Politisch korrektes Essen

Moderator: Moderatoren Forum 9

Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12599
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Dark Angel » Di 5. Dez 2017, 16:01

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 15:35)

Der Schreibstil in Großbuchstaben, Fettschrift, Farbwechsel, Unterstrichen, weil man meine unendliche Weisheit nicht anerkennen will, ist mir fremd. :)

Dir ist vor allem eins fremd und das nennt sich Wissen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon think twice » Di 5. Dez 2017, 16:07

Dark Angel hat geschrieben:(05 Dec 2017, 15:56)


Es geht hier eben NICHT nur um "Gelüste".
Müssten die Menschen, die von "moralisch" oder "unmoralisch" faseln, im Zusammenhang mit Fleischverzehr, ausschließlich mit den Nahrungsmitteln auskommen, die regional und saisonal - hier in Mitteleuropa - zur Verfügung stehen, ständen sie ziemlich dämlich da, wollten sie auf Fleisch verzichten.
Sie können die Moralfrage nur deshalb stellen, weil sie auf einen Nahrungsüberfluss - aus Nahrungsimporten - zurück greifen können, die mit Umweltzerstörungen durch Monokultur(en) und Entzug der Lebensgrundlage der Menschen in den Anbaugebieten erkauft werden.
Statt die Frage zu stellen, wie moralisch es ist, Tiere zu schlachten, sollten sie sich lieber fragen, wie moralisch es ist, ihre Luxusprobleme, zulasten der Umwelt und zulasten des Lebensniveaus anderer Menschen zu frönen.

Na, ich kenne einige Menschen, die ausschließlich von Lebensmitteln aus eigenem Anbau leben.
Dein Exkurs über Eckzähne, Schneidezähne, Sechsmeterdaermen...geschenkt. Menschen müssen kein Fleisch essen, um zu ueberleben.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12599
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Dark Angel » Di 5. Dez 2017, 16:10

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 15:55)

Es ist aber nicht naturgemaess und biologisch zwingend notwendig, wie uns die Wissenschaftlerin weiß machen will, indem sie Menschen und Wölfe auf eine Stufe stellt. :rolleyes:

Aber sehr wohl naturgemäß und biologisch zwingend notwendig.
Verzicht auf tierische Nahrung führt auf Dauer zu schweren Mangelerscheinungen/-erkrankungen.
Solchen Mangelerscheinungen und -erkrankungen kann nur durch so genannte (chemische) Nahrungsergänzungsmittel entgegen gewirkt werden.
Kinder dürfen NICHT rein vegetarisch oder gar vegan ernährt werden.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2561
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Misterfritz » Di 5. Dez 2017, 16:11

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 15:55)

Es ist aber nicht naturgemaess und biologisch zwingend notwendig, wie uns die Wissenschaftlerin weiß machen will, indem sie Menschen und Wölfe auf eine Stufe stellt. :rolleyes:
Zwingt Dich jemand, Fleisch zu essen? Nein? Dann ist ja gut.
Es ist auch nicht zwingend notwendig, dass Mensch hier in Europa Schokolade isst oder Kaffee und Tee trinkt. Auf dem Boden könnten Lebensmittel für die Bevölkerung, die dort lebt, angebaut werden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon think twice » Di 5. Dez 2017, 16:23

Misterfritz hat geschrieben:(05 Dec 2017, 16:11)

Zwingt Dich jemand, Fleisch zu essen? Nein? Dann ist ja gut.
Es ist auch nicht zwingend notwendig, dass Mensch hier in Europa Schokolade isst oder Kaffee und Tee trinkt. Auf dem Boden könnten Lebensmittel für die Bevölkerung, die dort lebt, angebaut werden.

Das ist richtig, aber darum geht es grade nicht. Es geht um die Behauptung, dass es biologisch und von der Natur bestimmt ist, dass der Mensch Fleisch konsumiert. Das ist Blödsinn. Der Körper ist in der Lage, Fleisch zu verdauen und zu verwerten, zwingend notwendig ist es nicht. Und da der Mensch weiter entwickelt ist als ein Wolf, muss er nicht zwingend instinktiv einen Hasen reisen, wenn er ihn sieht. Lächerlicher Vergleich. :rolleyes:
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon think twice » Di 5. Dez 2017, 16:24

Dark Angel hat geschrieben:(05 Dec 2017, 16:10)


Kinder dürfen NICHT rein vegetarisch oder gar vegan ernährt werden.

Ach was. Gibt es dazu schon ein Gesetz?
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2561
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Misterfritz » Di 5. Dez 2017, 16:45

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 16:23)

Das ist richtig, aber darum geht es grade nicht. Es geht um die Behauptung, dass es biologisch und von der Natur bestimmt ist, dass der Mensch Fleisch konsumiert. Das ist Blödsinn. Der Körper ist in der Lage, Fleisch zu verdauen und zu verwerten, zwingend notwendig ist es nicht. Und da der Mensch weiter entwickelt ist als ein Wolf, muss er nicht zwingend instinktiv einen Hasen reisen, wenn er ihn sieht. Lächerlicher Vergleich. :rolleyes:
Du hast Recht,
das Hirn ist ja auch dazu ausgelegt, damit Mensch denkt. Man kann aber auch ohne auskommen ....
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11627
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Teeernte » Di 5. Dez 2017, 16:46

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 16:23)

Das ist richtig, aber darum geht es grade nicht. Es geht um die Behauptung, dass es biologisch und von der Natur bestimmt ist, dass der Mensch Fleisch konsumiert. Das ist Blödsinn. Der Körper ist in der Lage, Fleisch zu verdauen und zu verwerten, zwingend notwendig ist es nicht. Und da der Mensch weiter entwickelt ist als ein Wolf, muss er nicht zwingend instinktiv einen Hasen reisen, wenn er ihn sieht. Lächerlicher Vergleich. :rolleyes:


Wer anderen vorschreiben will - was sie essen sollen.....muss damit rechnen.

nun...Fleisch ist LECKER !
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 497
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Di 5. Dez 2017, 16:47

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 16:23)

Das ist richtig, aber darum geht es grade nicht. Es geht um die Behauptung, dass es biologisch und von der Natur bestimmt ist, dass der Mensch Fleisch konsumiert. Das ist Blödsinn. Der Körper ist in der Lage, Fleisch zu verdauen und zu verwerten, zwingend notwendig ist es nicht. Und da der Mensch weiter entwickelt ist als ein Wolf, muss er nicht zwingend instinktiv einen Hasen reisen, wenn er ihn sieht. Lächerlicher Vergleich. :rolleyes:
ich bin ein raubtier *rrrrrroooaaaaaarrrrrr :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11627
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Teeernte » Di 5. Dez 2017, 16:55

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 16:24)

Ach was. Gibt es dazu schon ein Gesetz?


Milch muss aus Eutern kommen - deshalb dürfen Hersteller ihre vegane Produkte in der EU nicht "Pflanzenkäse" oder "Tofubutter" nennen. Das entschied der Europäische Gerichtshof ...Das Gleiche gilt für weiterverarbeitete Produkte wie „Rahm“, „Sahne“, „Butter“, „Käse“ oder „Joghurt“.

Eine Verwechslungsgefahr für Verbraucher könne nicht ausgeschlossen werden..

Für die "Kokosmilch" gibt es eine Ausnahme.

„Da (...) zunehmend vegetarischer und veganer Fleisch- und Wurstersatz mit Begriffen wie Schinken oder Schnitzel“ auf den Markt komme, müsse der Gesetzgeber die Regeln auch hier verschärfen. :D :D :D

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/u ... 34368.html

Wenn man Veggis alles regeln muss ? auch dass....
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12599
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Dark Angel » Di 5. Dez 2017, 16:58

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 16:24)

Ach was. Gibt es dazu schon ein Gesetz?

Es gibt mehrere Gerichtsurteile gegen Veganer, die ihre Kinder im Entwicklungalter vegan ernährt haben, verbunden mit Kindesentzug.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12599
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Dark Angel » Di 5. Dez 2017, 17:01

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 16:07)

Na, ich kenne einige Menschen, die ausschließlich von Lebensmitteln aus eigenem Anbau leben.
Dein Exkurs über Eckzähne, Schneidezähne, Sechsmeterdaermen...geschenkt. Menschen müssen kein Fleisch essen, um zu ueberleben.

Ja natürlich, sind ja auch Fakten und damit gaaanz pfui, Biologie ist sowieso pfui.
Da rühmt sich der Mensch nun seiner (angeblichen) Intelligenz, aber kein Tier ist so dämlich, sich entgegen seiner Natur/Biologie zu ernähren und sich dann auch noch moralisch überlegen zu wähnen.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon think twice » Di 5. Dez 2017, 17:09

Dark Angel hat geschrieben:(05 Dec 2017, 16:58)

Es gibt mehrere Gerichtsurteile gegen Veganer, die ihre Kinder im Entwicklungalter vegan ernährt haben, verbunden mit Kindesentzug.

Gerichtsurteile unterliegen immer gesetzlichen Grundlagen. Gibt es nun ein Gesetz, welches verbietet, Kinder vegetarisch oder vegan zu ernähren?
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12599
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Dark Angel » Di 5. Dez 2017, 17:09

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 16:23)

Das ist richtig, aber darum geht es grade nicht. Es geht um die Behauptung, dass es biologisch und von der Natur bestimmt ist, dass der Mensch Fleisch konsumiert. Das ist Blödsinn. Der Körper ist in der Lage, Fleisch zu verdauen und zu verwerten, zwingend notwendig ist es nicht. Und da der Mensch weiter entwickelt ist als ein Wolf, muss er nicht zwingend instinktiv einen Hasen reisen, wenn er ihn sieht. Lächerlicher Vergleich. :rolleyes:

Doch darum geht es im Endeffekt - es geht um den Konsum von (pflanzlichen) Nahrungsmitteln, die importiert werden müssen, weil sie hier nicht heimisch sind, weil die klimatischen Bedingungen nicht gegeben sind.
Es geht um den Konsum von exotischen Obst und Gemüse - das ganze Jahr über - und es geht um Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, die dieses exotische Obst und Gemüse beinhaltet, einheimisches jedoch nicht.
Es geht darum, dass sich einige moralisch überlegen fühlen, weil ihnen diese Luxusgüter (denn das sind sie) zur Verfügung stehen und ihnen Fleischverzicht ermöglichen.
Sie vergessen dabei allerdings, dass kein pflanzliches Nahrungsmittel - nicht ein einziges - die lebenswichtigen Vitamine des B-Komplexes enthält. Diese Vitamine enthalten nur tierische Nahrungsmittel. Die "moralisch Überlegenen" schaufeln lieber chemische Nahrungsergänzungmittel in sich rein und nennen das dann gesunde Ernährung. :dead: :x
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
Misterfritz
Beiträge: 2561
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Wohnort: badisch sibirien

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Misterfritz » Di 5. Dez 2017, 17:11

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 17:09)

Gerichtsurteile unterliegen immer gesetzlichen Grundlagen. Gibt es nun ein Gesetz, welches verbietet, Kinder vegetarisch oder vegan zu ernähren?
Kindeswohl, da braucht es nicht extra Gesetze für Mangelernährung.
Benutzeravatar
Dark Angel
Moderator
Beiträge: 12599
Registriert: Fr 7. Aug 2009, 07:08
Benutzertitel: From Hell

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Dark Angel » Di 5. Dez 2017, 17:11

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 17:09)

Gerichtsurteile unterliegen immer gesetzlichen Grundlagen. Gibt es nun ein Gesetz, welches verbietet, Kinder vegetarisch oder vegan zu ernähren?

Es gibt Gesetze gegen Vernachlässigung und Körperverletzung. Die Gerichte/Richter haben die (vegane) Ernährung, die zu schweren Entwicklungsstörungen der Kinder geführt hat als schwere Körperverletzung eingestuft.
Gegen die menschliche Dummheit sind selbst die Götter machtlos.

Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon think twice » Di 5. Dez 2017, 17:12

Dark Angel hat geschrieben:(05 Dec 2017, 17:01)

Ja natürlich, sind ja auch Fakten und damit gaaanz pfui, Biologie ist sowieso pfui.
Da rühmt sich der Mensch nun seiner (angeblichen) Intelligenz, aber kein Tier ist so dämlich, sich entgegen seiner Natur/Biologie zu ernähren und sich dann auch noch moralisch überlegen zu wähnen.

Kein Wolf ist so dämlich und verachtet verachtet das Rind, weil es den frisch erlegten Hasen verschmäht.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon think twice » Di 5. Dez 2017, 17:12

Dark Angel hat geschrieben:(05 Dec 2017, 17:11)

Es gibt Gesetze gegen Vernachlässigung und Körperverletzung. Die Gerichte/Richter haben die (vegane) Ernährung, die zu schweren Entwicklungsstörungen der Kinder geführt hat als schwere Körperverletzung eingestuft.

Beleg?
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon think twice » Di 5. Dez 2017, 17:15

Misterfritz hat geschrieben:(05 Dec 2017, 17:11)

Kindeswohl, da braucht es nicht extra Gesetze für Mangelernährung.

Du meinst, der Richter sagt einfach "Kindeswohl" und das Kindlein ist im Heim?
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Teeernte
Beiträge: 11627
Registriert: Do 11. Sep 2014, 17:55

Re: Politisch korrektes Essen

Beitragvon Teeernte » Di 5. Dez 2017, 17:17

think twice hat geschrieben:(05 Dec 2017, 17:09)

Gerichtsurteile unterliegen immer gesetzlichen Grundlagen. Gibt es nun ein Gesetz, welches verbietet, Kinder vegetarisch oder vegan zu ernähren?



Inzwischen warnt sogar der Ernährungsminister der Bundesregierung davor, Kinder vegan zu ernähren. Auch für Jugendliche sei das „auf keinen Fall geeignet“, sagt Christian Schmidt (CSU). Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät in einem Positionspapier dringend ab, der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte ist dagegen....

In dem Streit landet man schnell bei der Weltrettung – oder bei schwerer Kindesvernachlässigung.

Ärzte aus Jena berichteten auf einer Tagung von einem Zweijährigen, der auf ihre Intensivstation gekommen sei mit einer Hirnblutung und Atemnot. Groß- und Kleinhirn waren geschrumpft, das Kind litt an Blutarmut. Es war ein Jahr lang nur gestillt worden, seine Mutter hatte sich in dieser Zeit und der Schwangerschaft vegan ernährt. Später bekam das Kind auch Obst und Mandelmilch.

Es litt an schwerem Vitamin-B12-Mangel. Menschen brauchen diesen Stoff dringend für die Blutbildung, die Teilung ihrer Zellen, die Nerven. Vitamin B12 wird von Bakterien hergestellt, die im Verdauungstrakt von Tieren leben. Es steckt dann vor allem im Fleisch dieser Tiere, in geringeren Mengen in Milch und Eiern, aber nicht in Pflanzen. Babys nehmen es über die Muttermilch auf. Wenn die Mutter es im Körper hat. Menschen können Vitamin B12 eine Weile speichern, aber wer sich lange vegan ernährt, ohne es zusätzlich einzunehmen, verbraucht seine Vorräte.

Kinder- und Jugendärzte raten von veganer Ernährung ab

Die Ärzte in Jena konnten das Leben des Jungen retten. Sein Gehirn bleibt wohl geschädigt. Wie viele solcher Fälle es gibt, kann Mathilde Kersting nicht sagen. Zu viele, sagt sie, weil jeder einzelne vermeidbar wäre. In Deutschland gebe es inzwischen zum Glück sehr wenige Kinder, denen wie dem Jungen in Jena wichtige Nährstoffe fehlen. Es ist einfach geworden, sein Kind gesund zu ernähren. Es sei denn, man ist Veganer. „Es sind die Probleme, die heute leider in reichen Gesellschaften vorkommen“, sagt Kersting.
https://www.welt.de/gesundheit/article1 ... inder.html

Dein Google klemmt ?

enn man sich der Lösung des einen Problems nähert, trifft man auf neue, überraschende Ärgernisse. Es kann zum Beispiel sein, dass Vitamin-B12-Tabletten etwas Laktose enthalten. Der Milchzucker wird zugesetzt, um die Oberfläche der Pillen zu glätten. Milchzucker stammt aus Milch. Und Milch stammt meistens von Kühen.

Das geht so nicht.

Für überzeugte Veganer geht das nicht: Auch für eine Pille sollte kein Tier ausgebeutet werden. Allerdings sind es ausgerechnet überzeugte Veganer, die Vitamin-B12-Tabletten brauchen.

Noch dringender benötigen das Vitamin die Kinder der Veganer, wenn diese Kinder ebenfalls weder Fleisch noch Milchprodukte oder Eier zu sich nehmen oder zu sich nehmen dürfen.
Obs zu kalt, zu warm, zu trocken oder zu nass ist:.... Es immer der >>menschgemachte<< Klimawandel. :D

Zurück zu „90. Essen & Wohnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste