Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21050
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon jack000 » Do 22. Sep 2016, 14:59

Alexyessin hat geschrieben:(22 Sep 2016, 15:52)

8-10 Maß auf einmal? Volle? Das sind mal gemütliche 20 Kilo. Nebenbei, die Verschütten nicht Mengen und 0,1 l höchstens ist keine große Menge.
Das gleiche ist mit Zapfen. Klar zapf ich dir eine frische Maß ohne Probleme auf den Strich - aber mach das mal, wenn du innerhalb von 20 Minuten 60 Maß ausschenken musst :) Das hast du dann im Gefühl und je nach dem, wie viel Druck du noch im Fass hast, wieviel Gas im Zulauf, deine Tagesform und auch die Atmosphäre - da kannst mal ganz schnell 50 bis 60 g weniger einschenken :)
Daher eben auch diese 0,1 l Regel.

Genau das meine ich doch, dass es bereits an der Quelle hapert und nicht beim verschütten durch die Bedienungen:
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Flat » Do 22. Sep 2016, 15:01

Moin,

warum stellen die Bayern eigentlich nicht auf diese 100 ml-Kölsch-Gläser um?
Dann hätte es auch die Wiesenbedienung nicht mehr so schwer.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52441
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Sep 2016, 15:07

jack000 hat geschrieben:(22 Sep 2016, 15:59)

Genau das meine ich doch, dass es bereits an der Quelle hapert und nicht beim verschütten durch die Bedienungen:


Der Schaum setzt sich nach oben ab, das ist kein gutes Bild dafür.
Und es "hapert" ja nicht, das sind normale Vorgänge. Wenn du möchtest, ich besorg dir nächstes Jahr einen Platz beim Ausschank im Dachauer Volksfest. Da kannst du dich auch davon überzeugen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52441
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Sep 2016, 15:07

Flat hat geschrieben:(22 Sep 2016, 16:01)

Moin,

warum stellen die Bayern eigentlich nicht auf diese 100 ml-Kölsch-Gläser um?
Dann hätte es auch die Wiesenbedienung nicht mehr so schwer.


100 Kölschglasl sind auch nicht viel leichter, vor allem weil des grad mal für 5 Mann langt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21050
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon jack000 » Do 22. Sep 2016, 15:26

Alexyessin hat geschrieben:(22 Sep 2016, 16:07)

Der Schaum setzt sich nach oben ab, das ist kein gutes Bild dafür.
Und es "hapert" ja nicht, das sind normale Vorgänge. Wenn du möchtest, ich besorg dir nächstes Jahr einen Platz beim Ausschank im Dachauer Volksfest. Da kannst du dich auch davon überzeugen.

Wieso "normale Vorgänge"? Wenn ich 1/2 Hähnchen bestelle, bekomme ich auch 1/2 Hähnchen und nicht nur 3/8 ...
Mir selbst ist es ja egal, da ich allenfalls 2 Maß trinke und alleine die Kosten für den ÖPNV übersteigen die 2€ Verlust schon erheblich. Es ging darum, dass in Summe da doch erhebliche Beträge auflaufen.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52441
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Alexyessin » Do 22. Sep 2016, 15:32

jack000 hat geschrieben:(22 Sep 2016, 16:26)

Wieso "normale Vorgänge"? Wenn ich 1/2 Hähnchen bestelle, bekomme ich auch 1/2 Hähnchen und nicht nur 3/8 ...
Mir selbst ist es ja egal, da ich allenfalls 2 Maß trinke und alleine die Kosten für den ÖPNV übersteigen die 2€ Verlust schon erheblich. Es ging darum, dass in Summe da doch erhebliche Beträge auflaufen.


Beim Hendl is ja no wuida. Du bestellst ein halberts und du bekommst auch eins, der Wirt zahlt aber Gewicht.

So, aber mal ehrlich, wen willst du bitte in die Verantwortung nehmen, wenn du statt 1 l Bier nur 0,965 l bekommst? Den Wirt? Den Schank? Die Bedienung? Die Luft?
Es hört sich bei einer Maß natürlich viel an, die 0,1 l aber das ist nicht erlaubter Beschiß sondern Toleranzmarken für den Schank und die Kellnerin.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4251
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Zunder » Do 22. Sep 2016, 15:47

Ich habe vor Jahren mal in der Süddeutschen gelesen, daß ein Wiesnwirt bei einem "Hirschen" (200 l) 220 l versteuern muß. Wenn dem so ist, wäre es ziemlich bescheuert, die Maß vollzuschenken.
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon epona » Do 22. Sep 2016, 15:54

jack000 hat geschrieben:(18 Sep 2016, 21:34)


Wie kommt es, das sowas toleriert wird und was kann man tun, damit sowas in Zukunft nicht mehr stattfindet?


Ich nehme an, den Besuchern ist der Spaßfaktor wichtiger als ein wenig "Bierbetrug"

[MOD] - geklärt
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon HugoBettauer » Do 22. Sep 2016, 17:00

jack000 hat geschrieben:(22 Sep 2016, 16:26)

Wieso "normale Vorgänge"? Wenn ich 1/2 Hähnchen bestelle, bekomme ich auch 1/2 Hähnchen und nicht nur 3/8 ...
Mir selbst ist es ja egal, da ich allenfalls 2 Maß trinke und alleine die Kosten für den ÖPNV übersteigen die 2€ Verlust schon erheblich. Es ging darum, dass in Summe da doch erhebliche Beträge auflaufen.

Beschissen wird eben überall.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Postfach
Beiträge: 194
Registriert: Di 19. Apr 2016, 10:55

Re: Oktoberfest: Das Maß ist nicht voll

Beitragvon Postfach » Fr 23. Sep 2016, 08:12

jack000 hat geschrieben:(22 Sep 2016, 15:37)

Schon klar, es war eine Anspielung auf "Das Maß ist voll" ;)


M.E. wird da gar nix verschüttet. Wenn 750.000 - 1.500.000 Liter Bier fehlen, dann wohl kaum weil die verschüttet worden sind, sonst wären die Zelte ja fast Bierschwimmbäder ...


Da hast du zwar Recht, aber mal ehrlich, wer bereit ist 10,50 Euro und mehr für 1ltr. Bier auszugeben in einem total überfüllten Bierzelt, den sollte dann auch nicht kleine Abweichungen zum Eichstrich aufregen, oder ?
Falls doch, gibt es genügend weniger überlaufene Locations mit mehr Ambiente,
wo man für diesen Preis die doppelte Menge bekommt mit höchstwahrscheinlich weniger Abweichung zum Eichstrich ...

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast