogen und nicht zu viel von allem. Abends eher eiweißhaltiger und weniger Kohlenhydrate. Aber eine Frühstückslüge oder einen Frühstücksirrtum gibt es in meinen Augen nicht. Da wird doch alle paar Wochen ne neue (Ernährungs)Sau durchs Dorf getrieben :D

Was ich aber für mich Trostreiches gefunden hab in einem Text über dein Else Kröner-Fresenius-Zentrum, ist der Satz hier:

"Mit anderen Worten: Um abzunehmen, ist es nicht hilfreich, viel zu frühstücken. Wer dies dennoch tut, muss beim Mittag- und Abendessen beziehungsweise bei anderen Mahlzeiten gegensteuern - also ganz einfach weniger essen."

:D Und so halte ich es ja. Einfach auf die Kalorienbilanz des gesamten Tages achten. Da kann man dann auch ordentlich frühstücken ;)

http://www.wissenschaft.de/home/-/journ ... 54/941701/
Zuletzt geändert von Selina am Fr 18. Nov 2016, 23:20, insgesamt 1-mal geändert.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34321
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon Liegestuhl » Fr 18. Nov 2016, 23:13

Welfenprinz hat geschrieben:(18 Nov 2016, 21:15)

Aber wie schon gesagt: das wichtigste gegen die Wampe ist Bier weg lassen.


Ist aber auch echt unlustig.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
MoOderSo
Beiträge: 7039
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:54
Benutzertitel: einem edlen Zweck dienend

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon MoOderSo » Fr 18. Nov 2016, 23:20

Liegestuhl hat geschrieben:(18 Nov 2016, 23:13)

Ist aber auch echt unlustig.

Nicht wenn man es mit einer Wodka-Kur kombiniert.
Der Anarchist ist kein Feind der Ordnung. Er liebt die Ordnung so sehr, daß er ihre Karikatur nicht erträgt.
Benutzeravatar
becksham
Beiträge: 2878
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:58
Benutzertitel: Hoolady Tintling

Re: Liegestuhls Ernährungsumstellung

Beitragvon becksham » Mo 21. Nov 2016, 14:59

Liegestuhl hat geschrieben:(18 Nov 2016, 23:13)

Ist aber auch echt unlustig.

Echt, so ein Leben würde ich nicht leben wollen. :dead:

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast