Muss Schulessen vegan sein?

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4993
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon firlefanz11 » Mi 18. Mai 2016, 12:23

"Schulen müssen nach Auffassung des Berliner Verwaltungsgerichts kein veganes Mittagessen anbieten. Die 3. Kammer des Gerichts verweigerte dem Vater einer Grundschülerin die Prozesskostenbeihilfe für eine entsprechende Klage gegen ein Berliner Bezirksamt, wie das Gericht mitteilte. "
http://www.n-tv.de/panorama/Muss-Berlin ... 18591.html

Die Grünen sind ja mit ihrem Vorstoß gescheitert einen Zwangs Veggie Day einzuführen, und nun das...
Sollte also in Schulkantinen ein veganes Alternativgericht Pflicht sein?


P.S.: Ich frag mich schon lange wann sich wohl der erste militante Veganer in einer Currywurst Bude oder Mc Doof Filiale in die Luft sprengt... ;) :D
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Flat » Mi 18. Mai 2016, 12:26

firlefanz11 hat geschrieben:(18 May 2016, 13:23)

, und nun das...
Sollte also in Schulkantinen ein veganes Alternativgericht Pflicht sein?



Moin,

'und nun das' klingt so, als wenn irgendetwas in dieser Art passiert ist.

Passiert ist aber das genaue Gegenteil: Das Ansinnen ist schon in der Vorphase der Entscheidung über Prozeßkostenhilfe gescheitert, weil keine Aussicht auf Erfolg besteht.

Erklär doch mal bitte, wo jetzt die Grundlage Deine fast panischen Reaktion liegt.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4993
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon firlefanz11 » Mi 18. Mai 2016, 12:32

Wieso panisch?
Ich beschrieb nur, dass es nicht damit reicht, dass Politiker uns vorschreiben wollen was wir essen sollen sondern jetzt auch noch ein Helikopterdad der Meinung ist die Schule verklagen zu müssen weil sie kein veganes Gericht in der Kantine anbietet. Wie dämlich gehts denn noch...?
Und dann kam nur die Frage wie die Foristen das sehen.

Der Spruch mit dem Selbstmordveganer war doch nur n Joke, der aber irgendwie passend zu sein schien, da dies die ultimative Steigerung des Schwachsinns darstellte...
pikant
Beiträge: 49195
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon pikant » Mi 18. Mai 2016, 12:32

firlefanz11 hat geschrieben:(18 May 2016, 13:23)

"Schulen müssen nach Auffassung des Berliner Verwaltungsgerichts kein veganes Mittagessen anbieten. Die 3. Kammer des Gerichts verweigerte dem Vater einer Grundschülerin die Prozesskostenbeihilfe für eine entsprechende Klage gegen ein Berliner Bezirksamt, wie das Gericht mitteilte. "
http://www.n-tv.de/panorama/Muss-Berlin ... 18591.html

Die Grünen sind ja mit ihrem Vorstoß gescheitert einen Zwangs Veggie Day einzuführen, und nun das...
Sollte also in Schulkantinen ein veganes Alternativgericht Pflicht sein?


P.S.: Ich frag mich schon lange wann sich wohl der erste militante Veganer in einer Currywurst Bude oder Mc Doof Filiale in die Luft sprengt... ;) :D


bei den Gruenen ging es aber nicht um vegan, sondern einen freiwilligen Tag ohne Fleisch.
bei dieser Sache geht es um veganes Essen und heute schon bieten fast alle Schulen ein Alternativessen ohne Fleisch an.
bei vegan ist das nicht der Fall, da die Nachfrage oft doch sehr ueberschaubar ist an den Schulen.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Flat » Mi 18. Mai 2016, 12:33

firlefanz11 hat geschrieben:(18 May 2016, 13:32)

Wieso panisch?
Ich beschrieb nur, dass es nicht damit reicht, dass Politiker uns vorschreiben wollen was wir essen sollen sondern jetzt auch noch ein Helikopterdad der Meinung ist die Schule verklagen zu müssen weil sie kein veganes Gericht in der Kantine anbietet. Wie dämlich gehts denn noch...?


Moin,

bist Du jetzt ehrlich überrascht, dass es einen (!) dämlichen Vater gibt, der bei so etwas eine Klage anstrengt? Und damit sofort gescheitert ist.

Und daraus willst Du jetzt ein Problem konstruieren?
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
pikant
Beiträge: 49195
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon pikant » Mi 18. Mai 2016, 12:39

firlefanz11 hat geschrieben:(18 May 2016, 13:32)

Wieso panisch?
Ich beschrieb nur, dass es nicht damit reicht, dass Politiker uns vorschreiben wollen was wir essen sollen sondern jetzt auch noch ein Helikopterdad der Meinung ist die Schule verklagen zu müssen weil sie kein veganes Gericht in der Kantine anbietet. Wie dämlich gehts denn noch...?
Und dann kam nur die Frage wie die Foristen das sehen.

Der Spruch mit dem Selbstmordveganer war doch nur n Joke, der aber irgendwie passend zu sein schien, da dies die ultimative Steigerung des Schwachsinns darstellte...


in diesem Fall hat die Politik mit der Angelegenehit null zu tun, sondern ein Vater ohne Ressourcen wollte klagen und hat das Geld dafuer nicht erhalten - in Deutschland kann man keinen davon abhalten vor Gericht zu ziehen und das koennte dieser Vater auch, aber nicht mit Geld des Staates.
natuerlich kann niemand die Speisekarte nach den Wuenschen eines einzelnen Kindes zusammenstellen - das sollte doch sonnenklar sein

aber wenn ich viele muslimische Kinder in der Schule habe, dann wird auch ein Gericht Halal angeboten - das sollte auch klar sein.
und Bio ist heute als Auswahl in der Schule gang und gaebe und Standard, nicht aber bio vegan.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Flat » Mi 18. Mai 2016, 12:41

Moin,

wobei ich mir bei der Entwicklung, die vegan derzeit nimmt, sowohl was die Zahl der Konsumenten als auch die Auswahl angeht, vorstellen kann, dass es sicher irgendwann auch vegane Speisen an manchen Schulen geben wird.
Zuletzt geändert von Flat am Mi 18. Mai 2016, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4993
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon firlefanz11 » Mi 18. Mai 2016, 12:42

Flat hat geschrieben:(18 May 2016, 13:33)
Und daraus willst Du jetzt ein Problem konstruieren?

Nein, verflucht noch mal! Das war nur die Feststellung dass manche LEute dämlich sind, und die Einleitung zu der Frage wie die hiesigen Leute das sehen. :rolleyes:
Sollte ein veganes/vegetarisches Essen in der Schulkantine PFLICHT sein???
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Mi 18. Mai 2016, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Flat » Mi 18. Mai 2016, 12:44

firlefanz11 hat geschrieben:(18 May 2016, 13:42)

Nein, verflucht noch mal! Das war nur die Einleitung zu der Frage wie die hiesigen Leute das sehen. :rolleyes:
Sollte ein veganes/vegetarisches Essen in der Schulkantine PFLICHT sein???


Moin,

vegetarisch ja, vegan nein.

Gibt inzwischen einfach viele Vegetarier und sicher auch viele, die ab und an gern mal vegetarisch essen, da man sowieso nicht jeden Tag Fleisch essen sollte.

Außerdem löst Vegetarisch auch die halal- und koscher-Frage, da meines Wissens vegetarisch immer beides ist.



PS: Der Verzicht von suggestiven Formulierungen wie 'und nun das' und 'sollte also' würde Deine Themenabsicht klarer machen
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
pikant
Beiträge: 49195
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon pikant » Mi 18. Mai 2016, 12:47

firlefanz11 hat geschrieben:(18 May 2016, 13:42)

Nein, verflucht noch mal! Das war nur die Einleitung zu der Frage wie die hiesigen Leute das sehen. :rolleyes:
Sollte ein veganes/vegetarisches Essen in der Schulkantine PFLICHT sein???


gesunde Ernaehrung sollte an den Schulen Pflicht sein - also nicht immer nur Fleisch, Fritten und Currywurst ppp.
darauf achten auch die Schulen bei der Zusammenstellung der Gerichte mit viel Obst, Gemuese, Salzkartoffeln,Yogurt, Milch, Kaese ppp.
auch Fisch wird gerne gereicht und da nicht nur gebratenen, aber das haengt auch vom Budget der Schule fuer das Essen zusammen.
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon nichtkorrekt » Mi 18. Mai 2016, 14:23

firlefanz11 hat geschrieben:(18 May 2016, 13:23)

"Schulen müssen nach Auffassung des Berliner Verwaltungsgerichts kein veganes Mittagessen anbieten. Die 3. Kammer des Gerichts verweigerte dem Vater einer Grundschülerin die Prozesskostenbeihilfe für eine entsprechende Klage gegen ein Berliner Bezirksamt, wie das Gericht mitteilte. "
http://www.n-tv.de/panorama/Muss-Berlin ... 18591.html

Die Grünen sind ja mit ihrem Vorstoß gescheitert einen Zwangs Veggie Day einzuführen, und nun das...
Sollte also in Schulkantinen ein veganes Alternativgericht Pflicht sein?


P.S.: Ich frag mich schon lange wann sich wohl der erste militante Veganer in einer Currywurst Bude oder Mc Doof Filiale in die Luft sprengt... ;) :D


Vegetarismus kann ich ja noch nachvollziehen, aber Veganertum ist in meinen Augen eine Dekadenzerscheinung einer übersättigten Wohlstandsgesellschaft und selbstgerechter Narzismus. Wenn mich nicht alles täuscht, können Veganer nur mit aufwändigen, industriell hergestellten Nahrungsergänzungsmittel halbwegs gesund leben, das zeigt schon schon wie unnatürlich diese Art der Ernährung ist. Natürlich sollten Schulen auf solche Extravaganzen keine Rücksicht nehmen. Ideal wäre wenn es mindestens zwei Gerichte zur Auswahl gäbe und eines davon vegetarisch, dann könnte man alternativ auch weiterhin Schweinefleisch servieren ohne jemanden vor den Kopf zu stoßen, das vegetarische Gericht wäre idealerweise noch für Allergiker geeignet, wobei es wahrscheinlich so viele unterschiedliche Allergien gibt, dass ein einzelnes Gericht kaum allen Allergikern gerecht würde.
Zuletzt geändert von nichtkorrekt am Mi 18. Mai 2016, 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Flat » Mi 18. Mai 2016, 14:26

nichtkorrekt hat geschrieben:(18 May 2016, 15:23)

Vegetarismus kann ich ja noch nachvollziehen, aber Veganertum ist in meinen Augen eine Dekadenzerscheinung einer übersättigten Wohlstandsgesellschaft und selbstgerechter Narzismus. Wenn mich nicht alles täuscht, können Veganer nur mit aufwändigen, industriell hergestellten Nahrungsergänzungsmittel halbwegs gesund leben, das zeigt schon schon wie unnatürlich diese Art der Ernährung ist.


Moin,

das ist wohl überholt. Zumal man sich heute sehr gut informieren kann, wie man sich richtig und ausgewogen vegan ernährt.

Im Unterschied zu Vegetariern ist vegan aber nicht nur eine Ernährungsweise sondern ein gesamter Lebensstil, der sich z.B. auch in der Art der Kleidung zeigt und überhaupt im V erhalten gegenüber der Umwelt.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon nichtkorrekt » Mi 18. Mai 2016, 14:27

Flat hat geschrieben:(18 May 2016, 15:26)

Moin,

das ist wohl überholt. Zumal man sich heute sehr gut informieren kann, wie man sich richtig und ausgewogen vegan ernährt.

Im Unterschied zu Vegetariern ist vegan aber nicht nur eine Ernährungsweise sondern ein gesamter Lebensstil, der sich z.B. auch in der Art der Kleidung zeigt und überhaupt im V erhalten gegenüber der Umwelt.


Es ist aber nicht gesund auf Milchprodukte zu verzichten, kam erst vor kurzem eine Doku im Fernsehen.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 11381
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria & Upper Austria

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 18. Mai 2016, 14:31

firlefanz11 hat geschrieben:(18 May 2016, 13:23)

"Schulen müssen nach Auffassung des Berliner Verwaltungsgerichts kein veganes Mittagessen anbieten. Die 3. Kammer des Gerichts verweigerte dem Vater einer Grundschülerin die Prozesskostenbeihilfe für eine entsprechende Klage gegen ein Berliner Bezirksamt, wie das Gericht mitteilte. "
http://www.n-tv.de/panorama/Muss-Berlin ... 18591.html

Die Grünen sind ja mit ihrem Vorstoß gescheitert einen Zwangs Veggie Day einzuführen, und nun das...
Sollte also in Schulkantinen ein veganes Alternativgericht Pflicht sein?

.




Ich halte ein vegetarisches Alternativgericht für sinnvoll. Damit hat man einige Probleme vom Tisch. Seien es nun Hindus, Juden, Moslems oder auch die klassischen Vegetarier
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Flat » Mi 18. Mai 2016, 14:33

nichtkorrekt hat geschrieben:(18 May 2016, 15:27)

Es ist aber nicht gesund auf Milchprodukte zu verzichten, kam erst vor kurzem eine Doku im Fernsehen.


Moin,

man muss es durch andere Produkte ausgleichen.

Vegan hat schon was von einer Wissenschaft für sich. Mir wäre das zu kompliziert. Wobei es durch das enorm gewachsene Angebot heute schon deutlich leichter ist.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10523
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Provokateur » Mi 18. Mai 2016, 14:35

Aber ausgeglichen und vegan ist ziemlich teuer. Zudem muss B12 immer supplementiert werden, auch mit anderen Vitaminen kann es knapp werden. Kinder sollten erst ab 16 vegan ernährt werden, sonst drohen schwere Mangelerscheinungen, die bis zu neuronalen Defiziten gehen können.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12376
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: weiß wie Schnee, rot wie Blut
Wohnort: -access denied-

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Milady de Winter » Mi 18. Mai 2016, 14:37

Nein, Schulessen muss nicht vegan sein. Aber dem Schüler kann selbstverständlich von zuhause veganes Essen mitgegeben werden.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Flat » Mi 18. Mai 2016, 14:40

Provokateur hat geschrieben:(18 May 2016, 15:35)

Aber ausgeglichen und vegan ist ziemlich teuer. Zudem muss B12 immer supplementiert werden, auch mit anderen Vitaminen kann es knapp werden. Kinder sollten erst ab 16 vegan ernährt werden, sonst drohen schwere Mangelerscheinungen, die bis zu neuronalen Defiziten gehen können.


Zumindest kann es ziemlich teuer sein. Es fallen ja die ganzen Sonderangebote weg.

Wobei ich den Gedanken dahinter nicht verkehrt finde, mehr auf Herstellung, Tierschutz und Natur zu achten. Ich mache das sicher noch viel zu wenig.

B 12 ist wohl wirklich ein Problem. Muss ich allerdings auch zusätzlich nehmen und ich bin kein Veganer.

Bei Kindern kann man sie aber auch ans vegane heranführen. Es muss ja dort nicht 100 % vegan sein. Ich denke, so werden das viele vegane Eltern auch halten.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 10523
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice
Wohnort: जर्मनी

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Provokateur » Mi 18. Mai 2016, 14:42

Flat hat geschrieben:(18 May 2016, 15:40)
Bei Kindern kann man sie aber auch ans vegane heranführen. Es muss ja dort nicht 100 % vegan sein. Ich denke, so werden das viele vegane Eltern auch halten.


Einige, ja, aber viele "ideologisch korrekte" sind für Argumente blind.
Cynic, n.: A blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.

Ambrose Bierce

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Muss Schulessen vegan sein?

Beitragvon Flat » Mi 18. Mai 2016, 14:48

Provokateur hat geschrieben:(18 May 2016, 15:42)

Einige, ja, aber viele "ideologisch korrekte" sind für Argumente blind.


Moin,

naja, aber Eltern, die ihre Kinder mit Cola, Pommes, Pizza und Miraculi aufziehen, gibt's ja auch.

Ich denke, selbst wenn man die Super-Veganer mit dem Durchschnitt vergleicht, schneiden die bestimmt nicht schlecht ab.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast