Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Excellero
Beiträge: 552
Registriert: So 16. Nov 2014, 12:32
Benutzertitel: Abgehängter AfD Wähler

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Excellero » Di 22. Mär 2016, 06:42

Viel besser als so ein Scheiss wäre es wenn man Antibakterielle Reinigungsmittel verbieten würde, für Privathaushalte. Mit dieser ganzen künstlichen Sterilität überall züchtet man sich nur die Abwehrkräfte weg. Vor allem Kids sollten Bakterien und Keimen ausgesetzt sein (in normalem Mengen) damit sich ihre eigene Abwehr dagegen rüsten kann.
Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen, muß man eigenen haben.
-Immanuel Kant
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon HugoBettauer » Di 22. Mär 2016, 13:11

Auch im Privathaushalt gibt es Fälle, in denen sterilisiert werden sollte.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14453
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon John Galt » Di 22. Mär 2016, 13:34

Vor kurzem hat eine Dame mit Handschuh das Geld kassiert. :rolleyes:
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
Umetarek
Vorstand
Beiträge: 13770
Registriert: Di 3. Jun 2008, 06:24
Benutzertitel: auf dem Weg zur Wüste...
Wohnort: Pfalz

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Umetarek » Di 22. Mär 2016, 13:59

An der Belegtbrötchentheke im Globus haben sie auch so ein Teil, das finde ich in diesem Fall wirklich angemessen, die Mädels waren zwar schon vorher tierisch flott, aber ab und an auch ein wenig überfordert. Jetzt wird ihnen wenigstens das Abkassieren abgenommen.
Mutter des Wahnsinns und Harmoniebeauftragte des Forums, sowie geprüfte Völkermörderin!
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fadamo » Di 22. Mär 2016, 17:37

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(21 Mar 2016, 21:49)

Bei unserem Bäcker haben die Mädels einen Handschuh am Gürtel. Nehmen sie Backwaren, schlüpfen sie in den Handschuh. Kassieren sie, ziehen sie ihn aus.



Es reicht schon,wenn die Mädels einen Schlüpfer tragen. :D
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2816
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Di 22. Mär 2016, 17:43

Quatschki hat geschrieben:(22 Mar 2016, 17:35)

Also wenn ich mir so die kerngesunden Flüchtlinge anschaue, die da direkt aus dem Dreck kommen und dort unterwegs ihre Kinder zur Welt bringen
und unsere verweichlichten Hypochonder daneben sehe, die dann teilweise schon in jungen Jahren über Potenzprobleme und Unfruchtbarkeit jammern
da kann ich mir schon vorstellen, dass bei uns ein paar Dinge grundsätzlich falsch laufen.
Auch der Mensch hat ein Recht auf artgerechte Haltung und dazu behört ein ausgewogenes bakterielles Umfeld mit entsprechender Artenvielfalt!


Stimmt. Was deutsche Kinder nicht heute alles für Allergien und Unverträglichkeiten haben. Gab es früher nicht so gehäuft.

Ich hab früher als Kind oft draußen in der Natur gespielt, bin auf dem Land groß geworden. Haben damals ab und zu wortwörtlich Dreck gefressen. Und?! Keine einzige Allergie.

Kinder müssen in Kontakt mit Bakterien kommen um eine gesunde Abwehr zu bekommen.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 21303
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon jack000 » Di 22. Mär 2016, 17:57

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(22 Mar 2016, 17:43)Kinder müssen in Kontakt mit Bakterien kommen um eine gesunde Abwehr zu bekommen.

Das ist sicherlich richtig aber es sollten keine Bäckereien oder Metzgereien sein wo man sich seinen Bakterienbedarf holt ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2816
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Di 22. Mär 2016, 18:02

jack000 hat geschrieben:(22 Mar 2016, 17:57)

Das ist sicherlich richtig aber es sollten keine Bäckereien oder Metzgereien sein wo man sich seinen Bakterienbedarf holt ...


Nein, dass natürlich nicht. Aber wer hat sich denn schon mal was beim Bäcker oder Metzger eingefangen? Ich nicht, kenne auch keinen.
Wüsste auch nicht, dass viele Metzgereien oder Bäckereien aus Hygienegründen geschlossen wurden.

Alles übertrieben.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fadamo » Di 22. Mär 2016, 18:02

Quatschki hat geschrieben:(22 Mar 2016, 17:59)

Warte mal noch ein paar Jahre, wenn die jetzige Generation Gewerbeaufsichtsbeamter in Rente geht und durch solche mit Migrationshintergrund ersetzt wird...



Dann wird Schweinefleisch zur Mangelware.
Ich könnte damit leben.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3624
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fuerst_48 » Di 22. Mär 2016, 18:12

Die Hygiene-Vorschriften der Schweiz sind mir bekannt. Dort ist es egal, wer die Gewerbeaufsicht führt. Zudem hat auch ein solcher einen Vorgesetzten, OHNE Migrationshintergrund...
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 11381
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria & Upper Austria

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 22. Mär 2016, 18:16

Fuerst_48 hat geschrieben:(22 Mar 2016, 18:12)

Die Hygiene-Vorschriften der Schweiz sind mir bekannt. Dort ist es egal, wer die Gewerbeaufsicht führt. Zudem hat auch ein solcher einen Vorgesetzten, OHNE Migrationshintergrund...


Da wäre ich mir nicht so sicher ... :D
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6076
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Quatschki » Di 22. Mär 2016, 18:18

Fadamo hat geschrieben:(22 Mar 2016, 18:02)

Dann wird Schweinefleisch zur Mangelware.
Ich könnte damit leben.

Ein Leben ohne frischgebackene Schweinsohren ist möglich, aber sinnlos.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3624
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fuerst_48 » Di 22. Mär 2016, 18:23

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Mar 2016, 18:16)

Da wäre ich mir nicht so sicher ... :D

Ganz oben wird die Luft dünn, besonders für Nicht-Schweizer oder solche, die es gern werden möchten.... :cool: :cool:
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2816
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Di 22. Mär 2016, 18:26

Quatschki hat geschrieben:(22 Mar 2016, 18:18)

Ein Leben ohne frischgebackene Schweinsohren ist möglich, aber sinnlos.


Kann man ja umbenennen. "Ohren des Propheten" zum Beispiel. Oder würde man daran Anstoß nehmen?
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3624
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fuerst_48 » Di 22. Mär 2016, 18:26

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(22 Mar 2016, 18:02)

Nein, dass natürlich nicht. Aber wer hat sich denn schon mal was beim Bäcker oder Metzger eingefangen? Ich nicht, kenne auch keinen.
Wüsste auch nicht, dass viele Metzgereien oder Bäckereien aus Hygienegründen geschlossen wurden.

Alles übertrieben.

Alles nicht...
Ich kenne eine nordbadische Metzgerei, hochdekoriert mit Preisen und Urkunden für beste Qualität, usw.
1x gab es einen Fall mit Salmonellen, durch zugekaufte Eier. Der gute Mann stand knapp vor dem Ruin.
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Beiträge: 11381
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Lower Bavaria & Upper Austria

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Di 22. Mär 2016, 18:29

Fuerst_48 hat geschrieben:(22 Mar 2016, 18:23)

Ganz oben wird die Luft dünn, besonders für Nicht-Schweizer oder solche, die es gern werden möchten.... :cool: :cool:


naja ... einen Migrationshintergrund kann man auch als Schweizer haben, z.B. wenn ein Elternteil Deutscher ist oder war :D
„Fremd ist der Fremde nur in der Fremde.“ (Karl Valentin)
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2816
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Di 22. Mär 2016, 18:32

Fuerst_48 hat geschrieben:(22 Mar 2016, 18:26)

Alles nicht...
Ich kenne eine nordbadische Metzgerei, hochdekoriert mit Preisen und Urkunden für beste Qualität, usw.
1x gab es einen Fall mit Salmonellen, durch zugekaufte Eier. Der gute Mann stand knapp vor dem Ruin.


Gut, aber hier kann man wirklich getrost von einem Einzelfall sprechen. Im allgemeinen gibt es solche Probleme kaum.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3624
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fuerst_48 » Di 22. Mär 2016, 18:46

3x schwarzer Kater hat geschrieben:(22 Mar 2016, 18:29)

naja ... einen Migrationshintergrund kann man auch als Schweizer haben, z.B. wenn ein Elternteil Deutscher ist oder war :D

Ja Deutsche(r)...es ist einfach nichts mehr so, wies einmal war... :D
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3624
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fuerst_48 » Di 22. Mär 2016, 18:49

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(22 Mar 2016, 18:32)

Gut, aber hier kann man wirklich getrost von einem Einzelfall sprechen. Im allgemeinen gibt es solche Probleme kaum.

Mag schon sein, nur für den Familienbetrieb war es nahezu existenzbedrohend...
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2816
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Di 22. Mär 2016, 18:52

Fuerst_48 hat geschrieben:(22 Mar 2016, 18:49)

Mag schon sein, nur für den Familienbetrieb war es nahezu existenzbedrohend...


Klar, aber umso mehr achten solche Betriebe ja auch auf Hygiene... schon aus Eigeninteresse.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast