Migranten-Kriminalität

Moderator: Moderatoren Forum 2

Olympus
Beiträge: 1056
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Olympus » Do 5. Okt 2017, 14:29

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 15:20)

Wie viele Syrer haben denn vor 2015 in Deutschland gelebt? Die paar Leute können nicht so eine Verwandschaft in Syrien gehabt haben.
=> In der Hauptsache ist die Entscheidung danach gefällt worden dorthin zu gehen, wo die dümmsten Doofdeppen wohnen. Das einzige Land auf dem Planeten in dem es Bahnhofsklatscher und Teddybärenwerfer gibt.

Hau nicht dauernd auf Dresden, Bautzen, Freital rum.
Die sind halt so.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23015
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Okt 2017, 14:30

Sie kommen und bringen ihre Regeln mit:
Oben ohne beim Baden

Frau bedrängt: „Könnten sie vergewaltigen müssen“
"Wenn in Österreich eine Frau nicht mehr schwimmen gehen darf ..." Mit diesem Posting sorgt ein Wiener Fotograf derzeit auf Facebook für Aufsehen. Thomas Busek schildert, wie er und eine Freundin im Sommer 2017 beim Baden von sechs vollbärtigen Männern belästigt wurden - nur weil seine Begleiterin oben ohne war. Schlussendlich hätten sie sogar gedroht die Frau zu vergewaltigen, wenn sie sich nicht anziehe.

usek und seine Freundin sonnten sich an einem Waldsee nahe Wien, als sich die sechs Männer näherten. Da es merklich war, dass sie sich an der Freizügigkeit der jungen Frau störten, zog Buseks Begleiterin ihren BH wieder an.

Das dürfte den Männern aber immer noch nicht gereicht haben, denn sie forderten, dass sich die Dame auch ihr T-Shirt wieder überstreife - andernfalls könne es passieren, dass sie sich nicht mehr unter Kontrolle hätten und sie vergewaltigen müssten, schreibt der Fotograf auf Facebook.

Als dann auch noch Beschimpfungen in Richtung der beiden Badenden ausgesprochen wurden, ergriffen diese die Flucht, um sich nicht unnötig einer Gefahr auszusetzen. Beim Gehen versuchten die Männer Busek von der Klippe zu stoßen, wie er in einem Video festhielt.

http://www.krone.at/592003
Das ist zwar ein Fall aus Österreich aber auch Deutschland wird sich verändern :thumbup:
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13660
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Do 5. Okt 2017, 14:33

ThorsHamar hat geschrieben:(05 Oct 2017, 14:08)

Ja, und das ist imho schwer vermittelbar, wenn man bedenkt, dass Asylbewerber eigentlich um Hilfe wegen einer politischen Notlage bitten.
Das kollidiert in meinem Verständnis deutlich mit "Anspruch" !

1. bekommen Asylbewerber erst den vollen Hartz IV-Satz, wenn sie anerkannt sind. Im laufenden Asylverfahren erhalten sie eingeschränkte Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

2. bedeutet Hartz IV Existenzminimum. Es ist sowieso eine Dreistigkeit, diese Minimalleistungen auch noch zu beschränken.

3. sollen sie, weil sie um politisches Asyl bitten, zur Strafe weniger Geld bekommen als Andere?
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Olympus
Beiträge: 1056
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Olympus » Do 5. Okt 2017, 14:34

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 15:30)

Sie kommen und bringen ihre Regeln mit:

http://www.krone.at/592003
Das ist zwar ein Fall aus Österreich aber auch Deutschland wird sich verändern :thumbup:

Und wo ist der seriöse Beleg? Riecht nach Fakenews. Nach Stammtischgeschichte nach nem Kasten Bier.
Da ging einem die Fantasie mal wieder durch.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13660
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Do 5. Okt 2017, 14:34

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 15:30)

Sie kommen und bringen ihre Regeln mit:

http://www.krone.at/592003
Das ist zwar ein Fall aus Österreich aber auch Deutschland wird sich verändern :thumbup:

Kannst auch einen Fall auf Simbabwe verlinken, denn: Auch Deutschland wird sich verändern. :rolleyes:
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 13660
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon think twice » Do 5. Okt 2017, 14:35

Olympus hat geschrieben:(05 Oct 2017, 15:34)

Und wo ist der seriöse Beleg? Riecht nach Fakenews. Nach Stammtischgeschichte nach nem Kasten Bier.
Da ging einem die Fantasie mal wieder durch.

Du liegst ziemlich richtig. Krone ist die oesterreichische BILD. ;)
Wie kann es sein, dass Europa seine Werte verteidigt, in dem es andere Menschen von seinen Werten ausschließt?
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23015
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Okt 2017, 14:48

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 15:35)

Du liegst ziemlich richtig. Krone ist die oesterreichische BILD. ;)

Und wer sind die Typen in dem Video?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9879
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Keoma » Do 5. Okt 2017, 14:51

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 15:35)

Du liegst ziemlich richtig. Krone ist die oesterreichische BILD. ;)


Ja, ja.
Nur dass die Geschichte von Thomas Busek auf Facebook gepostet wurde, stimmen dürfte und die Polizei bereits ermittelt.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Wutbürger
Beiträge: 84
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Wutbürger » Do 5. Okt 2017, 14:52

relativ hat geschrieben:(05 Oct 2017, 14:38)

Vielen Flüchtlingen ist die Familien und Verwandtschaftsnähe mind. genauso wichtig, wenn nicht sogar wichtiger, wie die örtliche Behandlung von Flüchtlingen.



Und die Flüchtlinge, die in den vergangenen zwei Jahren kamen, wollten in die Nähe der Verwandten?
Richtig ist doch, dass erst einmal nach Deutschland geflüchtet wurde (weil- mehr Leistung) und der Nachzug dann, natürlich, auch dahin (in Verwandtschafsnähe) möchte. Du willst mir doch nicht ernsthaft sagen, dass die 1,irgendwas Millionen Flüchtenden alle Verwandtschaft in Deutschland hatten? Also echt...!
Olympus
Beiträge: 1056
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Olympus » Do 5. Okt 2017, 15:02

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 15:35)

Du liegst ziemlich richtig. Krone ist die oesterreichische BILD. ;)

Ja, ist noch schlimmer als Bild. Klingt wie ein billiger Pornodreh. Zudem können Flüchtlinge doch kein Deutsch. Vielleicht wollten sie nur nach dem Weg fragen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23015
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Okt 2017, 15:05

Olympus hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:02)

Ja, ist noch schlimmer als Bild. Klingt wie ein billiger Pornodreh. Zudem können Flüchtlinge doch kein Deutsch. Vielleicht wollten sie nur nach dem Weg fragen.

Ist das hier der Flüchtlings-Kriminalitätsstrang? Allerdings kann man sehen wohin die Reise mit den Flüchtlingen gehen wird.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 9879
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Keoma » Do 5. Okt 2017, 15:07

Olympus hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:02)

Ja, ist noch schlimmer als Bild. Klingt wie ein billiger Pornodreh. Zudem können Flüchtlinge doch kein Deutsch. Vielleicht wollten sie nur nach dem Weg fragen.


Das können sie dann der Polizei erzählen.
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Wutbürger
Beiträge: 84
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Wutbürger » Do 5. Okt 2017, 15:13

Sind die Frauen doch wirklich selbst Schuld.
Kurzer Rock = gleich Gefahr für Leib, Leben und sexueller Selbstbestimmtheit
Ist doch logisch...
äh, sorry, war ironisch gemeint, ist hoffentlich allen klar!

Vielleicht bleibt den Damen nur - falls sie auch weiterhin selbstbestimmt Leben möchten (z.B. kurzer Rock) - der Gang in das nächstgelegene Krav Maga Leistungszentrum
(aber Obacht- Krav Maga = aus Israel = beleidigt die Muslime im Land... oh weh...)
Olympus
Beiträge: 1056
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Olympus » Do 5. Okt 2017, 15:17

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:05)

Ist das hier der Flüchtlings-Kriminalitätsstrang? Allerdings kann man sehen wohin die Reise mit den Flüchtlingen gehen wird.

Geht mit allen so. Egal woher. An etlichen Jugendlichen kann man erkennen wohin ihre Reise geht. Egal woher sie stammen.
Zudem können wir doch nicht die ganze Welt retten. Dann können wir auch nicht jede Einzeltat Weltweit, die noch nichtmal bestätigt, ist hier posten, besonders hier nicht.

"Innenpolitik" ;)

Das man einen Moderator daran erinnern muss.
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1338
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Zinnamon » Do 5. Okt 2017, 15:20

Keoma hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:07)

Das können sie dann der Polizei erzählen.


Mich wundert ja ein bischen, dass der Fotograf nach Nötigung, Tätlichkeit und knipsen der Täter, keinerlei Anlass sah, das der Polizei zu erzählen.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20272
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon ThorsHamar » Do 5. Okt 2017, 15:35

think twice hat geschrieben:(05 Oct 2017, 15:33)

1. bekommen Asylbewerber erst den vollen Hartz IV-Satz, wenn sie anerkannt sind. Im laufenden Asylverfahren erhalten sie eingeschränkte Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz.

2. bedeutet Hartz IV Existenzminimum. Es ist sowieso eine Dreistigkeit, diese Minimalleistungen auch noch zu beschränken.

3. sollen sie, weil sie um politisches Asyl bitten, zur Strafe weniger Geld bekommen als Andere?


1. Als wer "Andere"?
2. Ich habe grösste Schwierigkeiten, eine ehrliche Bitte um Hilfe in einer mir bislang fremden Gemeinschaft mit einem Anspruch auf meine materiellen Vorstellungen zu verbinden ....
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19239
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon relativ » Do 5. Okt 2017, 15:40

jack000 hat geschrieben:(05 Oct 2017, 15:20)

Wie viele Syrer haben denn vor 2015 in Deutschland gelebt? Die paar Leute können nicht so eine Verwandschaft in Syrien gehabt haben.
=> In der Hauptsache ist die Entscheidung danach gefällt worden dorthin zu gehen, wo die dümmsten Doofdeppen wohnen. Das einzige Land auf dem Planeten in dem es Bahnhofsklatscher und Teddybärenwerfer gibt.

Ist es wieder zu schwer für dich, den Kontext worauf ich geantwortet habe zu reflektieren? Kopfschüttel. :s
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 19239
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon relativ » Do 5. Okt 2017, 15:45

Wutbürger hat geschrieben:(05 Oct 2017, 15:52)

Und die Flüchtlinge, die in den vergangenen zwei Jahren kamen, wollten in die Nähe der Verwandten?
Richtig ist doch, dass erst einmal nach Deutschland geflüchtet wurde (weil- mehr Leistung) und der Nachzug dann, natürlich, auch dahin (in Verwandtschafsnähe) möchte. Du willst mir doch nicht ernsthaft sagen, dass die 1,irgendwas Millionen Flüchtenden alle Verwandtschaft in Deutschland hatten? Also echt...!

Ich habe dir nur vermitteln wollen, was den Flüchtlingen ausser menschenwürdige Behandlung ausserdem noch wichtig ist, den Rest bildest du dir einfach nur ein, so wie Jack hier
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23015
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon jack000 » Do 5. Okt 2017, 16:09

relativ hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:40)

Ist es wieder zu schwer für dich, den Kontext worauf ich geantwortet habe zu reflektieren? Kopfschüttel. :s

Na dann erklär es noch mal genauer!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Wutbürger
Beiträge: 84
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 17:28
Wohnort: kleine Stadt in NRW

Re: Migranten-Kriminalität

Beitragvon Wutbürger » Do 5. Okt 2017, 17:01

relativ hat geschrieben:(05 Oct 2017, 16:45)

Ich habe dir nur vermitteln wollen, was den Flüchtlingen ausser menschenwürdige Behandlung ausserdem noch wichtig ist, den Rest bildest du dir einfach nur ein, so wie Jack hier



Du willst immer noch abstreiten, dass die Flüchtenden (und nicht vergessen: Ich kann ihre Motivation nachvollzihen!) nach Deutschland kommen, weil es hier die besten Bedingungen gibt?
Es hat einen Grund, warum kein Flüchtender nach Rumänien oder nach Griechenland möchte. Das solltest du als Faktum anerkennen können. Da bilde ich mir gar nichts ein.

Zurück zu „21. Innere Sicherheit“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste