Muss Schulessen vegan sein?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Atheist » Do 11. Aug 2016, 13:53

Keoma hat geschrieben:(11 Aug 2016, 14:52)

Nun, sie gleicht die Mängel der veganen Ernährung eben umständlich aus, machen wahrscheinlich viele.


Da bin ich aber gespannt. Erzähl mehr über deine Bekannte, die seit 20 Jahren vegan und offenbar(?) gesund lebt!
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9843
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Keoma » Do 11. Aug 2016, 14:00

Atheist hat geschrieben:(11 Aug 2016, 14:53)

Da bin ich aber gespannt. Erzähl mehr über deine Bekannte, die seit 20 Jahren vegan und offenbar(?) gesund lebt!


Ob sie gesund ist, kann ich nicht beurteilen, bin ja nicht der Hausarzt.
Ansonsten ging es darum, ob es auch dicke Veganer gibt.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Atheist » Do 11. Aug 2016, 14:04

Keoma hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:00)

Ob sie gesund ist, kann ich nicht beurteilen, bin ja nicht der Hausarzt.
Ansonsten ging es darum, ob es auch dicke Veganer gibt.


Immerhin scheinst du aber zu wissen, wie deine dicke Bekannte, die sich seit 20 Jahren vegan ernährt, ihre Ernährungsweise im Konkreten gestalten, um "die Mängel der veganen Ernährung eben umständlich aus[zugleichen]". Magst du die Diskussionsrunde nicht erleuchten? Hat sie oft Kopfschmerzen, Schwindel und wird schnell müde?

Tigerente hat ja vorgeschlagen, einfach mal das Schnitzel wegzulassen. Wie lautet deine durch persönliche Erfahrung fundierte Meinung dazu?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9843
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Keoma » Do 11. Aug 2016, 14:18

Atheist hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:04)

Immerhin scheinst du aber zu wissen, wie deine dicke Bekannte, die sich seit 20 Jahren vegan ernährt, ihre Ernährungsweise im Konkreten gestalten, um "die Mängel der veganen Ernährung eben umständlich aus[zugleichen]". Magst du die Diskussionsrunde nicht erleuchten? Hat sie oft Kopfschmerzen, Schwindel und wird schnell müde?

Tigerente hat ja vorgeschlagen, einfach mal das Schnitzel wegzulassen. Wie lautet deine durch persönliche Erfahrung fundierte Meinung dazu?


Lass jetzt meine Bekannte aus dem Spiel - gibt es bei veganer Ernährung Mangelerscheinungen oder nicht?
Ist es - abseits jeglicher moralischer Esoterik - vernünftig, sich ausschließlich vegan zu ernähren?
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Atheist » Do 11. Aug 2016, 14:25

Keoma hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:18)

Lass jetzt meine Bekannte aus dem Spiel - gibt es bei veganer Ernährung Mangelerscheinungen oder nicht?


Hast du nun eine dicke Bekannte, die sich seit 20 Jahren vegan ernährt, von der du auch weißt, dass sie "die Mängel der veganen Ernährung eben umständlich aus[gleicht]", oder wolltest du deine Beiträge lediglich ein bisschen "aufhinzen"?

Sie wäre nämlich die Antwort auf deine Frage, also "der Schlüssel zur Erkenntnis"! :D
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9843
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Keoma » Do 11. Aug 2016, 14:31

Atheist hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:25)

Hast du nun eine dicke Bekannte, die sich seit 20 Jahren vegan ernährt, von der du auch weißt, dass sie "die Mängel der veganen Ernährung eben umständlich aus[gleicht]", oder wolltest du deine Beiträge lediglich ein bisschen "aufhinzen"?


Nun, die Bekannte habe ich - heißt der Strang "hat Keoma eine dicke vegane Bekannte?" oder "Muss Schulessen vegan sein?"
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9843
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Keoma » Do 11. Aug 2016, 14:32

Keoma hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:31)

Nun, die Bekannte habe ich - heißt der Strang "hat Keoma eine dicke vegane Bekannte?" oder "Muss Schulessen vegan sein?"


Kann das übrigens sein, dass du deine Beiträge nachträglich änderst?
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Atheist » Do 11. Aug 2016, 14:34

Keoma hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:31)

Nun, die Bekannte habe ich - heißt der Strang "hat Keoma eine dicke vegane Bekannte?" oder "Muss Schulessen vegan sein?"


Nein, aber siehe meine Editierung: Sie wäre nämlich die Antwort auf deine Frage, also "der Schlüssel zur Erkenntnis"!

Da du nun bestätigt hast, diese dicke, sich seit 20 Jahren vegan ernährende Bekannte zu haben, und oben erklärt hast, dass sie die Mängel der veganen Ernährung umständlich ausgleiche, könntest du doch problemlos über den besagten umständlichen Ausgleich oder o.g. Krankheitssymptome wie Kopfschmerzen, Schwindel etc. referieren. Oder etwa nicht?
Zuletzt geändert von Atheist am Do 11. Aug 2016, 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9843
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Keoma » Do 11. Aug 2016, 14:38

Mit Nahrungsergänzungsmitteln.
Was sonst.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Atheist » Do 11. Aug 2016, 14:41

Keoma hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:38)

Mit Nahrungsergänzungsmitteln.
Was sonst.


Jetzt werde doch endlich etwas konkreter! Welche genau?

Und wie sieht's mit Kopfschmerzen, Schwindel und leichter Ermüdbarkeit aus? Kannst du Derartiges an ihr oft beobachten? Wenn ja: findest du, dass es mit der nun 20-jährigen veganen Ernährungsweise deiner dicken Bekannten zusammenhängen könnte?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9843
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Keoma » Do 11. Aug 2016, 14:49

Atheist hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:41)

Jetzt werde doch endlich etwas konkreter! Welche genau?

Und wie sieht's mit Kopfschmerzen, Schwindel und leichter Ermüdbarkeit aus? Kannst du Derartiges an ihr oft beobachten? Wenn ja: findest du, dass es mit der nun 20-jährigen veganen Ernährungsweise deiner dicken Bekannten zusammenhängen könnte?

Ich habe nie behauptet, dass sie an irgendetwas leidet, außer, dass sie blad ist.
Und jetzt hör mit dem Unsinn auf.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Atheist » Do 11. Aug 2016, 14:55

Keoma hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:49)

Ich habe nie behauptet, dass sie an irgendetwas leidet, außer, dass sie blad ist.


Du hast behauptet, Veganer litten an folgenden gesundheitlichen Störungen:

Atheist hat geschrieben:(11 Aug 2016, 14:38)

Veganer bekommen keine Rachitis; jedenfalls nicht von ihrer veganen Ernährungsweise.


Keoma hat geschrieben:(11 Aug 2016, 14:46)

Ah ja, dafür Störung der Blutzellbildung, Blutarmut, Kopfschmerzen, Schwindel und leichte Ermüdbarkeit, Gewebsschwund der Magenschleimhaut, Verwirrtheit sowie erhöhter Homocysteinspiegel.


Da du höchstwahrscheinlich ihr Blutbild nicht geprüft haben wirst, könntest du dich doch wenigstens zu den beobachtbaren Krankheitssymptomen äußern! Immerhin ist dir ja bereits aufgefallen, dass sie dick ist. Das ist schon mal ein Anfang. Also: leidet sie auch an Kopfschmerzen, Schwindelgefühlen, Verwirrtheit und leichter Ermüdbarkeit? Wenn ja, sind diese Symptome deiner Meinung nach auf ihre mittlerweile 20-jährige vegane Ernährungsweise zurückzuführen?
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9843
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Keoma » Do 11. Aug 2016, 14:59

Atheist hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:55)

Du hast behauptet, Veganer litten an folgenden gesundheitlichen Störungen:





Da du verständlicherweise ihr Blutbild nicht geprüft haben wirst, könntest du dich doch wenigstens zu den beobachtbaren Krankheitssymptomen äußern! Immerhin ist dir ja bereits aufgefallen, dass sie dick ist. Das ist schon mal ein Anfang. Also: leidet sie auch an Kopfschmerzen, Schwindelgefühlen, Verwirrtheit und leichter Ermüdbarkeit? Wenn ja, sind diese deiner Meinung nach auf ihre mittlerweile 20-jährige vegane Ernährungsweise zurückzuführen?


Was willst du eigentlich, außer auf nicht besonders subtile Weise zu provozieren?
Ich werde dir ihre Mailadresse schicken, dann kannst du sie das alles selber fragen.
Ich habe behauptet, dass bei veganer Ernährung Mangelerscheinungen auftreten.
Das könntest du versuchen zu widerlegen.
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Atheist » Do 11. Aug 2016, 15:06

Keoma hat geschrieben:(11 Aug 2016, 15:59)

Was willst du eigentlich [...]?


Ich will wissen, ob deine dicke Bekannte, die sich seit 20 Jahren vegan ernährt, an o.g. Krankheitssymptomen leidet. Deine Antwort?

Ich werde dir ihre Mailadresse schicken, dann kannst du sie das alles selber fragen.


Schreib du ihr doch @fb oder whatsapp, oder ruf sie an, immerhin ist sie doch deine dicke Bekannte, mit der du hier argumentiert hast. Jedenfalls ist sie als jemand mit 20-jähriger Erfahrung mit der veganen Ernährungsweise für die vorliegende Diskussion von großer Bedeutung, und zwar nicht nur wegen der Frage, ob Veganer dick sein können, sondern ob und wenn ja in welcher Weise Veganer krank werden!

Lass dir aber ruhig Zeit damit, denn es eilt nicht.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Flat » Do 11. Aug 2016, 15:11

Atheist hat geschrieben:(11 Aug 2016, 16:06)

sondern ob und wenn ja in welcher Weise Veganer krank werden!



http://www.netdoktor.at/gesundheit/gesu ... hrung-5931
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9843
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Keoma » Do 11. Aug 2016, 15:15

Atheist hat geschrieben:(11 Aug 2016, 16:06)

Ich will wissen, ob deine dicke Bekannte, die sich seit 20 Jahren vegan ernährt, an o.g. Krankheitssymptomen leidet. Deine Antwort?



Schreib du ihr doch @fb oder whatsapp, oder ruf sie an, immerhin ist sie doch deine dicke Bekannte, mit der du hier argumentiert hast. Jedenfalls ist sie als jemand mit 20-jähriger Erfahrung mit der veganen Ernährungsweise für die vorliegende Diskussion von großer Bedeutung, und zwar nicht nur wegen der Frage, ob Veganer dick sein können, sondern ob und wenn ja in welcher Weise Veganer krank werden!

Lass dir aber ruhig Zeit dabei, denn es eilt nicht.


Gut.
Ich habe eine Bekannte, die sich nach eigenen Angaben vor etwa zwanzig Jahren entschlossen hat, vegan zu leben.
Sie nimmt, ebenfalls nach ihren eigenen Angaben, um Mangelerscheinungen vorzubeugen, Ergänzungsmittel zu sich und achtet auch sonst auf die Beschaffenheit der Ernährung.
Da sie aber auch viel isst, vor allem Kartoffeln, liegt der Zusammenhang mit einer gewissen Fülligkeit nahe.
Irgendwelche Krankheitssymptome sind mir nicht bekannt, liegt vermutlich an den zugeführten Ergänzungsprodukten.
Umfassend beantwortet?
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Atheist » Do 11. Aug 2016, 15:16



Diese Theorien können mit 20-jähriger persönlicher Erfahrung mit veganer Ernährungsweise nicht mithalten.

Die Expertise der dicken Bekannten von Keoma ist hier gefragt. Und wenn sie sich nicht melden mag, dann kann Keoma doch wenigstens beantworten, ob er neben dem Übergewicht noch die o.g. Krankheitssymptome an ihr beobachten konnte.
Atheist
Beiträge: 5713
Registriert: Do 7. Mai 2015, 09:53

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Atheist » Do 11. Aug 2016, 15:19

Keoma hat geschrieben:(11 Aug 2016, 16:15)

Gut.
Ich habe eine Bekannte, die sich nach eigenen Angaben vor etwa zwanzig Jahren entschlossen hat, vegan zu leben.
Sie nimmt, ebenfalls nach ihren eigenen Angaben, um Mangelerscheinungen vorzubeugen, Ergänzungsmittel zu sich und achtet auch sonst auf die Beschaffenheit der Ernährung.
Da sie aber auch viel isst, vor allem Kartoffeln, liegt der Zusammenhang mit einer gewissen Fülligkeit nahe.
Irgendwelche Krankheitssymptome sind mir nicht bekannt, liegt vermutlich an den zugeführten Ergänzungsprodukten.
Umfassend beantwortet?


Esst ihr oft gemeinsam? Wenn ja: Was isst sie noch für gewöhnlich neben bemerkenswert vielen Kartoffeln? Was für Ergänzungsmittel nimmt sie ein?

Leidet sie oft an Kopfschmerzen, Schwindel, leichter Ermüdung, Verwirrtheit o.Ä.?
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Flat » Do 11. Aug 2016, 15:20

Moin,

die genannten Symptome gehen evtl. in Richtung Eisenmangel, der bei veganer Ernährung nicht ungewöhnlich wäre.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9843
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Keoma » Do 11. Aug 2016, 15:21

Atheist hat geschrieben:(11 Aug 2016, 16:19)

Esst ihr oft gemeinsam? Wenn ja: Was isst sie noch für gewöhnlich neben bemerkenswert vielen Kartoffeln? Was für Ergänzungsmittel nimmt sie ein?

Leidet sie oft an Kopfschmerzen, Schwindel, leichter Ermüdung, Verwirrtheit o.Ä.?


Hattest du heute Stuhlgang?
Wenn ja, wie war die Konsistenz, eher weich oder eher hart?
Und die Farbe - auf einer Skala von eins bis zehn von ganz hell bis ganz schwarz?
Wie viel Papier (Anzahl der Blätter) wurden zur Reinigung gebraucht?
"Wer schweigt, stimmt nicht immer zu. Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren." -Albert Einstein

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast