Migranten-Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » So 17. Sep 2017, 22:22

Ja, die Migranten-Basher werden langsam agro, weil ihre Threads nicht mehr rund laufen.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23022
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » So 17. Sep 2017, 22:27

think twice hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:20)

Habe ich geschrieben, dass ich irgendwas nicht verstanden habe?

Hier noch mal in der aktualisierten Version:
jack000 hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:14)Selten so viel Scheiße in nur einem Satz gelesen. Was genau verstehst du jetzt nicht? Sorry aber diese Aussage ist ein Zeugnis über deine totale Mathematiklegasthenie (Weitaus schlimmer als ich gedacht habe)!

Du peilst es absolut nicht wie man auf 4-stellige prozentuale Unterschiede kommt! Möchtest du hier 7.Klasse Prozentrechnung erklärt bekommen?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » So 17. Sep 2017, 22:33

jack000 hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:27)

Hier noch mal in der aktualisierten Version:

Du peilst es absolut nicht wie man auf 4-stellige prozentuale Unterschiede kommt! Möchtest du hier 7.Klasse Prozentrechnung erklärt bekommen?

Danke für das Angebot, aber wenn ich etwas erklärt haben möchte, dann suche ich mir Leute, die etwas von der Materie verstehen.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23022
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » So 17. Sep 2017, 22:37

think twice hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:33)

Danke für das Angebot, aber wenn ich etwas erklärt haben möchte, dann suche ich mir Leute, die etwas von der Materie verstehen.

Ach, das ist gar nicht so kompliziert, du musst dich nur mit jungen Menschen unterhalten:
https://www.klassenarbeiten.de/klassena ... df/155.pdf
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » So 17. Sep 2017, 22:40

jack000 hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:37)

Ach, das ist gar nicht so kompliziert, du musst dich nur mit jungen Menschen unterhalten:
https://www.klassenarbeiten.de/klassena ... df/155.pdf

Ah, daher stammen deine Mathe-Kenntnisse. Cool. :thumbup:
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23022
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » So 17. Sep 2017, 22:45

think twice hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:40)

Ah, daher stammen deine Mathe-Kenntnisse. Cool. :thumbup:

Und woher stammen die deinen?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Pro&Contra » So 17. Sep 2017, 22:48

think twice hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:40)

Ah, daher stammen deine Mathe-Kenntnisse. Cool. :thumbup:


Prozentrechnung ist nicht schwer. Und wenn du die Prozentrechnung nicht rallst, dann spricht das nicht gerade für dich.
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » So 17. Sep 2017, 22:52

Pro&Contra hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:48)

Prozentrechnung ist nicht schwer. Und wenn du die Prozentrechnung nicht rallst, dann spricht das nicht gerade für dich.

Ich bin halt nur zur Grundschule gegangen. Ist bei uns in Anatolien so ueblich. :(
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
Pro&Contra
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 20:47

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Pro&Contra » So 17. Sep 2017, 22:55

think twice hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:52)

Ich bin halt nur zur Grundschule gegangen. Ist bei uns in Anatolien so ueblich. :(


Auch noch rassistischen Stuss reden. :D

Ungebildet und rassistisch. Aber hier erzählen wollen, dass du die SPD wählst. :D
Wenn ich nicht antworte, dann habe ich entweder keine Lust oder deine Argumente sind Unsinn.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23022
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » So 17. Sep 2017, 23:00

think twice hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:52)

Ich bin halt nur zur Grundschule gegangen. Ist bei uns in Anatolien so ueblich. :(

Man kann ja nicht alles können, ich bin Dipl.Wirtsch.Ing aber ich kann weder einen Knopf annähen noch eine Wand tapezieren. Deswegen kritisiere ich die Leute nicht die das können, bzw. stelle deren Aussage in Frage!
=> Wenn du also mit simpler Prozentrechnung völlig überfordert bist, dann stelle doch nicht Aussagen von Personen in Frage die das offensichtlich können ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
schelm
Beiträge: 18484
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon schelm » So 17. Sep 2017, 23:00

Jekyll hat geschrieben:(17 Sep 2017, 11:05)

Haben Sie Nachsicht mit mir. Habe ich Sie richtig verstanden? Sie meinen, man kann die Leute ruhig verrecken lassen und das sei eine moralisch vertretbarere Sache (auf der anderen Seite stehen ja Vergewaltigungen, hin und wieder auch Mord und Totschlag), da die meisten Flüchtlinge aus rein wirtschaftlichen Gründen fliehen würden?

Lesen Sie doch bitte erneut den Vorbeitrag von mir, Sie haben ihn doch vollständig zitiert.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Mo 18. Sep 2017, 05:45

jack000 hat geschrieben:(18 Sep 2017, 00:00)

Man kann ja nicht alles können, ich bin Dipl.Wirtsch.Ing aber ich kann weder einen Knopf annähen noch eine Wand tapezieren. Deswegen kritisiere ich die Leute nicht die das können, bzw. stelle deren Aussage in Frage!
=> Wenn du also mit simpler Prozentrechnung völlig überfordert bist, dann stelle doch nicht Aussagen von Personen in Frage die das offensichtlich können ...

OK, bleiben wir bei Julians Rechnung:

"Wenn, sagen wir: 1% der Bevölkerung 18% der Tatverdächtigen stellt, dann ist das eine 18-fache Überrepräsentation. Im Vergleich zur Restbevölkerung wird das Ganze noch extremer, weil ja nicht nur Zuwanderer überrepräsentiert, sondern der Rest auch unterrepräsentiert ist. Weiter gesteigert wird das Ganze durch einen Vergleich mit deutschen Staatsbürgern, oder, was statistisch leider kaum möglich ist, mit autochthonen Deutschen."

Wir haben also eine 18fache Ueberepraesentation einer Gruppe. (wenn es denn stimmt).
Das Ganze wird noch extremer, weil die anderen unterrepräsentiert sind. Hauen wir deshalb 100 % drauf. Dann sind wir schon bei 180 %. Wenn wir Zuwanderer mit Deutschen vergleichen, steigert sich das Ganze nochmal. Nochmal 80% drauf. Und siehe da, schon sind wir bei erschreckenden 1500 %.
Toll, ich habe es kapiert. :)
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1474
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon watisdatdenn? » Mo 18. Sep 2017, 06:23

jack000 hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:45)
Und woher stammen die deinen?

Sei nicht so gemein zu ihr. Sie ist warscheinlich in Berlin zur Schule gegangen.. Was willst du da erwarten?
Sei lieber froh dass du nicht die Berliner schule "genossen" hast.

think twice hat geschrieben:(18 Sep 2017, 06:45)
Wir haben also eine 18fache Ueberepraesentation einer Gruppe. (wenn es denn stimmt).

Wie würdest du eine 18 fache Überrepräsentation mit Prozenten ausdrücken?
Um wie viel Prozent sind sie also überrepräsentiert?

Kleiner Tipp:
Prozent ist nichts anderes als 1/100. Wenn du irgendwas mit Prozent schreiben magst musst du oft nur mit 100 malmehmen.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13668
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Mo 18. Sep 2017, 06:56

watisdatdenn? hat geschrieben:(18 Sep 2017, 07:23)

Sei nicht so gemein zu ihr. Sie ist warscheinlich in Berlin zur Schule gegangen.. Was willst du da erwarten?
Sei lieber froh dass du nicht die Berliner schule "genossen" hast.



Kleiner Tipp:
Prozent ist nichts anderes als 1/100. Wenn du irgendwas mit Prozent schreiben magst musst du oft nur mit 100 malmehmen.

Ich finde ja die Multiplikationsfaktoren besonders spannend.
Weil die anderen unterrepräsentiert sind und weil man Deutsche und Zuwanderern vergleicht. Diese Art von Prozent Rechnung lernt man wahrscheinlich im Mathe-Erweiterungskurs der AfD. Fachlehrer: Studienrat Bernd Höcke. :)
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
JFK
Beiträge: 7342
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon JFK » Mo 18. Sep 2017, 08:14

think twice hat geschrieben:(18 Sep 2017, 07:56)

Ich finde ja die Multiplikationsfaktoren besonders spannend.
Weil die anderen unterrepräsentiert sind und weil man Deutsche und Zuwanderern vergleicht. Diese Art von Prozent Rechnung lernt man wahrscheinlich im Mathe-Erweiterungskurs der AfD. Fachlehrer: Studienrat Bernd Höcke. :)


Ich glaube mit sowas halten sich echt nur noch verzweifelte Xenophoben auf, die labern dann was von Risikogruppen und Preventionen, was soviel bedeutet wie Generallverdacht und Sippenhaft.
Diese denken warscheinlich ihre Rhetorische Spielchen können sie aus der intellektuellen unterschicht heraus denen da oben aufdrücken, aber Demokraten und Verfassungs Patrioten belächeln das ganze nur.
JFK
Beiträge: 7342
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon JFK » Mo 18. Sep 2017, 08:19

jack000 hat geschrieben:(18 Sep 2017, 00:00)

Man kann ja nicht alles können, ich bin Dipl.Wirtsch.Ing aber ich kann weder einen Knopf annähen noch eine Wand tapezieren.


Du kommst Offensichtlich auch mit Ironie nicht Klar.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22682
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Adam Smith » Mo 18. Sep 2017, 08:30

think twice hat geschrieben:(17 Sep 2017, 23:20)

Habe ich geschrieben, dass ich irgendwas nicht verstanden habe?

Du bist mit der Prozentrechnung nicht einverstanden. Hast aber selber noch keine eigene Lösung präsentiert.
JFK
Beiträge: 7342
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon JFK » Mo 18. Sep 2017, 08:34

Adam Smith hat geschrieben:(18 Sep 2017, 09:30)

Du bist mit der Prozentrechnung nicht einverstanden. Hast aber selber noch keine eigene Lösung präsentiert.


Welche Lösung? Wir haben einen Rechtsstaat und Sippenhaft gehört nicht dazu, zu was anderem führt doch dieses Prozent rechnen nicht.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 22682
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Adam Smith » Mo 18. Sep 2017, 08:40

JFK hat geschrieben:(18 Sep 2017, 09:34)

Welche Lösung? Wir haben einen Rechtsstaat und Sippenhaft gehört nicht dazu, zu was anderem führt doch dieses Prozent rechnen nicht.

Wenn in den USA doppelt so viele Weisse wie Ostasiaten von der Polizei erschossen werden, dann zeigt dieses, dass es hier gesellschaftliche Unterschiede geben muss. Und die gibt es beim Einkommen und der Bildung. Auch in Bezug auf die Arbeitslosigkeit und Verhaftungen. Die Frage ist, ob das egal ist.
JFK
Beiträge: 7342
Registriert: Di 13. Jan 2015, 16:19
Wohnort: München

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon JFK » Mo 18. Sep 2017, 08:48

Adam Smith hat geschrieben:(18 Sep 2017, 09:40)

Wenn in den USA doppelt so viele Weisse wie Ostasiaten von der Polizei erschossen werden, dann zeigt dieses, dass es hier gesellschaftliche Unterschiede geben muss. Und die gibt es beim Einkommen und der Bildung. Auch in Bezug auf die Arbeitslosigkeit und Verhaftungen. Die Frage ist, ob das egal ist.


:dead: :dead: :dead:

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste