Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2951
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Adlerauge » Di 22. Mär 2016, 22:54

Ich kaufe lieber Vollkornbrot,ob das Brot etwas taugt merkt man am Geschmack.
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Boracay
Beiträge: 3462
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Boracay » Di 22. Mär 2016, 23:57

JFK hat geschrieben:(22 Mar 2016, 22:47)

Weil diese überdurchschnittlich viel minderwertiges Fett enthalten, meint man, das Zeug schmeckt.


Und trotzdem schmeckt es, oftmals deutlich besser als beim kleinen Bäcker (die auch nur mit Backmischungen arbeiten).

Genauso gut schmeckt das Fleisch vom Discounter - kann mir keiner erzählen das er den Unterschied zu irgendeinem Keimbelasteten Hofladen schmeckt.
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Billie Holiday » Mi 23. Mär 2016, 07:05

Boracay hat geschrieben:(22 Mar 2016, 23:57)

Und trotzdem schmeckt es, oftmals deutlich besser als beim kleinen Bäcker (die auch nur mit Backmischungen arbeiten).

Genauso gut schmeckt das Fleisch vom Discounter - kann mir keiner erzählen das er den Unterschied zu irgendeinem Keimbelasteten Hofladen schmeckt.


Das gute Gefühl schmeckt. :cool:
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon HugoBettauer » Mi 23. Mär 2016, 07:07

Boracay hat geschrieben:(22 Mar 2016, 22:45)

Ich finde die Backprodukte aus dem Lidl Top. Besser als bei vielen kleinen Bäckern. Meine Schwiegermutter ist angestellte Bäckermeisterin, der schmecken die Lidl Brote besser als die im eigenen Laden.

Ich kann das Zeug nicht haben. Wenn du mir in einem Blindtest eine Lidl-Schrippe, eine Papierserviette und eine richtige Semmel hintust, würde ich nur die Semmel eindeutig erkennen können. Lidl - da kann man auch gleich das Gift vom Crobag essen. Widerliches Gelumpe.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
HugoBettauer
Beiträge: 22842
Registriert: Mo 16. Jul 2012, 15:43
Benutzertitel: Das blaue Mal
Wohnort: Anti-Anti

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon HugoBettauer » Mi 23. Mär 2016, 07:08

Umetarek hat geschrieben:(22 Mar 2016, 21:29)

Geschnittenes Brot trocknet total schnell aus, außer man macht es in sone Plastiktüte, dann wird es gummiartig :dead:

Essen hilft dagegen! Es wird dann aber nach 12-36 Stunden sehr unappetitlich und sollte dann entsorgt werden.
Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt
ist alles neu
Wenn ein Mensch lange Zeit lebt
ist alles neu und anders als früher.
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4832
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Zunder » Do 24. Mär 2016, 00:22

In München gibt's die Hofpfisterei.
Wenn ich richtiges Brot will, weiß ich wo ich hingehen muß.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3710
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fuerst_48 » Do 24. Mär 2016, 11:47

Zunder hat geschrieben:(24 Mar 2016, 00:22)

In München gibt's die Hofpfisterei.
Wenn ich richtiges Brot will, weiß ich wo ich hingehen muß.

Die Lebensmittelpolizei ist überall aktiv, nur nicht an allen Einsatzorten gleichzeitig!
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23689
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon jack000 » Do 24. Mär 2016, 13:10

[MOD] - Hinweis: Das hier ist nicht die Weinstube!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3710
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fuerst_48 » Do 24. Mär 2016, 14:20

Hygiene wird kontrolliert und einige Unternehmen lassen sich sogar dafür zertifizieren. Aber die 100%ige Sicherheit gibt es auch da nicht, trotz größter Vorsicht und penibler Einhaltung der bestehenden Vorschriften.
Man kann auch übers Ziel hinaus schiessen. Wie im Fall einer Köchin, die angezeigt wurde, weil sie Kochlöffel aus Holz statt aus Plastik verwendete.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10125
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Lomond » Fr 25. Mär 2016, 00:23

Bakterien, die uns nicht töten, machen uns härter.

Wie hat die Menschheit denn bisher überlebt - ohne sterile Handschuhe in Bäckereien?
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23219
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Adam Smith » Fr 25. Mär 2016, 08:37

Lomond hat geschrieben:(25 Mar 2016, 00:23)

Bakterien, die uns nicht töten, machen uns härter.

Wie hat die Menschheit denn bisher überlebt - ohne sterile Handschuhe in Bäckereien?

Die Menschen sind im Mittelalter im Durchschnitt nicht so alt geworden wie Heute.
Benutzeravatar
Gilmoregirl
Beiträge: 475
Registriert: Mo 6. Jan 2014, 21:37

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Gilmoregirl » Fr 25. Mär 2016, 10:09

Adam Smith hat geschrieben:(25 Mar 2016, 08:37)

Die Menschen sind im Mittelalter im Durchschnitt nicht so alt geworden wie Heute.


Allerdings hatten sie weniger Allergien.

Ich las mal in "National Geographik" einen interessanten Artikel über die moderne Gesellschat und ihre Allergien. Ein Satz aus dem Artikel klingt heute noch nach: Würden wir Menschen so wie früher noch mit all dem Vieh in einem Hause leben, würden wir kaum Allergien haben.
Natürlich muss ein gewisses Maß an Hygiene auch heute da sein, denn sonst überkämen uns andere Krankheiten. Aber das sterile Umfeld macht uns kaputt. Lieber schlabbert mein Kind mit dem Hund die gleiche Wurst als dass ich am Hauseingang ne Flasche Sterilium zu hängen habe.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10125
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Lomond » Fr 25. Mär 2016, 11:00

Adam Smith hat geschrieben:(25 Mar 2016, 08:37)

Die Menschen sind im Mittelalter im Durchschnitt nicht so alt geworden wie Heute.


Das lag aber sicher nicht daran, dass die Bäcker damals keine sterilen Handschuhe trugen.
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23219
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Adam Smith » Fr 25. Mär 2016, 11:03

Lomond hat geschrieben:(25 Mar 2016, 11:00)

Das lag aber sicher nicht daran, dass die Bäcker damals keine sterilen Handschuhe trugen.

An der Hygiene lag das schon. Lebensmittel waren früher deutlich teurer, Kühlschränke, luftdichte Verpackungen etc. gab es nicht.
Boracay
Beiträge: 3462
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Boracay » Fr 25. Mär 2016, 12:45

Lomond hat geschrieben:(25 Mar 2016, 11:00)

Das lag aber sicher nicht daran, dass die Bäcker damals keine sterilen Handschuhe trugen.


Hygiene trägt wohl deutlich entscheidender zur heutigen Lebenserwartung bei als der medizinische Fortschritt oder weniger körperliche Arbeit.
Boracay
Beiträge: 3462
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Boracay » Fr 25. Mär 2016, 12:48

HugoBettauer hat geschrieben:(23 Mar 2016, 07:07)

Ich kann das Zeug nicht haben. Wenn du mir in einem Blindtest eine Lidl-Schrippe, eine Papierserviette und eine richtige Semmel hintust, würde ich nur die Semmel eindeutig erkennen können. Lidl - da kann man auch gleich das Gift vom Crobag essen. Widerliches Gelumpe.


Der Verbraucher entscheidet was ihm schmeckt und der geht ganz klar (nicht aus finanziellen Gründen, Semmeln kosten beim Bäcker gleich viel) vermehrt zum Discounter.

Ich selber finde Lidl Brot viel besser als das beim Bäcker, zudem verdienen Lidl Mitarbeiter viel viel mehr als Angestellte kleiner Bäckereien.
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2833
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Letzter-Mohikaner » Fr 25. Mär 2016, 13:31

Boracay hat geschrieben:(25 Mar 2016, 12:48)

Der Verbraucher entscheidet was ihm schmeckt und der geht ganz klar (nicht aus finanziellen Gründen, Semmeln kosten beim Bäcker gleich viel) vermehrt zum Discounter.

Ich selber finde Lidl Brot viel besser als das beim Bäcker, zudem verdienen Lidl Mitarbeiter viel viel mehr als Angestellte kleiner Bäckereien.


Also beim Kaufland kostet ein Brötchen 12 Cents. Beim Bäcker mindestens 30. Und geschmacklich liegen da immer noch Welten dazwischen.

Ich muss Ihnen widersprechen, wir leben immer noch in Zeiten von "Geiz ist geil". Gekauft wird was günstig ist, von der Mehrheit der Menschen.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3710
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 26. Mär 2016, 12:14

Letzter-Mohikaner hat geschrieben:(25 Mar 2016, 13:31)

Also beim Kaufland kostet ein Brötchen 12 Cents. Beim Bäcker mindestens 30. Und geschmacklich liegen da immer noch Welten dazwischen.

Ich muss Ihnen widersprechen, wir leben immer noch in Zeiten von "Geiz ist geil". Gekauft wird was günstig ist, von der Mehrheit der Menschen.

Günstig ist an sich okay, aber die Qualitätsfrage wird da allzugern beiseite geschoben. Leider...
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23219
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Adam Smith » Sa 26. Mär 2016, 12:17

Fuerst_48 hat geschrieben:(26 Mar 2016, 12:14)

Günstig ist an sich okay, aber die Qualitätsfrage wird da allzugern beiseite geschoben. Leider...


Das Mindesthaltbarkeitsdatum soll ja auch bald Geschichte sein. Weil zwar die Qualität leidet, aber das Produkt noch gegessen werden kann.
Benutzeravatar
Fuerst_48
Beiträge: 3710
Registriert: Mi 22. Jan 2014, 20:09
Benutzertitel: Cogito, ergo sum

Re: Hygiene in Bäckereien und Metzgereien

Beitragvon Fuerst_48 » Sa 26. Mär 2016, 12:46

Adam Smith hat geschrieben:(26 Mar 2016, 12:17)

Das Mindesthaltbarkeitsdatum soll ja auch bald Geschichte sein. Weil zwar die Qualität leidet, aber das Produkt noch gegessen werden kann.

Schwer vorstellbar, aber es wurde offenbar mißverstanden.

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste