Migranten-Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23037
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Okt 2017, 20:26

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:16)

Von einer "Masse" steht nirgends etwas. Das ist wieder deine wahnhafte Auslegung.

Thema 1: Die hälfte der Syrer war auf der Flucht = 10 Mio. Menschen, ca. 500.000 sind in Deutschland, Masse ist dann was?

Thema 2: Ohne Pass:
Erstaunlich: Im Januar kamen 77 Prozent der Flüchtlinge ohne Pass zu uns.

https://www.welt.de/debatte/kolumnen/un ... haben.html
=> Wieso ohne Pass wenn das doch die Eintrittskarte nach Deutschland ist?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13684
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Do 5. Okt 2017, 20:33

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:26)

Thema 1: Die hälfte der Syrer war auf der Flucht = 10 Mio. Menschen, ca. 500.000 sind in Deutschland, Masse ist dann was?

Thema 2: Ohne Pass:

https://www.welt.de/debatte/kolumnen/un ... haben.html
=> Wieso ohne Pass wenn das doch die Eintrittskarte nach Deutschland ist?

Klar, wenn irgendein unbekannter Wolfgang Buescher behauptet, 77% kommen ohne Pass, dann ist das so.
Selten so einen nichtssagenden Artikel gelesen.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23037
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Okt 2017, 20:36

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:33)

Klar, wenn irgendein unbekannter Wolfgang Buescher behauptet, 77% kommen ohne Pass, dann ist das so.
Selten so einen nichtssagenden Artikel gelesen.

Es sind Schätzungen, da es niemand genau weiß. Aber in etwa müsste es hinkommen:
https://www.welt.de/politik/deutschland ... nicht.html
http://www.augsburger-allgemeine.de/pol ... 36332.html
http://www.deutschlandfunk.de/fehlende- ... _id=376866
http://www.focus.de/politik/videos/inne ... 31107.html
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13684
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Do 5. Okt 2017, 20:43


Tolle, serioese Recherche. Ein Sammelsurium aus Zeitungsartikeln, der jüngste 10 Monate alt, der aelteste fast 2 Jahre.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23037
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Okt 2017, 20:44

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:43)

Tolle, serioese Recherche. Ein Sammelsurium aus Zeitungsartikeln, der jüngste 10 Monate alt, der aelteste fast 2 Jahre.

Nun, das schwankt ja auch jeweils natürlich. Aber du bringst jetzt einfach eine Quelle, die besagt das die Masse der Syrer mit Pässen kommt :)
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2276
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Watchful_Eye » Do 5. Okt 2017, 20:51

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:33)

Klar, wenn irgendein unbekannter Wolfgang Buescher behauptet, 77% kommen ohne Pass, dann ist das so.
Selten so einen nichtssagenden Artikel gelesen.

Bevor du so etwas behauptest, kannst du doch einfach selbst mal die Quelle überprüfen. Das ist exemplarisch für genau dieses Echokammerdenken, was in unserer heutigen Zeit auf beiden Seiten existiert. Wenn Rechte oder Linke mit irgendeiner Information konfrontiert werden, die ihnen nicht passt, heißt es immer schnell: "Das kann ja nicht stimmen" bzw "Jemand, der so etwas behauptet muss ja böse Absichten haben und/oder kann nicht ganz dicht sein."

2002 Theodor-Wolff-Preis für seine Reportagen
2003 Kurt-Tucholsky-Preis
2003 Wilhelm-Müller-Preis des Landes Sachsen-Anhalt
2003 Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis für Berlin - Moskau: Eine Reise zu Fuß
2006 Ludwig-Börne-Preis für hervorragende Leistungen in der Sparte Reportagen
https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_B%C3%BCscher_(Journalist)

Hier wird auf das Bundesinneministerium als Quelle verwiesen: https://www.morgenpost.de/politik/inlan ... hland.html
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Nach langer Inaktivität wieder Hilfssheriff in den Foren 31 und 32.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13684
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Do 5. Okt 2017, 20:53

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:44)

Nun, das schwankt ja auch jeweils natürlich. Aber du bringst jetzt einfach eine Quelle, die besagt das die Masse der Syrer mit Pässen kommt :)

Wenn du einmal dein Hirn einschalten und logisch denken würdest, dann würdest du von allein drauf kommen, dass es grade für Syrer ueberhaupt keinen Sinn macht, absichtlich ohne Pass zu kommen. Der Pass ist die Garantie für ihre Anerkennung.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23037
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Okt 2017, 20:56

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:53)

Wenn du einmal dein Hirn einschalten und logisch denken würdest, dann würdest du von allein drauf kommen, dass es grade für Syrer ueberhaupt keinen Sinn macht, absichtlich ohne Pass zu kommen. Der Pass ist die Garantie für ihre Anerkennung.

Genau das habe ich hier schon x-mal geschrieben!!! Wenn aber die Masse der Flüchtlinge ohne Pass kommt, bedeutet das möglicherweise was?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13684
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Do 5. Okt 2017, 20:58

Watchful_Eye hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:51)

Bevor du so etwas behauptest, kannst du doch einfach selbst mal die Quelle überprüfen. Das ist exemplarisch für genau dieses Echokammerdenken, was in unserer heutigen Zeit auf beiden Seiten existiert. Wenn Rechte oder Linke mit irgendeiner Information konfrontiert werden, die ihnen nicht passt, heißt es immer schnell: "Das kann ja nicht stimmen" bzw "Jemand, der so etwas behauptet muss ja böse Absichten haben und/oder kann nicht ganz dicht sein."

2002 Theodor-Wolff-Preis für seine Reportagen
2003 Kurt-Tucholsky-Preis
2003 Wilhelm-Müller-Preis des Landes Sachsen-Anhalt
2003 Johann-Gottfried-Seume-Literaturpreis für Berlin - Moskau: Eine Reise zu Fuß
2006 Ludwig-Börne-Preis für hervorragende Leistungen in der Sparte Reportagen
https://de.wikipedia.org/wiki/Wolfgang_B%C3%BCscher_(Journalist)

Hier wird auf das Bundesinneministerium als Quelle verwiesen: https://www.morgenpost.de/politik/inlan ... hland.html

Naja, wenn er einer zu Fuss von Berlin nach Moskau latscht, dann sollte man ihm schon glauben, dass er mehr weiss, als das BAMF. Die Migrationsbehoerde kann nämlich keine offiziellen Zahlen nennen. Und die Morgenpost ist natürlich die seriöse Quelle schlechthin. Kommt gleich nach der BILD.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23037
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Okt 2017, 20:58

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:58)

Naja, wenn er einer zu Fuss von Berlin nach Moskau latscht,

Sonst hat er nix weiter gemacht in seinem Leben?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13684
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Do 5. Okt 2017, 21:00

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:56)

Genau das habe ich hier schon x-mal geschrieben!!! Wenn aber die Masse der Flüchtlinge ohne Pass kommt, bedeutet das möglicherweise was?

Dass es nicht die Masse ist. Die Masse sind Syrer, die nur nach Vorlage von Originaldokumenten anerkannt werden.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13684
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Do 5. Okt 2017, 21:01

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:58)

Sonst hat er nix weiter gemacht in seinem Leben?

Er hat bestimmt viel gemacht, deshalb ist er trotzdem nicht schlauer als das BAMF.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23037
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Okt 2017, 21:14

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 22:00)

Dass es nicht die Masse ist. Die Masse sind Syrer, die nur nach Vorlage von Originaldokumenten anerkannt werden.

Quelle?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2276
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Watchful_Eye » Do 5. Okt 2017, 21:14

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 21:58)

Naja, wenn er einer zu Fuss von Berlin nach Moskau latscht, dann sollte man ihm schon glauben, dass er mehr weiss, als das BAMF. Die Migrationsbehoerde kann nämlich keine offiziellen Zahlen nennen. Und die Morgenpost ist natürlich die seriöse Quelle schlechthin. Kommt gleich nach der BILD.

Der Autor hat, wie du gesehen hast, schon für zahlreiche andere Zeitungen gearbeitet und weitaus mehr getan, als nur durch Moskau zu latschen. Und die Morgenpost beruft sich auf eine direkt von ihnen gemachte Anfrage vom 21.2. Meinst du, die kämen einfach so ungestraft und ohne Richtigstellung damit durch, eine direkt erhaltene Aussage des Bundesinnenministeriums zu fälschen? 100%ig ausschließen kann man es nicht, aber es ist äußerst unwahrscheinlich.

Mir geht es überhaupt nicht so sehr um diese Tatsache an sich. Ich hab das alles soeben in wenigen Minuten ergooglet. Aber dein Verhalten ist an dieser Stelle nicht wesentlich anders, als wenn Pegida "Lügenpresse!" ruft, nur mit umgekehrtem Vorzeichen. Man kann auch durchaus eine klare Haltung zu einem Thema haben und trotzdem offen für neue Erkenntnisse sein.

Edit:
Eine Sache möchte ich fairerweise noch hinzufügen. Laut Morgenpost lautet die Originalaussage:
Die Morgenpost hat geschrieben:"Ein gewisser Anteil der Migranten verfügt nicht über erforderliche Personaldokumente", sagte eine Sprecherin des Ministeriums. "Im Januar 2016 betraf dies etwa 77 Prozent aller durch die Bundespolizei im Grenzraum festgestellten Migranten."

Hervorhebung durch mich. Ist also wieder mal die Frage, wie man diese höchstwahrscheinlich grundsätzlich richtige Zahl interpretiert.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Nach langer Inaktivität wieder Hilfssheriff in den Foren 31 und 32.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13684
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Do 5. Okt 2017, 21:20

Watchful_Eye hat geschrieben:(05 Oct 2017, 22:14)

Der Autor hat, wie du gesehen hast, schon für zahlreiche andere Zeitungen gearbeitet und weitaus mehr getan, als nur durch Moskau zu latschen. Und die Morgenpost beruft sich auf eine direkt von ihnen gemachte Anfrage vom 21.2. Meinst du, die kämen einfach so ungestraft und ohne Richtigstellung damit durch, eine direkt erhaltene Aussage des Bundesinnenministeriums zu fälschen? 100%ig ausschließen kann man es nicht, aber es ist äußerst unwahrscheinlich.

Mir geht es überhaupt nicht so sehr um diese Tatsache an sich. Ich hab das alles soeben in wenigen Minuten ergooglet. Aber dein Verhalten ist an dieser Stelle nicht wesentlich anders, als wenn Pegida "Lügenpresse!" ruft, nur mit umgekehrtem Vorzeichen. Man kann auch durchaus eine klare Haltung zu einem Thema haben und trotzdem offen für neue Erkenntnisse sein.

Wie oft haben Fachleute oder betroffene Organisationen schon dementiert, wenn sich die Klatsch- und Tratschpresse mal wieder auf sie berufen hat?
Neue Erkenntnisse gewinnen.,..gerne...aber sicher nicht von der Morgenpost und selbsternannten Spezialisten, die zu jedem Thema ihren Quark dazu geben müssen.
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13684
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Fr 6. Okt 2017, 06:40

Die Morgenpost hat geschrieben:
"Ein gewisser Anteil der Migranten verfügt nicht über erforderliche Personaldokumente", sagte eine Sprecherin des Ministeriums. "Im Januar 2016 betraf dies etwa 77 Prozent aller durch die Bundespolizei im Grenzraum festgestellten Migranten."

Ach, du berufst dich auf einen Artikel von Januar 2016 und was Bundespolizisten festgestellt haben wollen? Also aus einer Zeit, als die Bundespolizei völlig den Überblick verloren hatte und die Leute ohne Kontrolle einfach durchgewunken und an die nächste Aufnahmestelle verwiesen hat?
Die Identitätsfeststellung inklusive Passkontrolle hat erst in den Aufnahmestellen stattgefunden. Und auch das ist oft daneben gegangen, weil die Mitarbeiter völlig überfordert waren. Einige Fluechtlinge haben auch behauptet, dass sie keine Papiere haben, weil sie diese nicht abgeben wollten.
Erst bei der Anhörung wurde dann festgestellt, dass Namen, Geburtsdaten, teilweise auch Nationalitäten nicht korrekt waren. Das lag aber nicht an den Flüchtlingen, sondern an den Erstbefragungen, die oft ohne Dolmetscher und im Schnelldurchlauf durchgezogen wurden. Die Vorlage der Ausweisdokumente war spätestens bei der Anhoerung zwingend erforderlich, um über Ablehnung oder Anerkennung entscheiden zu können.
Und all das sage ich dir. Ich habe zwar keine schlauen Bücher geschrieben und bin auch nicht zu Fuss von Berlin nach Moskau gelatscht, aber ich war zur Zeit des Chaos vor Ort in einer Flüchtlingsunterkunft.
Und während die Fluechtlinge von 2015/2016 noch bis zu 20 Monate auf ihre Anhörung warten mussten, ist es seit 2017 so, dass sie in der Regel gleich am nächsten Tag ihre Anhörung haben.
Der Weltenbummler Buescher hätte vielleicht ein bischen sorgfältiger recherchieren sollen. Aber er wollte halt auch mal was sagen....
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19274
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon relativ » Fr 6. Okt 2017, 07:08

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 17:09)

Na dann erklär es noch mal genauer!

Du kannst doch lesen, oder?
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19274
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon relativ » Fr 6. Okt 2017, 07:13

Wutbürger hat geschrieben:(05 Oct 2017, 18:01)

Du willst immer noch abstreiten, dass die Flüchtenden (und nicht vergessen: Ich kann ihre Motivation nachvollzihen!) nach Deutschland kommen, weil es hier die besten Bedingungen gibt?
Es hat einen Grund, warum kein Flüchtender nach Rumänien oder nach Griechenland möchte. Das solltest du als Faktum anerkennen können. Da bilde ich mir gar nichts ein.

Noch mal, ich habe gar nix abgestritten, ist auch leicht nachzulesen.
Es hat immer Gründe warum jemand lieber in einen spezielen Land leben , oder auch Urlaub, machen möchte, es gibt aber eben nicht immer nur ein einzigen Grund, so wie von dir suggeriert.
Darum geht es doch auch gar nicht, sondern darum wie wir es diesen Menschen ermöglichen in ihren Heimatländern, wo die Allermeisten wohl am Liebsten leben würden, zu existieren. Solange dies eben nicht funktioniert, werden Menschen weiterhin ins gelobte Europa strömen und natürlich auch nach Deutschland.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19274
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon relativ » Fr 6. Okt 2017, 07:26

Watchful_Eye hat geschrieben:(05 Oct 2017, 22:14)

Der Autor hat, wie du gesehen hast, schon für zahlreiche andere Zeitungen gearbeitet und weitaus mehr getan, als nur durch Moskau zu latschen. Und die Morgenpost beruft sich auf eine direkt von ihnen gemachte Anfrage vom 21.2. Meinst du, die kämen einfach so ungestraft und ohne Richtigstellung damit durch, eine direkt erhaltene Aussage des Bundesinnenministeriums zu fälschen? 100%ig ausschließen kann man es nicht, aber es ist äußerst unwahrscheinlich.

Mir geht es überhaupt nicht so sehr um diese Tatsache an sich. Ich hab das alles soeben in wenigen Minuten ergooglet. Aber dein Verhalten ist an dieser Stelle nicht wesentlich anders, als wenn Pegida "Lügenpresse!" ruft, nur mit umgekehrtem Vorzeichen. Man kann auch durchaus eine klare Haltung zu einem Thema haben und trotzdem offen für neue Erkenntnisse sein.

Edit:
Eine Sache möchte ich fairerweise noch hinzufügen. Laut Morgenpost lautet die Originalaussage:

Hervorhebung durch mich. Ist also wieder mal die Frage, wie man diese höchstwahrscheinlich grundsätzlich richtige Zahl interpretiert.

Wenn man mal rekapituliert wie die damaligen Vorraussetzungen waren, wird deutlich warum diese Zahlen so hoch waren. Weil natürlich eine Menge andere Menschen sich das damalige Chaos zu nutze machen wollten und natürlich weil sie auf krupellose Schlepper vertraut haben, die ihnen sagten, daß sie ohne Pass leichteren Zugang bekommen. Was temporär natürlich auch genauso war.
Wie hoch die genauen Zahlen waren, kann wahrscheinlich nur schätzen, aber eins ist auch klar, ohne Pass bedeutet ja nicht Automatisch ohne nachweisbare Indentität, aber dies wollten die Kritiker immer suggerieren und damit einen massiven Kontrollverlust des Staates herbeireden.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20272
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon ThorsHamar » Fr 6. Okt 2017, 10:22

Olympus hat geschrieben:(06 Oct 2017, 10:37)

Und jetzt? Einzige Lösung erschießen? Seit doch froh, sonst gäbe es die AfD ja nicht, die halt auch nichts tun kann. Sie braucht Flüchtlinge zum existieren. Blöder Zwiespalt aber auch.
Jedenfalls werden viele integriert, in Zukunft schneller.
In 10 Jahren wird sich keiner mehr dran erinnern.


In 10 Jahren wird sich JEDER daran erinnern, weil JEDER es in JEDEM Stadtbild noch mehr, als das heute der Fall ist, sehen wird, wie die Integration verlaufen ist ...

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast