Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27068
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon JJazzGold » Di 24. Okt 2017, 07:29

firlefanz11 hat geschrieben:(08 Dec 2016, 16:46)

Oh, weitere Überrauschung... :D


Wie ungesund vegane Kost sein kann, für den Kritiker veganer Kost, zeigt dieser Tage die Reaktion eines Vegan Kochs.

“Der Vegan-Koch Attila Hildmann schreibt, dass er einer kritischen Journalistin gerne Pommes „in die Visage gestopft“ hätte. Dann lädt er sie und ihre Kollegen zum Essen ein – dazu stellt er ein Foto, das ihn mit Schusswaffe zeigt. Was soll das?“

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 60106.html

Es ist zwar nichts Neues, dass Vertreter veganer Ideologie gelegentlich zu verbalen Ausfällen gegen Diejenigen neigen, die sich dieser Ideologie verweigern, die Drohung mit der Schusswaffe ist meines Erachtens neu.

Macht veganes Essen auf die Dauer aggressiv, oder ist das unter die übliche Aggressivität abzubuchen, die jeder Ideologie latent zugrunde liegt?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Merkel_Unser
Beiträge: 847
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Merkel_Unser » Di 24. Okt 2017, 07:59

JJazzGold hat geschrieben:(24 Oct 2017, 08:29)

Wie ungesund vegane Kost sein kann, für den Kritiker veganer Kost, zeigt dieser Tage die Reaktion eines Vegan Kochs.

“Der Vegan-Koch Attila Hildmann schreibt, dass er einer kritischen Journalistin gerne Pommes „in die Visage gestopft“ hätte. Dann lädt er sie und ihre Kollegen zum Essen ein – dazu stellt er ein Foto, das ihn mit Schusswaffe zeigt. Was soll das?“

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 60106.html

Es ist zwar nichts Neues, dass Vertreter veganer Ideologie gelegentlich zu verbalen Ausfällen gegen Diejenigen neigen, die sich dieser Ideologie verweigern, die Drohung mit der Schusswaffe ist meines Erachtens neu.

Macht veganes Essen auf die Dauer aggressiv, oder ist das unter die übliche Aggressivität abzubuchen, die jeder Ideologie latent zugrunde liegt?


Von der Grundaggressivität eines orientalischen Kollegen jetzt auf die Allgemeinheit der Veganer zu schliessen zeigt nur wieder die niedrige Qualität deiner Beiträge. Zumal "vegan" keine Ideologie ist, sondern eine eigentlich notwendige Einstellung von möglichst vielen. Würde jeder auf der Welt soviel Fleisch wie die Europäer fressen, bräuchten wir einen zweiten Planeten. Empörtheit und aggressives Verhalten stelle ich meist eher bei den Fleischfans fest, da sie ja im Grunde wissen auf welch moralisch und ethisch dünnem Eis sie sich mit ihrem Konsum befinden.
pikant
Beiträge: 52684
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon pikant » Di 24. Okt 2017, 08:02

Merkel_Unser hat geschrieben:(24 Oct 2017, 08:59)

Von der Grundaggressivität eines orientalischen Kollegen jetzt auf die Allgemeinheit der Veganer zu schliessen zeigt nur wieder die niedrige Qualität deiner Beiträge. Zumal "vegan" keine Ideologie ist, sondern eine eigentlich notwendige Einstellung von möglichst vielen. Würde jeder auf der Welt soviel Fleisch wie die Europäer fressen, bräuchten wir einen zweiten Planeten. Empörtheit und aggressives Verhalten stelle ich meist eher bei den Fleischfans fest, da sie ja im Grunde wissen auf welch moralisch und ethisch dünnem Eis sie sich mit ihrem Konsum befinden.


ich habe auch meinen Fleischkonsum eingeschraenkt und esse mehr Fisch.
Leider ist der Fisch teurer, aber die Qaulitaet stimmt.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9963
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Keoma » Di 24. Okt 2017, 08:11

Merkel_Unser hat geschrieben:(24 Oct 2017, 08:59)

Von der Grundaggressivität eines orientalischen Kollegen jetzt auf die Allgemeinheit der Veganer zu schliessen zeigt nur wieder die niedrige Qualität deiner Beiträge. Zumal "vegan" keine Ideologie ist, sondern eine eigentlich notwendige Einstellung von möglichst vielen. Würde jeder auf der Welt soviel Fleisch wie die Europäer fressen, bräuchten wir einen zweiten Planeten. Empörtheit und aggressives Verhalten stelle ich meist eher bei den Fleischfans fest, da sie ja im Grunde wissen auf welch moralisch und ethisch dünnem Eis sie sich mit ihrem Konsum befinden.


Nachdem Veganer jeder Statistik Glauben schenken, die nur annähernd die absolute Richtigkeit ihrer Lebensweise außer Streit stellt, ist der Ausdruck Ideologie wohl angebracht.
Die oft damit verbundene Aggressivität der Aussagen rückt sie in die Nähe des Djihadismus.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Merkel_Unser
Beiträge: 847
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Merkel_Unser » Di 24. Okt 2017, 08:26

Keoma hat geschrieben:(24 Oct 2017, 09:11)

Nachdem Veganer jeder Statistik Glauben schenken, die nur annähernd die absolute Richtigkeit ihrer Lebensweise außer Streit stellt, ist der Ausdruck Ideologie wohl angebracht.
Die oft damit verbundene Aggressivität der Aussagen rückt sie in die Nähe des Djihadismus.


Man brauch keine Statistiken um zu wissen, dass die Fleischproduktion Tierquälerei bedeutet und äußerst umweltschädlich ist. Was letztendlich die "gesündere" Lebensweise ist, darüber kann man sich streiten. Alleine die zwei ersten Punkte rechtfertigen jedoch m.M.n. eine vegane bzw. zumindest vegetarische Ernährung.
Merkel_Unser
Beiträge: 847
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Merkel_Unser » Di 24. Okt 2017, 08:29

pikant hat geschrieben:(24 Oct 2017, 09:02)

ich habe auch meinen Fleischkonsum eingeschraenkt und esse mehr Fisch.
Leider ist der Fisch teurer, aber die Qaulitaet stimmt.


Kann sein, aber moralisch sind die Überfischung oder die Aquakulturen nicht viel besser als Massentierhaltung auf dem Land.
pikant
Beiträge: 52684
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon pikant » Di 24. Okt 2017, 08:31

Merkel_Unser hat geschrieben:(24 Oct 2017, 09:29)

Kann sein, aber moralisch sind die Überfischung oder die Aquakulturen nicht viel besser als Massentierhaltung auf dem Land.


dann halt Biofisch!
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Olympus » Di 24. Okt 2017, 08:35

Ob gesund oder ungesund, der Käufer bekommt was er zahlen will. Hat mit Verarsche nichts zu tun, wer ein Kilo Fleisch, bzw. Veganes Fressen haben will, kann nicht erwarten für 1Kg Fressen nur 1,99 zahlen zu brauchen.
Aber der Kunde will es billig und bekommt billig. Ein fairer Deal, sollte jedem Käufer dieses Frasses auch bewusst sein.
Noch besser, werden die Leute damit konfrontiert, hört man "iihhh, pfui, Frechheit". Aber beim nächsten Einkauf landet dieses Produkt dann doch irgendwie im Korb.
pikant
Beiträge: 52684
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon pikant » Di 24. Okt 2017, 08:37

Olympus hat geschrieben:(24 Oct 2017, 09:35)

Ob gesund oder ungesund, der Käufer bekommt was er zahlen will. Hat mit Verarsche nichts zu tun, wer ein Kilo Fleisch, bzw. Veganes Fressen haben will, kann nicht erwarten für 1Kg Fressen nur 1,99 zahlen zu brauchen.
Aber der Kunde will es billig und bekommt billig. Ein fairer Deal, sollte jedem Käufer dieses Frasses auch bewusst sein.
Noch besser, werden die Leute damit konfrontiert, hört man "iihhh, pfui, Frechheit". Aber beim nächsten Einkauf landet dieses Produkt dann doch irgendwie im Korb.


der Preis zieht halt magisch an ;)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9963
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Keoma » Di 24. Okt 2017, 08:38

Merkel_Unser hat geschrieben:(24 Oct 2017, 09:26)

Man brauch keine Statistiken um zu wissen, dass die Fleischproduktion Tierquälerei bedeutet und äußerst umweltschädlich ist. Was letztendlich die "gesündere" Lebensweise ist, darüber kann man sich streiten. Alleine die zwei ersten Punkte rechtfertigen jedoch m.M.n. eine vegane bzw. zumindest vegetarische Ernährung.


Genau.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20484
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon ThorsHamar » Di 24. Okt 2017, 08:40

pikant hat geschrieben:(24 Oct 2017, 09:31)

dann halt Biofisch!


Wenn Der mit Absicht war, ist es der Beste, den Du hier im Forum je gebracht hast .... :thumbup:
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Merkel_Unser
Beiträge: 847
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Merkel_Unser » Di 24. Okt 2017, 08:42

pikant hat geschrieben:(24 Oct 2017, 09:37)

der Preis zieht halt magisch an ;)


Das liegt aber auch daran, dass es außer dem Preis wenig bis keine Transparenz gibt. Da gibt es keine Informationen über Herkunft, Art der Haltung usw. Selbst bei den Eiern wird man durch Begriffe wie "Bodenhaltung" absichtlich irregeleitet. Ist halt das übliche Greenwashing. Da wäre die Politik und insbes. die Grünen gefragt, aber Diesel-Skandal ist ja wichtiger :dead:
pikant
Beiträge: 52684
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon pikant » Di 24. Okt 2017, 08:43

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Oct 2017, 09:40)

Wenn Der mit Absicht war, ist es der Beste, den Du hier im Forum je gebracht hast .... :thumbup:


BIO at the best- Fisch

www.deutschesee.de/produkte/bio-sortiment
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5400
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon firlefanz11 » Di 24. Okt 2017, 12:45

Merkel_Unser hat geschrieben:(24 Oct 2017, 08:59)

Von der Grundaggressivität eines orientalischen Kollegen jetzt auf die Allgemeinheit der Veganer zu schliessen zeigt nur wieder die niedrige Qualität deiner Beiträge.

Nun, zumindest seid ihr grundagressiven Veganer offensichtlich schon zu zweit, wie man der niedrigen Qualität Deines Beitrags entnehmen kann... :thumbup:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5400
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon firlefanz11 » Di 24. Okt 2017, 12:47

Keoma hat geschrieben:(24 Oct 2017, 09:11)

Nachdem Veganer jeder Statistik Glauben schenken, die nur annähernd die absolute Richtigkeit ihrer Lebensweise außer Streit stellt, ist der Ausdruck Ideologie wohl angebracht.
Die oft damit verbundene Aggressivität der Aussagen rückt sie in die Nähe des Djihadismus.

Ich warte noch darauf, dass sich Einer von Denen vor nem Dönerlader oder nem Mäcces in die Luft sprengt... ;) :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3237
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Kritikaster » Di 24. Okt 2017, 12:49

HugoBettauer hat geschrieben:(15 Oct 2016, 19:56)

Was ist ein Sheldon?

Du kennst das Universalgenie Sheldon Cooper nicht? :s
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2215
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 24. Okt 2017, 14:19

Merkel_Unser hat geschrieben:(24 Oct 2017, 08:59)

Von der Grundaggressivität eines orientalischen Kollegen jetzt auf die Allgemeinheit der Veganer zu schliessen zeigt nur wieder die niedrige Qualität deiner Beiträge. Zumal "vegan" keine Ideologie ist, sondern eine eigentlich notwendige Einstellung von möglichst vielen. Würde jeder auf der Welt soviel Fleisch wie die Europäer fressen, bräuchten wir einen zweiten Planeten. Empörtheit und aggressives Verhalten stelle ich meist eher bei den Fleischfans fest, da sie ja im Grunde wissen auf welch moralisch und ethisch dünnem Eis sie sich mit ihrem Konsum befinden.


Das klingt jetzt ziemlich aggresiv. Und ich habe immer wieder die Feststellung gemacht das Veganer ihre Botschaft mit religiösem Eifer nach außen transportieren. Irgendetwas zwingt sie dazu ständig zu betonen das sie Veganer sind. Auch wenn man die Frage gar nicht stellt oder eigentlich über etwas völlig anderes geredet wird.

Fakt ist allerdings das nur der Veganer sich gesund ernährt der sich seine veganen Rezepte mit Zutaten wie Tofu und Kartoffeln zubereitet. Wer auf die zahllosen Industrieprodukte zurückgreift muß sich klar machen das die Industrie nur mit viel Chemie und vielen Weiterverarbeitungsschritten einigermaßen schmackhafte Produkte erzeugt. Diese Produkte findet man im Supermarktregal. Das heißt das auch viele Veganer sich genau da bedienen. Im Supermarkt können sich nämlich nur Produkte halten die sich gut verkaufen.

Spricht man aber einen Veganer an, gibt kaum einer zu diese Produkte zu verwenden. Alle, alle machen es wie der oben erwähnte Attila.............der vor gar nicht so langer Zeit vor einem Burgerladen erwischt wurde. Wir sind halt nur Menschen. Und Fleisch spricht unsere Instinkte an. Veganer machen sich was vor wenn sie behaupten ihr Intellekt würde darüber stehn. Die können sich belügen. Mich nicht.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 13604
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 24. Okt 2017, 14:38

ThorsHamar hat geschrieben:(24 Oct 2017, 09:40)

Wenn Der mit Absicht war, ist es der Beste, den Du hier im Forum je gebracht hast .... :thumbup:


Biowildlachs auf Holzofenbrot :D

„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Merkel_Unser
Beiträge: 847
Registriert: Mi 10. Jun 2015, 20:33

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Merkel_Unser » Di 24. Okt 2017, 14:55

Alter Stubentiger hat geschrieben:(24 Oct 2017, 15:19)

Das klingt jetzt ziemlich aggresiv. Und ich habe immer wieder die Feststellung gemacht das Veganer ihre Botschaft mit religiösem Eifer nach außen transportieren. Irgendetwas zwingt sie dazu ständig zu betonen das sie Veganer sind. Auch wenn man die Frage gar nicht stellt oder eigentlich über etwas völlig anderes geredet wird.

Fakt ist allerdings das nur der Veganer sich gesund ernährt der sich seine veganen Rezepte mit Zutaten wie Tofu und Kartoffeln zubereitet. Wer auf die zahllosen Industrieprodukte zurückgreift muß sich klar machen das die Industrie nur mit viel Chemie und vielen Weiterverarbeitungsschritten einigermaßen schmackhafte Produkte erzeugt. Diese Produkte findet man im Supermarktregal. Das heißt das auch viele Veganer sich genau da bedienen. Im Supermarkt können sich nämlich nur Produkte halten die sich gut verkaufen.

Spricht man aber einen Veganer an, gibt kaum einer zu diese Produkte zu verwenden. Alle, alle machen es wie der oben erwähnte Attila.............der vor gar nicht so langer Zeit vor einem Burgerladen erwischt wurde. Wir sind halt nur Menschen. Und Fleisch spricht unsere Instinkte an. Veganer machen sich was vor wenn sie behaupten ihr Intellekt würde darüber stehn. Die können sich belügen. Mich nicht.


Dann kennst du aber nur seltsame Veganer, denn ich kenne kaum einen Veganer/Vegetarier, der andere ständig über seine Essgewohnheiten aufklären muss. Wie gesagt, viel häufiger müssen viele ihren Fleischkonsum mit wilden Argumenten aggressiv verteidigen, obwohl sie allein moralisch schon klar unterlegen sind. Klar ist, dass auch Veganer sich ungesund ernähren können, aber tendenziell ist es halt eher andersrum. Obst und Gemüse sind i.d.R. eben gesünder als Fleisch und Zuckerjoghurt. Das sage ich, obwohl ich auch selbst ab und an Fleisch esse, einfach weil es eben gut schmeckt. Das gleiche gilt ja auch für Süßigkeiten.
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9963
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Oh Überraschung!: Veganes Schnitzel u. Ä. ungesund

Beitragvon Keoma » Di 24. Okt 2017, 15:01

Merkel_Unser hat geschrieben:(24 Oct 2017, 15:55)

Dann kennst du aber nur seltsame Veganer, denn ich kenne kaum einen Veganer/Vegetarier, der andere ständig über seine Essgewohnheiten aufklären muss. Wie gesagt, viel häufiger müssen viele ihren Fleischkonsum mit wilden Argumenten aggressiv verteidigen, obwohl sie allein moralisch schon klar unterlegen sind. Klar ist, dass auch Veganer sich ungesund ernähren können, aber tendenziell ist es halt eher andersrum. Obst und Gemüse sind i.d.R. eben gesünder als Fleisch und Zuckerjoghurt. Das sage ich, obwohl ich auch selbst ab und an Fleisch esse, einfach weil es eben gut schmeckt. Das gleiche gilt ja auch für Süßigkeiten.


Und genau der Käse mit der moralischen Überlegenheit ist so typisch.
Aber in Zeiten wie diesen kommt man ohne moralische Überlegenheit ja nicht mehr aus.
Ganz egal, bei welchem Thema, die größte Sorge ist die, bin eh' genug moralisch überlegen oder müsste ich noch ein wenig drauflegen?
Und dann das ganze ein wenig halbwissenschaftlich untermauern, dass nix sein kann.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast